Neuer Beitrag

pelia

vor 10 Monaten

(3)


Erster Satz:
"Es ist ein Ort, den man nur einmal im Leben betritt."

Meine Meinung zum Buch:
Der Schreibstil der Autorin, Christina Stein, hat mir gut gefallen. Thailand wird sehr bildlich dargestellt. Man spürt den Sand unter den Füßen oder die Sonne auf der Haut.

Als die Jugendlichen über Nacht in eine Art Arena/Gefängnis gebracht werden und am nächsten Morgen aufwachen, können die Jugendlichen sich natürlich an nichts mehr erinnern. Dies natürlich sehr spannend, denn man spürt die Angst der Jugendlichen und kann sich sehr genau vorstellen was den Jugendlichen durch den Kopf geht.

Ich muss gestehen: Ich hatte mir unter dem Klappentext und dem Reality Game doch etwas ganz anderes vorgestellt. Natürlich ist es beängstigend was die Jugendlichen erleiden müssen. Es gibt sicher niemand der freiwillig in so eine Situation hinein will, dennoch konnte mich die Story nicht wirklich überzeugen. Zum einen fand ich den Verlauf der Story zu absurd. Ich konnte dem nicht wirklich etwas abgewinnen, Zum anderen fand ich das Ende mit Jacob blöd.

Ebenfalls blieb für mich die Frage offen warum es Opfer geben muss. Vielleicht habe ich es überlesen, aber den Sinn dahinter habe ich nicht verstanden. War es aus Langeweile? Wahrscheinlich.

Obwohl mich dieses Buch nicht wirklich umgehauen hat, werde ich von der Autorin definitiv noch andere Bücher lesen.  

Fazit:
Teilweise zu absurd, dennoch konnte man die Gefühle, Emotionen, Gedanken usw. sehr gut nachempfinden.

Das Buch erhält von mir 3 von 5 Federn!

Autor: Christina Stein
Buch: Wonderland
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks