Neuer Beitrag

tini_anlauff

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Leute,
es ist mir eine Freude, mitteilen zu dürfen, dass dieser Tage "Gestorben wird immer", der zweite Band meiner Krimiserie um Just Verloren in die Buchhandlungen gekommen ist. Er dampft sozusagen noch. Und wie beim letzten Mal lade ich herzlich zu einer autorenbegleiteten Leserunde ein, für die der bebra Verlag freundlicherweise 10 Bücher spendiert.  Sie startet am 25.09., also in zwölf Tagen. (Ich hoffe, das kommt zeitlich mit dem Versand der Freiexemplare hin).
Worum geht es?
Nach einem Radunfall, an dessen Hergang er sich nicht im geringsten erinnert, findet Just sich mit zerschmetterter Schulter Krankenhaus. Sein einziger Lichtblick ist Renate, eine ältere Krankenschwester, mit der er nach Dienstschluss Schach spielt. Doch eines Tages schwänzt Renate eine verabredete Partie, ihren Dienst, ja sogar ihre ehelichen Pflichten, kurz: Sie ist verschwunden. Als bei ihrem Mann schließlich eine Lösegeldforderung eingeht, liegt die Sache zumindest für Justs LKA- Kumpel Dietmar klar: Renate ist das dritte Opfer einer Entführungsserie, die Potsdam seit zwei Wochen in Atem hält und vom Muster her frappierend an eine nie aufgeklärte frühere Serie erinnert.Interessantwerweise leiden die beiden ersten -inzw. freigelassenen- Entführten unter den gleichen mysteriösen Erinnerungslücken, wie Just nach seinem Unfall. Letzterer hegt gegen alle Offensichtlichkeiten Zweifel an der Theorie seines LKA- Freundes, die sich verstärken, je tiefer er mit einer spontan gegründeten Taskforce aus drei (miteinander konkurrierenden) Frauen in einen Fall einsteigt, der täglich absurder wird - bis ein Rentner, der eigentlich gar nichts mit Renate zu tun hat, nach einem Gespräch mit Just überraschend stirbt. Und er bleibt nicht der einzige...

Wer Lust hat, mitzumachen möchte, braucht nur folgende Frage zu beantworten: Was ist mein Ermittler Just von Beruf?
.... Kleiner Tipp: Er trägt keine Berufskleidung :-)
Neben den richtigen, werde ich bei der Verlosung auch besonders originelle Berufe in den Lostopf werfen.
Gespannt und in Vorfreude auf die LR:
Tini Anlauff

Autor: Christine Anlauff
Buch: Gestorben wird immer

seschat

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich war schon bei der tollen Leserunde zum ersten Teil der Krimiserie dabei und interessiere mich nun für die Fortsetzung.

Nun zur Auswahlfrage:
Justus bzw. Just ist Literaturkritiker.

Anneja

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich hoffe das gilt nicht als mogeln aber ich habe gegoogelt. :-D Nach meinen Recherchen ist Herr Just Literaturkritiker und Blogger. Ich würde schon sagen das man da Berufskleidung trägt, da man ja viel zuhause ist und die Jogginghose beim schreiben und bloggen am bequemsten ist. MFG

Beiträge danach
380 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

tini_anlauff

vor 9 Monaten

Fazit, Anregungen und Fragen an die Autorin
@dreamlady66

Huch! Na gut, dass ich hier doch noch mal reingeguckt habe. Liebe dreamlady, ich lese Deine Beiträge nach der Arbeit in ruhe durch und melde mich dann!

Booky-72

vor 9 Monaten

Fazit, Anregungen und Fragen an die Autorin

Leider fehlte hier noch meine Rezi, aber hier ist sie endlich:
https://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Anlauff/Gestorben-wird-immer-1240479316-w/rezension/1361804278/
bei Amazon und wasliestdu unter Bookstar eingestellt.

Anneja

vor 8 Monaten

Es geht los! Kapitel 1-5
Beitrag einblenden

Da ich bereits eine Kollision mit einer Straßenbahn hinter mir habe, kann ich mir vorstellen wie es Just im Moment des Aufwachen geht. Das dröhnt ordentlich.

Ich habe mit dem 2. band begonnen und merke doch ein wenig, das mir das Hintergrund wissen fehlt.

Die Beziehung von Just und Anja kann man kaum als solche bezeichnen. Man hat das Gefühl das Anja immer mehr nach Löchern sucht um Just da hineinzustoßen und das im Gegenzug Just Anja mehr wie eine Bekannte als seine Freundin behandelt.

Krankenschwestern wie Renate sind selten, die meisten sind froh wenn der Patient mal nix von ihnen möchte. Und man versteht Renate, als man hört das sie gerne Überstunden macht, bei dem Mann kein Wunder. Trotz Parkinson ist dieser Mann ein Griesgram wie er im Buche steht. So eine Ehe könnte ich nicht führen. Auch wenn man bereits 30 Jahre zusammen ist, man sollte den Mut fassen und sich ein neues Glück suchen. Zumal Herr Michalski wohl sehr gerne seine Nachbarin als Pflegerin haben möchte.

50000€ für eine Krankenschwester ist schon eine ganz schöne Summe, geh es da vielleicht um ihre wertvolle Blume?

Der Gartendienst in dieser Anlage ist ja mal das letzte. Die Kerle klauen doch ehr selber als das sie es verhindern.

Anneja

vor 8 Monaten

Kapitel 6-8
Beitrag einblenden

Diese Lösegeldübergabe ist ja mal ordentlich schief gegangen. Was passiert nun mit Renate? Hätte man keinen Sender oder ein Gerät mit GPS in den Trolley packen können?

Just und Anja nerven mich ganz schön.Die dauernden Eifersuchtsausbrüche von ihr sind kindisch. Ganz ehrlich? Sie soll bitte Schluss machen, dann ist das Geknatsche zu Ende. Entweder vertraut man oder man lässt es.

Ich frage mich immer noch ob es um die Blume geht? Denn außer ihrer Wollsachen hat Renate doch nix wertvolles, ok, sie hat noch diesen Fond aber der kann ja erst in 2 Jahren angegriffen werden.

Der Mann von Renate steht mittlerweile ganz oben auf der Liste der unsympatistischen Personen des Jahres 2016. Das muss man erstmal schaffen.

Anneja

vor 8 Monaten

Kapitel 9-12
Beitrag einblenden

Tja wo ist nur Anja? Wurde sie jetzt auch entführt? Aber wieso? Hat sie etwas gesehen? Toll das Just endlich Gefühle zeigt und man merkt das ihm Anja doch nicht so egal ist. Ob es allerdings Liebe ist, ist weiter fraglich.

Was mich ein wenig stört ist, das viele Personen immer mitten im Gespräch auflegen ohne sich zu verabschieden. Ich finde das albern und spiegelt für mich nicht das Verhalten von normalen Personen wieder. Das Wort "Tschüss" kennen im Buch anscheinend die wenigsten.

Kommen wir nochmal zu Renates Mann, der mittlerweile richtig Wut und Hass in mir auslöst. Wie kann man nur so undankbar sein? Seine Frau muss alles für ihn tun und er dankt es mit Gemecker über seine momentane Situation. Wie hält man das nur ewig aus?

Anneja

vor 8 Monaten

Kapitel 13 -18
Beitrag einblenden

Huuuiii langsam nimmt das Tempo ganz schön an Fahrt an und ich erwische mich dabei, Spekulationen oder Ideen 2x zu lesen, da ich sie nicht gleich verstehe.

Um ehrlich zu sein, möchte ich in diesen Krankenhaus nicht liegen. Intrigen über Intrigen pflastern die Stationen. Ist das so normal?

Lisa wird mir immer sympatischer. Sie ist sehr kreativ, allerdings muss ich mir ihre Gedankengänge doppelt durch lesen da ich beim ersten Mal den Zusammenhang nicht richtig verstand.

Die Sache mit Anja ist verdammt komisch. Wo ist sie und geht es ihr gut?

Wer steckt hinter alledem? Ich finde es etwas zuviel, das immer mehr Verdächtige zum Vorschein kommen. Man blickt nicht mehr richtig durch.

Anneja

vor 8 Monaten

Kapitel 19 bis Schluss
Beitrag einblenden

Jeder Mensch hat anscheinend 2 Seiten, auf jeden Fall Renate die am Ende doch nicht soooo gut war. Was Eifersucht alles verursachen kann ist schon erschreckend. Für mich gehört sie unter psychischer Kontrolle.

Allgemein finde ich es schade das viele Geschichten kein richtiges Ende gefunden haben, wie geht es nun mit Herrn Michalski weiter? Genau wie mit Renate? Muss sie sich für alles verantworten und wie sieht ihre Strafe aus?

Was mich richtig sauer machte, war das wieder auftauchen von Anja und der Begründung dazu. Ganz ehrlich, was sollte das? Das ist Kindergarten hoch 10. SO ein Quatsch, eine Beziehungspause zu machen ohne die 2. Person der Beziehung mit einzuweihen und das während eines Entführungsfalles. Sorry, aber das war kein meisterlicher Schachzug.

Ich finde noch immer das Lisa es verdient hätte bei der Polizei aufgenommen zu werden, teilweise fand ich ihre Ideen aber zu explizit. Sie hätte ruhig etwas amateurhafter wirken dürfen.

Zusammengefasst hätte mich die Geschichte mit der Entführungsbande vielleicht mehr angesprochen.

Neuer Beitrag