Neuer Beitrag

tini_anlauff

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Seit Montag liegt er druckfrisch in den Buchhandlungen: Der dritte Teil der Krimiserie um Kater Serrano und Kommissar Liebermann, und diesmal wird es kalt. Da ich davon ausgehe, dass Ihr alle gut gefütterte Jacken habt, lade ich Euch herzlich zu einer Leserunde ein, für die der Piperverlag freundlicherweise 10 Exemplare des Buchs bereitstellt, und die ich in Handschuhen und Mütze begleiten werde.
Wer hat Lust? Bewerbungsschluss ist der 31.01. um zwölf Uhr Mittags. Danach verlose ich die Bücher unter den Bewerbern, falls es mehr als zehn werden sollten und dann kann es losgehen.
In Vorfreude:
Christine Anlauff

Autor: Christine Anlauff
Buch: Schnurr mir das Lied vom Tod

tini_anlauff

vor 4 Jahren

Vorstellung und Verlosung

Offenbar ist mir hier etwas verrutscht,- sollte die Vorstellung nicht das erste Unterthema sein?
:-)
Nun gut, dann eben hier:

Es war Mord – behauptet der anonyme Anrufer. Doch statt einer Leiche findet Hauptkommissar Liebermann am Tatort nur einen unförmigen Schneemann. Erst als einer seiner Leute dagegen stößt, kommt unter dem Schnee plötzlich ein Toter zum Vorschein. Zum Glück kann sich Liebermann bei der rasanten Mörderjagd auf Kater Serrano verlassen, der ihn mithilfe seiner pelzigen Freunde (und Feinde) auf die heiße Spur des Täters bringt.

Rosen-Rot

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Buch klingt richtig toll.
Und als Katzenfan und Krimifan wäre das Buch genau das Richtige für mich.
Ich wäre gern bei der Leserunde dabei.

Beiträge danach
606 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

tini_anlauff

vor 4 Jahren

@Baneful

@strawberry
Kein kommentar :)

Wildpony

vor 4 Jahren

S. 351 - Ende
Beitrag einblenden

Karin_Kehrer schreibt:
Fall gelöst! Im Nachhinein war es irgendwie klar, wer der Mörder sein musste, aber beim Lesen zwischendurch wäre ich doch nicht drauf gekommen. Dass die Identitäten der beiden Toten vertauscht worden war, ahnte ich allerdings schon, als die zweite Leiche gefunden wurde. Die Spur mit dem Kinderheim war wohl eher dazu da, die Missstände in solchen Einrichtungen zur Sprache zu bringen, denn mit der Lösung des Falles hatte sie dann doch weniger zu tun. Auch der Teltow-Mörder wurde dann eher nebenbei abgehandelt. Aber der lief ohnehin nur immer so mit. Was auch durchaus realistisch ist, denn so ein Kommissar behandelt ja, entgegen den Geschichten in den Büchern, immer mehrere Fälle. Aber natürlich hätte ich angenommen, dass die beiden Fälle doch etwas miteinander zu tun haben.

So gings mir auch.. zwischendurch hatte ich überhaupt keine Plan bei den eigenen Ermittlungen.
Aber der Identitätstausch war mir auch irgendwie im Kopf - ebenfalls wie bei dir als die zweite Leiche auftauchte.

Wildpony

vor 4 Jahren

S. 351 - Ende
Beitrag einblenden

SLovesBooks schreibt:
Simons Gefühle haben mich zum Schluss dann doch ziemlich überrascht, damit hätte ich nicht gerechnet. De Roman hat mir richtig gut gefallen und ich werde mir sicherlich auch noch die ersten beiden Bände besorgen. Da freue ich mich schon drauf. Werden denn noch weitere bände dieser Serie erscheinen?

So gings mir ebenfalls.
Damit hätte ich auch nicht gerechnet.

Und auch in Punkt 2 muß ich dir zustimmen, die beiden anderen Bücher muß ich mir auch noch besorgen, denn jetzt bin ich total neugierig geworden.

Wildpony

vor 4 Jahren

S. 316 - 351 Absatz
Beitrag einblenden

Karin_Kehrer schreibt:
Ok - einiges wird schon klarer. Die zweite Leiche dürfte die (vermutete) Identität der ersten haben und umgekehrt. Jakob und der Kapuzenmann sind beide tot, aber ich habe - verflixt und zugenäht - noch immer keine Ahnung betreffend Mörder und Motiv! Mir gefallen nach wie vor der Schreibstil, die ironischen Wortspiele und Vergleiche. Die Story liest sich sehr angenehm und ich bin schon gespannt auf die Auflösung!

oh ja... volle Zustimmung.
Aber auch ich habe keinen Plan bezgl. Motiv und Mörder.
Das wird bestimmt noch ein spannendes Finale.

Wildpony

vor 4 Jahren

S. 267 - 315

N9erz schreibt:
War irgendwie klar, dass hinter der Kinderheim Geschichte irgendwas schlimmes stecken muss. wirklich grässlich eigentlich.

Diese Kinderheim Geschichte ist echt schlimm... aber irgendwie bringt das mein eigenes Ermittler-Denken grad etwas ducheinander.

Wildpony

vor 4 Jahren

Fazit...

hier nun meine Rezension für den ersten Katzen-Krimi meines Lebens.
Einfach super schön ♥

http://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Anlauff/Schnurr-mir-das-Lied-vom-Tod-1076545818-w/rezension/1083456948/

Bei Amazon, Büchertreff.de und Leser-Welt-Forum werde ich es noch veröffentlichen.

Ganz herzlich danke das ich mitlesen durfte!

tini_anlauff

vor 4 Jahren

Fazit...
@Wildpony

Oh, wenn man schon gar nicht mehr damit rechnet :-) das ging ja zackig jetzt- und DANKE für die Rezi.
Nach der Buchmesse komm ich dann noch mit der Nach- LR- Verlosung, bis dahin viele Grüße (an alle):
tini

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks