Christine Caine Bis ins Ziel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bis ins Ziel“ von Christine Caine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Immer weiter laufen

    Bis ins Ziel

    Traeumerin109

    09. June 2016 um 22:03

    Christine Caine versucht uns in ihrem Buch zu mobilisieren, uns für Gott und seinen allumfassenden Plan einzusetzen. Dazu vergleicht sie unser Leben mit einem Staffellauf: Wir befinden uns permanent im Wechselraum, halten unsere geöffnete Hand hin, um einen Stab, sprich eine Aufgabe in Empfang zu nehmen. Hin und wieder müssen wir die erhaltenen Stäbe auch wieder abgeben. Dabei kann es vorkommen, dass wir uns der Aufgabe ganz und gar nicht gewachsen fühlen, geschweige denn dass wir das Gefühl haben, bereit dazu zu sein. Aber das ist nicht nötig, wenn wir uns auf Gott verlassen, anstatt uns nur auf unsere eigene Schwäche zu konzentrieren. Dieses Buch habe ich mit sehr zwiegespaltenen Gefühlen gelesen und muss ehrlich sagen: Am Schluss war ich froh als ich fertig war. Die Autorin schreibt gut und einprägsam, keine Frage. Ihre Botschaft ist anschaulich und unglaublich wichtig. Dennoch hatte sie irgendwie nicht so besonders viel zu sagen. Wenn es mir zwischendurch passiert ist, dass ich einen Absatz nur überflogen habe, unbewusst, diesen dann nochmal bewusst gelesen habe, ist mir aufgefallen: Wirklich verpasst hätte ich nichts. Ich möchte betonen, dass dies natürlich nur mein persönlicher Eindruck ist. Aber ich fühlte mich von diesen ständigen Wiederholungen sehr schnell nicht mehr angesprochen. Das Bild an sich, also das Leben als Staffellauf, fand ich am Anfang gelungen. Dass aber ständig nur von „Wechselraum, Stabübergabe, Staffellauf“ die Rede war, war mir einfach irgendwann zu viel. Wenn man das Bild einmal eingeführt hat, ist es nicht nötig, in jedem zweiten Satz darauf zurückzukommen. Auf der anderen Seite streut die Autorin immer wieder zwischendurch Beispiele für Begegnungen und Veränderungen ein, die sie erfahren hat. Diese beziehen sich hauptsächlich auf ihre Arbeit im Rahmen des A21-Projekts. An dieser Stelle zunächst einmal meinen höchsten Respekt vor dem, was sie da auf die Beine gestellt hat. Auch in ihrem Leben davor zeigt sich ja immer wieder ein bemerkenswertes Zusammenspielen von Gelegenheiten, die sie ergriffen hat und Aufgaben, die sie angenommen hat und an denen sie auch gewachsen ist. Diesen ganzen Aspekt fand ich in dem Buch wiederum sehr schön. Hier zeigt sie uns einfach klar und deutlich, ohne dabei herablassend zu werden, wie sie persönlich den Kampf für Gott kämpft. Wir alle haben solche Momente, in denen sich scheinbar eine unglaubliche Möglichkeit bietet, aber sind wir wirklich bereit dazu? Was, wenn wir versagen? Genau darum geht es Christine Caine. Es ist nicht wichtig, sich bereit zu fühlen. Es ist wichtig, die Aufgabe anzunehmen und etwas zu tun, während man auf Gott vertraut. Insgesamt habe ich zu dem Buch einfach nicht den richtigen Zugang gefunden, und war demnach auch nicht zufrieden, wie das Thema aufbereitet war. Von mir bekommt das Buch zwei Sterne.

    Mehr
  • Stehen Sie im Wechselraum niemals still

    Bis ins Ziel

    eskimo81

    12. February 2016 um 10:36

    "Was ist Gottes Auftrag für mein Leben?" - viele Christen bewegt diese Frage. Christine Caine vergleicht das Leben mit einem Staffellauf. Ein Staffelstab - sprich die Aufgabe von Gott die uns zugewiesen wird. Wenn der Stab des Glaubens reibungslos von Mensch zu Mensch, von Generation zu Generation weitergegeben wird, laufen wir unaufhaltsam zur Ziellinie (Seite 17) Christine Caine schreibt wundervoll. Eindrücklich, bildlich, einfach berührend und sehr fesselnd. Sie schafft es, dem Leser die Worte direkt ins Herz zu pflanzen. Aktuell findet sich auch in der Zeitschrift Lydia ein interessantes Interview über sie und ihre Arbeit des A21. Ich habe den guten Kampf gekämpft, den Lauf vollendet und bin im Glauben treu geblieben 2 Timotheus 4.7 Ein Arbeitsbuch mit Fragen und der Möglichkeit die Antwort zu notieren. Jedes Mal sagt er: Meine Gnade ist alles, was du brauchst. Meine Kraft zeigt sich in deiner Schwäche und nun bin ich zufrieden mit meiner Schwäche, damit die Kraft von Christus durch mich wirken kann 2 Korinther 12.9 Was geschehen ist, ist geschehen. Aber ich kann heute Entscheidungen treffen, die meine Zukunft bestimmen werden (Seite 107) Ich liebe die Bücher von Christine Caine. Sie schreibt so herzerwärmen, motivierend, herzlich, einfach wunder-, wundervoll. Fazit: Nehmen Sie den Staffelstab von Gott an und laufen Sie ihr Rennen des Lebens

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks