Christine Arana Fader

 4.8 Sterne bei 14 Bewertungen
Autorin von Der Weg nach Avalon, Morgaine und weiteren Büchern.
Christine Arana Fader

Lebenslauf von Christine Arana Fader

Christine Arana Fader, die »Drachenfrau«, wurde im Jahr 2000 von der Geistigen Welt mit der Drachenenergie verbunden. Zehn Jahre lang wurde sie von lichtvollen Wesen und den Drachen geschult, bis sie 2010 mit ihrer Arbeit an die Öffentlichkeit ging. In dieser Zeit entstanden auch ihre ersten Bücher und Kartensets. Über das Schreiben fand sie zurück nach Avalon und zurück zu einem natürlichen Verständnis von Magie: Mit ihren Workshops möchte sie die wundervolle Magie von Avalon zu den Menschen zurückbringen und diese wieder mit der Kraft der Drachen, jener magischsten aller Energien, verbinden, denn jeder Mensch trägt einen eigenen Zauber in sich, der jetzt für unsere neue Welt erwachen darf. Weitere Informationen unter: www.goldkamille.de

Alle Bücher von Christine Arana Fader

Sortieren:
Buchformat:
Der Weg nach Avalon

Der Weg nach Avalon

 (5)
Erschienen am 20.03.2015
Morgaine

Morgaine

 (5)
Erschienen am 19.07.2014
Drachen-Erlebnisse

Drachen-Erlebnisse

 (2)
Erschienen am 20.07.2017
Drachenweisheit

Drachenweisheit

 (1)
Erschienen am 07.04.2014
Das kleine Drachenhandbuch

Das kleine Drachenhandbuch

 (1)
Erschienen am 07.04.2014
Gespräch mit Merlin

Gespräch mit Merlin

 (0)
Erschienen am 06.10.2014
Avalon & Camelot

Avalon & Camelot

 (0)
Erschienen am 06.10.2014
Die Chakra-Revolution

Die Chakra-Revolution

 (0)
Erschienen am 18.08.2016

Neue Rezensionen zu Christine Arana Fader

Neu
R

Rezension zu "Drachen-Erlebnisse" von Christine Arana Fader

Genial, stimmig, einfach gut!
RenateKvor einem Jahr


Ich habe ein paar Drachenerlebnisse hinter mir und bin sehr froh, dieses Buch zufällig in die Hände bekommen zu haben. Es gibt Mut und mich persönlich stachelt es an weiter zu machen. An mich zu glauben und das Gute für die Welt zu sehen. Vielen, vielen Dank. Ein tolles Buch!

Kommentieren0
1
Teilen
GilbertvonLucks avatar

Rezension zu "Morgaine" von Christine Arana Fader

Rezension? - ja, aber wieder mal sehr persönlich
GilbertvonLuckvor 2 Jahren

Komisch, schon als kleiner Junge fühlte ich mich u.a. darin alleine, Drachen positiv zu sehen. Anderen waren sie mythische Riesenschädlinge. Enttäuscht war ich von Siegfried, weil er den Rheindrachen erschlug. Das mag ersten Anlass gegeben haben, mich eher Hagen zuzuwenden.


Mit meinem Missverhältnis zur Welt musste ich mich abfinden, ob es nun das Verhältnis zu Drachen betraf, meine Liebe zur Straßenbahn, die abgeschafft wurde, zum Schnee, den andere verfluchten, meine Bewunderung der Mädchen, mit denen ich als Junge doch nicht spielen sollte oder meine Begeisterung fürs Knallen, das andere als störend empfanden und die später als kindisch dargestellt wurde, um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Wie erfreut war ich doch, als ich erster positive Drachenbilder gewahr wurde, z.B. durch den berühmten Glücksdrachen der "Unendlichen Geschichte" oder durch die hinreißende Kurzgeschichte "Das goldene Ei" von der Autorin mit dem unglaublichen Namen "Morning Glory Cell", die mir so sehr aus der Seele sprach.


Christine Arane FADER nun verknüpft eine an die "Nebel von Avalon" angelehnte alternative Geschichte Morgaines, ganz aus ihrer Sicht in Ich-Form und Präsens geschrieben, mit Drachenmythen, um nicht zu sagen: mit ihrer Drachenwirklichkeit. Zu den Kräften und Mächten der Priesterinnen Avalons tritt noch die von Drachen hinzu, die möglicherweise einen jeden von uns begleiten wie ein Totemtier.
Als Skeptiker hatte ich zu schmunzeln. Irgendwann fragte ich mich, was für eine Frau die Autorin wohl wäre, und ich suchte nach Hinweisen am Ende des Buches. Von dort blickte die schöne Frau mich an, mit (wohlgeschminkten) Augen, deren Blick ganz meiner bisher gehegten Vorstellung eines Blickes von Drachenaugen auf mich entsprachen. Das war schon erstaunlich.

