Neuer Beitrag

Arwen10

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Nachdem ich gerade das neuste Buch der Autorin gelesen habe  Der Angst keine Chance möchte ich euch auch das andere Buch von ihr anbieten:

Noch mehr Leben, bitte ! von Christine Caine




Zum Inhalt:

Jahrelang hat man uns Frauen gesagt, dass wir alles sein, alles haben und alles tun können. Entsprechend haben wir die Ärmel hochgekrempelt und uns nach diesem 'alles' ausgestreckt: nach der perfekten Partnerschaft, den perfekten Kindern, dem perfekten Beruf, nach perfekter Spiritualität. Kein Wunder, dass viele von uns erschöpft und ernüchtert sind.

Doch es ist tatsächlich möglich, inmitten des alltäglichen Trubels sämtliche Lebensbereiche so zu gestalten, wie man sich das wünscht. Dieses Buch ist für alle, die mehr erleben und erreichen wollen, ohne sich selbst zu überfordern.


Eine Leseprobe findet ihr auf dieser Seite:


http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=816733




Infos zur Autorin:



Christine Caine


Christine Caine ist eine weltweit gefragte Rednerin aus Australien. Sie ist im Leitungsteam der Hillsong-Gemeinde in Australien, Autorin, Ehefrau und Mutter zweier Töchter. Außerdem setzt sie sich seit 2007 mit ihrer Organisation "A 21 Campaign" couragiert gegen den Menschenhandel in der Welt ein. In Deutschland wurde sie im Januar 2012 durch einen viel beachteten Vortrag während des Willow-Creek-Leiterschaftskongresses in Stuttgart bekannt.


Vorraussetzung für ein Freiexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde, das Posten der Leseeindrücke in den einzelnen Abschnitten und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezension sind Autorin und Verlag sehr dankbar ! Ein großes Dankeschön an den Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde !

Hinweis: Dies ist eine christliche Leserunde

Ich lese das Buch selbst und brauche daher 2 interessierte Mitleser, die Interesse haben, sich darüber auszutauschen, auch wenn ich aus zeitlichen Gründen hier nicht so posten kann.




Bitte bewerbt euch bis zum 16.08.2013. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 17.08. im Laufe des Tages.






Autor: Christine Caine
Buch: Noch mehr Leben, bitte!

Gelinde

vor 4 Jahren

Achtung ---keine Bewerbung-----

Dies scheint ein sehr beachtenswertes Buch zu sein, und ich würde es sehr gerne lesen.
Aber da ich ab 2. Sept für 2 1/2 Wochen in Urlaub bin wird es knapp mit dem Lesen und posten. Wenn es in 19 Tagen ausgelost wird, dann noch eine Woche Postweg, dann hätte ich nur 1 Woche, und vor dem Urlaub gibt es immer viel zu tun.
Ich denke es kommen bestimmt Ende September auch wieder tolle Bücher, und da bin ich dann wieder voll mit dabei.

Ganz liebe Grüße

Sunrise11

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh, ich bin die erste.
Ich möchte mich gerne bewerben.

Dieses Thema ist für uns Frauen besonders interessant, da wir manchmal das Gefühl haben, einfach nur funktionieren zu müssen.
Aber wo bleiben unsere wirklichen Wünsche und dürfen wir sie uns erfüllen?

Ich würde unheimlich gerne mitlesen, denn dieses Thema ist mal was ganz anderes.

Beiträge danach
40 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Kapitel 5+6
Beitrag einblenden

Das Buch will uns ja verraten, wie wir entspannter durch den Alltag gehen können. Ich fand die Eimfachheit sehr wichtig, weil man nicht immer alles erledigen kann. Nein sagen ist wichtig. Prioritäten setzen ist wichtig.
Beispiel: Ich bin spät dran zu einem Termin, ich fahre mit Auto, Landstraße 80, ein Auto tuckelt mit 70 vor mir her. Es gibt nichts schlimmeres beim Auto fahren als Hektik. In dieser Situation muss ich keine waghalsigen Überholmanöver starten. Ich setze meine Priorität darauf entspannt und sicher anzukommen. Manchmal muss man halt Abstriche machen. Man kann nicht immer pünktlich kommen, man kann nicht immer alles übernehmen. Man kann nicht, wenn die Kollegen im Urlaub sind, die anderen krank sind, plötzlich alle Aufgaben übernehmen - an einem Tag 10 statt 6 Torten backen.
Das fand ich sehr gut erklärt im Kapitel: Nicht immer alles, was uns wichtig erscheint ist auch wirklich wichtig!
Eine Ruhepause finden! Sehr wichtig, beide Sachen hängen zusammen. Man muss sich Zeit freischaufeln um die Dinge zumachen, die einen entspannen. Nur dann bekommt man die Kraft den Alltag zu bewältigen.
Die verschiedenen Phasen fand ich auch spannend. Man ist immer im Wandel und meine Aufgaben und meine Verantwortung verändern sich auch. In manchen Zeiten sollte ich mein Augenmekr auf meine Ausbildung legen, dann eher auf meine körperliche Fitness. Wenn ich in manchen Momenten keine Freunde habe, darf ich hoffen, dass sich das in einer anderen Phase ändert. Man/Frau braucht das Leben als Single z.B. um su erkennen wie wertvoll eine Beziehung ist.

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Kapitel 7+8
Beitrag einblenden

Das gesunde Beziehungen und gute Freunde wichtig sind, kann ich nur so unterstreichen. Das hat die Autorin gut erklärt. Dass die Partnerschaft/Ehe einen besonders großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unseren Glauben hat, daran zweifelt denk ich mal keiner. Man will ja nicht den Rest des Lebens mit jemandem verbringen desse Ansichten einem egal sind und sowieso verbringt man die meiste Zeit zusammen, sodass es besonders schlimm ist, wenn diese Beziehung schlacht ist.
Dass der Ehemann unbedingt Christ sein soll (und besonders engagiert in der Gemeinde!... wir wollen die Ansprüche ja auch nicht zu hoch schrauben) hat mich auch gestört. Aber mir ist das auch bei den Freunden (die bei ihr auch Christen sind) und im nächsten Kapitel an wen man sich wenden soll wenn man Porbleme hat aufgefallen. Die Autorin scheint in einem Kreis voller Christen zu leben. Wenn ich Probleme habe, wende ich mich an meinen Freund (kein Christ), an meine Mama (Christ), an meine beste Freundin (kein Christ), an meinen Papa (Christ), an meine Oma (altbacken Christ) oder an meinen kleinen Bruder (Teenager). Von all diesen Leuten bekomme ich gewissenhaften Beistand. Sicher, in jeder Gemeinde gibt es ein zwei an die ich mich wenden könnte, aber bei den meisten MEINER Probleme ist die Gemeinde nicht mein erster Ansprechpartner. Das liegt vielleicht daran, dass keiner in der Gemeinde in meinem Alter ist, aber die Autorin pauschalisiert für meinen Geschmack zu sehr:
-Als Freunde suchen Sie sich am besten Christen
-Der Ehemann sollte Christ sein
-Bei Problemen wenden Sie sich an erfahrene Christen
-...
Da das mein einziger Kritikpunkt ist und ich alles andere sehr gelungen, hilfreich und auf den Punkt gebracht finde, soll es das gewesen sein.
Fazit: Nicht zu sehr von negativen Gefühlen beeinflussen lassen und Gefühle, Gedanken, Gerede zwischendurch überprüfen.
Darf ich hinter ihrem Rücken schlecht über meine Freundin reden? Nein!
Darf ich mich über Ungerechtigkeiten (bspw. von Lehrern) beschweren um mich in meinem Gerechtigkeitssinn bestätigt zufühlen? Ja, aber das Maß ist entscheidend! Sich mal zubeschweren, überprüfen ob andere es auch so sehen kann hilfreich sein. Ständig mit negativen Hintergedanken durchs Leben zugehen erschwert aber nur die Last von eigenen Problemen mit denen wir sowieso schon zukämpfen haben.

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Kapitel9+10/Epilog
Beitrag einblenden

Nun bin auch ich fertig.
Die Vitalität fand ich sehr passend. Sich innerlich jung und körperlich fit zu halten ist nicht nur um meiner Selbst Willen sondern auch *hust* um Gottes Willen und um Gottes Plan zu verwirklichen sinnvoll.
Gut gefallen hat mir auch, dass Christine betont, dass Gottes Bestimmung für mein Leben auch wirklich mein ganzes Leben lang dauert. Ich arbeite also nicht in jungen Jahren hart mit der Aussicht später mir mit meiner Rente ein schönes Leben zu machen, wo ich mich nur noch um mich selbst drehen kann oder abgeschottet von der Außenwelt mich verkrieche um tausende von Büchern zu lesen bis nach 10 Jahren jemand meine verwehste Leiche findet.
Nein, in jeder Phase (um auf ein anderes Kapitel zu verweisen) haben wir andere Aufgaben. Die Nachfolge Christi ist eine nie endene Aufgabe.
Ein Segen für andere zusein betont die Autorin auch noch einmal zu recht, so wie andere ein Segen für uns sind. Zu hinterfragen, was für Fußspuren man im Leben anderer hinterlässt ist wichtig.

Ich fand das Buch sehr gut und werde möglichst bald meine Rezi veröffentlichen.

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Ich habe ein kleines Problem:
Ich konnte meine Rezi hier auf LB nicht hochladen. Der Text verschwindet bei mir immer :/
Ich habe Sie jetzt bereits auf Amazon, Gerth Medien, Thailia und Weltbild (welch ein Unterfangen sie auf 900 Zeichen zu kürzen -.-) reingestellt. Da müssen sie nur noch freigeschaltet werden. Meines Rezis fangen in Überschrift oder Text imm mit "Es geht um..." an.
Ich probier es morgen noch mal bei LB und gucke ob sie auf den anderen freigeschaltet wurden. Dann werde ich die Links posten.
Aus meinem Blog werde ich sie heute abend veröffentlichen.

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Hier schonmal die Rezi von Amazon:
http://www.amazon.de/review/R16F748A4TM29R/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=386591733X&channel=detail-glance&nodeID=299956&store=books

Arwen10

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
@LeJardinDuLivre

Wenn das hier nicht klappen sollte, nehme ich schon mal den Link von amazon, das wäre in dem Fall auch ausreichend. Ja, das mit den Kürzungen finde ich auch nicht ideal, manchmal muss man da wesentliches kürzen.

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Finally...
http://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Caine/Noch-mehr-Leben-bitte-952333010-w/rezension/1058424175/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks