Christine Cazon

 3,6 Sterne bei 336 Bewertungen
Autorenbild von Christine Cazon (©Stephan Gabriel)

Lebenslauf

Christine Cazon wurde 1962 geboren und lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in Cannes. Sie tauschte ihr Leben in Deutschland gegen eines im schönen Süden von Frankreich und bewohnt den Schauplatz ihrer berühmten Krimireihe. Ihre Krimis rund um den Ermittler Léon Duval umfassen inzwischen acht Bände, von denen der aktuellste, "Lange Schatten über der Côte d'Azur" im April 2021 erschien. Seinen ersten Fall veröffentlichte die in Heidelberg geborene Autorin 2014 unter dem Namen "Mörderische Côte d'Azur".

Das neue Buch von Christine Cazon erscheint im April 2022 mit dem Titel "Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur" bei Kiepenheuer & Witsch. Es ist der 9. Band aus der Kommissar Duval Buchreihe.

Alle Bücher von Christine Cazon

Cover des Buches Mörderische Côte d'Azur (ISBN: 9783462046427)

Mörderische Côte d'Azur

 (76)
Erschienen am 13.02.2014
Cover des Buches Lange Schatten über der Côte d'Azur (ISBN: 9783462001167)

Lange Schatten über der Côte d'Azur

 (55)
Erschienen am 15.04.2021
Cover des Buches Intrigen an der Côte d'Azur (ISBN: 9783462047516)

Intrigen an der Côte d'Azur

 (32)
Erschienen am 05.03.2015
Cover des Buches Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur (ISBN: 9783462002614)

Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur

 (44)
Erschienen am 07.04.2022
Cover des Buches Das tiefe blaue Meer der Côte d'Azur (ISBN: 9783462052947)

Das tiefe blaue Meer der Côte d'Azur

 (21)
Erschienen am 07.03.2019
Cover des Buches Zwischen Boule und Bettenmachen (ISBN: 9783462000634)

Zwischen Boule und Bettenmachen

 (17)
Erschienen am 20.08.2020
Cover des Buches Stürmische Côte d'Azur (ISBN: 9783462048834)

Stürmische Côte d'Azur

 (15)
Erschienen am 08.04.2016
Cover des Buches Endstation Côte d'Azur (ISBN: 9783462050134)

Endstation Côte d'Azur

 (14)
Erschienen am 09.03.2017

Videos

Neue Rezensionen zu Christine Cazon

Cover des Buches Das tiefe blaue Meer der Côte d'Azur (ISBN: 9783462052947)
sisse16s avatar

Rezension zu "Das tiefe blaue Meer der Côte d'Azur" von Christine Cazon

Spannend
sisse16vor 8 Monaten

Dieser Band der Reihe hat mir deutlich besser gefallen als manch andere. Ich fand die Geschichte spannend und besonders der "Bösewicht" der Geschichte wurde gut herausgearbeitet . Der Figur des Louis, der eigentlich als kleiner Ganove angefangen hat und es trotz oder vielleicht auch wegen seiner schmutzigen Geschäfte bis in die feine Gesellschaft Cannes geschafft hat, ist der Autorin gelungen. Die Auflösung des Falls lässt den Leser auf alle Fälle schmunzeln.  

Cover des Buches Vollmond über der Côte d'Azur (ISBN: 9783462053838)
sisse16s avatar

Rezension zu "Vollmond über der Côte d'Azur" von Christine Cazon

Eigentlich eine gute Story, aber langatmig erzählt.
sisse16vor 8 Monaten

Eigentlich fand ich die Story gut. Die geheimnisvolle Tote, von der keiner weiß, wer sie ist. Aber insgesamt sind mir doch zu viele Längen im Buch....manchmal fragt man sich beim Lesen, warum es denn gar so zögerlich vorangeht. Das Privatleben ist diesmal sehr ausgebreitet, das ist auch in Ordnung, weil es eben auch zu Lösung des Falls dient, aber insgesamt bleibt der Eindruck, dass es zu viele Nebenhandlungen und Erzählstränge gibt, die im Leeren verlaufen. 

Cover des Buches Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur (ISBN: 9783462002614)
Jackolinos avatar

Rezension zu "Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur" von Christine Cazon

Der lange Atem der Geschichte
Jackolinovor einem Jahr

Der mit Léon Duval befreundete Richter Dussolier wird auf offener Straße erschossen. Ein Racheakt dafür, dass Dussolier den bekannten „Paten“ Cosenza hinter Gitter gebracht hatte? Die Polizei geht offenbar davon aus.

Léon Duval ermittelt parallel zu einer Pariser Einheit, die extra für den Fall abgestellt wurde. Er besucht Cosenza im Gefängnis und kommt zu dem Eindruck, dass seine Familie mit diesem Attentat nichts zu tun hatte. Da gibt es aber neue Banden, die sich in Cannes breit machen wollen, vor allem die von Driss Abidi.

Duvals Recherchen ergeben, dass Dussolier sich kurz vor seinem Tod mit der Staudammkatastrophe von Malpasset beschäftigt hatte. 1959 waren bei einem Bruch des Staudammes 423 Menschen zu Tode gekommen und niemand war je beschuldigt worden, diese Katastrophe herbeigeführt oder mitverschuldet zu haben. Duval weiß wenig über diese Zeit und beginnt, auch in der Vergangenheit zu forschen. Eine Reportage in Arte gibt der algerischen Befreiungsfront FLN die Schuld an dem Unglück.

Duval nimmt Kontakt zu allen möglichen Stellen auf, den Pieds noirs (französischen Einwanderern aus Algerien), Anwohnern und Zeitzeugen und lässt zunächst einmal nicht locker. Auch nicht, als die Behörden den Fall schon lange zu den Akten gelegt haben und Dussoliers Tod als bedauernswerten Kollateralschaden im Kampf der Banden untereinander abstempeln. Doch dann holt ihn ein nicht erwarteter Schlag gegen die eigene Familie ein.

Was ich an Christine Cazons Büchern mag, ist, dass sie sehr oft einen realen Hintergrund haben. Ich konnte mich in diesem Fall eines profunden Nicht-Wissens rühmen, ich hatte von dieser Katastrophe noch nie gehört. Bei ihren anderen vorangegangenen Fällen erging es mir ähnlich. Man erfährt in Romanform, was unsere Nachbarn im südlichen Frankreich beschäftigt und so behält es sich auch am besten. Und so würde ich das Buch nicht nur als Krimi bezeichnen, sondern auch als Gesellschaftsstudie.

Es mag nicht durchgehend spannend sein, bietet aber darüber hinaus einiges zum Nachdenken.

 

 

Gespräche aus der Community

Christine Cazon führt uns auch im neunten Buch ihrer Kommissar Duval-Reihe an die Côte d’Azur. Nachdem ein angesehener Richter ermordet wird, stößt Léon Duval bei seinen Recherchen auf eine  Staudammkatastrophe von 1959 bei der über 400 Menschen gestorben sind. Musst der Richter sterben, weil er den Fall neu aufrollen wollte?

Wir verlosen die spannendsten KiWi-Krimis 2022: "Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’ Azur" ist unser neues Crime Club Highlight!

581 BeiträgeVerlosung beendet
Andr__Keils avatar
Letzter Beitrag von  Andr__Keilvor 2 Jahren

Ich hatte versehentlich vergessen zu rezensieren, da ich das Buch beiseite gelegt hatte. Das lag wohl daran, dass es mich nicht ganz so gefesselt hat. Und dann habe icihh es schlichtweg vergessen. Danke, dass ich dabei sein durfte.

Zusätzliche Informationen

Christine Cazon im Netz:

Community-Statistik

in 261 Bibliotheken

auf 19 Merkzettel

von 9 Leser*innen aktuell gelesen

von 7 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks