Christine Caine Unverschämt frei

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unverschämt frei“ von Christine Caine

In dem Leben, das Gott für uns vorgesehen hat, haben Schamgefühle keinen Platz. Denn sie belügen uns, rauben den Frieden und ketten an die Vergangenheit. Christine Caine kennt das aus eigener Erfahrung. Sie beleuchtet die oft verborgenen Konsequenzen der Schamgefühle. Gekonnt veranschaulicht sie anhand persönlicher Beispiele und biblischer Personen, dass Gott mächtiger ist als unsere Fehler, Unzulänglichkeiten, Erfahrungen und Begrenzungen. Er ist nicht nur mächtiger als alles, was eine Person jemals getan hat, sondern auch als das, was einem angetan wurde. Legen Sie den schweren Rucksack Ihrer Nöte ab. Und umarmen Sie das Leben!

Ein Buch , welches tiefgehende und lebensverändernde Wahrheit enthält für jede Frau, die sich darauf einlässt. Unbedingt lesen!

— Hopeandlive

Ein Buch zum Lesen, Durcharbeiten, Anstreichen und immer wieder Nachlesen!

— strickleserl

ein wertvolles Buch, das Mut macht, hilft und ein guter Begleiter ist !

— MissLila

Jeder hat irgendwelche Schamsituationen ... aber alle dürfen frei davon sein

— X-tine

Stöbern in Sachbuch

Fuck Beauty!

Gute Ergänzung zum Film "Embrace - Du bist schön"

VeraHoehne

Lass uns über Style reden

All about style - Michalsky

sternenstaubhh

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frei von Scham leben!

    Unverschämt frei

    Hopeandlive

    26. March 2018 um 17:38

    Scham: "Das extrem schmerzhafte Gefühl oder die Erfahrung zu glauben, dass wir fehlerhaft sind und deshalb nicht wert, aktzeptiert zu werden oder dazuzugehören."Women and Shame, Dr. Brene BrownChristine Caine ist eine weltweit gefragte Rednerin aus Australien. Sie ist erfolgreiche Autorin, Ehefrau und Mutter zweier Töchter und setzt sich seit 2007 mit ihrer Organisation "A 21 Campaign" sehr couragiert gegen den Menschenhandel in der Welt ein. Außerdem hat sie "Propel Woman" gegründet, eine Organisation, die sich für Frauen in Leiterschaft stark macht.Doch das war nicht immer so. Christine Caine wurde schon in ihrer frühen Kindheit aufgrund ihres kulturellen Hintergrundes ausgegrenzt und gemobbt. Sie wurde massiv und über einen langen Zeitraum sexuell missbraucht und es wurde ihre jahrelang verschwiegen , dass sie adoptiert wurde. In diesem Kreislauf von Schweigen und Schmerz hat sich die Scham aufgebaut und Christine fast an den Rand der Selbstzerstörung gebracht. Durch ihren Glauben und therapeutischer Hilfe schafft sie es , das Schweigen zu brechen, den Schmerz loszulassen und die Scham, die alles überdeckt, an ihr klebt wie Schleim und sie immer wieder in die alten Muster zurückholen will zu entlarven. Sie bricht das Schweigen, erzählt in diesem Buch ihre Geschichte und die Geschichte von einigen anderen Frauen, die es geschafft haben, den Kreislauf der Scham zu durchbrechen. Es ist mehr als eine Autobiographie , es ist wie eine Auferstehungsgeschichte, und der Leser erlebt die Kämpfe und auch die Siege der Autorin hautnah mit. Christine Caine schildert sehr ehrlich und empathisch ihren Werdegang, steht auch zu ihren Fehlern und dadurch wird dieses Buch so ermutigend. Es werden in diesem außergewöhnlichen Buch die oft verborgenen Konsequenzen der Schamgefühle beleuchtet und Christine Caine hat eine außergewöhnliche Gabe sie anhand persönlicher Beispiele und anhand biblischer Personen zu veranschaulichen. Gerade diese Episoden in der Bibel bekommen einen ganz neuen Charakter und machen deutlich, dass Gott mächtiger ist als unsere Fehler, Unzulänglichkeiten, Erfahrungen und Begrenzungen. Christine Caine hat ihre Geschichte systematisch aufgebaut und macht es dem Leser leicht, trotz des schweren Themas, hineinzutauchen, aufzunehmen , das eigene Leben anzuschauen und das umzusetzen, was für einen persönlich dran ist.Ich fand den Titel am Anfang sehr ansprechend und das offene und sympathische Gesicht von Christine Caine. Da ich noch kein Buch von ihr kannte, bin ich ganz unvoreingenommen gestartet und jedes Kapitel hat mich mehr und mehr begeistert. Dieses Buch hat mich in diesem Jahr am nachhaltig berührt und bewegt und wirkt auch immer noch nach. Es war das erste Buch von ihr und es wird mit Sicherheit nicht das Letzte sein und ist für jeden , der einen Ausweg aus der Scham sucht."Legen Sie den schweren Rucksack Ihrer Nöte ab. Und umarmen sie das Leben!"Ein ganz herzliches Danke auch dem Verlag Gerth Medien, der mir dieses Buch im Rahmen einer Leserunde zur Verfügung gestellt hat!Empfehlung: UNBEDINT LESEN!

    Mehr
    • 3
  • Frei von Scham

    Unverschämt frei

    strickleserl

    04. March 2018 um 17:18

    Scham, das ist etwas, über das wir nicht oft reden. Ist ein ganzes Buch darüber nötig? Auf jeden Fall, und es ist ein unglaublich hilfreiches und wertvolles Buch!Christine Caine weiß, wovon sie spricht. Schon als Vorschulkind wurde sie von den anderen Kindern wegen ihrem anderen kulturellen Hintergrund ausgelacht. Dazu kamen die schrecklichen Erfahrungen des sexuellen Missbrauchs. Außerdem konnte sie die Erwartungen ihrer Eltern einfach nicht erfüllen. Sie interessierte sich weniger für typische Mädchentätigkeiten, glänzte dafür aber mit akademischen Leistungen, was von ihren Eltern nicht gerne gesehen wurde. Scham bestimmte ihr Leben. Das führte dazu, dass sie mehr und mehr selbstzerstörerische Entscheidungen traf.Eines Tages wurde ihr das bewusst, und es begann ein langer Prozess der Heilung. In diesem Buch lässt die Autorin den Leser an ihren Erfahrungen und Erkenntnissen auf diesem Weg zur Freiheit teilnehmen. Dabei ist ihre erstaunliche Offenheit eine große Stärke dieses Buchs. Aber sie erzählt nicht nur ihre Geschichte. Durch die vielen Beispiele und Geschichten ist das Buch nicht nur sehr gut lesbar, sie machen es auch leichter beim Lesen zu erkennen, wo Scham im eigenen Leben verborgen liegt und welche negative Auswirkungen das hat. Manche vielleicht unbewussten Folgen von Scham, wie zum Beispiel Perfektionismus, das Streben nach Anerkennung oder der Wunsch andere zu kontrollieren, führen zu einem unfreien Leben. Christine Caine zeigt mehrere hilfreiche und praktische Schritte, um sich nicht mehr von Scham einschränken zu lassen.Christine Caine veranschaulicht das Erzählte auch immer wieder mit Geschichten aus der Bibel, in denen es um Scham geht. Durch ihre anschaulichen Erklärungen, kommt so manches in den Geschichten zum Vorschein, dass einem vorher vielleicht nicht so bewusst war.Nicht nur Frauen, auch Männer, werden sicher von diesem wertvollen und sehr empfehlenswerten Buch profitieren. Ein Buch zum Lesen, Durcharbeiten, Anstreichen und immer wieder Nachlesen!

    Mehr
  • Frei sein von Scham !

    Unverschämt frei

    MissLila

    03. March 2018 um 12:56

    The world says shame on you but I declare shame of you in Jesus name (Quelle Buchtrailer) „Wir müssen vorwärts gehen, auch wenn es schmerzt, denn die Freiheit auf der anderen Seite ist das, was wir wirklich brauchen und wollen.“ Christine Caine nimmt den Leser in ihrem neuen Buch „Unverschämt frei“ mit auf eine Reise in und zu sich selbst um frei zu sein. Sehr sympathisch macht sie die offene ehrliche Art in der sie ihr Buch verfasst hat. Der Inhalt des Buches ist sinnvoll gegliedert. Eingangs geht die Autorin auf Grundsätzliches ein. Hier ist es ein wenig theoretisches verpackt aber durch ihre frische, mitreißende Art wird zu keiner Zeit langweilig. Das Cover hat mich nicht wirklich überzeugt, für mich wirken Bücher mit Bilder der Autoren eher als Biografie und daher etwas abstoßend weil ich keine Biografien mag. Hier hätte ich mir ein anderes, zum Titel stimmiges Bild, gewünscht. Ich habe mich bevor ich das Buch las gefragt, wie man ein Buch mit rund 230 Seiten nur zu dem Thema Scham schreiben kann und was da alles wohl geschrieben sein wird. Das Buch war für mich Überraschung pur und ich empfinde es aus unglaublich hilfreich. Damit ist „Unverschämt frei“ für mich etwas, was man immer wieder in die Hand nehmen kann zum Nachlesen. Hierdurch ist es ein besonders wertvolles Buch! Schon als Kind erlebt Christine Caine Ausgrenzung und Mobbing – sie wird von anderen Kindern wegen ihrer griechischen Herkunft ausgelacht. Auch schafft sie es nicht, den Erwartungen die ihre Eltern von einem typischen Mädchen haben, gerecht zu werden. Sie strebt nach akademischen Leistungen, was ihre Eltern jedoch leider nicht würdigen. Das Ganze geht soweit, dass sie aus Scham aber auch, weil sie die Ablehnung ihrer Eltern nicht ertragen möchte, alleine zu der Feier ihres Abschlusses in die Great Hall der Universität Sydney geht. Zu allem Übel macht auch sexueller Missbrauch vor ihr nicht Halt und bringt sie dazu innerlich fast zu zerbrechen. Zu ihrer eigenen Geschichte erzählt Christine Caine auch viele Beispiele und Geschichten anderer. Auch auf Geschichten aus der Bibel, wie z.B. die der Frau aus Markus 5, 24-28 geht sie sehr intensiv ein und beleuchtet sie. Ich habe hierdurch eine ganz andere Sichtweise zu der Geschichte in der Bibel erhalten. Auch erläutert sie, warum gerade wir Frauen besonders Opfer der Scham und den Angriffen des Feindes sind. In ihrem Leben wird der Autorin irgendwann bewusst, was Scham ist und was dies bislang alles in ihr angerichtet und bedeutet hat. Sie beschreitet einen langen Weg der Heilung, den Weg in die Freiheit, der bis heute anhält. Ihre Ehrlichkeit und Offenheit mit der sie schreibt ist das, was wie ein roter Faden durch das Buch geht und alles so authentisch macht. Sie bringt Dinge ans Licht, wo einem als Leser erst gar nicht bewusst ist, das dies Folgen von Scham sind. Praktisch und mit vielen hilfreichen Ideen zeigt Christine, wie man in ein Leben ohne Scham gelangen kann, um frei zu sein. Ich habe dieses Buch als eine Art Arbeitsbuch für mich entdeckt, vieles markiert, mir Notizen gemacht und werde es immer wieder als Unterstützung und zum Nachlesen hervorholen. Auch den Buch Trailer auch der Seite des Verlages finde ich sehr sehenswert. https://youtu.be/dOi9z2Wq1UM   Hier sieht man, wie überzeugt sie von dem ist was sie sagt und wieviel Liebe und Herzblut dahinter steckt. Nach Beendigung dieses Buches habe ich mir direkt das vorherige Buch der Autorin „Der Angst keine Chance“ bestellt um noch mehr von ihrer Mut machenden und hilfreichen Art zu erleben. „Wenn ich zurück blicke, kann ich mit Gewissheit sagen, dass mir alles, was der Feind zum Bösen gebrauchen wollte, schließlich zum Guten dienen musste“ Fazit Christine Caine hat mit diesem Buch einen wertvollen und hilfreichen Begleiter geschaffen, den man sich immer wieder auch zum Ermutigen zur Hand nehmen kann. Ihre Offenheit und der ehrliche Umgang mit sich selbst sowie die vielen helfenden Gedankenansätze machen dieses Buch stark und wertvoll. Daher eine ganz klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Unverschämt frei" von Christine Caine

    Unverschämt frei

    Arwen10

    Dem ein oder anderen Leser ist die Autorin schon aus früheren Büchern bekannt. Hier ihr neustes Buch. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde. Unverschämt frei von Christine Caine Zum Inhalt: In dem Leben, das Gott für uns vorgesehen hat, haben Schamgefühle keinen Platz. Denn sie belügen uns, rauben den Frieden und ketten an die Vergangenheit. Christine Caine kennt das aus eigener Erfahrung. Sie beleuchtet die oft verborgenen Konsequenzen der Schamgefühle. Gekonnt veranschaulicht sie anhand persönlicher Beispiele und biblischer Personen, dass Gott mächtiger ist als unsere Fehler, Unzulänglichkeiten, Erfahrungen und Begrenzungen. Er ist nicht nur mächtiger als alles, was eine Person jemals getan hat, sondern auch als das, was einem angetan wurde. Legen Sie den schweren Rucksack Ihrer Nöte ab. Und umarmen Sie das Leben! Zur Leseprobe und dem Buchtrailer: https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817473 Infos zur Autorin: Christine Caine ist eine weltweit gefragte Rednerin aus Australien. Die Autorin, Ehefrau und Mutter zweier Töchter setzt sich seit 2007 mit ihrer Organisation "A 21 Campaign" couragiert gegen den Menschenhandel in der Welt ein. 2015 hat Christine Caine "Propel Women" gegründet, eine Organisation, die sich für Frauen in Leiterschaft stark macht. Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 02. Februar 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !! NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!

    Mehr
    • 77
  • Das Buch das frei und Mut macht, dank dem Mut der Autorin

    Unverschämt frei

    X-tine

    19. February 2018 um 06:53

    Inhalt: Christine Caine schildert basierend auf ihrer Biografie, was es bedeutet aus dem Gefühl der Scham zu treten und sich durch Jesus Christus frei zu fühlen. Beginnend mit ihrer Kindheit, die sie aufgrund von ihrer Herkunft und ihres Geschlechts immer wieder in für sie beschämende Situationen bringt, entwickelt sie mit dem Lauf der Zeit und vor allem durch die Bibel und das Gebet ihre Freiheit. Sie führt anschauliche Beispiele, auch von ihren Bekannten, an, die zeigen, was Scham alles beinhalten kann. Sie grenzt Scham von Schande anhand der Geschichte von Eva und Adam voneinander ab und führt auch weitere Bibelstellen an, um dem Leser, Mut zuzusprechen, sich auf Gott zu verlassen und frei von der Vergangenheit und von dem Schamgefühl zu werden.   Fazit: Ich finde es ein sehr gelungenes Werk, weil es so biografisch und nachvollziehbar ist. Obwohl ich ganz andere Dinge erlebt habe und denke, hat sie mich in meiner tiefen Seele oftmals berührt. Sie stellt „die richtigen Fragen“, so dass sich jeder Leser angesprochen fühlt. Da wären wir aber auch schon bei meinem Kritikpunkt, weil ich finde, sie könnte auch Männer einbeziehen, da ich denke, dass sie oft ähnliche Gedanken haben, auch wenn sie es nicht so offen zugeben würden. Was mir auch besonders an diesem biografischen Ratgeber gefallen hat, ist dass sie sie verwendeten Bibelstellen auch ausführlich beschreibt, mit den damaligen Situationen und Effekten usw. … Ich habe das Buch eigentlich gelesen, weil ich dachte es wäre interessant, aber ich hätte nie gedacht, dass es mich selbst betrifft, doch auch ich kenne Gefühle, die sie beschreibt. Ich finde es einen super Ratgeber, der auch mir gezeigt hat, dass ich mich von manchen Gedanken frei machen soll und darf und dass ich einfach auf Gott vertrauen darf. Eine Stelle hat mir zum Beispiel besonders gefallen, als sie sagt, dass Gott uns nicht diesen Schmerz verursacht hat, aber dass er uns hilft, damit umzugehen und aus der Situation zu kommen. Es ist auch schön, wie sie immer ihre eigenen Erfahrungen anführt, wenn sie beispielsweise sagt, dass „es leichter gesagt ist, als getan“ oder wie sie von ihren Problemen schreibt, dieses Buch zu schreiben … wegen ihrem Schamgefühl … es macht sie einfach so authentisch! Folgende Aussagen haben mich besonders berührt und zum Denken gebracht, die ich kurz aufführen möchte, um zu veranschaulichen, warum dieses Buch gelesen werden sollte und warum es mir so gut gefällt: Ihre Schilderungen beispielsweise vom „Schwarz-Weiß-Denken“ oder die Aussage „Ich war versucht Kompromisse einzugehen, damit sich andere besser fühlen, denn ich wollte Ihnen gefallen“ (S. 212) haben mich persönlich sehr getroffen. Wir sitzen wie die 4 erwähnten Leprakranken an einem Tor und trauen wir uns nicht aus der Situation aufzustehen, die nächsten Schritte mit Gott zu wagen, doch Christine Caine macht Mut dazu. Durch diese Bewährungsproben wird unser Glauben stärker. Wir werden auf die Zukunft vorbereitet, wenn wir auf Gott vertrauen und versuchen uns so zu sehen, was Gott in uns sieht. Es werden immer wieder Riesen wie Golliath in unserem Leben auftauchen, Schamgefühle werden uns immer wieder begegnen, aber wir können lernen damit umzugehen und gestärkt daraus hervorzugehen. Mit Gott können wir die höchsten Mauern überwinden … Ihr Ratgeber schließt mit zahlreichen Wünschen, die sie für uns hat und die ich auch für alle anderen Leser habe … Also werdet auch frei von Scham.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks