Christine Lavant Aufzeichnungen aus einem Irrenhaus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aufzeichnungen aus einem Irrenhaus“ von Christine Lavant

Was ist normal? Christine Lavant beschreibt die Wahrnehmungen einer Frau, die sich nach einem Selbstmordversuch freiwillig ins Irrenhaus einliefern läßt. Als Patientin Dritter Klasse muß sie sich einer Arsen-Kur unterziehen. Sie gerät in eine Welt, in der mit Spritzen und Zwangsjacke der "Wahn" bekämpft wird. Bald wird für die Ich-Erzählerin zur wichtigsten, ungeheuer schwierigen Aufgabe, das eigene Selbst von dem der anderen abzugrenzen. Ungewiß ist, wie lange die Schwestern noch Fräulein und Sie zu ihr sagen werden, ungewiß, wie lange man ihr das Schreiben noch gestatten wird.

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen