Christina Jones Zimt und Zauber

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 12 Rezensionen
(12)
(21)
(13)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zimt und Zauber“ von Christina Jones

Ein Schuss Liebe und eine Prise Humor – das Rezept für zauberhafte Lesestunden! Kaffeeklatsch und Butterfahrt scheinen die einzigen 'Abenteuer' zu sein, auf die Mitzi Blessing sich noch freuen kann. Schließlich hat sie keinen Job, keinen Mann, kein Hobby und ist nicht mehr die Jüngste. Aber mit ihren knapp über fünfzig Lenzen zählt Mitzi sich noch lange nicht zum alten Eisen. Und spätestens, als ihr das alte Kochbuch ihrer Großmutter in die Hände fällt, weiß sie, was zu tun ist. Denn die außergewöhnlichen Rezepte versprechen nicht nur köstliche Gerichte. 'Wünsch-Dir-Was-Pie' und 'Verführungs-Pudding' bringen auch mehr Abwechslung in Mitzis Leben, schneller als ihr lieb ist … Wünsche können wahr werden, man muss nur an sie glauben ….

Sollte das Buch witzig sein? Das fand ich nicht.

— aba

Ich bin begeistert - auch wenn ich zu Beginn etwas schwer in die Handlung rein kam. Ein wunderbar frisches, fröhliches und lustiges Buch, dass auch mal eine andere Protagonisten in den Mittelpunkt stellt, als die üblichen lustigen Bücher

— sunjules

Stöbern in Romane

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

Das saphirblaue Zimmer

Drei Frauen, drei Entscheidungen, in Zeiten, wo die Meinung einer Frau nichts galt. Ein grandioser, historischer Liebesroman.

FreydisNeheleniaRainersdottir

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Magical Village Band 1 - Konnte mich leider nicht bezaubern

    Zimt und Zauber

    schafswolke

    "Zimt und Zauber" ist der 1. Band der "Magical Village Reihe" von Christina Jones. Leider konnte mich das Buch nicht so begeistern. Es geht hier um Mitzi Blessing und ihre Töchter Doll und Lu. Nachdem die 55-jährige Mitzi in den Vorruhestand geschickt wurde, entdeckt sie durch ein magisches Kochbuch ihre Liebe zum Kochen. Sie zaubert leckere Gerichte und verzaubert damit die ganze Dorfgemeinschaft und bringt auch die Liebe zurück in ihre Familie. Die Idee zu dem Buch finde ich ganz nett, aber es konnte mich nicht packen oder irgendwie berühren. Manche Stellen im Buch waren mir zu langatmig und obwohl ich mir die Bücher oft gerne länger wünsche, hätte es hier gerne kürzer sein können. Die Geschichte plätschert vor sich hin, es passiert nicht viel. Die Figuren sind alle nett, ohne Ecken und Kanten. Für mich war das alles zu blass. Den Humor konnte ich nicht finden und ich wurde auch nicht be- oder verzaubert. Es ist ein Buch das man lesen kann, aber für mich war es das dann auch. Ich komme hier nur auf 2,5 Sterne.

    Mehr
    • 2

    danielamariaursula

    01. April 2016 um 20:54
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Zuviel Happy

    Zimt und Zauber

    CoffeeToGo

    18. December 2015 um 08:25

    Mitzi ist knapp über 50, als sie in Frührente geschickt wird. Das und die Tatsache, dass sie von nun an keine regelmäßige Beschäftigung mehr hat und so alleine zu Hause rumsitzt, nagt an ihrem Selbstwertgefühl. Doch als sie den Dachboden aufräumt, entdeckt sie ein altes Kochbuch ihrer Großmutter. Seltsame Gerichte wie z. B. "Wünsch-dir-was-Auflauf" stehen in diesem Buch und werden von Mitzi nun sofort ausprobiert. Und ab da nimmt ihr Leben eine drastische, aber schöne Wendung. Ich habe mir das Buch auf Grund des Klappentextes geholt und eine Menge Liebe mit viel Zauberei erwartet. Das bekam ich dann zwar auch, aber anders als erwartet. Die Geschichte ist schön geschrieben und die Charaktere sind allesamt sehr sympatisch. Der Inhalt des Buches ist jedoch sehr langweilig. Es entsteht keine Spannung, da man sehr schnell weiß, wer mit wem am Ende zusammenkommen wird, was dann nur eine Frage der Zeit war. Von Anfang bis Ende ist alles happy, happy, happy, da absolut nichts trauriges oder entäuschendes geschieht. Dazu muss ich sagen, dass mir das Ende trotzdem sehr gut gefallen hat, da es eben ein typisches Ende für Liebesromane und wirklich gut gelungen ist. Es ist nichts besonderes, aber schlecht ist es auch nicht, es ist ein Buch für Leute, die gerne Geschichten lesen, bei denen man nicht viel nachdenken muss (nicht negativ gemeint). Es ist ein Buch, welches man stur runterlesen kann, ohne dass man sich viele Gedanken um die Geschichte machen muss, da sie einem praktisch "in den Kopf gelegt" wird. Die Idee ist wirklich klasse, aber die Umsetzung ist verbesserungswürdig! Ich empfehle es nur Leuten, die diese Art von Büchern mögen, in denen von Anfang an alles klar ist und denen es nur um eine "Alles-ist-und-bleibt-gut"-Geschichte geht. Und es ist meiner Meinung absolut nichts für Ahern Fans.

    Mehr
  • Mich hat es verzaubert

    Zimt und Zauber

    Karin69

    08. April 2014 um 09:46

    Mich hat dieses Buch verzaubert. Es liest sich schnell und ich fand es auch nicht kitschig. Die belustigende Art des Geschriebenen hat mir bis zum Ende ein (bezauberndes) Lächeln ins Gesicht gebracht. Ich werde auch weitere Bücher von Christina Jones lesen. Es ist ein Buch zum Verschenken an liebe Freundinnen.

  • Ein magisches Kochbuch

    Zimt und Zauber

    carpe

    28. February 2014 um 18:14

    Klappentext: Kaffeeklatsch und Butterfahrt scheinen die einzigen »Abenteuer« zu sein, auf die Mitzi Blessing sich noch freuen kann. Schließlich hat sie keinen Job, keinen Mann, kein Hobby und ist nicht mehr die Jüngste. Aber mit ihren knapp über fünfzig Lenzen zählt Mitzi sich noch lange nicht zum alten Eisen. Und spätestens, als ihr das alte Kochbuch ihrer Großmutter in die Hände fällt, weiß sie, was zu tun ist. Denn die außergewöhnlichen Rezepte versprechen nicht nur köstliche Gerichte. »Wünsch-Dir-Was-Pie« und »Verführungs-Pudding« bringen auch mehr Abwechslung in Mitzis Leben, schneller als ihr lieb ist. Da ich gern mal abwechsel in den Genres, war halt mal wieder "leichte Kost" an der Reihe. Dieses Buch kann man getrost in dieses Gebiet stecken. Leicht zu lesen, flüssig geschrieben. Es versprüht auch einen gewissen Charme und Witz. Aber so richtig begeistern konnte es mich dennoch nicht. Ich fand es zeitweise etwas zu überzogen und nicht mehr nur witzig, sondern eher schon etwas zu albern. Daher konnte ich mich auch kaum in die Protagonisten hineinversetzen. So wie sie würde sich kein "normaler" Mensch diesen Alters verhalten. Wirklich witzig bzw. schrullig und absolut vorstellbar fand ich die Schwestern Lob und Lav. Über sie habe ich das eine oder andere Mal herzhaft gelacht. Aber um da zu wissen warum, müsst ihr das Buch lesen. Fazit: Leichte Kost für Zwischendurch, ohne viel Anspruch. Man bzw. Frau ist versucht, das eine oder andere aufgeführte Rezept nachzukochen und die Wirkung zu testen (ich hab es nich getan *gg*).

    Mehr
  • In der Kürze liegt die Würze

    Zimt und Zauber

    Becky_Bloomwood

    01. May 2013 um 18:30

    "In der Kürze liegt die Würze" war mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet hatte. Zu Beginn war ich sicher, dass das Buch großartig wird. Die Geschichte um Mitzi, das alte (Zauber-)Kochbuch ihrer Großmutter, ihre beiden Töchter und ein Dorf voll schräger Menschen fing spritzig an, die Leselust war sofort da. Mir gefiel die Idee mit den Wünsch-Dir-Was-Gerichten. Witzig waren auch die Dorfbewohner, die immer einen fiesen Spruch auf Lager hatten. Doch nach einiger Zeit nahm das flotte Anfangstempo ab und im Nachhinein muss ich sagen, dass "Zimt und Zauber" einfach viel zu lang geraten ist. Das ganze um 100 Seiten gekürzt und das Buch hätte einen besonderen Charme gehabt. Besonders negativ fielen die teilweise unnötigen Dialoge auf. Hier wäre weniger wirklich mehr gewesen. Schade drum. Ob ich in die Folgebücher rein lese, weiß ich noch nicht....

    Mehr
  • Rezension zu "Zimt und Zauber" von Christina Jones

    Zimt und Zauber

    Guaggi

    17. November 2012 um 13:00

    Mitzi Blessing, über fünfzig, geschieden, zweifache Mutter und seit kurzem in Rente weiß mit ihrer neuen Freizeit nichts anzufangen. Soll das wirklich alles sein? Doch als ihr beim aufräumen des Dachbodens das Kochbuch ihrer Großmutter in die Hände fällt wird es ganz schön abwechslungsreich in Mitzie´s Leben. Ein romantisch gestaltetes Cover und eine Geschichte die nicht nur magisch klingt sondern einen auch verzaubert. Ich konnte mich dem Charme von Mitzi und ihren zauberhaften Rezepten einfach nicht entziehen und habe jede Minute beim lesen dieses Buches genossen.

    Mehr
  • Rezension zu "Zimt und Zauber" von Christina Jones

    Zimt und Zauber

    aba

    16. June 2011 um 17:50

    Gute Idee, super schlecht umgesetzt Leider bin ich einer anderen Meinung als meine Vorrednerinnen.... Dieses Buch hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich fand es weder witzig, noch magisch... Ich habe das Buch gekauft, weil das Cover und der Klappentext sehr viel versprochen haben. Nach wenigen Seiten wollte ich aufhören zu lesen, aber ich habe ein Problem: Ich muss jedes Buch zu Ende lesen, das ich angefangen habe! Ich habe mich gequält! Als ich an Seite 410 angekommen bin, war ich erleichtert. Schade, ich habe etwas ganz Anderes erwartet: Essen und Magie... gar keine schlechte Kombination. Ich habe "Bittersüße Schokolade" von Laura Esquivel (zum Glück in der Originalsprache: Spanisch "Como agua para chocolate") gelesen und ich habe bei dem Buch von Christina Jones etwas Ähnliches erwartet. Eigentlich keine schlechte Idee: Das "magische " Essen hat eine unerwartete Wirkung auf die Tischgäste. Anders als bei Laura Esquivel ist die Sprache bei Christina Jones überhaupt nicht anspruchvoll, auch nicht witzig. Die "lustigen" Szenen sind überspitzt und künstlich..... Auch beim Lesen der Rezepte, die im Buch geliefert sind, bekommt man absolut kein Appetit... ich fand sie weder lecker noch machbar. Gute Idee, super schlecht umgesetzt.

    Mehr
  • Rezension zu "Zimt und Zauber" von Christina Jones

    Zimt und Zauber

    Mika2003

    28. February 2011 um 13:10

    Ein niedlicher Roman, der mit seiner ganzen Athmosphäre gut in die Weihnachtszeit passt. Mitzi, in den besten Jahren, verliert ihren Job. Sie wird gegen einen jüngeren ausgetauscht. Aber: sie steckt nicht den Kopf in den Sand, sondern kämpft. Für sich, für andere fitte fünfziger und gegen das abgeschoben werden. Es gelingt ihr phantastisch – sie krempelt nicht nur ihr Leben um, sondern auch das ihrer beiden Töchter. Das alle Wünsche in Erfüllung gehen und sie sogar noch mal die große Liebe findet ist natürlich ein wunderbarer Nebeneffekt.

    Mehr
  • Rezension zu "Zimt und Zauber" von Christina Jones

    Zimt und Zauber

    Marina10

    09. February 2011 um 19:03

    Zum Inhalt: Ein Schuss Liebe und eine Prise Humor - das Rezept für zauberhafte Lesestunden!Kaffeeklatsch und Butterfahrt scheinen die einzigen 'Abenteuer' zu sein, auf die Mitzi Blessing sich noch freuen kann. Schließlich hat sie keinen Job, keinen Mann, kein Hobby und ist nicht mehr die Jüngste. Aber mit ihren knapp über fünfzig Lenzen zählt Mitzi sich noch lange nicht zum alten Eisen. Und spätestens, als ihr das alte Kochbuch ihrer Großmutter in die Hände fällt, weiß sie, was zu tun ist. Denn die außergewöhnlichen Rezepte versprechen nicht nur köstliche Gerichte. 'Wünsch-Dir-Was-Pie' und 'Verführungs-Pudding' bringen auch mehr Abwechslung in Mitzis Leben, schneller als ihr lieb ist ...Wünsche können wahr werden, man muss nur an sie glauben .... Meine Meinung: Man weiß ja, was einen erwartet, wenn man bereits ein werk der Autorin gelesen hat. Magie, Romantik, Humor und wirklich unglaubliche Szenen. Und wenn man das erwartet, wird man auch in diesem Buch nicht enttäuscht. Roman erzählt die Geschichte der Familie Blessing. Die da wären: Mitzi Blessing, geschieden und unfreiwillig in Frühruhestand geschickt. Tochter Doll (Dolores) schrecklich normal mit einem genauso normalen Liebesleben. Und Tochter Lulu (Tallulah) tätig in einem Seconhgand-Shop, im Tierschutz aktiv und hoffnungslos chaotisch. Das Buch ist Stil her wieder wunderbar. Man fiebert den Geschichten aus Hazy Hassoks geradezu entgegen. Und irgendwie habe ich extrem Lust bekommen, die im Buch aufgeführten Rezepte tatsächlich auch mal nachzukochen!!! Mein Fazit: Auch wenn mir die bisherigen Bücher der Autorin besser gefallen haben, hat sich das Lesen auf jeden Fall gelohnt. Ich vergebe solide 4 Sterne für ein wirklich tolles Lesevergnügen!

    Mehr
  • Rezension zu "Zimt und Zauber" von Christina Jones

    Zimt und Zauber

    Donata

    13. November 2010 um 18:38

    Eine wirklich nette Geschichte zum Träumen. Passend zur Zeit zwischen Halloween und Weihnachten! Nicht nur geeignet für "ältere" Leserinnen. Anfangs dachte ich, der Roman ist wirklich nur für Frauen um die 50, aber so ist es nicht! Schließlich hat Mitzi auch noch Töchter, die eher in meinem Alter sind und natürlich auch ein paar Probleme mit der Liebe haben. Was einige Kräuter in der richtigen Mischung alles anrichten können, erfährt man hier im ersten Teil einer Serie, die sehr empfehlenswert ist für alle, die mal was leichtes, romantisches lesen wollen! Teil 1 der Serie von Christina Jones: Zimt und Zauber - original: Hubble Bubble Sonne, Mond und Liebeszauber - original: Seeing stars Sommernachtszauber - original: Love potions Sternenzauber - original: Heaven sent Aszendent zauberhaft - original: Happy birthday

    Mehr
  • Rezension zu "Zimt und Zauber" von Christina Jones

    Zimt und Zauber

    Buechersuechtig

    05. November 2010 um 10:40

    "Zimt und Zauber" ist der 1. Teil der "Magical Village"-Reihe. Die Idee finde ich ganz nett und die Umsetzung ist Christine Jones gut (wenn auch nicht perfekt) gelungen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Mitzi und ihren Töchtern, die alle auf der Suche nach der wahren Liebe sind. Protagonistin Mitzi fühlt sich mit Mitte Fünfzig nicht zum alten Eisen gehörend. Schließlich hat sich die Singlefrau figürlich gut gehalten, hat einen flotten Haarschnitt und Kleidungsstil sowie moderne Ansichten. Doch als der sexy Zahnarzt Joel in ihr Leben tritt, kann sie gar nicht glauben, dass sich der 41-jährige für sie interessiert. Wird Mitzi´s Wunsch nach Veränderung und Liebe in Erfüllung gehen? Ihre ältere Tochter Doll ist Zahnarzthelferin und lebt mit ihrem Freund, dem Briefträger Brett, schon seit Jahren zusammen. Inzwischen ist der Alltagstrott eingekehrt und Doll wünscht sich etwas mehr Romantik und Spontaneität von Brett und ihrem Leben. Die jüngere, alternativ angehauchte Tochter Lulu betätigt sich als leidenschaftliche Tierschützerin und jobbt in einem Second Hand-Laden. Sie wünscht sich einen Traummann a´la Johnny Depp und ist erstaunt, als der attraktive Shay (er könnte als Depp-Double durchgehen) in das Haus ihrer alten Nachbarinnen einzieht. Die Charaktere sind liebenswerte Menschen mit ihren ganz persönlichen Vorlieben und Macken, die einfach nur sympathisch sindAnfangs plätschert die Geschichte etwas dahin, bis alle Figuren richtig eingeführt sind und uns mit Mitzi´s Leben vertraut macht. Mitzi gibt nie auf und findet immer den für sie richtigen Weg. Lacher und witzige Szenen sind hier garantiert. Doch z.B. "Zauberküsse" von Jana Voosen gefällt mir noch besser - denn der Geschichte fehlt das gewisse "Etwas". Der Schreibstil ist großteils flüssig zu lesen und locker-leicht. Das Richtige für Zwischendurch - zum Entspannnen, Lachen & Genießen! Zwischendurch gibt es viele erheiternde Szenen aus dem Dorfleben, welche den englischen Humor wiederspiegeln. Manchmal ist die Handlung allerdings schon überzogen, klischeehaft und konnte mich nicht ganz überzeugen. Eine große Bedeutung in dem Roman hat das Landfrauen-Kochbuch der Großmutter und eine ordentliche Prise Magie. Doch ist hier Zauberei am Werk oder doch nur die Kraft der Gedanken? Probiert einfach die Rezepte der z.B. "Süßen Sternschnuppen" oder "Schäumenden Träume" aus. FAZIT: Christina Jones ist mit "Zimt und Zauber" ein witziger Roman zum Motto "Wünsch dir was" gelungen. Für diesen zauberhaften Serien-Auftakt vergebe ich 4 (von 5) STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Zimt und Zauber" von Christina Jones

    Zimt und Zauber

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. April 2010 um 17:42

    Ich habe gestern "Zimt und Zauber" von Christina Jones ausgelesen und ich muss sagen, das Buch ist ne Wucht. Es strotzt nur so von Lebendigkeit und Fröhlichkeit. Ganz genauso, wie ich Jones in Erinnerung hatte - wenn nicht noch besser. Jones hat einen wunderbar leicht fröhlichen Erzählstil und wenn sie auch zum Unrealistischen tendiert, ist es doch gerade das, was den Zauber der Bücher ausmacht. Besonders gefreut hat mich das angeschnittene immernoch Tabuthema: Die Hauptprotagonistin bekommt einen jüngeren und gutaussehenden Mann. Yay. Das Buch erhält das Prädikat "ZAUBERHAFT!" mit dem Zusatzvermerk: "Doch schnellstmöglich mehr solche Romane zu liefern."

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks