Christine Brand

 4,3 Sterne bei 278 Bewertungen
Autorin von Blind, Die Patientin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christine Brand (©)

Lebenslauf von Christine Brand

Werke aus Erfahrung: Christine Brand, geboren am 11. April 1973 in Burgdorf, ist eine Schweizer Krimi-Schriftstellerin und Journalistin. Sie schloss eine Ausbildung zur Lehrerin in Langenthal ab. Nach einem Volontariat bei der Berner Zeitung wurde sie dort Redaktorin. Von 1996 bis 2004 war sie Redaktorin und Gerichtsreporterin im Ressort „Kanton“ der Zeitung Der Bund. Von 2003 bis 2005 war sie Korrespondentin der Tageszeitungen Basler Zeitung, Aargauer Zeitung, Südostschweiz und St. Galler Tagblatt. 2005 absolvierte sie dann eine Ausbildung zur Fernsehjournalistin bei der Rundschau. 2013 erhielt sie den Medienpreis des Anwaltsverbandes für eine Gerichtsreportage. 2018 entschloss sie sich dazu sich als Schriftstellerin selbstständig zu machen. Neben Büchern, in denen sie ihre Erfahrungen mit Kriminalität schildert schreibt sie auch Kinderbücher. Im Journalismus ist sie weiterhin als freie Autoren tätig.

Neue Bücher

Cover des Buches Bis er gesteht (ISBN: 9783311120384)

Bis er gesteht

Erscheint am 29.07.2021 als Taschenbuch bei Kampa Verlag.
Cover des Buches Wahre Verbrechen (ISBN: 9783764507848)

Wahre Verbrechen

Erscheint am 27.09.2021 als Taschenbuch bei Blanvalet.
Cover des Buches Die Patientin (ISBN: 9783734110474)

Die Patientin

 (44)
Erscheint am 18.10.2021 als Taschenbuch bei Blanvalet. Es ist der 2. Band der Reihe "Milla Nova ermittelt".

Alle Bücher von Christine Brand

Cover des Buches Blind (ISBN: 9783734106200)

Blind

 (148)
Erschienen am 19.10.2020
Cover des Buches Die Patientin (ISBN: 9783734110474)

Die Patientin

 (44)
Erscheint am 18.10.2021
Cover des Buches Der Bruder (ISBN: 9783764507459)

Der Bruder

 (36)
Erschienen am 13.04.2021
Cover des Buches Marte und das Meer (ISBN: 9783280035122)

Marte und das Meer

 (10)
Erschienen am 18.03.2016
Cover des Buches Das große Buch vom kleinen grünen Drachen (ISBN: 9783407789808)

Das große Buch vom kleinen grünen Drachen

 (7)
Erschienen am 16.11.2015
Cover des Buches Zauberwort (ISBN: 9783401065632)

Zauberwort

 (5)
Erschienen am 01.06.2011
Cover des Buches Todesstrich (ISBN: 9783952352038)

Todesstrich

 (3)
Erschienen am 15.10.2009
Cover des Buches Stiller Hass (ISBN: 9783905980257)

Stiller Hass

 (2)
Erschienen am 25.03.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Christine Brand

Cover des Buches Der Bruder (ISBN: 9783764507459)Goch9s avatar

Rezension zu "Der Bruder" von Christine Brand

Krimi-Spannung auf höchstem Niveau
Goch9vor 17 Stunden

Der 6-jährige Fabio Della Fortuna ist verschwunden. Die Berner Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft. Nach einer weitgehend ungeklärten Entführungsserie in den 90er Jahren ist Fabio das erste neue Opfer. Während der sofort eingeleiteten Suchaktion werden zwei männliche Leichen gefunden, vermutlich ein Mord und ein Selbstmord.

 

Zur gleichen Zeit kehrt die Rechtsmedizinerin Irene Jundt in ihr Elternhaus zurück, um den Hausstand nach dem Tod ihres Vaters aufzulösen. Die aufkommenden Gefühle und Erinnerung treffen sie schmerzlich. Hier verschwand ihr Bruder Beni mit 11 Jahren. Die Ungewissheit trieb ihre Mutter kurze Zeit später in den Selbstmord.

 

Ist es möglich noch irgendwelche Hinweise zu finden?

 

 

„Krimispannung auf höchstem Niveau.“ Romy Fölck textet diese Einschätzung auf dem Cover, dem ist eigentlich kaum etwas hinzuzufügen. Leider gibt es immer seltener Bücher, die so stark sind und so überzeugen.  Bisher gab es drei Krimis um Nathaniel Brenner, Milla Nova und Sandro Bandini. Ich habe sie alle gelesen. Das erste Buch „Blind“ begann auf sehr hohem Niveau, spannend, interessante Protagonisten und mit einer etwas anderen Story. Obwohl ich das damals nicht für möglich gehalten hätte, wurde jedes folgende Buch noch besser. Dieses 533-seitenstarke Buch muss man fast in einem Rutsch lesen, weil man es nicht aus der Hand legen kann.

 

Die Story habe ich in der Inhaltsangabe bereits angerissen und ich möchte da eigentlich nicht mehr verraten. Nur so weit, alle bekannten Protagonisten entwickeln sich weiter und verhalten sich ihrem Wesen entsprechend. Für den unkundigen Leser werden immer wieder kleine Hinweise eingestreut, warum z.Bsp. Milla sich nur so und nicht anders verhalten kann.

 

Viele verschiedene verabscheuenswürdige Verbrechen werden aufgedeckt und doch hat man nicht den Eindruck, dass hier einfach nur viele verschiedene Verbrechen angeprangert werden.

 

In „Erinnerung und Dank“ wird über den fiktionalen Krimi der Realitätsbezug hergestellt. Das macht mich als Leser betroffen und nachdenklich. Mit ihrem genial geschriebenem Krimi hat Christine Brand an die zwölf ungeklärten Verbrechen und der sieben bis heute nicht gefundenen Kinder erinnert. 

 

Chapeau!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Bruder (ISBN: 9783764507459)Ladybugs avatar

Rezension zu "Der Bruder" von Christine Brand

Toller Spannungsroman
Ladybugvor 7 Tagen

Dieser Kriminalroman ist der dritte Teil aus der "Mila Nova"-Reihe und für mich das erste Buch überhaupt, welches ich von Christine Brand gelesen habe.

Da dieser Roman unabhängig von den Vorgängern gelesen werden kann, hatte ich keinerlei Probleme in die Geschichte rein zu kommen.

 

Der Krimi handelt von vermissten Kindern, sowohl von Cold-Case als auch aktuellen Fällen. Die Rechtsmedizinerin Irena Jundt kehrt in ihr Heimatdorf zurück, um das Elternhaus nach dem Tod ihres Vaters zu räumen. Beklemmende Erinnerungen kommen in Irena auf, denn mit dem mysteriösen Verschwinden ihres Bruders Beni endete ihre Kindheit abrupt. Doch irgendwas scheint merkwürdig zu sein und auch das Verhalten einiger Dorfbewohner wirkt seltsam, als hätten sie etwas zu verbergen. Kurz darauf geht bei der Kriminalpolizei in Bern eine Vermisstenmeldung eines Jungen ein und mit Hochdruck beginnt die Suche. Polizeichef Sandro Bandini und seine Freundin Journalistin Mila Nova versuchen gemeinsam die Spur des Kindes zu verfolgen. Noch ahnt niemand, welche Kreise der Fall ziehen wird und vor allem welche dunkle Schatten aus der Vergangenheit wieder Gegenwart werden.....

 

Aus unterschiedlichen Perspektiven begleiten wir die Suche nach dem vermissten Kind von Sandro und Mila, dem blinden Nathaniel und  auch Irena, die der Wahrheit des Verschwindens ihres Bruders Beni auf die Spur kommen will. Wie weit diese Fälle miteinander zusammenhängen erfährt der Leser mit einem langsam aufbauenden Spannungsverlauf. Geschickt brachte die Autorin mich stets auf den falschen Weg und ich war begeistert von dem Verknüpfen der alten Fälle mit den Neuen. 

Der angenehme Schreibstil liest sich sehr flüssig und das doch recht seitenreiche Buch ist schnell gelesen. Die Darstellung der Protagonisten gefiel mir auch sehr gut und ich konnte zu jedem der Charaktere einen mehr oder weniger sympathischen Bezug finden. 

 

Mein Fazit: 

Ein gelungener Spannungsroman mit einem tollen Ermittlerteam. Ich werde sicher noch das ein oder andere Werk der Autorin für mich begeistern können. 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Blind (ISBN: 9783734106200)S

Rezension zu "Blind" von Christine Brand

Super Buch
Steveandhisbooksvor 25 Tagen

Als der blinde Nathaniel Brenner die App "be my eyes" benutzt um Hilfe zu bei seiner Hemdwahl zu erhalten, bricht das Gespräch mit einem Schrei von der Gegenseite ab. Was ist mit der Frau, die ihm helfen wollte passiert? Nathaniel setzt sein eigenes Leben aufs Spiel um der Frau zu helfen.

~

Wie schon "der Bruder" konnte mich auch Band 1 der Reihe überzeugen. Der Schreibstil von Christine Brand liegt mir sehr gut. Die Geschichte ist spannend aufgebaut und die verschiedenen Chataktere sind überschaubar damit man nie den Faden verliert. Die Geschichte ist interessant, jedoch nicht so fesselnd wie "der Bruder". Was mir sehr liegt, sind die kurzen Kapitel. Auch in diesem Buch wird in den Kapiteln immer aus der Sicht eines Charakters geschrieben, das heisst einmal geht es mit Nathaniel weiter, dann wieder mit Milla, Carole oder Sandro. 

~

Ich kann das Buch sowie die Schriftstellerin nur weiterempfehlen. Ich hoffe, dass bald das nächste Buch der Reihe erscheint und werde mir dies dann natürlich auch wieder besorgen.

~

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Crime Club

Highlight-Fragerunde mit Christine Brand im Crime Club! 

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im Crime Club

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt! 

Nathaniel ist blind. Im Alltag nutzt er eine App, bei der ihm fremde Personen bei kleinen Aufgaben helfen. Doch ein Telefonat mit einer Frau endet plötzlich mit einem Schrei. Ist der Frau etwas passiert? Nathaniel ist sich sicher, dass die Frau in Gefahr ist. Doch niemand glaubt ihm. Wie kann er die Frau finden? Oder ist es dafür schon zu spät?

Im Crime Club verlosen wir in dieser Buchverlosung 30 Exemplare von "Blind" von Christine Brand. Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 17.02.2019 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt der Autorin Christine Brand eure Fragen rund um ihr neuestes Buch und ihre Arbeit als Autorin!

Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Christine Brand, die sich für diese Highlight-Fragerunde nimmt! Am 16.02. und 17.02. wird die Autorin eure Fragen beantworten.

Mehr zum Buch
Seine Welt ist dunkel. Er ist blind. Doch er hat ihren Schrei gehört – und seine Sinne haben ihn noch nie getäuscht ...

Nathaniel hört einen Schrei, dann bricht die Verbindung ab. Gerade noch telefonierte er mit einer Frau. Eine anonyme App verband die beiden, die Frau half Nathaniel dabei, das richtige Hemd zu wählen. Denn Nathaniel ist blind, doch der Schrei klang eindeutig. Was, wenn der Frau etwas angetan wurde? Er ist sich sicher: Es muss ein Verbrechen sein. Doch keiner glaubt ihm, es gibt keine Beweise, keine Spur. Gemeinsam mit einer Freundin, der Journalistin Milla, macht sich Nathaniel selbst auf die Suche nach der Wahrheit. Er ahnt nicht, dass er für die fremde Frau die einzige Chance sein könnte – oder ihr Untergang ...

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!


632 BeiträgeVerlosung beendet
Bailyliciouss avatar
Letzter Beitrag von  Bailyliciousvor 2 Jahren
Mein Fall war es leider nicht...
An der 6. Zürcher Kriminalnacht lesen im Theater Rigiblick in Zürich wiederum "Bestatter"-erprobte SchauspielerInnen aus neuen Krimis von Schweizer AutorInnen. Christine Brand, Esther Pauchard, Sunil Mann und Raphael Zehnder sind die AutorInnen. Dazu "blutige Songs" mit Ken Mallor am Piano und ein "Verhör" der AutorInnen durch Theaterleiter Daniel Rohr. Eine spassige, spannende Sache!

Am Fr, 8., und Fr, 15. Juni 2018 im Theater Rigiblick, Zürich.

https://www.theater-rigiblick.ch/spielplan/projekt/6-zuercher-kriminalnacht-im-zweifel-fuer-den-angeklagten
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Christine Brand wurde am 11. April 1973 in Burgdorf (Schweiz) geboren.

Christine Brand im Netz:

Community-Statistik

in 363 Bibliotheken

von 132 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks