Christina Unger

 3.8 Sterne bei 36 Bewertungen

Alle Bücher von Christina Unger

Neue Rezensionen zu Christina Unger

Neu
mabuereles avatar

Sechs Jahre ist Olivia, als ihre Mutter sie wie ein Möbelstück bei der Oma abliefert. Seitdem sind 40 Jahre vergangen. Mittlerweile kommt sie scheinbar mit ihrem Leben ganz gut klar. Das ändert sich schlagartig, als sich in einer Fernsehsendung ihrer jüngere Schwester, die der Liebling der Mutter war und zu Hause leben durfte, als erfolgreiche Karrierefrau vorstellt. Gefragt nach Olivia, äußert sie sich abwertend und unfreundlich. Da reift in Olivia ein perfider Plan.

Die Kurzgeschichte kommt schnell auf den Punkt. Es wird deutlich, mit welchen Verletzungen Olivia nach wie vor lebt. Der Schock der Kindheit ist weder vergessen noch vergeben.

Probleme hatte ich mit dem Schluss. Hier kommt nochmals die dunkle Seite von Olivia zum Ausdruck. Sie zeigt sich auf eine Art, die ich ihr nicht zugetraut hätte.

Kommentare: 2
62
Teilen
Janinezachariaes avatar

Inhalt (in meinen Worten):

Nach der Geburt von Olivias Schwester, hatte das Mädchen es noch schwerer als schon zu vor. Die jüngere hatte alles erhalten, während Olivia meist leer ausgegangen ist. Doch das schlimmste, was ihre Mutter ihr antun konnte, war, sie mit gerade einmal sechs Jahren 'abzuschieben' und sie vor dem Haus ihrer Oma warten zu lassen, bis diese die Tür öffnet. 

Vierzig Jahre sind seitdem vergangen und sie hat, bis zu einem schicksalhaften Auftritt ihrer Schwester in einer Talkshow, nichts mehr von ihnen gehört.

Stil:

Das ist schwierig anhand von 20 Seiten zu erkennen. Aber ich hab es innerhalb 15 Minuten gelesen, da es sehr flüssig geschrieben ist.

Fazit:

Es ist schon irgendwie gruselig, was eine einzige Aussage in manche Menschen auslösen kann und welche Reaktion dabei entsteht. 

Zu was ein Mensch fähig sein kann und welchen Kollateralschaden dieser eventuell sogar in Kauf nehmen würde ... 

Gesamtbewertung:

Cover: Es ist sehr interessant, aber nicht 100% passend. 4/5

Titel: Lässt sehr viel Spielraum, aber das finde ich gerade toll. 4/5

Inhalt: Natürlich ist es sehr kurz und da muss alles auf den Punkt genau abgestimmt sein, was es auch ist.

Aber ich denke, diese Geschichte könnte man trotzdem sehr gut noch ausarbeiten. 

Von mir bekommt die Geschichte starke 4 Sterne und ich kann sie wirklich empfehlen.

Kommentieren0
36
Teilen
Zuzi1989s avatar

Das Cover ist zwar nett anzuschauen, passt aber irgendwie nicht zur Thematik in dieser Kurzgeschichte. Zwar passt es zu einer Szene daraus, aber es sieht eher lustig aus, anstatt das die Protagonistin einen Rachefeldzug plant. 

Das Buch ist leicht zu lesen, weil es sehr stimmig und flüssig verfasst wurde. Die Hauptprotagonistin ist sehr gut beschrieben, obwohl mir manchmal ihr handeln nicht wirklich gefallen hat, zb wie sie ihre beste Freundin auch in ihren Feldzug einbezog

Fazit:
Die Kurzgeschichte ist ideal bei Bahnfahrten usw zu lesen, weil man schnell in die Geschichte findet und es im Nu verschlingen kann.
Wer etwas Abwechslung möchte, sollte sich diese Kurzgeschichte aneignen.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
booksnacks_Verlags avatar
*** Krimi-Kurzgeschichten-Leserunde ***
*** Wie du mir, so ich dir ***


Liebe Fans von spannenden Kurzgeschichten,

Autoren oder Titel-Coverwir starten eine spontane, kurze Leserunde zu einem unserer neuen Krimi-Booksnacks. In Meine Mutter, meine Schwester und ich von Christina Ungerer wurde Olivia als Sechsjährige von ihrer Mutter wie ein ungeliebtes Haustier bei der Oma abgegeben, um dann auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden. Vierzig Jahre später, als Olivia ihre schöne und reiche Schwester in einer Talkshow wiedererkennt, beginnt sie ihre perfide Rache an Mutter und Schwester vorzubereiten. Um ihr Ziel zu erreichen, ist sie sogar bereit, ihre beste Freundin zu opfern …

Neugierig? Dann macht mit! Wir verlosen 10 Freiexemplare dieser wunderbaren, kurzweiligen Geschichte im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen!

Ihr fragt Euch was booksnacks eigentlich sind? booksnacks sind Kurzgeschichten to go: Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? booksnacks liefert dir genau für solche Situationen knackige Kurzgeschichten für unterwegs - aber natürlich auch für zuhause!
Jede Woche gibt’s neue Stories auf www.booksnacks.de.

Die Autorin: Christina Unger wurde in Wien geboren, erlernte den Beruf einer Kartographin und war dann für viele Jahre erstmal weg. Fast zwei Jahrzehnte lang bereiste sie Afrka, Süd- und Nordamerika und schrieb in dieser Zeit zwei Reiseführer über Peru und Argentinien, sowie die Reisesatire "Die verrückte Reise des Mr. Smith" und den romantischen Thriller "Ein Hauch von Sehnsucht". Christina Unger arbeitete auch als Übersetzerin für den Goldmann Verlag und gründete einen kartographischen Verlag. Ihr erster Krimi erschien im Oktober 2017 im Latos Verlag. Heute lebt die Autorin im südlichen Niederösterreich.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
Zur Leserunde
BeatesLovelyBookss avatar

Wer hat Lust auf einen schönen romantischen Liebesroman?


Ich lade euch herzlich zur Leserunde "Ein Hauch von Sehnsucht" von Christina Unger ein.



 
















Klappentext

Victoria Reimer ist mit dem Reisejournalisten Oliver Ross verlobt – der ihr jedoch nicht immer so treu ist, wie sie es gerne hätte. Aus Trotz – aber auch aus Lust an dem Abenteuer, das ihr Leben bislang vermissen ließ – geht sie eine Scheinehe mit Ramon Garcia ein, um dem gebürtigen Argentinier so eine Aufenthaltsgenehmigung für die USA zu verschaffen.
Was sie jedoch nicht ahnt: Ramon hat eine bewegte politische Vergangenheit, die ihn nach Paraguay ans Krankenbett seiner Mutter führt. Als Victoria ihn dorthin begleitet, gerät sie mitten in einen Regierungsputsch, bei dem sie eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Wird sie an diesem Abenteuer zerbrechen oder am Ende sogar wachsen – und für welchen der beiden Männer wird sie sich entscheiden?


Leseprobe

Der Autor: 

Christina Unger wurde in Wien geboren und erlernte den Beruf einer Kartographin. Sie verbrachte sieben Jahre in Afrika, zog in ihrer Jugend mit dem Rucksack von Feuerland bis Alaska und schrieb zwei Alternativreiseführer über Peru, Argentinien und Paraguay, sowie die Reisesatire Die verrückte Reise des Mr. Smith. Als freiwillige Mitarbeiterin im Begleitteam des Engländers Barry Eustice, der 6000 km auf Krücken das südliche Afrika durchquerte, um Spenden für behinderte Menschen zu sammeln, lernte sie ihre Grenzen kennen. Bis 1993 lebte sie drei Jahre in den Northwest Territories im arktischen Kanada, dann kehrte sie der Welt den Rücken. In Österreich arbeitete sie für den Goldmann Verlag als Übersetzerin und gründete einen kartographischen Verlag, wo sie bis heute tätig ist. Sie schreibt Romane und versucht, mit der heutigen Distanz, einige ihrer Reiseerlebnisse in Buchform zu bringen. Die Autorin lebt im südlichen Niederösterreich mit ihrem Lebensabschnittspartner und drei Katzen.


Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 15 E-Books in eurem Wunschformat (epub/mobi) zu gewinnen. 




Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Alle Bewerbungen" erstellt, da ich eure Bewerbung ansonsten nicht werten können.
Ich würde mich freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst.




Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und bin gespannt auf die Leserunde.



Eure Beate 


Kendas avatar
Letzter Beitrag von  Kendavor 2 Jahren
Zur Leserunde
neobookss avatar
Schöngeist Henry Smith lebt immer noch im Hause seiner Mutter in Stamford, New York. Verbissen versucht Julia ihren Sohn unter die Haube zu bringen, aber Henry zeigt Null Interesse an Frauen. Er hegt einen verborgenen Traum: eine Bildungsreise nach Europa und eine Safari in Afrika. Er bucht einen Flug nach London. Von da an ist nichts mehr in Henrys Leben wie es einmal war. Er stolpert über einen Koffer voll Geld, auf dem ein Fluch zu liegen scheint, wird das Opfer sexueller Angriffe raffinierter Frauen, fragwürdiger Dorfbewohner, und sein Schicksal kennt nur eine Richtung – Chaos.

Entnervt segelt Henry auf dem Boot eines unerträglichen Ehepaars nach Kenia. Auf einer Safari geht er prompt verloren und landet bei den Ponga-Ponga, die den seltsamen Weißen inmitten von Nirgendwo auflesen. Dort wird er von der Malaria niedergestreckt. Damit tritt etwas völlig Unerwartetes in Henrys Leben ...

„Glatt geschrieben im guten Stil anglo-amerikanischer heiterer Stoffe.“ - Dirk Meynecke, Buchplanung

Klingt spannend?
Dann bewerbt euch jetzt für eines von zehn ebook-Exemplaren! :)
Wir drücken euch die Daumen :)
SaintGermains avatar
Letzter Beitrag von  SaintGermainvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks