Beautiful Stranger

von Christina Lauren 
4,3 Sterne bei183 Bewertungen
Beautiful Stranger
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (149):
Maniches avatar

Etwas mehr Gefühl und zack: um Längen besser als Band 1. Die Stimmung passt! Auch die dazugehörige Kurzgeschichte ist sehr unterhaltsam :-)

Kritisch (5):
Yolandes avatar

Sehr dünne Story

Alle 183 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Beautiful Stranger"

Ein charmanter britischer Playboy. Eine hemmungslose Frau. Eine geheime Affäre ...
Sara Dillon hat von Männern erst mal genug, als sie spontan für einen Neuanfang nach New York zieht. Bis ihr gleich am ersten Abend in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder begegnet. Aber was spricht eigentlich gegen ein bisschen Spaß? Einen One-Night-Stand sieht man ja nicht wieder ...
Max Stella genießt sein Junggesellenleben in vollen Zügen. Bis er Sara trifft. Zum ersten Mal will er mehr als nur eine unverbindliche Affäre. Doch so sehr Sara offensichtlich der tabulose Sex mit ihm gefällt, so sehr scheint sie zu fürchten, dass er ihr privat zu nahe kommen könnte. Die beiden beginnen ein erregendes Spiel um Nähe und Distanz, um Lust - und Gefahr!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956491092
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum:10.12.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne89
  • 4 Sterne60
  • 3 Sterne29
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    kleinerFeiglings avatar
    kleinerFeiglingvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: kurze brisante Geschichte über tabulosen, hemmungslosen Sex mit sehr viel Intimität und einer aufkeimenden Liebe. Besser als Teil 1.
    besser als Teil 1

    Sara Dillon zieht es für einen Neuanfang nach New York. Gleich am ersten Abend begegnet ihr in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder.  Da nichts gegen ein One-Night-Stand spricht, lassen sich beide darauf ein, ohne den Namen des Anderen zu kennen. Sara ist das sehr recht, denn sie kommt gerade aus einer schrecklichen Beziehung und hat im Moment kein Interesse an etwas Ernsthaftem. Doch Max will diese hemmungslose Frau unbedingt wiedersehen. Durch einen Zufall begegnen sich die beiden dann schließlich wieder und sie beginnen eine tabulose, unverbindliche, heiße Affäre, die in vielerlei verschiedenen Kulissen ausgelebt wird, da Sara diesen Nervenkitzel liebt.

     

    Da mir der erste Teil dieser Serie nicht besonders gefallen hat, hat es eine ganze Weile gedauert, bis ich mich getraut habe, den nächsten zu lesen.  Schade, dass ich so lange gewartet habe, denn dieser Band konnte mich total überzeugen.

     

    Im ersten Band mochten sich die Protagonisten nicht einmal, was mich sehr gestört hat. Es gab zwar viele Sexszenen, welche aber sehr hart und ohne jegliche Zuneigung waren. Dieser Teil zeigt von Intimität und Leidenschaft und hat sehr viele schöne, prickelnde und spannende Szenen in Petto . Auch dass sich die Liebe zwischen beiden langsam entwickelt und dass Max als erster merkte, was er empfindet, fand ich schön. Max Gedankengänge waren oft sehr aufschlussreich und oftmals auch lustig. Möchte ganz kurz die für mich besten Gedanken von Max zitieren:

     

    >>Ich starrte auf mein Handy und wünschte mir zum tausendsten Mal, ich hätte auch nur ein  einziges Bild von ihren Augen gemacht, während wir uns liebten …

    Scheiße.

    Sex hatten, heißt das. Während wir Sex hatten.<<

     

    Manchmal hat man einfach Lust ein Buch zu lesen, bei dem es ohne viel Drama zur Sache geht. Und das ist hier definitiv der Fall. Christina Lauren fackelt nicht lange… Dieses Buch war überaus spannend, da es in sehr vielen verschiedenen Orten spielte und es dadurch richtig aufregende Szenen gab. Der Schluss war zwar irgendwie komisch inszeniert, da er mir irgendwie zu schnell und unlogisch vorkam aber trotzdem fand ich das Buch sehr schön.

     

    Eine gute Fortsetzung.:)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    fraeulein_lovingbookss avatar
    fraeulein_lovingbooksvor einem Jahr
    Beautiful Stranger

    Inhalt

    Ein charmanter britischer Playboy. Eine hemmungslose Frau. Eine geheime Affäre …
    Sara Dillon hat von Männern erst mal genug, als sie spontan für einen Neuanfang nach New York zieht. Bis ihr gleich am ersten Abend in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder begegnet. Aber was spricht eigentlich gegen ein bisschen Spaß? Einen One-Night-Stand sieht man ja nicht wieder …
    Max Stella genießt sein Junggesellenleben in vollen Zügen. Bis er Sara trifft. Zum ersten Mal will er mehr als nur eine unverbindliche Affäre. Doch so sehr Sara offensichtlich der tabulose Sex mit ihm gefällt, so sehr scheint sie zu fürchten, dass er ihr privat zu nahe kommen könnte.
    Die beiden beginnen ein erregendes Spiel um Nähe und Distanz, um Lust … und Gefahr!
    (Quelle: Klappentext)

     

    Meine Meinung

    „Beautiful Stranger“ ist Band 2 der „The Beautiful Series“ kann aber ohne Probleme ohne Vorkenntnisse der ersten Teiles gelesen werden.

    Sara ist die Freundin von Chloe und konnte sie endlich von ihrer Beziehung und ihrem Job in Chicago trennen. Nun macht sie sich auf den Weg nach New York, um dort an der Seite des Partners von Chloe zu arbeitet. Sie fühlt sich pudelwohl und geht an einem Abend mit Chloe und einer anderen Freundin feiern. Und trifft dort einen Unbekannten an der Bar, der sie interessant findet. Es beruht auf Gegenseitigkeit und er filmt sie heimlich beim Tanzen – die Nacht endet in einer dunklen Ecke mit Sex. Für sie ist es beendet, bis sie ihn schließlich wiedersieht. Die Leidenschaft ist wieder da und die beiden treffen sich nun jede Woche einmal, um miteinander Spaß zu haben…
    Sara ist ihr äußeres Auftreten und die Professionalität sehr wichtig – sie möchte in ihrer Position ernst genommen werden und keinen Grund für Probleme sein. Doch Max lässt sie nicht kalt und sie ist entsetzt, als er sich als Kunde zeigt. Ein Interessenkonflikt. Sie behalten ihre Vereinbarung und werden zu Freunden, die sich schließlich ineinander verlieben. Die Wandlungsfähigkeit von der Businessfrau zur „Untergebenen“ ist interessant zu verfolgen – ich mochte Sara.

    Max ist ein Playboy und seit einiger Zeit immer wieder in der Presse zu finden – schuld daran eine Verflossene. Nun möchten alle Frauen ihn haben, doch damit ist es vorbei, als er Sara trifft. Sie reicht ihm völlig und das sie ihm erlaubt Fotos zu machen, ist seine Sahnehäubchen. Er ist ihr mit Haut und Haaren verfallen und möchte sie mehr als nur an einem Abend besitzen – wäre da nur nicht ihre Angst in dem Medien aufzutreten, was nach ihrem Geständnis verständlich ist. Doch Max wäre nicht Max, wenn er aufgeben würde…
    Max ist ein interessanter Charakter, denn ich schnell ins Herz geschlossen habe. Er weiß, was er will und gibt nicht auf. Der Mann überzeugt Sara immer wieder von sich und macht sie nach ihm süchtig, auch wenn ihn alle davor warnen sie zu verletzen. Einerseits gefällt ihm die geheime Beziehung, aber andererseits würde er sein Glück gerne mit anderern teilen. Sein Zwiespalt ist amüsant zu verfolgen.

    Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.
    Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Max und Stella, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

    Ich habe die Geschichte verschlungen, so wie ich es auch erwartet habe – es ist nicht unbedingt eine Liebesgeschichte, die folgt erst gegen Ende des Buches, sondern eine erotische Geschichte über zwei Personen, die gerne an „öffentlichen“ Orten miteinander schlafen und sich verwöhnen. Dazu kommen große Anziehungskräfte und auch Angst spielt eine bedeutende Rolle. Einmal die komplette Bandbreite.
    Es ist zu einem meiner Lieblingsbücher geworden und das freut mich ungemein!

    Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.

     Sterne

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Chrissy87s avatar
    Chrissy87vor einem Jahr
    Christina Lauren - Beautiful Stranger

    Die Geschichte von Sara und Max ist komplett anders als die von Chloe und Bennett, was ich sehr toll finde, da hier scheinbar nicht nach Schema F gearbeitet wurde.
    Sara trifft Max beim Party machen und sie haben halb in der Öffentlichkeit Sex, dann trennen sich ihre Wege ohne das sie voneinander die Namen wissen. Was Sara ganz Recht ist, da sie gerade aus einer bescheidenen Beziehung kommt und erst mal ihre Wunden lecken muss. Max sieht das anders, er muss diese tolle Frau wiedersehen. Und tatsächlich durch einen Zufall treffen sich die beiden wieder und ein aufregende Zeit für beide beginnt.
    Wie gesagt bin ich ein großer Fan von Christina Lauren und ihren tollen Geschichten, die leider immer viel zu schnell zuende gelesen sind.

    Kommentieren0
    66
    Teilen
    Yolandes avatar
    Yolandevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr dünne Story
    Langweilig

    Beautiful Stranger ist der zweite Band der erotischen Buchreihe des amerikanischen Autorenduos Christina Hobbs und Lauren Billings. Die Bücher erscheinen unter dem Autorennamen Christina Lauren.
    Inhalt (Klappentext):
    Ein charmanter britischer Playboy. Eine hemmungslose Frau. Eine geheime Affäre...
    Sara Dillon hat von Männern erstmal genug, als sie spontan für einen Neuanfang nach New York zieht. Bis ihr gleich am ersten Abend in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder begegnet. Aber was spricht eigentlich gegen ein bisschen Spaß? Einen One-Night-Stand sieht man ja nicht wieder...
    Max Stella genießt sein Junggesellenleben in vollen Zügen. Bis er Sara trifft. Zum ersten Mal will er mehr als nur eine unverbindliche Affäre. Doch so sehr Sara offensichtlich der tabulose Sex mit ihm gefällt, so sehr scheint sie zu fürchten, dass er ihr privat zu nahe kommen könnte.
    Die beiden beginnen ein erregendes Spiel um Nähe und Distanz, um Lust... und Gefahr!
    Leider konnte dieses Buch nicht mit dem ersten Band der Reihe mithalten. Die Story ist doch ziemlich dünn, selbst für die (nicht allzu hohen) Maßstäbe dieses Genres. Das Thema des Buches sollte wohl Sex an ungewöhnlichen Orten in der Öffentlichkeit sein, aber hier wirkte das Meiste sehr gewollt und war für meinen Geschmack auch nicht besonders prickelnd. 
    Kurz gesagt: Ich fand es langweilig, zwei Sterne

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    MrsFoxxs avatar
    MrsFoxxvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gelungene Fortsetzung
    Beautiful 02: Sara & Max

    Klappentext:
    Ein charmanter britischer Playboy. Eine hemmungslose Frau. Eine geheime Affäre…
    Sara Dillon hat von Männern erst mal genug, als sie spontan für einen Neuanfang nach New York zieht. Bis ihr gleich am ersten Abend in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder begegnet. Aber was spricht eigentlich gegen ein bisschen Spaß? Einen One-Night-Stand sieht man ja nicht wieder…
    Max Stella genießt sein Junggesellenleben in vollen Zügen. Bis er Sara trifft. Zum ersten Mal will er mehr als nur eine unverbindliche Affäre. Doch so sehr Sara offensichtlich der tabulose Sex mit ihm gefällt, so sehr scheint sie zu fürchten, dass er ihr privat zu nahe kommen könnte.
    Die beiden beginnen ein erregendes Spiel um Nähe und Distanz, um Lust … und Gefahr!

    Die Autorinnen hinter Christina Lauren fackeln nicht lange bis sie ihre beiden Hauptdarsteller aufeinander treffen lassen. Und ganz schnell findet man sich in einem spannenden Kat- und Mausspiel wieder, in dem die Protagonisten lange mit sich ringen, den jeweils anderen zu nah an sich heran zu lassen.
    Spannend und schön flüssig geschrieben, hatte ich das Buch in kürzester Zeit ausgelesen.
    Sara war mir von Anfang an sympathisch, ihre Vergangenheit alles andere als schön. Aber ein bisschen hatte sie sich die Misere mit ihrem Ex auch selbst zuzuschreiben.
    Max musste sich erst mal beweisen, seine Absichten mussten mir erst mal nach und nach klar werden.
    Einen Punkt Abzug gibt’s von mir für das Herumgeeiere ganz zum Schluss. Das war für mich leider etwas too much.

    Fazit: Eine gelungene und ebenbürtige Fortsetzung der Beautiful-Reihe. Sara und Max bekommen von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

    Reihenfolge:
    01. Beautiful Bastard
    1,5 Beautiful Bitch
    02. Beautiflul Stranger

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine ganz andere Geschichte als der erste Band, aber trotzdem sexy - und mit viel mehr Gefühl.
    Heiß, heißer...Christina Lauren!

    Huiuiuiui...nachdem ich "Beautiful Bastard" bereits verschlungen hatte, habe ich mit "Beautiful Stranger" direkt weiter gemacht. Es ist erstaunlich, wie ein Schreibstil es schaffen kann, einen in den Bann zu ziehen, obwohl de Geschichte eigentlich gar nicht sonderlich spektakulär ist. Es geht um Sara und Max - und ihre erotischen Abenteuer, aus denen Liebe werden könnte, wenn da nicht Saras Vergangenheit wäre.
    Wie bereits im ersten Teil wird hier nicht lange gefackelt, bis es zur ersten Sexszene kommt - und was für eine. Das Autorenduo Christina Laurens chreibt wirklich prickelnd und sexy. Allerdings muss man schon die derbere, direkte Wortwahl mögen, um Gefallen an ihren Büchern zu finden. Denn Dirtytalk wird hier richtig zelebriert. Ich mag es, wenn nicht alles mit blumigen Worten umschrieben wird...warum nicht Schwanz schreiben, wenn Schwanz gemeint ist? Ich finde auch nicht, dass das Buch wirklich vulgär ist. Es ist eine Liebesgeschichte. Eine, die eben nicht ausblendet, wenn es zur Sache geht.
    Die Geschichte ist komplett anders als Beautiful Bastard und das hat mir wirklich gut gefallen, denn einfach nur einen Abklatsch zu lesen, hätte mir keinen Spaß gemacht.
    Aber Beautiful Stranger bietet mehr Emotionen und mehr Intimität. Wo man sich bei Bastard noch gefragt hat, wo plötzlich die Gefühle füreinander herkamen, kann man hier mitverfolgen, was in beiden vor sich geht.
    Der Roman liest sich flüssig und schnell- so schnell, weil man ihn einfach nicht mehr weglegen kann, egal, wie müde man schon ist oder ob man eigentlich etwas anderes erledigen müsste. Ich bin auf jeden Fall ein großer Christina Lauren Fan geworden.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    bibliophilehermines avatar
    bibliophileherminevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Alles was das Herz begehrt, sympatische Charaktere, Witz und Charme, außerdem eine große Portion Liebe und eine kleine Priese Drama.
    Eine gelungene Fortsetzung , bei der die Seiten nur so fliegen.

    Ich liebe es wenn in einer Reihe, die einzelnen Bücher eigene Geschichten haben, aber dennoch alles miteinander verknüpft ist. Man trifft die Charaktere immer wieder und muss sie einfach noch nicht loslassen.

    Beautiful Stranger ist zwar eine eigenständige Geschichte, aber es kommen Charaktere aus Bastard drin vor, man lernte im ersten Teil Sara auch schon leicht kennen, von daher würde ich jedem empfehlen, die Reihenfolge einzuhalten.

    Wieder einmal hat Christina Lauren es geschafft mich total zu begeistern und mich abzuholen. Auch wenn der erste Teil mir etwas besser gefiel , hat der zweite Teil alles was das Herz begehrt, sympatische Charaktere, Witz und Charme, außerdem eine große Portion Liebe und eine kleine Priese Drama.

    Der Schreibstil ist wunderbar, wenn man sich einfach fallen lassen will, kurzzeitig in das Buch eintauchen um die Seiten fliegen zu lassen.

    Diese Reihe hat definitiv Lieblingsreihen Potential .

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es ist schön mal zu lesen, dass der Mann mehr will und viel offener zu seinen Gefühlen ist, jedoch immer wieder keinen Druck mach.
    Lesenswert!

    Nicht nur dass es einen  vom 1. Moment an fesselt, ist es sehr geistreich und viel Humor. Erotisch kommen wir sehr auf unsere Kosten !
    Die Hauptcharakter Sara und Max passen perfekt zueinander, werden sehr sympathisch dargestellt.
    Es ist schön mal zu lesen, dass der Mann mehr will und viel offener zu seinen Gefühlen seht, jedoch immer wieder keinen Druck macht.
    Außerdem perfekt, dass man doch weiterhin Chloe und Bennet liest.
    Finde zusammenhängende Bücher sowieso faszinierender.
    Zum Schluss verdientes Ende, das Happy Ende!

    Cover zeiht mich besonders an, sehr streng gehalten…was 1 Widerspruch zu Max Charakter ist…
    Titel fand ich sehr gut gewählt!


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es ist schön mal zu lesen, dass der Mann mehr will und viel offener zu seinen Gefühlen ist, jedoch immer wieder keinen Druck mach.
    ....amüsant, herzschmerz....

     

    Fazit 5 Sterne !

    Nicht
    nur dass es einen  vom 1. Moment an fesselt, ist es sehr geistreich und
    viel Humor. Erotisch kommen wir sehr auf unsere Kosten !
    Die Hauptcharakter Sara und Max passen perfekt zueinander, werden sehr sympathisch dargestellt.

    Es ist schön mal zu lesen, dass der Mann mehr will und viel offener zu
    seinen Gefühlen seht, jedoch immer wieder keinen Druck macht.
    Außerdem perfekt, dass man doch weiterhin Chloe und Bennet liest.
    Finde zusammenhängende Bücher sowieso faszinierender.
    Zum Schluss verdientes Ende, das Happy Ende!

    Cover zeiht mich besonders an, sehr streng gehalten...was 1 Widerspruch zu Max Charakter ist...
    Titel fand ich sehr gut gewählt!

    Lesenswert!



    Inhaltsanalyse:
    ...spoiler möglich...

     

    1. schön das man von Chloe und Bennet noch mehr erfährt, empfinde Ich immer als Bonus!
    Sara ist tief getroffen und verändert Ihr Leben grundauf und zieht nach New York, nimmt einen neuen Job an.

    Dann geht Sie feiern und lernt Max kennen. Unverbindlicher, heißer Sex.
    Jedoch bekommt Max Sie nicht aus dem Kopf und will Sie wieder sehen.
    Überraschender Weise geht das sehr schnell und Er ersucht Sie in Ihrem
    Büro.
    Sie kann Ihm nicht widerstehen. Dann die Abmachung !
    Jedoch will Max mehr, Er denkt an Liebe...
    Dann wird Er von 1 Paparazzi verfolgt und natürlich rettet Ihn Sara.
    Trotz Vereinbarung kommen Sie sich näher "Ich will Dich sogar Dienstags!"

    Sie treffen sich auch wenn Sie es sogar nicht planen, ziehen sich an.
    In der Bar...dann die Zusammenkunft am 4. Juli. Eine schöne Idee, dann
    das Feuerwerk, so romantisch und so viel sexuelle Energie.
    Als Sara nicht über Nacht bleibt, nimmt es Max gelassener als Sie selber auf "Wer hätte das gedacht ?"

    Dann sein forscher Schritt in Ihrer Konferenz aufzutauchen. Sara war so
    geschockt, aber das Zusammensein im Park. So schön "Ich mag dich auch"
    der stürmische Kuss ein großes Eingeständnis auf beiden Seiten.

    Dadurch verändert sich natürlich die Lage. Max möchte mehr, aber Sara
    ist vorsichtig bei allem. Als Sie nach dem Rugby Spiel die Jungs kennen
    lernt ist Sie beschwipst aber hinterlässt einen sehr netten n und
    lustigen Eindruck. Wieder wird Max klar wie unterschiedlich Ihr
    Charakter ist und Er Sie dadurch immer mehr mag und sich in Sie
    verliebt.
    Beim Essen jedoch klingelt 'Andy. Sie hat sich endlich geöffnet und dann so etwas.

    Zum Glück bleibt Sie bei Ihrer Meinung über Ihn. Betrüger bleibt
    Betrüger, dass Er aber mit Max Freundin geschlafen hat. Wow was für eine
    Erkenntnis.

    Anschließend wird 1 Foto von Beiden veröffentlicht. Sara bleibt
    gelassener. Herrlich ist dabei Georges Rolle, lustig und sehr einfach
    bestätigt, dass Sara auf dem Foto zu sehen ist.
    Die Situation als Bennet noch dazu kommt, genial.
    Dann muss Max auf Geschäftsreise und Sara lädt Ihn tatsächlich zu sich nach Hause ein.
    Das Treffen ist perfekt, nicht nur harmonisch sondern voller Einklang, Liebeserklärungen.
    Das Fotografieren steigert das Liebesspiel.
    Der Morgen danach so emotional, so viel Geknister und Max nimmt einen späteren Flug.
    Das hetzt was Schlechteres passiert ist natürlich Sonnenklar, aber doof das Max seine Sachen gestohlen wurden.

    Dann leider der Beitrag in der Post, welch Überraschung. Schade dass so
    Saras Ängste hochkommen, Sie Ihn dann nicht ein Mal erklären lässt.
    Wir fühlen mit, fragen uns aber doch, oder ? Ist das wirklich Max. Er liebt Sie doch so, das kann doch einfach nicht stimmen.

    Als Bennet Sara dann auf Sucht dürfen Wir hoffen, Sie geht mit auf
    seine Party. Will spielt dabei eine komische Rolle; muntert Sie auf und
    bittet Max anzuhören.
    Dann die Überraschung im Schlafzimmer, sehr kunstvoll, sowohl als auch liebevoll. Ihre Bilder an seiner Wand.

    Die Aussprache ist nicht so wie erhofft. Traurig und
    niedergeschlagen(wie Wir Leser) verlässt Sara das Zimmer, will die Party
    verlassen. Jedoch besinnt sich Max dann doch (sein Glück sonst wäre Er
    mir sehr unsympathisch).Unser Happy End ist endlich da...

     

     

     

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Cleo15s avatar
    Cleo15vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Hat mich leider nicht überzeugt
    Viel Erotik, wenig Inhalt...

    Nach vielen Empfehlungen und den guten Bewertungen, habe ich mich nun selbst an Beautiful Stranger von Cristina Lauren gewagt.
    Leider konnte mich das Buch nicht wirklich packen. Aber erst einmal zum Inhalt:
    Nachdem Sara Dillon ihre Beziehung zu ihrem neurotisch untreuen Freund beendet hat, zieht sie nach New York, um noch einmal von vorne zu beginnen. Dabei hat sie sich fest vorgenommen, nicht so schnell wieder eine Beziehung zu beginnen. Doch gleich am ersten Abend trifft sie auf einer Party einen unwiderstehlichen Fremden, mit dem sie eine Affäre beginnt, die schnell zu mehr wird.

    Das Buch hat sehr viele erotische Szenen, für mich schon fast zu viele. Das bisschen Handlung ist extrem vorhersehbar und dient meist nur dazu, zur nächsten Sexszene zu kommen. Die Erotik an sich war mal etwas anderes, was ich so noch nicht gelesen habe. Das hat aber nicht gereicht, um mir die Charaktere so nahe zu bringen, dass ich mit ihnen warm werden konnte. Manchmal fühlte ich mich an die Crossfire- Bücher erinnert.

    Das Buch ist flüssig geschrieben und gut zu lesen. Meiner Meinung nach ist es eher für zwischendurch geeignet. Ich vergebe drei Sterne.

    Kommentieren0
    54
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar

    Ein charmanter britischer Playboy. Eine hemmungslose Frau. Eine geheime Affäre ...

    Nach Beautiful Bastard ist nun ein neuer Band des Autorenduos Christina Lauren bei Mira Taschenbuch erschienen.


    Bewerbung zur Leserunde ab 18 Jahren aufgrund erotischer Inhalte

    Sara Dillon hat von Männern erst mal genug, als sie spontan für einen Neuanfang nach New York zieht. Bis ihr gleich am ersten Abend in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder begegnet. Aber was spricht eigentlich gegen ein bisschen Spaß? Einen One-Night-Stand sieht man ja nicht wieder ...

    Max Stella genießt sein Junggesellenleben in vollen Zügen. Bis er Sara trifft. Zum ersten Mal will er mehr als nur eine unverbindliche Affäre. Doch so sehr Sara offensichtlich der tabulose Sex mit ihm gefällt, so sehr scheint sie zu fürchten, dass er ihr privat zu nahe kommen könnte.

    Die beiden beginnen ein erregendes Spiel um Nähe und Distanz, um Lust - und Gefahr!


    Leseprobe

    Zu den Autorinnen

    Hinter Christina Lauren steht das Autorinnenduo Christina Hobbs und Lauren Billings. Beide sind bekennende Liebesroman-Fans und schreiben seit 2009 gemeinsam. Getrennt durch den US-Staat Nevada, telefonieren sie mehrmals täglich miteinander und sind sich einig, dass die allerschönste Nagellackfarbe Rubinrot ist. Wenn sie die Wahl hätten, würden sie nur eins tun: den ganzen Tag vom San Clemente Pier in Kalifornien aus aufs Meer blicken.


    Wir suchen nun mindestens 15 Leser, die erotischen Liebesromanen einfach nicht widerstehen können und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

    Bewerbungsfrage: Euer Eindruck zur Leseprobe?


    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind schon sehr gespannt auf eure Meinungen!

                      Eure Katja von Ka-Sas Buchfinder


    PS: Habt ihr euch schon mal das Frühjahr/Sommer Programm von Mira Taschenbuch angeschaut?


                                                     *** Wichtig ***
    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.

    Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks