Christina Stöger Du willst mich, aber...

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Du willst mich, aber...“ von Christina Stöger

Anja hat ihr Leben neu organisiert, ist umgezogen und auch die Affäre mit Alex gehört der Vergangenheit an. Denkt sie zumindest, bis ... bis dieser Brief ins Haus flattert. Hochzeit? Alex wird seine Verlobte Emma heiraten und sie soll dabei sein? Ob das eine gute Idee ist? Alte Wunden reißen auf, lassen Anja zwischen Vergangenheit und Zukunft schwanken. Think pink ist ihr neues Lebensmotto, doch die Welt ist nicht immer rosarot. Wird sie Alex endlich loslassen können? Die heitere und erotische Liebesgeschichte von Anja, Alex und Emma ist die Fortsetzung des Romans: "Ich will dich, aber ...".

merh als gelungen

— klengt
klengt

Stöbern in Romane

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

Die Hauptstadt

Ein Roman über Brüssel und die EU - so bunt und vielfältig wie die Institution selbst.

hundertwasser

Heimkehren

Ein grandioses Debüt! Sehr empfehlenswert!

Blubb0butterfly

Denunziation

Sehen eindringliche Kurzgeschichten über das Leben in Nordkorea. Für mich als Europäerin kaum vorstellbar, so zu leben. Sehr empfehlenswert!

Anne42

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mehr als gelungen

    Du willst mich, aber...
    klengt

    klengt

    07. December 2016 um 08:43

    Eine sehr gelungene Fortsetzung von Teil 1Gegenüber Teil 1 sind hier keine solche Schreibfehler vorhanden, was mich mehr als glücklich gemacht hat. So macht das Lesen gleich doppelt Spass.Von Anfang an ist dieser Teil auch viel spannender, aufregender als sein Vorgänger.Anja erlebt noch viel mehr eine Achterbahn ihrer Gefühle. Sie ist viel öfters hin und her gerissen was ihre Gefühle zu Alex angeht.Man kann einfach nicht aufhören mit lesen, eben weil man gerne wissen will, ob sie es endlich schafft, sich von Alex endgültig zu trennen oder ob er für sie endlich Emma verlässt und ob gar ein anderer Mann in ihr Leben taucht und undKurz vor dem Schluss bekommt man gerne einen Schock, denn da geschieht was, womit man echt nicht gerechnet hat. Ich selbst dachte auch, dass das doch jetzt bitte nicht wahr sein kann.Ich will so gerne noch mehr von Anja lesen und hoffe sehr stark, dass da irgendwann ein 3. Teil erscheint

    Mehr