Christina Plaka Kimi He - Worte an dich

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kimi He - Worte an dich“ von Christina Plaka

Christina Plaka verbrachte als erste deutsche Mangaka zwei Jahre an der Seika-Universität in Kyoto, wo sie zum ersten Jahrgang des Masterkurses an der Graduate School of Manga Studies gehörte. Ihre Abschlussarbeit erscheint nun als Buch - und überrascht in nahezu jeder Hinsicht: KIMI HE - WORTE AN DICH ist eine autobiographisch inspirierte, zarte Liebesgeschichte zwischen ihr und einem Japaner. Anders als ihre bisherigen Manga ist KIMI HE in einem grafisch sehr offenen, detaillierten Stil und in einem sehr ruhigem Storytelling gehalten. Mit diesen Stilmitteln gelingt es ihr auf erstaunliche Weise, schöne und zarte, aber auch heikle Momente einer schier unmöglichen Liebe minutiös auf Papier zu bannen.

Eine andere Art des Mangas. Eine Geschichte über eine unerfüllte Liebe.

— swayaway

Gefühlvoll und traurig - eine ganz andere Art von Manga, die mich sehr berührt hat. Die gezeichnete Geschichte einer unerfüllten Liebe.

— Maus71

Stöbern in Comic

your name. 01

Enttäuschende Umsetzung

JeannasBuechertraum

Das Tagebuch der Anne Frank

Die Geschichte bringt mich einmal mehr zum Weinen - gerade, weil Folman und Polonsky sie so unglaublich gut untermalt haben. Ein Muss!

Svenjas_BookChallenges

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Roboter, Dinosaurier, Piraten und Zeitreisen ... ein spannender MIx in nur einem Buch

Anneja

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Wunderschöne Zeichnungen zu einer tollen Geschichte! Nun muss das Buch bei mir einziehen, der Graphic Novel hat den Ausschlag gegeben!

LiveReadLove

NARUTO Massiv 2

Die Chu-Nin Prüfungen haben es in sich =)

JeannasBuechertraum

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Die Helden in diesemCoic kommen manchmal aus ärmlichen Vehältnissen,mal Frauen,mal Kinder.Es ist wichtig ,das man Geschichte aufschreibt,

Tauriel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle, authentische Geschichte :)

    Kimi He - Worte an dich

    cupcakeprincess

    13. January 2016 um 12:14

    Kimi he beschreibt die wohl emotionalste Phase im Leben von Christina Plaka, einer aufstrebenden Manga-ka. Sie verbrachte einige Jahre in Japan, wo sie ihr Auslandsstudium ausübte. Dabei verliebte sie sich in einen Japaner, der in einer Kirche arbeitet. Das Buch Kimi he handelt von dieser Begegnung. Christina macht sich zahlreiche Gedanken: Wie soll sie ihn darauf ansprechen? Wie wird er reagieren? Das Buch beinhaltet keine typischen Bilder, die man aus Mangas kennt. Viel mehr liegt der Schwerpunkt auf den einzelnen Gesichtsausdrücken der Personen, die sich von Bild zu Bild verändern.  Ich finde das Buch sehr gelungen, da die Bilder wunderschön sind und eine gefühlvolle Liebesgeschichte erzählen. Christina konnte man unschwer in der Protganonistin wiedererkennen ;D

    Mehr
  • Gefühlvoll mit viel Herzschmerz!

    Kimi He - Worte an dich

    BeautyBooks

    16. May 2013 um 08:19

    Ich wusste nicht, ob dieses Buch, oder sagen wir einmal Manga, etwas für mich ist.. Desöfteren habe ich schon in Mangas oder auch Comics hineingeschnurkst, und ich mag es eigentlich sehr gerne darin zu schmökern, mir die Zeichnungen genauer anzusehen, und die kleinen Texte durchzulesen.. "Kimi he: Worte an dich" von Christina Plaka basiert auf einer wahren Begebenheit und beschreibt die wahrscheinlich bis jetzt emotionalste Phase in ihrem Leben.. Für ihre Gefühle gab es nur eine Antwort - dieses Buch zu zeichnen.. Nach so einigen begeisterten Rezensionen wusste ich, dass auch ich mir diesen Manga zur Hand nehmen muss.. Und das tat ich jetzt auch, und ich hab es in keinsterweise bereut.. Ich habe dieses Buch mit Genuss gelesen.. Ich hab die Worte und Bilder in mich aufgesogen.. Ich habe diese Geschichte richtig bewusst und langsam gelesen und mir alles so genau angesehen, wie schon lange nicht mehr.. Christina Plaka schafft es mit Bildern und wenigen Worten dem Leser die Gefühle die sie dabei empfunden hat, voll und ganz zu vermitteln.. Ich habe mitgefühlt und wollte diesem Mädchen, also der Autorin selbst, in dem Buch helfen.. Sie unterstützen, ihren Traummann, den sie in der Kirche in Japan kennen gelernt hat, näher kennen zu lernen.. Beiden einen Stups in die richtige Richtung geben.. Ich habe mitgefühlt und mitgefiebert.. Das Mädchen, also die Autorin, hat in Japan an der Seika-Universität in Kyoto studiert.. In einer orthodoxen Kirche lernt sie einen jungen Japaner kennen, für den sie ziemlich schnell ganz große Gefühle entwickelt.. Diese Liebe und was daraus wurde beschreibt sie uns hiermit also in "Kimi he: Worte an dich" .. Frau Plakas Zeichnungen sind eine Wucht.. Ja das sind sie tatsächlich.. Sie schafft es nur mit gezeichneten Augen oder aber auch nur mit einem Gesicht dem Leser zu übermitteln, was diese Person gerade fühlt.. Augen, so wundervoll gezeichnet.. Ob fröhlich, traurig oder nachdenklich.. Man erkennt die Gefühle sofort - und das ohne viele Worte! Die Autorin hat wahrlich ihren ganz eigenen Stil.. Ungewöhnlich und detailverliebt zeichnet sie ihre Geschichte nieder.. Realitätsnah, wie ich es noch bei keinem Manga gesehen hab.. Dieser Manga liest sich wie ein richtiges Buch.. Also nicht von hinten nach vorne, von rechts nach links, wie wir es in richtigen Mangas kennen.. Auch befindet sich das Geschriebene nicht in Sprechblasen.. Die wörtliche Rede befindet sich frei schwebend neben den Bilder wieder, was mich keineswegs gestört hat.. Auch das links nach rechts lesen hat mich weiter nicht gestört, da mich dieses verkehrte lesen bei Mangas ziemlich oft irritiert.. Ich war froh einen Manga lesen zu dürfen, wie ein ganz normales Buch.. Ein Manga mit viel Gefühl und wenig Text.. Eine Geschichte, die uns ins ferne Japan entführt.. Eine Liebe, in der viele Hürden zu überwinden sind.. Starke Emotionen mit einem individuellen Stil.. Für alle Manga Liebhaber und auch Manga Neueinsteiger.. Mit Spannung haben wir es hiermit nicht zu tun, aber mit viel Herzschmerz und einer großen Liebe, die kein Herz kalt lässt..

    Mehr
  • Eine berührende Geschichte!

    Kimi He - Worte an dich

    Jessi2011

    20. April 2013 um 11:28

    Das Buch ist schön gestaltet, das Cover finde ich sehr ansprechend und passend zum Buch. Die Geschichte des Buches basiert auf einer wahren Begebenheit, was ich sehr interessant finde. Die Hauptprotagonistin im Buch ist also die Autorin selbst. Sie lernt einen jungen Mann kennen und der Manga beschreibt fast wie ein Tagebuch, wie Christina sich in ihn verliebt. Über manchen Zeichnungen befindet sich ein Datum, an welchem Tag und in welchem Monat sich die Szenen gerade abspielen. Da das Buch ein Manga ist und fast nur aus Zeichnungen besteht, hat man es sehr schnell gelesen. Im Gegensatz zu anderen Mangas befindet sich die wörtliche Rede nicht in Sprechblasen, sondern frei schwebend wieder. Das passt aber gut zu dieser Geschichte. Dieser Manga liest sich in westlicher Richtung, das heißt nicht wie andere Mangas von rechts nach links, sondern wie ein normales Buch von links nach rechts. Das fand ich schade, denn ich lese gerne andere Mangas. Groß gestört hat es mich aber nicht. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin schafft es, in wenigen Bildern und Sätzen ihre Gefühle und Gedanken sehr gut auszudrücken. Ich habe oft mitgefühlt und auch gelitten, da ich mich sehr gut in sie hineinversetzen konnte. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch, weil die Autorin oft nur Augen oder Gesichter gezeichnet hat, an denen man sehr gut erkennen konnte, wie die Person sich gerade fühlt – und das ohne viele Worte! Lediglich zum Schluss hat mir etwas gefehlt. Hier hätte die Autorin meiner Meinung nach gerne noch etwas an die wahre Geschichte anhängen und die Geschichte so etwas ausformulieren können. „Kimi he- Worte an Dich“ ist eine schöne Geschichte, die mich berührt hat und ohne viel Worte auskommt.

    Mehr
  • Ein sehr emotionales Werk

    Kimi He - Worte an dich

    Kanya

    03. April 2013 um 20:22

    Die Handlung Christina Plaka erzählt in dem Manga von ihrer emotionalsten Zeit ihres Lebens und verarbeitet damit ihre Gefühle. Als sie in Japan an der Seika-Universität in Kyoto studierte, lernte sie in einer orthodoxen Kirche einen jungen Japaner kennen, in den sie sich verliebte. Diese Liebe und was daraus wurde, beschreibt sie in ihrem Mangas. Meine Meinung Christina Plaka ist die einzige deutsche Mangaka, von der ich jeden Manga kenne und deren Werdegang ich verfolgt habe. So hatte ich natürlich auch direkt Interesse an ihrem neuesten Werk. Dieses hat mich völlig überrascht. Es ist so anders, als ihre vorigen Mangas, da sie hier kein festgelegtes, starres Raster verwendet, sondern alles sehr offen gezeichnet ist. Es gibt ganze Seiten auf denen nur zwei pregnante Sätze vorkommen oder nur Augen und Münder, die Gefühle und Mimiken übermitteln. Und selbst für einen Manga, in denen es sowieso wenig Text gibt, gibt es hier überdurchschnittlich wenig Text. Christina Plaka übermittelt ihre Gefühle und Erlebnisse hauptsächlich durch die Bilder und unterstreicht sie durch die wenigen ihr wichtigen Textzeilen, die sich an den Japaner richten. So ist die Handlung durchweg sehr emotional und intensiv, dabei rührend und auch sehr traurig. Sie besticht weder durch Spannung, noch durch Überraschungen. Man merkt, dass Christina Plaka das selber erlebt hat, da es realistisch dargestellt ist und man sich ihr sehr nahe fühlt. Der Zeichenstil ist relativ ungewöhnlich, aber das hat mir bei Christina Plaka schon immer gefallen. Sie zeichnet sehr detailverliebt und hat ihren eigenen Stil, der eher realitätsnah ist. Einzig die Nasen im Profil gefallen mir nicht so gut, aber das ist Geschmackssache. Ansonsten finde ich gerade die Individualität ihrer Zeichnungen sehr ansprechend. Fazit Wer einen Manga mit viel Gefühl und wenig Text sucht und wissen möchte, was Christina Plaka in Japan erlebt hat, sollte sich "Kimi he" nicht entgehen lassen. Auch für Manga-Neueinsteiger ist es empfehlenswert, da "Kimi he" in westlicher Leserichtung verfasst ist. "Kimi he" besticht durch Gefühl, starke Emotionen und einem individuellen Stil. Stellenweise fehlt allerdings etwas die Spannung.

    Mehr
  • Sehr emotional, doch wenig Spannung

    Kimi He - Worte an dich

    katja_li

    28. March 2013 um 13:17

    hristina Plaka beschreibt in ihrem Manga die emotionalste Zeit ihres Lebens, man kann also sagen, dass es sich hierbei um eine Biographie handelt. Normalerweise lese ich so etwas nicht, weil es ziemlich langweilig ist, doch diese Biographie ist wirklich was ganz anderes, es ist eigentlich eine normale Geschichte, nur dass sie wahr ist. Der Zeichenstil ist sehr gewöhnungsbedürftig, da er sich sehr von den japanischen Zeichenstilen unterscheidet, aber sobald man sich daran gewöhnt hat, kann man gut damit leben und ich muss sagen, sie hat sich selbst recht gut getroffen. Der Hauptteil besteht natürlich aus Bildern, doch selbst im Vergleich zu anderen Mangas kommt hier sehr wenig Text vor, da nämlich hauptsächlich die Bilder die Geschichte erzählen, es ist also sehr locker, leicht und schnell zu „lesen“. Die Story ist sehr emotional und rührend, vor allem, weil man ja weiß, dass es wirklich passiert ist und zum Schluss hin gibt es eine Art Rahmen, die mich einfach fasziniert hat. Nachdem ich diese Manga gelesen habe, kam es mir so vor als würde ich die Autorin persönlich kennen, so real waren ihre Zeichnungen. Auch muss ich ein großes Lob an die Mangaka richten, da sich wahrscheinlich nicht alle getraut hätten ihr „Leben“ zu veröffentlichen. Einen kleinen Punkt muss ich jedoch abziehen, weil die Geschichte zwar sehr romantisch und süß, war, doch mir hat ein wenig Spannung einfach gefehlt, was nicht verwunderlich ist, da es nun mal eine reale Geschichte gewesen ist und im realen Leben nun mal nichts wirklich außergewöhnliches passieren kann. Zum Schluss kann ich nur sagen, dass ich hoffe, dass das Buch seinen Empfänger auch erreicht hat. Fazit Sehr emotional und rührend, jedoch wenig Spannung

    Mehr
  • Schön, aber nicht perfekt

    Kimi He - Worte an dich

    Buecherfee82

    26. March 2013 um 16:34

    Inhalt: Christina Plaka sucht in einer orthodoxen Kirche innere Ruhe und die Nähe zu Gott. In dieser Kirche trifft sie einen jungen Mann, der für die Kirche tätig zu sein scheint. Der junge Mann, der um die 20 zu sein scheint (sie 6 Jahre älter) fasziniert sie vom ersten Augenblick. Sie findet ihn rein und verliebt sich in ihn, weiss aber nicht so recht, wie sie ihm das zeigen soll. Cover: Dieses Cover ist einfach nur "Wow"! Sehr detailverliebt gezeichnet und in wunderschönen Farben. Meine Meinung: "Kimi he - Worte an Dich" ist mein erster Manga überhaupt. Bislang habe ich mich nicht dafür interessiert, weil sie mir alle zu übertrieben große Augen haben, meist in sexy Schuluniformen stecken und alle wahre Superhelden sind. Dieser Manga ist im westlichen Stil gehalten. In jeder Zeichnung entdeckt man Christina´s Liebe zum Zeichnen und auch die Gefühle, die sie dabei gespürt hat, denn sie hat hier ihre persönliche Liebesgeschichte gemalt. Die Geschichte hat mich berührt und doch fand ich das Buch im Ganzen nicht perfekt. Ich fand es schade, dass die einzelnen Zeichnungen im Inneren nur "Skizzen" waren. Sie sind zwar schön, aber ich hatte mir gewünscht, die farbliche Untermalung vom Cover auch im Buch wieder zu finden. Ebenso hab ich das Gefühl auf ein Buch mit offenem Ende gestossen zu sein. Als Leser stellen sich mir jetzt noch einige Fragen, die ich leider nicht beantwortet bekomme. Fazit: Christina Plaka ist es gelungen mit wenigen Worten und vielen Zeichnungen all ihre Emotionen auszudrücken. Schön, aber nicht perfekt.

    Mehr
  • Authentische Geschichte im Mangastil

    Kimi He - Worte an dich

    Heffa89

    21. March 2013 um 15:11

    Zusammenfassung:
    Ein etwas anderer Mange, abseits von Klischee Humor und sexy Outfits. Die Geschichte ist ergreifend mit einem unerwartetem Ende. Keine super kurzen Miniröcke oder obszöne Anspielungen; einfach natürlich und authentisch.

    Weiterlesen: http://goo.gl/vR8ZB

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks