Christina Matesic Elea: Die Weisheit des Drachen (Band 2)

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elea: Die Weisheit des Drachen (Band 2)“ von Christina Matesic

Das fesselnde High-Fantasy-Abenteuer um "Elea" geht weiter: Elea gelingt die Flucht vor dem Zauberer Darrach aus dem Akrachón-Gebirge zusammen mit Arabín, ihrem Drachen. Doch um welchen Preis? Sie muss Maél zurücklassen, der wieder in die Hände des Zauberers fällt und Opfer dunkelster Magie wird. Für die Liebenden beginnt ein neues Leben mit Herausforderungen, denen sie sich getrennt voneinander stellen müssen. Ihre größte Herausforderung wird jedoch letztendlich sein, dem anderen wieder gegenüberzutreten. Ist Eleas Liebe zu Maél stark genug, um zu ihm vorzudringen, nachdem Darrach die Erinnerung an sie gelöscht hat und ihn zu einem gefühllosen, sadistischen Mann gemacht hat, dessen einziges Ziel es ist, sie leiden zu sehen? Und kann Maél diese von Darrach geschmiedete, dunkle Seite in sich besiegen, bevor Eleas Leben durch sie in Gefahr gerät? Und dann ist da noch der weise Drache Arabín, der die eine oder andere Überraschung für Elea bereithält, die ihr die Erfüllung ihrer Bestimmung, nämlich das Menschenvolk vor den dunklen Mächten zu bewahren, nicht gerade leichter macht... Eine Liebesgeschichte voller Herz und Gefühl !!! Dieser Band 2 schließt nahtlos an Band 1 "Elea - Die Träne des Drachen" an. Er beginnt zwar mit einer kurzen inhaltlichen Zusammenfassung von Band 1. Dennoch wird empfohlen, erst mit Band 1 zu beginnen. *** 1. Auflage (Stand: 25.04.2015) ***

Spannend und macht Süchtig nach mehr <3

— BabsiEngel

Super Spannung pur

— bea76

Warte voller Ungeduld auf Band 3 :-)

— Ellesmeria
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend und macht Süchtig nach mehr <3

    Elea: Die Weisheit des Drachen (Band 2)

    BabsiEngel

    18. June 2016 um 14:17

    Klapptext:Elea gelingt die Flucht vor dem Zauberer Darrach aus dem Akrachón-Gebirge zusammen mit Arabín, ihrem Drachen. Doch um welchen Preis? Sie muss Maél, ihre große Liebe, zurücklassen, der wieder in die Hände des Zauberers fällt und Opfer dunkelster Magie wird.Für die Liebenden beginnt von nun an ein neues Leben mit Herausforderungen, denen sie sich getrennt voneinander stellen müssen. Ihre größte Herausforderung wird jedoch letztendlich sein, dem anderen wieder gegenüber zu treten.Ist Eleas Liebe zu Maél stark genug, um zu ihm vorzudringen, nachdem Darrach die Erinnerung an sie gelöscht hat und ihn zu einem gefühllosen, sadistischen Mann gemacht hat, dessen einziges Ziel es ist, sie leiden zu sehen? Und kann Maél diese von Darrach geschmiedete, dunkle Seite in sich besiegen, bevor Eleas Leben durch sie in Gefahr gerät?Und dann ist da noch der weise Drache Arabin, der die eine oder andere Überraschung für Elea bereithält, die ihr die Erfüllung ihrer ursprünglichen Bestimmung, nämlich das Menschenvolk vor den dunklen Mächten zu bewahren, nicht gerade leichter macht…Meinung:Genau wie beim ersten Band, fehlen mir einfach die Worte, um zu beschreiben wie fantastisch diese Reihe einfach ist. Die Autorin hat sich selbst übertroffen. Sie hat ihren Stil beibehalten und es hat mich genauso sehr gefesselt, in den Bann gezogen, wie der erste Teil dieser megatollen Buch-Reihe. Es war einfach atemberaubend. Die Geschichte über Elea, die Drachenreiterin geht weiter und man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil es einen so sehr mitreißt und man einfach wissen will, wie es weiter geht.Diese wunderbare Reihe bzw. Band 2 ist genauso genial wie der erste Teil. Man fiebert mit den Protagonisten mit, es ist, als würde man es selbst erleben, da es einfach so detailliert beschrieben wird, aber das ist kein Wunder bei 600 Seiten, die mit so viel Liebe und Herz geschrieben wurden.Christina Matesic hat mir erzählt, dass sie circa ein Jahr für ein Buch braucht und das finde ich gar nicht so wild, denn sie schreibt sehr überlegt und sehr präzise. Ich frage mich nur, wie sie es schafft, nicht dauernd zu heulen und ob sie es überhaupt schafft, denn dieses Mal war es noch viel trauiger als Band eins und ich musste so heulen an manchen Stellen, dass ich immer wieder Pausen beim Lesen machen musste, um zu verdauen, was gerade geschehen ist.Die Autorin gehört seit dem ersten Teil definitiv zu meinen Lieblings Autoren, wo ich mir sicher jedes Buch das sie schreibt, kaufen werde, da ihr Schreibstil einfach überzeugend ist. Aber nicht nur das, sondern auch die Geschichte mit soviel Hingabe geschrieben wurde, dass man denkt, man ist selbst mitten drinn.Elea Die Weisheit des Drachen ist einfach ein unglaublich tolles Buch, das einen in eine andere Welt entführt und man am liebsten dort bleiben will und immer mehr erfahren will.Elea die Drachenreiterin erlebt in der Zeit soviel Schlechtes, als auch Gutes. Sie ist und bleibt eine starke Frau, die sich nicht alles gefallen lässt.Arabin der Drache von Elea, bei ihm muss man echt manchmal schmunzeln und dann wieder hat man eine Träne in den Augen, weil er Elea mit seiner Weisheit so viel Kraft gibt und er wirklich, obwohl er ein Drache ist, eine menschliche Seite zeigt, die einen so sehr berührt. Ich bin ein riesen Fan von Arabin, dem Drachen.Meal ist zur Zeit leider nicht er selbst und ich musste so manche Träne wegen ihm vergießen. Tränen die ihm galten, aber auch Tränen, wegen seiner Taten.Finlay, der Könogssohn, ist immer noch ein toller Kerl, der einen genauso sehr ans Herz wächst.Jeder einzelne Charakter den die Autorin erschaffen hat in diesem Buch, ist einzigartig. Jeder davon hat seine eigene Note, man kann sich in jeden der Charakter sehr gut hineinversetzen, egal ob gut oder böse.Darrach, der Zauberer, ach da fehlen mir die Worte. Die einzigen die zu ihm passen, sind, ich hasse ihn abgöttisch.Doch ohne die Bösewichte, wäre es ja keine gute Geschichte, also muss man damit leben.Auf jeden Fall kann ich nur sagen: Wow! Dieses Buch ist es echt wert, gelesen zu werden. 600 Seiten, die einfach nur hammermässig genial sind. Es ist spannend, vom Beginn bis zum Ende und ich freu mich schon riesig auf mehr und auf weitere Geschichten über Elea und Meal.Diese wundervolle Reihe kann ich jeden Fantasy Liebhaber nur weiterempfehlen, denn es ist spannend und man fühlt sich, als würde man es gerade selbst miterleben.Christina Matesic hat etwas wundervolles auf uns Leser losgelassen, nämlich eine Reihe, die einen ans Herz wächst und süchtig nach mehr macht. Obwohl es noch lange nicht zu Ende ist, bin jetzt schon trauig, wenn es zu Ende geht, weil es einfach eine unglaublich tolle Geschichte ist, die man einfach gelesen haben muss, bzw. in seinem Bücherregal stehen haben muss.Fazit:Elea, Die Weisheit des Drachen, bekommt von mir 10 von 10 Sternen, auch wenn es nur 5 Sterne gibt, denn es ist einfach ein Buch, was einen berührt und unter die Haut geht - man bekommt richtig Gänsehaut. Es ist unglaublich was manche Autoren auf die Beine stellen, die Autorin hat einen emotionalen 2. Teil geschrieben, der einen so sehr berührt, dass man mit jeden der Charakter mitfiebert und mann immer wissen will, wie es weiter geht.Das Einzige was trauig ist, das es nicht schneller geht, bis der nächste und übernächste Teil fertig ist, denn man will einfach wissen, wie alles am Ende ausgeht.Liebe Christina Matesic, ich danke dir für deine Arbeit und dass du uns Lesern so etwas unbeschreibliches Tolles zum lesen gibst. Es ist unglaublich, was du hier gemeistert hast, denn deine Reihe ist einfach toll.Für mich ist diese Reihe ein absolutes Highlight, das man einfach gelesen haben muss, also liebe Fantasy-Fans, ran und holt euch das Buch, ihr werdet nicht entäuscht sein, denn es ist einfach nur bezaubernd und atemberaubend.

    Mehr
  • Richtig klasse! Mit gemeinem Ende!

    Elea: Die Weisheit des Drachen (Band 2)

    bea76

    31. January 2016 um 16:48

    Band 2 von Elea war wieder klasse 
    Das gefährliche Abenteuer von Elea und den  anderen geht in die nächste Runde. Ein neues Leben, eine neue Prophezeiung  und viele neue Probleme  und schöne Erlebnisse finden ihren Weg.  

    Es ist wieder wunderbar  geschrieben, an manchen  Stellen  möchte  man einfach nur eingreifen  und sich vor Elea oder andere Personen  stellen. 

    Richtig toll. 

  • Ein „ High-Fantasy-Abenteuer“ der speziellen Art!

    Elea: Die Weisheit des Drachen (Band 2)

    Samy86

    22. November 2015 um 19:20

    Inhalt: Elea gelingt die Flucht aus den Fängen des Zauberers Darrach. Doch der Preis für ihre Freiheit ist hoch, denn sie musste ihren Geliebten Maél zurücklassen. Sein Leid ist auch ihres und dennoch müssen sich Beide ihren neuen Herausforderungen stellen immer mit dem eigentlichen Ziel vor Augen wieder zueinander zu finden. Maél verfällt den dunklen Mächten Darrach, dessen Magie Maéls Erinnerungen an Elena vollkommen ausgelöscht haben. Wie eine leere, lieblose und vor allem gefühllose Hülle wandelt er durch den Tag mit der klaren Aufgabe Elena bis zu ihrem Lebensende Elends leiden zu lassen. Wird Darrach dieses Ziel gelingen oder ist die Liebe der Beiden so stark, dass Maél das innere Bös besiegen und zu seinem Glück zurückfinden kann? Elea indes Kämpft mit dem eigensinnigen und für Überraschungen aufgelegten weisen Drachen Arabín, dessen Launen ihr ihre Bestimmung und deren Erfüllung das Menschvolk vor den dunklen Mächten zu bewahren, in weite Ferne rücken lässt! Meine Meinung: Ein „ High-Fantasy-Abenteuer“ der speziellen Art aus der Feder von Christina Matesic, die mich mit ihrem unfassbar fesselnden, voller Fantasy strotzenden und charakterstarken Fantasy-Roman wieder einmal total überzeugen konnte. Zwar handelt es sich weiterhin um die Liebesgeschichte von Elea und Maéls, dennoch empfand ich es als klitze kleine Überraschung, dass diese auf eine angenehme Weise etwas in den Hintergrund rückte. Was dem zweiten Band als würdigen Nachfolger des ersten Bandes entpuppte. Warum? In diesem Band rückt für mich der dramatische Akt bezüglich des Kampfes ums Überleben und dem wahren Zusammenhalt in den Vordergrund. Man lernt die Charaktere viel besser und zugleich von einer etwas anderen Seite kennen, welche sie sehr authentisch erscheinen und zu Protagonisten heranwachsen lässt, an deren Seite man diese Handlung mit Begeisterung folgt und sie durch ihr Abenteuer begleitet. Beide sind seit Band 1 deutlich gereift und strahlen auf ihre besondere Art eine Charakterstärke aus, die einen nicht nur in den Bann zieht sondern gleich vom Hocker haut. Das Cover besticht durch seine Schlichtheit. Wie bei seinem Vorgänger ist das „ Drachensymbol“ abgebildet, nur dieses Mal erstrahlt es in grüner Farbwahl. Fazit: Ein grandioser Nachfolger der nach einem kleinen aber feinen Einblick total die Neugier auf den nächsten Band schürt!

    Mehr
  • Eine würdige Fortsetzung....

    Elea: Die Weisheit des Drachen (Band 2)

    Ellesmeria

    17. November 2015 um 16:02

    ....auch wenn manche es zu traurig und unromantisch finden. Ging mit der Handlung auch so ziemlich in die Richtung die ich erwartet habe. Ich finde es eigentlich ganz gut, dass Band 2 etwas vom romantischeren Teil 1 abweicht. Habe es wie Band 1 quasi in einem Rutsch und direkt im Anschluss an Band 1 gelesen. Nach den Textschnipseln von Band 3 kann ichs kaum erwarten weiterzulesen. ACHTUNG! Evt. SPOILER :D Sehr gut fand ich, dass Mael nach dem Bann durch Darrach selber anfängt zu hinterfragen und merkt das er für Elea nicht nur Hass empfindet. Eleas Gefühlsumschwung von Liebe zu Hass und Verachtung hat mir zuerst etwas zu schaffen gemacht.....wenn man allerdings bedenkt das sie das Ganze nur so durchstehen konnte ist es wiederum nachvollziehbar. Bin auch extrem gespannt wie es mit Eleas Gefühlen weitergeht.....findet sie diese für Mael wieder, wenn ja....wie erklärt sie ihm das mit Finlay bzw. wie reagiert er darauf....Fragen über Fragen. Ich hätte dann gerne jetzt schon Sommer/Herbst 2016 :-D

    Mehr
  • weiter geht es mit Elea und ihrem Drachen...

    Elea: Die Weisheit des Drachen (Band 2)

    Normal-ist-langweilig

    08. October 2015 um 16:04

    Ich gebe hier den Inhalt des zweiten Bandes nicht an, da es möglich ist, dass einige Leser auf diese Reihe aufmerksam werden. Da es sich um Band 2 handelt, würde die Inhaltsangabe dann spoilern! HIER kommt ihr zu offiziellen Seite der Autorin – hier könnt ihr auch ganz viele Informationen zu Band 1, 2 und auch schon Band 3 bekommen! * Meine Meinung zu Band 2: Wer meinem Blog schon etwas länger folgt, der weiß, dass ich nicht sehr oft Bücher lese, die über 500 Seiten enthalten. * * * Hier mein Fazit des ersten Bandes: FAZIT: Elea – Die Träne des Drachen – ist ein besonderes Buch mit wirklich neuen, faszinierenden, spannenden und phantastischen Elementen. Wer Bücher mit Prophezeiungen, Liebe, Magie und Drachen mag, sollte dieses Buch lesen! Die Autorin hat in ihr Erstlingswerk viel Zeit und Herzblut investiert – das merkt man. Außerdem ist sie sehr sympathisch und stellt sich allen Fragen und Kritiken. Für nicht ganz so kritische und eher geduldige Leser:  (4 / 5) Für mich, doch eher kritisch und irgendwann ungeduldig…  (3 / 5) * * Wie hat mir nun Band 2 gefallen: Gut gefallen hat mir, dass die Autorin eine Zusammenfassung des ersten Bandes an den Anfang gestellt hat. Ich konnte mich an sehr vieles erinnern, aber eine Wiederholung in so komprimierter Form finde ich bei einem solchen “Werk” sehr sinnvoll und gelungen! Band 2 ist im Vergleich mit Band 1 noch düsterer, noch hoffnungsloser. Viele Stellen sind sehr traurig, sehr blutig und auch sehr aggressiv. Zwar gibt es Lichtblicke und auch einige Stellen voller Hoffnung, doch ist der Tenor und die Grundstimmung in diesem Buch eher düster – magisch und trotzdem dunkel! Elea ist im Gegensatz zu Band 1 erwachsener geworden. Aufgrund der Vorkommnisse im ersten Band war ich auch davon ausgegangen. Ihre Entwicklung empfinde ich als sinnvoll und passend! Maél ist eine Figur für sich und immer noch meine antreibende Kraft, diese Reihe weiterzuverfolgen! Auch wenn er in diesem Band keine Herzen gewinnt, weil er grausam, kaltherzig, schrecklich brutal, unbarmherzig, unmenschlich ist und sich fürchterlich gegenüber Elea benimmt, so ist er doch ein sehr interessanter Charakter und lässt mich innerlich nicht los. Das Buch ist von den Ideen her, die hier verwoben werden, der Hammer. Ich bewundere die Autorin dafür, sich das alles auszudenken und in einer Geschichte, die irgendwann auch ein Ende haben soll, zu verknüpfen. Für mich gibt es jedoch auch oft zu viele Details, zu viele Beschreibungen oder zu viele Hintergrundinformationen. Wie schon in Band 1 wurde ich nach der Hälfte ungeduldig, da ich weiterkommen wollte und bei so vielen Seiten dann den Eindruck habe, dass mir das nicht gelingt. Ich kann aber auch nicht sagen, welche Handlungsstränge ich weglassen würde, da diese ja in Band 1 begonnen wurden. Es gibt einige Nebencharaktere, die mir schon seit dem ersten Band sehr gefallen und wegen denen ich hier teilweise auch ein paar Tränchen verdrücken musste, da die Autorin eine sehr böse und traurige Überraschung für den Leser bereit hält, die mich anfangs völlig aus der Bahn geworfen hat! Es gibt aber auch lustige Stellen und Momente, die einfach nur schön sind und mich als Leser zum Nachdenken bringen. Auch die Stellen, an denen der Drache zu Wort kommt, sind vielfältig und zahlreich. Diese fand ich immer besonders gut! Auf jeden Fall muss ich nach diesem Ende unbedingt wissen, wie Eleas Geschichte ausgeht und hoffe auf einen dritten, nicht aber auf noch einen vierten Teil! Lieber würde ich dann über eine andere Person, die in diesem Band das erste Mal auftaucht eine eigene Geschichte lesen! für mich als ungeduldige Leserin  (4 / 5) für Liebhaber des ersten Bandes  (4,5 / 5) @books-and-cats.de

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks