Christine Anlauff Good morning, Lehnitz

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Good morning, Lehnitz“ von Christine Anlauff

Im Sommer nach der Wende haben die Soldaten des ehemaligen NVA-Stützpunktes Lehnitz/Brandenburg ihr Feindbild verloren, fremde Uniformen und neue Nachbarn verpasst bekommen: Ein illustrer Haufen von jungen Glücksrittern, Verirrten und Gescheiterten macht sich in der Kaserne breit, um das Abi nachzuholen. Unter ihnen befindet sich Tilli Albrecht, Buchhändlerin. Liegt es an ihrer friedensbewegten Aufmachung, dass keiner mit ihr reden will? Dass Christian, das heimliche Klassenoberhaupt mit dem römischen Profil, nichts von ihr wissen möchte? Doch Tilli ist weder auf den Kopf noch auf den Mund gefallen. Im Laufe des Schuljahres erobert sie - auf verschlungenen und komischen Wegen - wahre Freunde und Christians Herz. Es ist ein zauberhaftes Leben im Sperrgebiet, die Zukunft könnte nicht großartiger sein. Wenn nur dieser schwarze Schatten nicht wäre, der Christians Seele verdunkelt. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Romane

Das Meer so nah

Ein Roman wie ein Domino - jede Handlung setzt etwas anderes ins Rollen. Berührend und erzählstark, nimmt von der 1. Seite an gefangen.

talisha

Hier ist es schön

Ein Buch, das völlig anders ist als alles, was ich bisher gelesen habe. Erwartungshaltungen habe ich über Bord geworfen, dann war's toll.

Schnick

Truly Madly Guilty

...habe mir mehr davon versprochen...

Biggi16

Die Ladenhüterin

Ein kurzweilige Geschichte mit einer besonderen Protagonistin

eulenmatz

Was nie geschehen ist

etwas wirr, zahllose Wiederholungen - nach den ersten Kapiteln kommt nichts wirklich Neues mehr ...

Aischa

Wie die Stille unter Wasser

Bis auf das Ende einfach wunderbar!

Paulikeks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zumindest ein versöhnliches, lohnenswertes Ende

    Good morning, Lehnitz

    rkuehne

    22. August 2016 um 23:07

    Lange hab ich überlegt, ob ich statt der drei sogar nur zwei Sterne vergeben sollte. Nicht, weil das Buch so schlecht war, sondern vielmehr, weil meine Erwartungen die der Einband hervorrief, ganz andere waren. Die Geschichte von Tilli, die in den Wendewirren die Chance wahrnimmt, in einer Ex-NVA-Kaserne das Abitur nachzuholen, was ihr im DDR-Schulsystem nicht vergönnt war, ist leider vor allem eine Liebesgeschichte. Das Wende-Chaos ist hier stimmige und passende Kulisse, aber leider auch nicht mehr, denn die Liebesgeschichte von Tilli und Christian und auch die anderer Bewohner des Kaserneninternats sind wesentliches Zentrum der Geschichte. Das hat mich, vor allem die leicht langatmige Romanze zwischen Christian und Tilli, mitunter angestrengt. Den Ausschlag für dennoch drei Punkte gab das Ende, was zwar in einigen Punkten leider sehr vorhesehbar, in anderen wiederum warmherzig und liebevoll war und für einen mittelmäßigen Roman entschädigte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.