Persönlich irritierte mich ein wenig das ständige Lieben in der Romanhandlung, denn alles gleich ist nichts geliebt, und meine Lebenserfahrungen mit Menschen, die ständig ihre große und überschäumende Liebe zu allem und jedem betonen, lassen solche meistens als Tartuffe-Persönlichkeiten erscheinen. Als Anhänger und Verehrer der Großen Göttin war mir auch die positive Rolle Jesu suspekt, aber das sind rein persönliche Befindlichkeiten, die anderen die Freude an der Geschichte und ihre Hingabe an sie wohl nicht verleiden können, genauso wenig, wie die noch erträgliche Neigung zu Anglizismen, die im Namen "Black" für Morgaines Drachen ihren mich distanzierenden Höhepunkt fand.
Ansonsten schreibt Christine A. Fader fast schon literarisch; im Gegensatz zu vielen anderen Beispielen von Avalon-Sekundärliteratur ist ihr Stil einer Schriftstellerin würdig, der Inhalt spannend statt ermüdend und belehrend und der Ausdruck regelmäßig zutreffend. Das Ende der Geschichte freilich stimmte mich persönlich traurig, habe ich doch mehr Hoffnung für Avalon als die Autorin ihrem Leser lässt.


C.A. Fader hat es deutlich mit Drachen, was auch ihr Internetzauftritt und ihre Seminare (schnöde leider "workshops" genannt) offenbaren, und es ist interessant, deren Mythos mit dem avalonischen zu verknüpfen, wobei ich mich frage, ob die Drachen nun das Totemtier ergänzen oder ersetzen.
Mich motivierte das, wieder einmal ernsthafter an das Rufen meines Drachens zu denken, das ich nach einem druidischen Anleitungsbuch auf einem einsamen Berggipfel vorzunehmen hätte, dort beschrieben wie ein Kochrezept und tatsächlich ohne unzugängliche Umstände und Mittel, wie etwa Erde vom Platz eines Erhängten oder so, an deren Nichtverfügbarkeit die Realisierung solcher Anleitungen regelmäßig scheitert. Sogar den Berggipfel habe ich schon im Sinn. Vielleicht wird diesen Sommer etwas daraus, und Interessierten will ich gerne von meinen Erfahrungen dabei berichten.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das kleine Drachenhandbuch" von Christine Arana Fader

Definitiv ein Muss für Drachen-Liebhaber
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Meine Meinung:

Zuerst einmal muss ich mich hierfür beim Schriner Verlag bedanken, denn ich durfte ein wirklich tolles Buch lesen und rezensieren. Danke <3

So konnte ich es mir nicht verkneifen, sofort mit dem Lesen zu beginnen und natürlich war ich sofort begeistert. Hier geht es um den Drachen als Krafttier und wie ich als Leserin, meinen eigenen Drachen für mich finden kann. Die Autorin hat hier alles mir der größten Liebe, die sie aufbringen konnte, geschrieben, sodass man dies während des Lesens spüren konnte.

Es ist das perfekte Zusammenspiel von den eigenen Erfahrungen der Autorin, dem Wissen der Drachen und ihrer Vielfalt.

So war ich mehr als begeistert und habe die persönlichen Erfahrungen geradezu aufgesogen und ebenso habe ich mich natürlich sofort an den im Buch erklärten Übungen selbst versucht. Leider blieben diese bisher ohne Erfolg, was jedoch noch nichts heißen muss, denn Übung macht ja auch bekanntlich den Meister. Also versuche ich es einfach weiter.

Besonders gefallen, hat mir hier der zugängliche Schreibstil, bei dem man sich denken könnte, das die Autorin selbst neben einem sitzt und einem zu erzählen beginnt, was man auch liest.

Zudem ist dieses Buch eine perfekte Ergänzung zu dem bereits erhältlichen Kartenset „Drachen-Weisheiten“ mit dem ich selbst gern arbeite.

Schön finde ich auch die Ergänzung der kleinen, den Text begleitenden, Bilder, denn sie sind wirklich sehr gelungen, auch da ein Kompliment an die Künstlerin.

Dennoch vergebe ich hier 9 Stöberkisten. Warum? Ich empfinde das Preis-Leistungs-Verhältnis, als etwas sehr hoch. Trotzdem ist es gelungen und ich kann es definitiv empfehlen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks