Christina Schwarz

 5 Sterne bei 10 Bewertungen
Christina Schwarz

Lebenslauf von Christina Schwarz

Unter dem Pseudonym „Christina Schwarz“ veröffentlicht Christina Ihre Krimis. Christina Schwarz, geboren in Deggendorf / Bayern, verbrachte ihre Kindheit im Bayerischen Wald und lebt jetzt in Oberbayern. Ich schreibe die Anderlech-Psychokrimis, von denen es bisher bereits vier Bände gibt (der fünfte Band ist derzeit in Arbeit). Es handelt sich um eine Reihe regionaler Kriminalromane aus dem bayerischen Wald. Von Beruf bin ich Diplom-Pädagogin und Psychotherapeutin nach HPG (Heilpraktikerin) und habe viele Jahre in dieser Eigenschaft eine eigene psychotherapeutische Praxis geführt. Für das Schreiben habe ich diese Arbeit vor gut einem Jahr aufgegeben. Nichtsdestotrotz spielt die Psychologie für mich weiterhin eine zentrale Rolle und dementsprechend lebt sie in meinen Büchern, in Handlung und Romanfiguren weiter, nimmt den Leser mit in menschliche Abgründe. Ich bin verheiratet, habe einen erwachsenen Sohn und wohne im Großraum München. Geboren und aufgewachsen bin ich jedoch in Deggendorf im bayerischen Wald. Daher spielen meine Regionalkrimis auch in Zwiesel, eine Kleinstadt, die ich deshalb sehr gut kenne, wie die Menschen aus dieser Region eben auch. “Das Genre Krimi bietet mir ein faszinierendes Feld, in dem Elemente des klassischen Romans wie Komik, Spannung und Gesellschaftskritik gleichermaßen enthalten sind und genau das macht es für mich schriftstellerisch so ungeheuer interessant und vielseitig. Das Spielen mit der Sprache als einem Mittel einer wunderbaren Verbindung mit dem Leser erlebe ich beim Schreiben immer wieder als Glück.“

Neue Rezensionen zu Christina Schwarz

Neu
A

Rezension zu "Wenn der Sommer Schatten wirft" von Christina Schwarz

Ritualmord in Zwiesel, was steckt dahinter?
Alex_Grubervor 22 Tagen

Mit “Wenn der Sommer Schatten wirft” von Christina Schwarz habe ich den ersten Teil der Paul Anderlech-Reihe gelesen. Und es wird sicher nicht der Letzte sein, den ich lese!


Es wird nicht nur eine verbrannte Leiche in Zwiesel gefunden, sondern in kurzer Zeit sogar zwei. Doch wer tut so etwas!

Paul Anderlech und seine Kollegen müssen feststellen, dass es nicht nur in Zwiesel derartige Morde gibt, sondern es früher schon in anderen Orten in Deutschland und auch in Österreich. Da trifft es sich ja gut, dass der Kollege, der in Österreich die Fälle bearbeitet hat, gerade in der Nähe Urlaub macht und die Kollegen unterstützen wird. Doch kann man ihn dieses Mal fassen?


Paul Anderlech ist seit dem Tod seines Partners eigentlich ein Einzelkämpfer, aber mit Thomas, dem Kollegen aus Linz, versteht er sich vom ersten Augenblick an sehr gut. So gut sogar, dass er ihn bei sich wohnen lässt. Paul stellt fest, dass es doch gar nicht so schlecht ist, wieder jemanden zu Hilfe zu haben.

Doch Thomas ist ihm nicht nur eine Hilfe bei der Jagd nach dem Mörder, sondern auch was sein Privatleben betrifft. Durch ihn öffnet Paul sich wieder mehr und das nicht nur seinen Kollegen gegenüber.


Wir lesen parallel zu der Suche nach dem Mörder über Liza. Lisa ist eine junge Frau, die in der Sozialbehörde arbeitet. Das erste Opfer ist ihre Kollegin. Irgendwie gibt es viele Zusammenhänge, die Liza betreffen. Doch die junge Frau kann der Polizei nicht helfen. Sie selbst lebt schon lange in Angst und hat langsam das Gefühl verrückt zu werden.


Was sind die Gründe für all die Morde in den letzten Jahren? Kann der Mörder endlich gefasst werden und die Reihe der Morde beendet werden?


Ich war von dem Buch total gefesselt! Zwischendurch gab es Rückblicke in das Ende des 13. Jahrhunderts, die dem Leser die Morde erklären soll. Nicht zu glauben, dass es damals schon solche Morde gab.

Ich kann Lizas Angst sehr gut verstehen. So vieles passiert, was sie sich nicht erklären kann. Da würde wohl jeder Angst bekommen.

Und Paul ist ein Kommissar genau nach meinem Geschmack. Er ist ein etwas eigensinniger Mensch, der nur für die Arbeit lebt, aber dann doch auch anfängt mehr zu leben und sich nicht mehr ganz so sehr zurück zu ziehen. Es ist schön, das während des Buches so mit zu bekommen.


Ich bin sehr gespannt, wie es mit Paul und seinen Kollegen weitergeht. Die Autorin hat in mir einen neuen Fan gewonnen!

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wenn der Tod dein Leben ist: Kriminalroman (Anderlech Krimi, Band 4)" von Christina Schwarz

Wo sind die Grenzen
MissSophivor einem Monat

Dies ist der vierte Fall von Paul Anderlech und seinem Team. Selbstverständlich kann dieser Band gelesen werden, ohne die Vorgänger zu kennen – allerdings würde ich das nicht empfehlen. Das volle Aroma der ganzen Geschichte entfaltet sich erst dann, wenn man die Truppe von Anfang an mitverfolgen konnte. Ich habe die Protagonisten vom ersten Band an in mein Herz geschlossen und daher freue ich mich unbändig über weitere Fortsetzungen.

So gab es also für mich ein Wiedersehen mit all den vertrauten Gesichtern und die Freude war rießengroß – bis dann im Wald die Leiche gefunden wurde…. Allerdings gelingt es Christina Schwarz brilliant die Umstände der Tat mit zwischenmenschlichen Belangen der Truppe in Verbindung zu bringen.

Daher geht es in dem Buch um mehrere Schichten und die passen hervorragend zusammen. Nicht nur die Frage nach illegalen Menschenversuchen, sondern vielmehr das Miteinander steht im Fokus, was mich nachhaltig sehr begeistert hat, da es mich sehr dazu anregt, über mein Verhalten nach zu denken.

Ebenso geschickt bringt Schwarz ein Thema zur Sprache, über das man geteilter Meinung sein kann, ob es Segen oder Fluch ist: Medikamentenversuche. Überhaupt die Möglichkeit Prozesse im Körper zu verändern, ja sogar rückgängig zu machen. Ist man überhaupt in der Lage, alle Nebenwirkungen und Konsequenzen im Auge zu behalten?!

Mich hat dieser Krimi, der für mich schon fast eher ein Thriller ist, sehr in Atem gehalten. Die konsequente Fortführung der Beziehungen und um die Person Paul Anderlech, faszinieren mich sehr und alles ist stimmig und bringt einem die Einzelnen noch näher, sodass man sich mit Vergnügen auf den nächsten Band stürzt.

Ebenso konsequent verfolgt Christina Schwarz das Thema des Thriller, und das Cover dazu ist hervorragend gewählt. Am Ende sitzt man mit vielen Fragen da, die im Laufe der Geschichte aufgegriffen werden. Es bietet viel Stoff zum weiterdenken und verlockt einen, eine eigene Meinung zum Thema zu finden.

Sehr gelungen und sehr spannend – von mir gibt es fünf von fünf möglichen Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wenn kleine Engel schlafen: Kriminalroman (Anderlech Krimi, Band 3)" von Christina Schwarz

Wenn kleine Engel schlafen
xotilvor 4 Monaten

 In einem Waldstück wird eine seltsam aufgebahrte Kinderleiche gefunden - Anderlech und sein Team werden zu diesem Fall gerufen .
Anderlech ist zu tiefst erschüttert und schwört den Täter zu finden , das er und die Seele des Kindes seine Ruhe finden.

Diesmal führt uns der Fall über die grenzen von Zwiesel , bis hin nach Köln .
Wir dürfen wieder die Ermittler-arbeit des Teams verfolgen , wie sie dem Täter auf die Spur kommen wollen und hinter das Motiv dessen

Wir haben auch wie in Band 1+2 wieder einblicke ins Privatleben der Ermittler , was das ganze Team einen Sympatisch macht und näher bringt.

Mehr möchte ich und kann ich zum Inhalt nicht sagen ohne zu Spoilern.

Die Autorin hat hier wieder eine Story erschaffen , die und mitfiebern und Rätseln lässt .
Die Spannung zieht sich von Anfang an durchs ganze Buch wie ein roter Faden.

das Buch lässt sich unabhängig lesen, würde aber empfehlen Band 1 und 2 vorabzulesen ,so lernt man Anderlech und sein Team besser kennen. 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christina Schwarz wurde am 17. Mai 1959 in Deggendorf (Deutschland) geboren.

Christina Schwarz im Netz:

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks