Christina Unger

 4,1 Sterne bei 68 Bewertungen

Lebenslauf von Christina Unger

Die gelernte Kartographin Christina Unger zog es schon immer in die Welt. Sie lebte mehrere Jahre in Afrika und reiste mit dem Rucksack von Feuerland bis nach Alaska. Ihre Erlebnisse verarbeitete sie in zahlreichen alternativen Reiseführern, romantischen Thrillern und Krimis. Neben ihrer Arbeit als Übersetzerin gründete sie einen kartografischen Verlag, in dem sie bis heute tätig ist. Christina Unger lebt südlich von Wien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christina Unger

Neue Rezensionen zu Christina Unger

Cover des Buches KOPFLOS IM KURHOTEL (ISBN: 9783958354685)M

Rezension zu "KOPFLOS IM KURHOTEL" von Christina Unger

Grandios
Melanie_Rauschenbachvor einem Jahr

Leicht,lustig und sehr unterhaltsam 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches KOPFLOS IM KURHOTEL (ISBN: 9783958354685)Heidelinde12s avatar

Rezension zu "KOPFLOS IM KURHOTEL" von Christina Unger

Gekonnt verknüpft die Autorin in ihrem neuen österreichischen Regionalkrimi Spannung und Humor miteinander
Heidelinde12vor einem Jahr

Gekonnt verknüpft die Autorin in ihrem neuen österreichischen Regionalkrimi Spannung und Humor miteinander. Sie versteht es, ein wirres Knäuel von feinen Fäden zu ziehen, die sich erst am Ende des Romans entwirren. Dazwischen punktet die Handlung inhaltlich mit lustig-nachdenklichen Charakterstudien der verschiedenen Protagonisten. Beschreibt deren unausgesprochenen Wünsche und Träume, ihre individuellen Verfehlungen und ihre zwischenmenschlichen Abhängigkeiten. So entstehen im Laufe der Handlung angereicherte konfliktgeschwängerte Situationen, manchmal total witzig, manchmal interpersonell peinlich, manchmal berührend und immer spannend. Am Ende des Krimis gibt es ein psychologisch sehr dichtes Täterprofil und der Serienmörder wird gestellt, außerdem erwartet die Leserschaft noch das humorige Erlebnis, welches Opa Schneider mit seinem Teufelsgeschenk erfährt.

Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter, Protagonisten und Antagonisten sind charakterlich gut gezeichnet, die verschiedensten Situationen und Handlungsstränge sehr abwechslungsreich, illustrativ und lebensnah gestaltet, insgesamt ein unterhaltsames Leseerlebnis.

Heidelinde Penndorf

(23.01.2020)

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ein Hauch von Sehnsucht (ISBN: 9783945766422)Heidelinde12s avatar

Rezension zu "Ein Hauch von Sehnsucht" von Christina Unger

Christina Unger versteht es, mehrere Lovestorys mit einem sozialkritisch-politischen Blick in die Dritte Welt zu assoziieren
Heidelinde12vor einem Jahr

Die Kombination des Buchtitels und wundervollem Buchcovers vermittelt den Eindruck einer amüsanten spritzig sinnlichen Liebesgeschichte. Doch die Handlung bewegt sich nicht nur auf der zwischenmenschlichen Beziehungsebene, sondern zeigt eine ungeahnte Tiefe.

Christina Unger versteht es, mehrere Lovestorys mit einem sozialkritisch-politischen Blick in die Dritte Welt zu assoziieren.

Die Autorin führt die Leserschaft in das wirtschaftlich zerrüttet Argentinien und lässt sie auch 1990 am Sturz des Diktators in Paraguay teilnehmen. Überaus spannend, getragen wird diese Teilhandlung von mutigen, starken charismatischen Frauencharakteren.

Doch damit nicht genug. Der Spannungsbogen ist voluminös ansteigend und lässt uns hautnah erleben, wie machtlos Ranger und Naturschützer der Kenia Nationalparks oftmals den Wilderen gegenüberstehen, die es auf Elfenbein, Nashornpulver und Tierfelle abgesehen haben, um diese profitbringend außer Landes an den weißen Mann zu verkaufen.

Der Schreibstil Christina Ungers ist überaus lebendig und so ist es kein Wunder, das die Leserschaft hautnah dabei ist, als zwei bewundernswerte Hauptprotagonisten es verhindern wollen, dass in der Arktis 1000 Moschusochsen abgeschossen werden sollen, weil sie den biologischen Lebensraum der Inuit bedrohen. Beide wollen mit Hilfe angeheuerter Inuits versuchen, die Herden zu neuen Futterquellen auf das Festland zu treiben. Ein Blizzard löst dabei eine menschliche Katastrophe aus.

Das Ende der Handlung ist überraschend zwischenmenschlich sensibel und verlangt eigentlich nach einem zweiten Teil.

Die Autorin hat es verstanden, die Protagonisten der Handlung charakterlich überaus stark auszustatten, so dass sie höchst lebendig daherkommen.

Die Handlung ist ein irre spannender Film im Buchformat und erzeugt sehr farbenfrohes lebendiges Kopfkino.

Meine Empfehlung : Lesen sie das Buch! 

Heidelinde Penndorf

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

*** Krimi-Kurzgeschichten-Leserunde ***
*** Wie du mir, so ich dir ***


Liebe Fans von spannenden Kurzgeschichten,

Autoren oder Titel-Coverwir starten eine spontane, kurze Leserunde zu einem unserer neuen Krimi-Booksnacks. In Meine Mutter, meine Schwester und ich von Christina Ungerer wurde Olivia als Sechsjährige von ihrer Mutter wie ein ungeliebtes Haustier bei der Oma abgegeben, um dann auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden. Vierzig Jahre später, als Olivia ihre schöne und reiche Schwester in einer Talkshow wiedererkennt, beginnt sie ihre perfide Rache an Mutter und Schwester vorzubereiten. Um ihr Ziel zu erreichen, ist sie sogar bereit, ihre beste Freundin zu opfern …

Neugierig? Dann macht mit! Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser wunderbaren, kurzweiligen Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Ihr fragt Euch was booksnacks eigentlich sind? booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs - aber natürlich auch für zuhause!
Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.

Die Autorin: Christina Unger wurde in Wien geboren, erlernte den Beruf einer Kartographin und war dann für viele Jahre erstmal weg. Fast zwei Jahrzehnte lang bereiste sie Afrka, Süd- und Nordamerika und schrieb in dieser Zeit zwei Reiseführer über Peru und Argentinien, sowie die Reisesatire "Die verrückte Reise des Mr. Smith" und den romantischen Thriller "Ein Hauch von Sehnsucht". Christina Unger arbeitete auch als Übersetzerin für den Goldmann Verlag und gründete einen kartographischen Verlag. Ihr erster Krimi erschien im Oktober 2017 im Latos Verlag. Heute lebt die Autorin im südlichen Niederösterreich.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
19 BeiträgeVerlosung beendet

Wer hat Lust auf einen schönen romantischen Liebesroman?


Ich lade euch herzlich zur Leserunde "Ein Hauch von Sehnsucht" von Christina Unger ein.



 
















Klappentext

Victoria Reimer ist mit dem Reisejournalisten Oliver Ross verlobt – der ihr jedoch nicht immer so treu ist, wie sie es gerne hätte. Aus Trotz – aber auch aus Lust an dem Abenteuer, das ihr Leben bislang vermissen ließ – geht sie eine Scheinehe mit Ramon Garcia ein, um dem gebürtigen Argentinier so eine Aufenthaltsgenehmigung für die USA zu verschaffen.
Was sie jedoch nicht ahnt: Ramon hat eine bewegte politische Vergangenheit, die ihn nach Paraguay ans Krankenbett seiner Mutter führt. Als Victoria ihn dorthin begleitet, gerät sie mitten in einen Regierungsputsch, bei dem sie eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Wird sie an diesem Abenteuer zerbrechen oder am Ende sogar wachsen – und für welchen der beiden Männer wird sie sich entscheiden?


Leseprobe

Der Autor: 

Christina Unger wurde in Wien geboren und erlernte den Beruf einer Kartographin. Sie verbrachte sieben Jahre in Afrika, zog in ihrer Jugend mit dem Rucksack von Feuerland bis Alaska und schrieb zwei Alternativreiseführer über Peru, Argentinien und Paraguay, sowie die Reisesatire Die verrückte Reise des Mr. Smith. Als freiwillige Mitarbeiterin im Begleitteam des Engländers Barry Eustice, der 6000 km auf Krücken das südliche Afrika durchquerte, um Spenden für behinderte Menschen zu sammeln, lernte sie ihre Grenzen kennen. Bis 1993 lebte sie drei Jahre in den Northwest Territories im arktischen Kanada, dann kehrte sie der Welt den Rücken. In Österreich arbeitete sie für den Goldmann Verlag als Übersetzerin und gründete einen kartographischen Verlag, wo sie bis heute tätig ist. Sie schreibt Romane und versucht, mit der heutigen Distanz, einige ihrer Reiseerlebnisse in Buchform zu bringen. Die Autorin lebt im südlichen Niederösterreich mit ihrem Lebensabschnittspartner und drei Katzen.


Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 15 E-Books in eurem Wunschformat (epub/mobi) zu gewinnen. 




Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Alle Bewerbungen" erstellt, da ich eure Bewerbung ansonsten nicht werten können.
Ich würde mich freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst.




Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und bin gespannt auf die Leserunde.



Eure Beate 


36 BeiträgeVerlosung beendet
Kendas avatar
Letzter Beitrag von  Kendavor 5 Jahren
Schöngeist Henry Smith lebt immer noch im Hause seiner Mutter in Stamford, New York. Verbissen versucht Julia ihren Sohn unter die Haube zu bringen, aber Henry zeigt Null Interesse an Frauen. Er hegt einen verborgenen Traum: eine Bildungsreise nach Europa und eine Safari in Afrika. Er bucht einen Flug nach London. Von da an ist nichts mehr in Henrys Leben wie es einmal war. Er stolpert über einen Koffer voll Geld, auf dem ein Fluch zu liegen scheint, wird das Opfer sexueller Angriffe raffinierter Frauen, fragwürdiger Dorfbewohner, und sein Schicksal kennt nur eine Richtung – Chaos.

Entnervt segelt Henry auf dem Boot eines unerträglichen Ehepaars nach Kenia. Auf einer Safari geht er prompt verloren und landet bei den Ponga-Ponga, die den seltsamen Weißen inmitten von Nirgendwo auflesen. Dort wird er von der Malaria niedergestreckt. Damit tritt etwas völlig Unerwartetes in Henrys Leben ...

„Glatt geschrieben im guten Stil anglo-amerikanischer heiterer Stoffe.“ - Dirk Meynecke, Buchplanung

Klingt spannend?
Dann bewerbt euch jetzt für eines von zehn ebook-Exemplaren! :)
Wir drücken euch die Daumen :)
108 BeiträgeVerlosung beendet
SaintGermains avatar
Letzter Beitrag von  SaintGermainvor 6 Jahren

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks