Neuer Beitrag

Christina_Willemse_Autorin

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo, ich starte hier nun zum ersten Mal eine Leserunde und bin recht aufgeregt. Ich habe mich für meinen Debütroman im Genre Fantasy entschieden. Er ist erst seit kurzem über Amazon zu bekommen und da ich am zweiten Band schreibe, interessiert es mich natürlich sehr, wie den Lesern Band 1 überhaupt gefällt. Dies ist auch eine wichtige Info: Dieser Roman ist nicht insich abgeschlossen sondern Band 1 von mindestens 2 Bänden.

Worum es geht:
Hauptprotagonistin ist eine junge Frau Namens Rhania. Sie ist von geburt an eine Außenseiterin und bekommt dies schon von klein auf zu spüren. Mit zarten 14 Jahren wird sie gefangengenommen und viele Jahre in Gefangenschaft inkl. Folter etc gehalten. Die junge Frau verfügt über eine sehr mächtige Gabe, die sie zu einem gefährlichen Wesen macht. Worüber die junge Frau nichts weiß ist ihre Abstammung, was aber wichtig ist für sie zu wissen.
Der männliche Hauptprotagonist ist der Sohn eines Königs, der aber entweder nur Cyren (sein Name) oder aber Kommandant genannt wird. Dieser ist auf der Suche nach jemanden aus einem Volk welches es eigentlich nicht gibt. Er braucht diese Person dringend und muss sie, wenn er sie findet, so schnell wie möglich nach Hause in sein Reich bringen.
Die zwei Lebenswege der beiden Hauptprotagonisten kreuzen sich und sehr zum Missfallen beider entwickelt sich sehr langsam und sehr wage eine zarte Bindung zwischen ihnen....

Mehr verrate ich nun nicht :) Ich hoffe das reicht um einen ersten Eindruck zu bekommen.
Wenn ihr mitmachen wollt, dann bewerbt Euch und beantwortet mir folgende Fragen und teilt mir mit, warum gerade diese Antwort:
"Wenn ihr in einem Roman vorkommen würdet, was wärt ihr?Ein Tier, ein Mensch oder ein anderes Wesen?Wärt ihr gut oder böse?Würdet ihr eine Hauptrolle oder eher eine Nebenrolle spielen?Welches Genre wäre der Roman in dem ihr vorkommt? "

Ich vergebe insgesamt 10 Exemplare welche ich gerne in 5 Ebooks (oder PDF) und 5 Printexemplare aufteilen möchte.


Hinweis zum Inhalt des Buches!!
In diesem Buch kommen unschöne Szenen drin vor die ich zum Teil recht detalliert beschreibe. Daher ist das Buch vielleicht nicht für jeden was. Die Hauptprotagonistin wurde in ihrer Gefangenschaft misshandelt, gefoltert und auch vergewaltigt.

Autor: Christina Willemse
Buch: Rhania: Tochter der drei Monde
1 Foto

Jessica_Diana

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Bewerbung für PRINT
Wenn ich in einem Roman vorkommen würde wäre ich gern Engel oder Elfe - diese Wesen haben für mich etwas geheimnisvolles. Ich wäre glaub ich lieber die Nebenrolle oder die gute Freundin die den Held in der geschichte unterstützt 🙈 mein Genre wäre ganz klar fantasy - eine Welt voller Magie und Abenteuer - würde mich sehr Färber freuen ' daumen sind gedrückt 🍀🍀🍀

JessyYy

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich bewerbe mich sehr gerne für eine Print-Ausgabe. 😊
Wenn ich eine Rolle in einem Roman spielen würde, wäre dies definitiv in dem Genre Fantasy und ich wäre genre ein böser Dämon, ich finde diese Wesen sehr faszinierend und sie können tun und lassen was sie wollen 😂

Beiträge danach
236 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Stinsome

vor 2 Wochen

Wie gefällt Euch der Klappentext?

Mir persönlich hat der Klappentext zu Beginn fast etwas zu wenig verraten, da ich wirklich gar keine Ahnung hatte, was ich von der Geschichte zu erwarten habe. Rückblickend finde ich es aber gut, dass sich der Klappentext so bedeckt hält, denn schließlich erfährt man auch erst am Ende, wie alles zusammenhängt. Bzw. nicht mal alles. ;)

Hier aber vielleicht auch nochmal drübersehen lassen, denn hier haben sich auch ein paar Kommafehler eingeschlichen :P In einer Buchhandlung hätte ich das Buch deshalb vielleicht wieder zurückgelegt. Wobei ... bei dem schönen Cover wohl nicht :D

Stinsome

vor 2 Wochen

Wie gefällt Euch der Spannungsbogen?
@Ellibelli

Da stimme ich zu :)

Stinsome

vor 2 Wochen

Sind die Entwicklungen der Charaktere nachvollziehbar?

Ellibelli schreibt:
Die Entwicklung der Characktere kann man so nicht sagen. Ich muss den anderen Kommentaren hier beipflichten. Rhania ist die einzige Person die sich entwickelt und diese Entwicklung ist für mich nachvollziehbar

Da schließe ich mich an. Die anderen Charaktere lernt man dafür eigentlich zu wenig kennen, um eine Entwicklung festzustellen.

LiberteToujours

vor 2 Wochen

Kapitle 11
Beitrag einblenden

Stinsome schreibt:
Kier wirkte dadurch, dass er im Gegensatz zu seinen Brüdern (?) erstmal nachgedacht und beobachtet hat, irgendwie ganz sympathisch, aber durch "Ich wusste gar nicht, dass die Mondblütigen so feige geworden sind" waren meine Sympathiegefühle für ihn sofort weg. Ich finde, der Satz hat einfach gar nicht zu ihm gepasst. Das ist mir bei Cyren auch schon aufgefallen. :D Und dass sie immer zu Beleidigungen übergehen, wenn sie sich angegriffen fühlen - mah, das gefällt mir nicht, weil das so kindisch wirkt - war ja auch bei Jesof und Lina so :P Ich fand es auch nicht stimmig, dass er es am Fluss ist, der abwartet und beobachtet, und später sagt Lanika über ihn, dass er oft unbedacht handelt, weil er ein unberechenbares Temperament hat. Das ist für mich widersprüchlich. Leider finde ich weder Kier noch Cyren so richtig sympathisch. Beide sind immer so ablehnend, defensiv und beleidigend, dass man sie nur schwer mögen kann, finde ich. Hoffentlich ändert sich das noch. Ging es hier noch jemandem außer mir so, dass er den Kommentar der Großmutter, Kier würde es bei seiner späteren Frau im Bett wiedergutmachen, irgendwie ... seltsam fehl am Platz fand? Ich meine ... wah, das ist seine Großmutter! :D Andererseits passt es bei dem Buch wohl, aber ich habe bei der Stelle instinktiv das Gesicht verzogen :P

Mir gehts da leider sehr ähnlich. Ganz abgesehen davon dass ich beide nicht wirklich sympathisch finde sind sie mir auch einfach zu ähnlich - ein bisschen so, als hätte man das Bild eines Mannes im Kopf, und zwar nur eines, und das müsste man jetzt über jeden drüberstülpen.
Der letzte Abschnitt mit der Großmutter zeigt das irgendwie auch wieder. "Die Kerle sind kindisch, reizbar, unfair und nicht sehr reflektiert, aber sexy as hell und haben insgeheim einen guten Kern" - das ist irgendwie alles, was bei mir da mitschwingt und ich hoffe wirklich, dass wir zumindest eine der Männerfiguren noch feiner ausgearbeitet erleben :)

Stinsome

vor 2 Wochen

Kapitle 11
Beitrag einblenden

LiberteToujours schreibt:
Mir gehts da leider sehr ähnlich. Ganz abgesehen davon dass ich beide nicht wirklich sympathisch finde sind sie mir auch einfach zu ähnlich - ein bisschen so, als hätte man das Bild eines Mannes im Kopf, und zwar nur eines, und das müsste man jetzt über jeden drüberstülpen.

Ja, so habe ich das auch empfunden! :D

LiberteToujours

vor 1 Woche

Kapitel 12
Beitrag einblenden

Das Ende hat mich jetzt wieder etwas versöhnt (auch wenn es mir ähnlich wie Stinsome geht, die Szenen mit den Kindern hätte ich jetzt auch nicht unbedingt gebraucht) aber ansonsten war die Sache gut gemacht - genau das richtige Ausmaß an Information und Spannung, das es braucht um den Leser bei der Stange zu halten!

LiberteToujours

vor 1 Woche

Epilog
Beitrag einblenden

Gut gemachter Cliffhanger und Ausblick auf den nächsten Band - scheinen ja nette Gesellen zu sein, das Volk der Sonnenkrieger. Da bin ich wirklich noch gespannt, die näher kennen zu lernen. Auch "böse" Menschen haben ja Motive und finden für sich selbst Legitimationen für ihr handeln, das könnte wirklich interessant werden!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.