Christina Lauren Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(12)
(16)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist“ von Christina Lauren

Es läuft super bei Künstlerin Lola: Ihre Graphic Novel soll verfilmt werden! Und eigentlich hat sie auch keine Zeit, sich ablenken zu lassen. Schon gar nicht von ihrem superheißen besten Freund Oliver den sie nicht aus dem Kopf bekommt, obwohl er ihr erst letztens einen Korb gegeben hat …

Comicladenbesitzer Oliver kann sich nicht nur über Lolas Erfolg freuen. Denn je mehr Zeit sie am Set verbringt, desto weniger Zeit hat sie für ihn. Dabei hat er grade begriffen, wie scharf er seine beste Freundin findet

"Christina Lauren ist meine erste Wahl, wenn ich eine heiße und süße Liebesgeschichte lesen will."

Nr.1 New York Times-Bestsellerautorin Jennifer Armentrout

„Eine kluge und verführerische Geschichte, über Freunde, die sich ineinander verlieben. Lola ist eine ganz besondere Heldin – introvertiert und gehemmt, sich anderen Menschen zu öffnen. Sie kann nicht glauben, dass jemand so wunderbares wie Oliver sie lieben könnte und das Autorinnenduo Christina Lauren beschreibt ihre Ängste in einer so kraftvollen Sprache, dass viele Leserinnen sich wiedererkennen werden.“

Washington Post

nicht so gut wie beide erste Bücher, dennoch nicht schlecht

— len4ik21

süße liebesgeschichte, aber nicht so gut wie die Vorgänger

— anna1911

Super-süße Lovestory zwischen zwei Nerds, die ich echt liebgewonnen hab! Empfehlenswert! 4/5 Sterne

— LuzieGruner

Hat mir gut gefallen konnte mich jedoch nicht ganz so von sich überzeugen.

— HanniinnaH

leider konnte es mich nicht 100% überzeugen

— xxxSunniyxxx

Eindeutig der bester Teil der Wild-Serie! Beste Freunde die die Liebe entdecken- zueinander. Schöne Sexszenen :)

— Ayanea

Bisher das beste Buch der Reihe 💖

— steffis_bookworld

Oliver ♥ Sehr schöne Geschichte ♥

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Wunderbare Protagonisten, süße Geschichte mit Schwächen - deshalb für mich leider auch das schwächste Buch der Reihe.

— SarahBarakat

Schöne Geschichte mit tollen Protagonisten!

— Jette5

Stöbern in Erotische Literatur

Mit allem, was ich habe

Ein heißer Bodyguard beschützt und begehrt ein schönes It-Girl – Die Geschichte hat mich leider erst zum Ende hin in ihren Bann gezogen.

Ruffian

Bossman

Anders und besser als erwartet!

violetbooklady

Als mein Herz zerbrach

Eine Geschichte über Verlust, Trauer, Schuld, Familie, Freundschaft und Liebe.

Avirem

Paper Passion

Schwächste Teil bisher. Nicht empfehlenswert. Krasses Ende. Knappe 3 Sterne

MagaFrick

Diamond Men - Versuchung pur!

Runder als die Einzelbände

leseratte_lovelybooks

Tempting Love - Spiel nicht mit dem Bodyguard

Spiel nicht mit dem Bodyguard

Tynes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • bietet kurzweilige Unterhaltung

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    Manja82

    11. June 2017 um 12:49

    KurzbeschreibungEs läuft super bei Zeichnerin Lola: Ihre Graphic Novel soll verfilmt werden. Und eigentlich hat sie auch keine Zeit, sich ablenken zu lassen. Schon gar nicht von ihrem superheißen besten Freund Oliver, den sie nicht aus dem Kopf bekommt, obwohl er ihr erst letztens einen Korb gegeben hat!Comicladenbesitzer Oliver kann sich nicht nur über Lolas Erfolg freuen. Denn je mehr Zeit sie am Set verbringt, desto weniger Zeit hat sie für ihn. Dabei hat er grade begriffen, wie scharf er seine beste Freundin findet …(Quelle: MIRA Taschenbuch)Meine MeinungIch habe bereits einige Romane von Christina Lauren gelesen. Nun stand „Dark Wild Night - Weil du der einzige bist“ auf meinem Leseplan und ich war sehr gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde. Das Cover ist typisch, dieses Mal in Blau gehalten und der Klappentext versprach mir sehr viel.Die hier handelnden Charaktere sind den Autorinnen, die sich hinter dem Pseudonym Christina Lauren verbergen, gut gelungen. Ich konnte sie mir gut vorstellen.Lola und Oliver sind hier die Protagonisten. Sie hatten beide bereits früher einen Kurzauftritt, nun gehört ihnen ein gesamter Roman.Oliver ist Besitzer eines Comicbuchladens. Er ist ein richtiger Nerd, war mir aber doch ziemlich sympathisch.Lola hat einen Comic geschrieben, der nun verfilmt werden soll. Auch sie ist sehr nerdhaft, gefiel mir aber ebenso richtig gut.Die beiden zusammen sind richtig toll. Sie hatten ja nach einer durchzechten Nacht in Las Vegas geheiratet, sich dann aber ganz schnell wieder scheiden lassen. Anders als bei den anderen Pärchen aber sind sie gute Freunde. Allerdings merken sie rasch, dass es doch mehr ist zwischen ihnen.Der Schreibstil der Autorinnen ist leicht und flüssig zu lesen. Ich bin gut durch die Seiten gekommen, konnte ohne Probleme folgen.Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Lola und Oliver. Für beide Sichtweisen wurde hier die Ich-Perspektive verwendet. Ich empfand sie als passend, da man so hautnah an den beiden Protagonisten dran ist.Die Handlung selbst ist sehr unterhaltsam. Es ist ja der dritte Teil der „Wild-Seasons-Reihe“ und ich ahnte bereits auf was ich mich hier einlasse. Es gibt hier viele Gefühle, Drama und auch erotische Szenen. Diese Mischung ist toll, es geht witzig und auch spritzig zu. Alles ist durchdacht und nachvollziehbar. Und dennoch irgendwie fehlte mir der letzte entscheidende Kick, der „Wow-Effekt“, der das Buch unverwechselbar macht.Das Ende passt gut zur Gesamtgeschichte. Es passt richtig gut und schließt die Gesamt-geschichte schlüssig ab. Mich hat es auf jeden Fall zufriedengestellt.FazitZusammengefasst gesagt ist „Dark Wild Night - Weil du der einzige bist“ von Christina Lauren ein Roman, der den Leser kurzweilige Unterhaltung bietet.Gut ausgearbeitete Charaktere, ein locker und leicht zu lesender Stil des Autorenduos und eine Handlung, die eine gute Mischung aus Drama, großen Emotionen und auch erotische Szenen beinhaltet, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Leider schwächer als die Vorgänger

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    Buechersalat_de

    28. March 2017 um 10:41

    „Dark Wild Night“ ist der dritte Band der Wild-Seasons-Reihe.In diesem Band geht es um Lola und Oliver, von beiden hat man bisher nicht all zu viel mitbekommen, aber das wird sich in diesem Band ändern.Lola ist Comic Zeichnerin und ihr bester Freund Oliver hat einen Comicladen. Oliver ist bereits seit langer Zeit in Lola verliebt und ist fest der Meinung, dass sie nicht so empfindet.In Vegas haben sie geheiratet und waren dann aber ganz schnell wieder "geschieden". Der liebenswerte, nerdige und sexy Oliver wusste allerdings sehr schnell, dass er mehr als nur Freundschaft für Lola empfindet.Ich muss sagen, dass mir der dritte Band nicht so gut gefallen hat wie die anderen beiden davor. Ich wurde einfach nicht so richtig warm mit Lola. In vielen Punkten war sie mir zu kompliziert und irgendwie kindlich. Oliver dagegen wusste von Anfang an genau was er wollte und vor allem wen. Man merkt deutlich, dass er einige Jahr älter ist als Lola. Bei den anderen beiden Pärchen war das für mich nicht ganz so extrem.Die Grundidee ist natürlich nicht neu und wer die Bücher von Christina Lauren kennt, der weiß im Großen und Ganzen auch was er zu erwarten hat. Ich werde natürlich den vierten Band auch lesen. Ich mag die Bücher dieses Autoren Duos trotzdem sehr gerne. Der gewisse Humor und die Mischung aus Romantik und Erotik finde ich bisher wirklich gelungen.Die Geschichte wird uns aus wechselnder Perspektive in der Ich-Form erzählt und der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich finde es schön die Geschichte aus beiden Sichten zu lesen und mitzubekommen wie beide denken.Ich hoffe, dass dieser Band nur ein kleiner Ausrutscher war und der nächste Band wieder besser wird. Von mir aus müssen es auch nicht immer Reihen sein und vor allem nicht immer Freunde und Bekannte. Das passt zwar gut, weil man die Protas dann schon kennt aber es macht das ganze natürlich noch unglaubwürdiger oder? ;)Dieser Band hat leider einige Schwächen und kann nicht wirklich mit den anderen Büchern mithalten.

    Mehr
  • Konnte mich nicht ganz überzeugen

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    HanniinnaH

    22. March 2017 um 18:10

    Inhalt: Lola und Oliver haben sich in Las Vegas kennengelernt sich das Ja-Wort gegeben und kurze Zeit später dies wieder rückgängig gemacht um weiterhin Freunde zu sein.Als Lolas Graphic Novel verfilmt werden soll verbringt sie immer wenig Zeit mit ihrem besten Freund der einen Comicladen besitzt. Beide merken langsam, dass sie mehr als Freundschaft füreinander empfinden. Mein Meinung: Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Der Schreibstil in dem Buch ist locker und lässt sich flüssig lesen. Das Buch ist aus Lola und Olivers Sicht geschrieben was mir soweit ganz gut gefallen hat.Lola finde ich etwas kompliziert. Ich konnte sie teilweise verstehen aber manchmal hätte ich sie einfach schütteln können.Von Oliver erfährt man nicht ganz so viel was ich schade fand, da er auf mich nett gewirkt hat. Ich hätte gerne mehr über ihm erfahren und deshalb hat er auf mich sehr oberflächlich gewirkt.Ich hatte ein bisschen das Probleme mit den Fachbegriffen zu der "Welt der Comics" zurechtzukommen und hätte mir gewünscht, dass diese mehr erklärt werden.Das Cover finde ich sehr schön, da es schlicht gehalten ist und trotzdem sehr ausdrucksstark auf mich wirkt. Fazit: Es hat mir gut gefallen und ist perfekt für zwischendurch.

    Mehr
  • Ein weiteres Highlight der Reihe!

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    Line1984

    08. March 2017 um 14:20

    Endlich ein weiterer Teil der Reihe und ich konnte es kaum erwarten auch diesen zu lesen!Lola und Oliver kannte ich ja schon ein wenig dennoch war ich gespannt auf ihre Story.Seit ihrer spontanen Hochzeit in Las Vegas sind sie beste Freunde, zwar haben sie diese Hochzeit annullieren lassen, dennoch sind die beiden unzertrennlich.Ihre Gefühle für einander sind enorm gewachsen doch keiner der beiden traut sich dass zu zugeben, aus Angst ihre Freundschaft zu ruinieren.Doch als Lola ziemlich viel um die Ohren hat geschieht es dennoch die beiden kommen sich näher, doch hat ihre Liebe eine Chance?Ich habe schon einige Bücher der beiden Autorinnen gelesen und wirklich jedesmal bin ich aufs neue begeistert. So auch hier, meine Erwartungen waren wie immer hoch, doch wieder mal schafften es die beiden mich zu begeistern.Ihr Schreibstil ist locker und flüssig und genau dadurch liest sich dieses Buch von selbst.Ich habe es in Rekordzeit verschlungen denn es entwickelte eine ganz eigene Sogwirkung der ich mich nicht entziehen konnte.Durch den abwechselnden Erzählstil lernte ich Lola und Oliver noch besser kennen, ich konnte mich in sie hineinversetzen und haben somit auch ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen können.Beide Charaktere habe ich unglaublich schnell in mein Herz geschlossen.Lola wirkte auf mich ein wenig naiv, sie ist halt noch jung, dennoch ist für ihr Alter unglaublich zielstrebig und sie weiß haargenau was sie will.Ihr ganzes Leben ändert sich auf einen Schlag.Da ist Oliver an ihrer Seite ihr Ruhepol. Oliver an sich ist eher der ruhige Typ, er wirkte auf mich erwachsener und reifer.Die Handlung fesselte mich und konnte mich bestens unterhalten.Natürlich kommt auch hier die Erotik nicht zu kurz.Die erotischen Szenen sind wie immer sehr leidenschaftlich und sinnlich.Ich bin wieder einmal begeistert und freue mich jetzt schon auf den nächsten Band der Reihe.Ich kann euch dieses Buch und die komplette Reihe nur ans Herz legen.Klare Empfehlung.Fazit:Mit "Dark Wild Night - Weil du der einzige bist" ist den beiden Autorinnen wieder einmal ein kleines Meisterwerk gelungen.Zwei wundervolle Charaktere, ihr toller Stil und eine gefühlvolle, emotionale wie auch fesselnde Handlung überzeugten mich auf ganzer Linie!Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

    Mehr
  • das gewisse etwas fehlte...

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    xxxSunniyxxx

    25. February 2017 um 08:49

    Lorelei Castle auch Lola genannt und Oliver Lore sind seit ihrer spontanen Eheschließung vor acht Monaten beste Freunde. Diese haben sie aber schnell wieder annullieren lassen. Beide fühlen sich zueinander hingezogen da ihnen viel an der Freundschaft liegt trauen sie sich nicht zu sagen.Als bei Lola der Stress mit der Verfilmung ihrer Graphic Novel, schreiben an ihrem neuen Buch und die Reisen losgehen, wird Oliver ihr eine unverzichtbare Stütze.Doch wie soll sie alles unter einen Hut bekommen?Wie wird sie sich entscheiden?Ich war richtig gespannt auf diese Geschichte doch leider konnte sie mich nicht 100% überzeugen. Es hat mir das gewisse etwas gefehlt, die beiden Vorgänger haben mich mehr gepackt.Der Schreibstil der Autorinnen ist wieder flüssig. Ich hab mich recht schnell in der Geschichte eingefunden. Beide Protagonisten sind eher ruhige Typen dies spiegelt sich auch im Buch wieder. Es geht im Buch viel um Lola,sie ist echt kompliziert von ihrer Art her.Ich kann sie teilweise verstehen und teilweise hätte ich sie am liebsten geschüttelt.Wer es gelesen hat weiß was ich meine ;) Von Oliver erfährt man immer leicht am Rande etwas was ich sehr schade fand. Er wirkt immer als ausgeglichener Typ der nichts schwer nimmt und das kann ich irgendwie ihm nicht abnehmen. Da hätte ich es toll gefunden mehr zu erfahren und hinter diese Maske zu schauen.Alles in allem fand ich das es ein gutes Buch für zwischendurch ist und ich hatte es schnell durch. Ich freue mich schon riesig auf "Wicked sexy Liar" da gehts zum Landon und das verspricht lustig zu werden.

    Mehr
  • Beste Freunde entdecken die Liebe

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    Ayanea

    15. February 2017 um 16:09

    *Beste Freunde entdecken die Liebe*   Nachdem ich sowohl die Beautiful- Reihe gelesen habe, wollte ich mir unbedingt auch die Wild-Serie zu Gemüte führen. Nachdem ich davon den ersten Band in Ordnung fand, den zweite so gar nicht, konnte mich dieser hier wieder mehr überzeugen. Wenn es nicht sogar der beste Band der Serie ist (kann ich noch nicht sagen, ein Band kommt schließlich noch).    Diesmal dreht sich der Love-interest um Oliver und Lola. Sprich Lolliver ;) Beide kennen wir schon aus den ersten beiden Teil, wo sie am Rande erwähnt wurden. Auch diese beiden haben sich im ersten Band nach einer durchzechten Nacht in Las Vegas geheiratet aber auch gleich wieder scheiden lassen. Sie sind in der Zwischenzeit jedoch zu besten Freunden geworden, die sich alles anvertrauen.   Oliver hat einen Comicladen eröffnet und Lola hat einen eigenen Comic geschrieben, veröffentlicht, welcher nun verfilmt werden soll. Beide sind regelrechte Nerds und eher introvertiert. Selbst wenn sie sich in entspannter Atmosphäre des anderen befinden, wirken sie eher verklemmt. Beide merken jedoch schon ziemlich schnell das sie mehr füreinander empfinden statt nur Freundschaft. Beide haben jedoch solche Angst ihre Gefühle zuzugeben und miteinander wirklich richtig zu reden, sodass die der Leser auf eine harte Probe gestellt wird :9   Denn wenn man es von den anderen Lauren Büchern kennt, das eigentlich ziemlich schnell zur Sache gekommen wird, dauert es hier doch eine gefühlte Ewigkeit bis die ersten Sexszenen einsetzen. Das macht das Buch aber nicht unspannender- im Gegenteil. Ich habe diese stille Anziehung zwischen den beiden sehr genossen und um das umeinander herumgetänzel. Das hat mich arg an meine ersten Liebesgeschichten erinnert. So konnte man richtig mitfiebern. Machte echt Spaß zu lesen.   Leider war dann der turn im Buch (der obligatorische wenn sich beide auf einmal versagen) etwas sehr an den Haaren herbei gezogen und recht unrealistisch. Da hätte ich Lola gern mal kräftig durch geschüttelt. Sehr konstruiert.   Dennoch konnte ich Loliver wirklich genießen und kann es weiter empfehlen. Nicht der beste, aber immerhin ein guter Christina Lauren-Roman. Der vierte Teil wird bestimmt auch demnächst gelesen.

    Mehr
  • Eine romantische, humorvolle Liebesgeschichte

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    lottis_buecherwelt

    27. January 2017 um 11:58

    >>Manchmal muss man alles falsch machen, um zu wissen, wie man es richtig macht.<

    Mehr
  • Leserunde zu "Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist" von Christina Lauren

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    MIRA-Taschenbuch

    Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans "Dark Wild Night" von Christina Lauren ein. Bitte bewerbt euch bis zum 06.12.2016 für eines von 20 Leseexemplaren (E-Book) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans. Über den Inhalt: Es läuft super bei Künstlerin Lola: Ihre Graphic Novel soll verfilmt werden! Und eigentlich hat sie auch keine Zeit, sich ablenken zu lassen. Schon gar nicht von ihrem superheißen besten Freund Oliver den sie nicht aus dem Kopf bekommt, obwohl er ihr erst letztens einen Korb gegeben hat … Comicladenbesitzer Oliver kann sich nicht nur über Lolas Erfolg freuen. Denn je mehr Zeit sie am Set verbringt, desto weniger Zeit hat sie für ihn. Dabei hat er grade begriffen, wie scharf er seine beste Freundin findet Du möchtest "Dark Wild Night" von Christina Lauren lesen? Dann bewirb dich jetzt um eines der 20 Leseexemplare und teile uns bitte mit, welches Format du im Gewinnfall benötigen würdest (epub oder mobi). Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

    Mehr
    • 63
  • Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    Jette5

    07. January 2017 um 08:07

    Klappentext: Es läuft super bei Künstlerin Lola: Ihre Graphic Novel soll verfilmt werden! Und eigentlich hat sie auch keine Zeit, sich ablenken zu lassen. Schon gar nicht von ihrem superheißen besten Freund Oliver den sie nicht aus dem Kopf bekommt, obwohl er ihr erst letztens einen Korb gegeben hat … Comicladenbesitzer Oliver kann sich nicht nur über Lolas Erfolg freuen. Denn je mehr Zeit sie am Set verbringt, desto weniger Zeit hat sie für ihn. Dabei hat er grade begriffen, wie scharf er seine beste Freundin findet... Lola Castle und Oliver Lore sind seit fast 8 Monaten die besten Freunde. Ein Ausflug, gemeinsam mit ihren Freunden nach Las Vegas, hat die beiden zusammen gebracht. Eigentlich ihre ganze Clique, denn die drei Jungs haben die drei Mädchen geheiratet. Nur Lola und Oliver haben ihre Ehe schnell wieder annulliert. Nach und nach realisiert Lola, das sie Oliver sehr anziehend findet und Oliver geht es nicht anders. Aber sollte man wirklich eine gute Freundschaft aufs Spiel setzen? Was passiert, wenn man der Versuchung nach gibt und es dann doch nicht klappt? Und was ist, wenn der andere es nicht genau so sieht? Lola startet beruflich gerade voll durch und hat eine Grafic Novelle gezeichnet und geschrieben. Jetzt klopft Hollywood an ihre Tür und möchte diese verfilmen. Dann gibt es da auch noch den toll aussehenden Produzenten Austin Adams, aber auch Oliver spukt in ihrem Kopf herum. Lola kann es überhaupt nicht fassen was, in sehr kurzer Zeit, alles in ihrem Leben neues passiert. Oliver hat einen gut laufenden Comicladen. Seit einem Schicksalhaften Ausflug nach Las Vegas ist er mit Lola befreundet. Beide verbindet die Liebe zu Comics. Oliver merkt immer mehr, das er damals in Las Vegas die falsche Entscheidung getroffen hat. Soll er wirklich die Freundschaft mit Lola aufs Spiel setzten und ihr sagen, das er sie liebt? Dies Buch ist der dritte Teil der Reihe. Man kann die Bücher auch einzeln lesen, da in jedem Buch ein anderes Pärchen die Hauptrolle übernimmt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein richtiger Pageturner und ich konnte kaum aufhören es zu lesen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Lola und Oliver erzählt. Ich finde das ist dem Autorenteam, das sich hinter dem Pseodonym Christina Laurens verbirgt, hervorragend gelungen. Ich musste nie überlegen aus wessen Sicht ich die Geschichte gerade lese. Das hat mir ein richtig tolles Lesevergnügen bereite, den ich mag es nicht, bei einem Buch darüber nach denken zu müssen, wer gerade der Erzähler ist. So etwas stoppt meinen Lesefluss. Die beiden Protagonisten sind sehr sympathisch. Ich mochte es, wie die beiden miteinander umgegangen sind und natürlich lief nicht alles glatt. Es gibt auch einige Erotische Szenen in diesem Buch. Diese ist schön beschrieben und gut dosiert verteilt. Besonders gut hat mir der Humor im Buch gefaIlen. Der Schreibstiel ist einfach nur klasse. Das Buch war nie langatmig. Sobald man es einmal unterbrechen musste, war man nach der Pause sofort wieder in der Geschichte gefangen. Ich würde ihn mit witzig, spritzig, leicht und locker beschreiben. Für mich war es aus dieser Reihe der erste Band den ich gelesen habe. Ich werde die vorherigen Teile schnell nachholen, denn dieser Teil macht eindeutig Lust auf mehr.

    Mehr
  • Die ideale Ergänzung, die den Wunsch nach mehr weckt!

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    merlin78

    06. January 2017 um 19:55

    Lola und Oliver sind seit ihrer spontanen Hochzeit vor acht Monaten in Las Vegas die besten Freunde. Zwar haben sie die Heirat annulliert lassen, doch die Gefühle sind seither immens gewachsen. Beide trauen sich allerdings nicht, aus dieser wunderbaren Freundschaft mehr werden zu lassen, schließlich wollen sie nichts zerstören, falls es mit der Liebe nichts wird.Doch irgendwie, während Lola im Stress mit der Verfilmung ihres Comics, dem Schreiben eines neuen Buches und den Lesereisen ist, passiert es schließlich doch. Oliver wird für sie zu einer neuen Stütze. Aber die Beziehung bedeutet auch zusätzlichen Stress. Ist es wirklich klug, in dieser Zeit all ihre Gedanken auf den Mann zu konzentrieren, der sagt, dass er sie liebt?Lola muss eine Entscheidung treffen. Glücklicherweise ist sie dabei nicht alleine. Ihre Freunde, Ansel & Mia und Finn & Harlow stehen ihr dabei zur Seite. Das Autorenduo Christina Lauren setzt sich aus Christina Hobbs und Lauren Billings zusammen, die mit diesem Werk bereits den 3. Teil der Reihe kreiert haben. Außerdem sind sie bereits mit ihrer ‚Beautiful-Reihe‘ sehr bekannt geworden. Wenn es auch verschiedene Protagonisten sind, so haben doch alle Bücher etwas gemeinsam, sie sind alle sehr leidenschaftlich, romantisch und erotisch.Ganz behutsam beginnt diese Geschichte. Auch wenn es sich dabei um den dritten Teil der Romanreihe handelt, so kann das Werk vollkommen losgelöst davon gelesen werden, denn es beinhaltet eine in sich abgeschlossene Geschichte. Deshalb ist auch so einfach, sich auf die Handlung einzulassen.Lola und Oliver sind die beiden Protagonisten, die aus wechselnden Erzählperspektiven die Erlebnisse preisgeben. Diese Erzählvariante ist erfrischend, denn so erhält der Leser Einblicke in beide Gedankenwelten und kann sich so die Charaktere bildlich und lebendig vorstellen. Außerdem sind sie beide sehr sympathisch und authentisch, weshalb es sehr leicht ist, sich in ihre Situationen hineinzuversetzen.Lola ist etwas jünger, naiver, doch dafür zielstrebig und aufgeschlossen. Sie wurde in eine neue Welt hinein katapultiert, steht auf einmal in Hollywood und muss sich um die zukünftigen Dreharbeiten kümmern, basierend auf ihrem Comic. Das fordert viel von ihr, doch sie ist auch bereit, viel zu geben.Oliver ist der ruhende Pol an ihrer Seite. Gefasst, erwachsen und humorvoll betrachtet er Lola. Sein Herz gehört ihr schon lange, nur scheint sie das noch nicht begriffen zu haben. Doch ganz langsam schleicht er sich in ihre Gedanken und hinterlässt tiefe Gefühle und große Emotionen. Zusammen sind sie einfach unschlagbar.Äußerst flüssig, modern und etwas vulgär wird die Erzählung beschrieben. Aber das passt genau zu den beiden Charakteren, die ihr Herz auf der Zunge tragen. Außerdem wirkt es dadurch harmonisch und stimmig. Es ist auch die ideale Ergänzung zu den beiden ersten Teilen, die ebenfalls diese leicht erotische, aufregende Stimmung verarbeitet haben.Die ideale Ergänzung, die den Wunsch nach mehr weckt!Mein persönliches Fazit:Lola und Oliver haben mein Herz im Sturm erobert. Es sind zwei fantastische Charaktere, die mich durch ihre herzliche Art und Weise berührt haben. Sie passen einfach perfekt zusammen. Außerdem hat mich das Wiedersehen mit den „alten Bekannten“ gefreut. Es ist schön zu lesen, dass auch die anderen vier ihr Glück gefunden haben.Das Buch habe ich in einem Rutsch verschlungen, es liest sich so angenehm leicht und flüssig, dass es schwerfällt, es zur Seite zu legen. Die Handlung ist gut durchdacht und bringt die großen Emotionen perfekt zur Geltung. Deshalb gibt es auch eine große Leseempfehlung für dieses Leseerlebnis.Ich persönlich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, die voraussichtlich im März erscheinen wird. Infos dazu findet ihr auch auf der Verlagsseite. Vielen Dank.

    Mehr
  • Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    laraundluca

    06. January 2017 um 12:51

    Inhalt: Es läuft super bei Künstlerin Lola: Ihre Graphic Novel soll verfilmt werden! Und eigentlich hat sie auch keine Zeit, sich ablenken zu lassen. Schon gar nicht von ihrem superheißen besten Freund Oliver den sie nicht aus dem Kopf bekommt, obwohl er ihr erst letztens einen Korb gegeben hat … Comicladenbesitzer Oliver kann sich nicht nur über Lolas Erfolg freuen. Denn je mehr Zeit sie am Set verbringt, desto weniger Zeit hat sie für ihn. Dabei hat er grade begriffen, wie scharf er seine beste Freundin findet. Meine Meinung: Dies ist der dritte Teil der "Wild"-Reihe. Die einzelnen Teile sind allerdings alleine und getrennt voneinander lesbar, da immer ein anderes Pärchen im Mittelpunkt steht. Ich habe das Buch angefangen, bin direkt in die Handlung abgetaucht und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig, gefühlvoll, humorvoll und man spürt das Knistern, die Erotik und die Leidenschaft zwischen den Protagonisten von Beginn an. Die Autorinnen haben eine einnehmende Atmosphäre geschaffen, der man sich nicht entziehen konnte. Es gibt einige Sexszenen, aber nicht so viele, wie im Vorgängerband, der ja vor Sex nur so gesprüht hat. Hier stehen die Protagonisten, ihre Probleme und ihr Leben mehr im Vordergrund. Aber die erotischen Szenen sind alles andere als geschmacklos und ordinär beschrieben. Sie waren heiß, knisternd und gefühlvoll, zwar sehr direkt und voller erotischer Spannung, aber geschmackvoll, ohne vulgär zu sein. Die beiden Autorinnen sind nicht umsonst bekannt für ihre erotischen Szenen. Viel Humor, eine Menge Erotik, viele Emotionen und ein wunderschönes Happy End runden die Handlung ab und geben ihr das gewisse Etwas. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich gezeichnet und bringen alleine dadurch schon viel Farbe, Spannung, Charme und auch Komik in die Handlung. Wobei Lola hier mehr im Vordergrund stand und Oliver etwas hinter ihr zurückstecken musste. Über ihn haben wir nur am Rande etwas erfahren, während ihr Leben, ihre Gefühle und ihre Probleme mehr hervorgehoben wurden. Ich mochte sowohl Lola als auch Oliver sehr gerne. Sie sind mir schon aus dem Vorgängerband bekannt und es war schön zu verfolgen, wie sie langsam einen Wegzueinander gefunden haben. Das Buch hat mich gut unterhalten, mir ein paar prickelnde Momente und eine packende und schöne Lesezeit beschert. Fazit: Leseempfehlung für diesen wunderbar romantischen, gefühlvollen Roman, in dem das Knistern greifbar ist und der mich gefesselt hat.  

    Mehr
  • Gut, aber nicht super

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    Juju

    03. January 2017 um 19:12

    Der Schreibstil vom Autorinnenduo Christina Lauren ist gut. Man kann es sehr gut lesen ohne irgendwelche Stolpersteine. Es ist flüssig und modern geschrieben und meist aus der Sicht des Protagonisten. In diesem Fall sind es zwei Protagonisten: Lola und Oliver. Ihre Sichtweisen wechseln von Kapitel zu Kapitel. Das ist Geschmacksache. Man kommt hier nicht durcheinander, was ich schon recht gut finde.Die Charaktere haben mich etwas enttäuscht. Lola ist eine junge Frau, die eine Graphic Novel gezeichnet hat, die jetzt verfilmt wird. Zusätzlich spukt ihr Oliver im Kopf rum, ihre heimliche Flamme, mit der sie schon mal zum Spaß verheiratet gewesen war. Sie ist zwar eigentlich selbstbewusst aber naja bei Liebe verwandeln sich Frauen scheinbar in Nervenbündel die nichts mehr auf die Reihe bekommen und dann sehr unberechenbar werden.Oliver wird als sehr gut aussehen beschrieben und selbstsicher. Das scheint auch hier und da mal so, aber meist kommt er einem vor wie ein Nerd der ein wenig gut aussieht. Ich finde gerade die Kapitel aus seiner Sichtweise lassen ihn sehr unsexy wirken, denn er wirkt teils verunsichert und teils meckernd. Insgesamt fehlte es mir bei den Charakteren etwas an Tiefe. Sie waren irgendwie zu unaufgeregt normal.Lola hat gerade viel Stress. Ihr Comic wird verfilmt und sie ist mit den Studios am verhandeln. Oliver scheint plötzlich auch greifbar zu sein. Sie schwärmt schon lange für ihn, aber verhält sich natürlich was das angeht erstmal wie 13 statt 23. Doch plötzlich geht es rund und es wird recht heiß, bevor Lolas Leben etwas aus dem Ruder läuft.Es ist gut geschrieben und es ist an sich ganz unterhaltsam, denn es gab auch ein paar witzige Charaktere wie Not-Joe. Allerdings wirkte alles etwas zu gewollt. Wenn man es so will war es mir nicht ausbalanciert genug. Die Probleme und Lolas Taktik damit umzugehen, wirkten befremdlich und es fehlte dem Ganzen das gewisse Etwas.Insgesamt gesehen ist es eine ganz nette Story, die recht sexy Abschnitte hat und auch kurzweilig unterhalsam ist. Wenn man nicht zu viel erwartet, wird man auch nicht enttäuscht. Der Schreibstil kaschiert die Schwächen der Charaktere recht gut und es ist eine gute Geschichte für Zwischendurch.

    Mehr
  • Auch der dritte Teil der "Wild"-Reihe hält, was er verspricht

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    Nirena

    29. December 2016 um 11:52

    "Dark wild night" ist der dritte Teil der "Wild"-Reihe von Christina Lauren. Nach Mia und Harlow ist nun Lola an der Reihe, die introvertierteste der drei.In "Dark wild night" bekommt der Leser genau das, was er erwarten darf: Lola und Oliver merken über kurz oder lang, dass sie doch zusammengehören, was natürlich dann erstmal nicht gut geht. Wie gewohnt unterhaltsam und witzig erzählt und gewürzt mit erotischen Begebenheiten.Der Lesefluss ist gewohnt gut, was mir aber ein wenig aufgefallen ist, ist, dass sich alles um Lola und ihr kompliziertes Wesen dreht. Irgendwann erfährt der Leser nebenbei, dass Olivers Kindheit auch nicht sehr glücklich war - dennoch begegnet uns Oliver eigentlich immer als komplett ausgeglichener Typ, der alles nicht so schwer nimmt. Irgendwie wurde ich den Eindruck nicht los, dass es sich dabei mitunter doch um eine Maske handelt und ich hätte mir gewünscht, dass Lola aus ihrem eigenen Kosmos mal herauskommt und darunterschaut - so blieb bei mir ein leichter Nachgeschmack nach Oberflächlichkeit zurück.Nichts desto trotz ist "Dark wild night", ebenso wie die beiden Vorgänger, ein Garant für gute und prickelnde Unterhaltung.Entsprechend freue ich mich auf den im Frühjahr erscheinenden vierten Band "Wicked sexy Liar", bei dem es dann um London, Lolas Mitbewohnerin geht, von der man noch nicht allzu viel erfahren hat.

    Mehr
  • Leider nicht das erhoffte Highlight !

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    InaVainohullu

    25. December 2016 um 13:10

    ola und Oliver waren bisher immer mein absolutes Lieblingspärchen unter den Wild Seasons Lovern und genau aus diesem Grund war ich supergespannt auf ihre Geschichte.  Wie die beiden anderen Pärchen, haben sich auch Lola und Oliver in Vegas kennengelernt, wo sie sich, wie ihre Freunde, im berauschten Zustand das Ja-Wort gaben. Im Gegensatz zu den anderen haben sie ihre Ehe am nächsten Tag aber direkt wieder annulliert und sich stattdessen auf eine Freundschaft eingelassen. Eine sehr enge und gute Freundschaft. Eigentlich vergeht kein Tag an dem sie sich nicht sehen. Unter anderem ist das auch ihrer beider Leidenschaft für Comics geschuldet. Während Oliver diese in seinem eigenen Laden an- und verkauft, ist Lola Comiczeichnerin, hat gerade ihre erste Graphic Novel veröffnet und steht kurz davor den Vertrag für dessen Verfilmung zu unterzeichnen.  Eigentlich läufts für beide gerade echt gut, wenn da nur nicht die verdammten Gefühle wären, die sie ganz verrückt machen. Was sie nämlich beide nicht voneinander wissen ist, das da Gefühle im Spiel sind, die weit über eine Freundschaft hinausgehen. Lola ist total verknallt in Oliver und Oliver hat längst erkannt, das es für ihn keine Andere als Lola geben kann.  Bis sie allerdings raffen das sie füreinander bestimmt sind, gibt es reichlich Hürden und Komplikationen zu überwinden. Insbesondere von Lola, die sich eine Beziehung schon terminlich derzeit null leisten kann und zusätzlich auch noch unter extremer Bindungsangst leidet.... Ich fand die Geschichte ohne Zweifel gut, aber leider nicht so herausragend wie ich mir das im Vorfeld erhofft und gewünscht hatte. Zwar sind die beiden wirklich großartige, nerdige Protagonisten die ich vom ersten Moment an in mein Herz geschlossen hatte, doch im Verlauf der Handlung ging mir ganz besonders Lola irgendwann auf den Keks.  Sie hat Angst das sie Olivers Freundschaft verliert, wenn sie sich zu sehr auf ihn einlässt und die Sache nicht funktioniert. Das ist einerseits nachvollziehbar, andererseits stößt sie ihn durch diese Angst immer wieder und vor allem immer weiter von sich. Oliver tat mir echt total leid, weil er oft einfach vollkommen hilflos auf mich wirkte. Er versichert Lola, nachdem sie endlich geschnallt haben, das sie füreinander bestimmt sind, das er sie wirklich und wahrhaftig liebt und keine andere Frau mehr braucht, doch Lola ist innerlich so blockiert, das sie damit beinahe alles gefährdet.  Und das hat genervt, weil sich ihre Zweifel, so berechtigt wie sie auch sein mögen, durchs ganze Buch ziehen und man nicht das Gefühl hat voran zu kommen.  Was mich außerdem gestört hat, waren zum einen die sehr harte Sprache, wenn es um die heißen Szenen ging. Irgendwie vollte das Vokabular nicht richtig zu den Protas und ihrem sonstigen Verhalten passen und zum anderen die Nebencharaktere und Handlungspunkte, die erst präsent waren und plötzlich so einfach im Sande verliefen. Fand ich echt blöd und deshalb kann ich hier unmöglich die volle Punktzahl vergeben, auch wenn mich das Buch als Gesamtes echt unterhalten hat.

    Mehr
  • Wenn aus Freundschaft Liebe wird

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

    -Luna

    20. December 2016 um 08:45

    InhaltLola’s Karriere geht steil bergauf, ihre Graphic Novel wird verfilmt und sie arbeitet auch schon an einer neuen Story. Eigentlich hat sie überhaupt keine Zeit für andere Dinge und doch ist da Oliver, ihr überaus attraktiver bester Freund, der sich immer wieder in ihre Gedanken schleicht. Doch der Comicladenbesitzer hat ihr damals in Las Vegas einen Korb gegeben, ein klares Zeichen für Desinteresse oder?Meine MeinungEs ist der dritte Band der Wild Seasons Reihe von Christina Lauren.Ich kannte die ersten beiden Teile nicht und hatte trotzdem keine Probleme in das Buch reinzukommen. Die Autorin hat eine lockere, flüssige und sehr angenehme Schreibweise. Die Geschichte wird abwechselt in der Ich-Form von Lola und Oliver erzählt, so dass man sich sehr gut in beide hineinversetzen kann.Die Charaktere sind wunderbar, man muss sie einfach mögen. Oliver ist mit seinem Comicladen und seiner Brille der typische Nerd, doch ein sexy Nerd. Er ist verständnisvoll und hat immer ein offenes Ohr für Lola. Sie ist eine sehr ruhige und introvertierte Persönlichkeit. Aufgrund ihrer Kindheit kann sie sich nur schwer anderen gegenüber öffnen, doch Oliver ist ihr bester Freund, ihr Fels in der Brandung. Schön langsam vertraut sie ihm und sie kommen sich etwas näher.Die beiden harmonieren perfekt miteinander und es ist sehr schön mit anzuschauen wie aus Freundschaft Liebe wird. Oliver versucht es langsam anzugehen und möchte sie keines Falls drängen, er ist so liebevoll und der perfekte Freund. Deshalb möchte man Lola zeitweise einfach schütteln, weil sie sich die Chance glücklich zu sein, selber verbauen will.Die erotischen Szenen sind sehr gut gelungen und waren wirklich sexy. Da ging es richtig zur Sache bei den beiden, hätte ich gar nicht so erwartet. Es war aber weder vulgär noch primitiv, sondern sehr ansprechend.Dieses Buch ist vor allem für Comicliebhaber ideal, da man sehr viel über Lolas Arbeit erfährt.Viel Humor, eine Menge Romantik und ein wunderschönes Happy End runden das Buch ab. Leider kann ich nicht die volle Punktezahl geben, da mir das besondere Etwas einfach gefehlt hat und es etwas vorhersehbar war. Nichtsdestotrotz empfehle ich das Buch sehr gerne weiter, da es mir einige schöne Lesestunden beschwert hat.Man bekommt im Buch schon einen kleinen Einblick auf den nächsten Teil, in dem es dann um London und Luke geht. Ich freu mich schon darauf.FazitSchöne, romantische Liebesgeschichte zwischen zwei besten Freunden. Mir hat das Buch gut gefallen, deshalb gibt es von mir eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks