Christine Drews Schattenfreundin

(163)

Lovelybooks Bewertung

  • 209 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 67 Rezensionen
(41)
(82)
(28)
(12)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattenfreundin“ von Christine Drews

Wo ist Leo? Charlotte Schneidmann, Kommissarin in Münster, setzt alles daran, den kleinen Jungen zu finden, bevor es zu spät ist. Denn nicht nur die Sorgen der verzweifelten Mutter lassen sie fieberhaft ermitteln, auch die Erinnerungen an die eigene traumatische Kindheit machen diesen Fall für die engagierte Kommissarin zur ganz besonderen Bewährungsprobe.

Unglaublich fesselnd! Ich konnte nicht aufhören, zu lesen!

— Sternenstaubfee
Sternenstaubfee

Wenn deine beste Freundin zum Albtraum wird... Nach einem stockenden Beginn, ein doch spannender Krimi.

— tomatenjohnny91
tomatenjohnny91

Sehr gutes Buch,spannend bis zum Schluss

— Lesekaefer
Lesekaefer

Beängstigend

— ManuHerold
ManuHerold

Ein wirklich gelungener klassischer Thriller. Kurzweilig und gut zu lesen. Schöne Unterhaltung.

— Wolly
Wolly

Nach etwas stockendem Beginn ein überraschend guter Krimi

— SchwarzeFee
SchwarzeFee

Ein guter Thriller für zwischendurch.

— crazy_julchen
crazy_julchen

Ich konnte die weibliche Protagonistin teilweise überhaupt nicht verstehen und fand ihr Verhalten unrealistisch. Es gibt bessere Thriller.

— ShimmeringBlue
ShimmeringBlue

Furchtbar lahm.

— Frewa
Frewa

Gutes Buch aber eher Krimi als Thriller. Habe es bis zum Schluss gespannt gelesen.

— SvenjaN
SvenjaN

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Sehr spannender Thriller!

Summergirl2102

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unglaublich gut!

    Schattenfreundin
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    29. July 2017 um 21:23

    Katrin ist mit ihrem Mann Thomas und dem dreijährigen Sohn Leo zurück nach Münster gezogen. Thomas ist mit seinem stressigen Job sehr eingebunden und hat wenig Zeit für die Familie, und Katrin fühlt sich mit dem Haushalt, dem Umzug, Kind und neuem Job manchmal überfordert. Da ist es eine schöne Abwechslung, als sie vor Leos Kindergarten auf eine sympathische junge Frau trifft - Tanja. Schnell freunden die beiden Frauen sich miteinander an. Als Katrins Vater überraschend stirbt, passt Tanja während der Beerdigung auf Leo auf. Doch als Katrin und Thomas nach der Beerdigung auf Tanja und Leo warten, tauchen diese nicht auf. Beide sind spurlos verschwunden... Mein Leseeindruck: Was Katrin und ihr Mann in diesem Buch durchmachen müssen, ist wohl für jede Mutter ein Albtraum. Ich war sehr schnell in dieser Geschichte gefangen und mochte das Buch bald nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe sehr mit Katrin mitfühlen können. Das Buch ist eigentlich recht einfach geschrieben und dabei unglaublich spannend und fesselnd. Die Seiten haben sich superschnell weglesen lassen. Eigentlich bin ich keine schnelle Leserin, aber dieses Buch hatte ich in sehr kurzer Zeit durchgelesen. Die Geschichte hatte mich schnell gepackt und ich war durchweg gespannt und neugierig, was noch alles passieren wird. Nach und nach erfährt man als Leser so einiges aus Katrins und Thomas´ Leben und wird auch immer mal auf falsche Fährten gelockt. Genau das mag ich an Krimis so gerne. Auch das Ermittlerduo Charlotte Schneidmann und Peter Käfer war mir von Anfang an sympathisch. Ich hoffe, dass die beiden noch viele gemeinsame Fälle aufklären dürfen!  

    Mehr
  • Der Alptraum einer Mutter ...

    Schattenfreundin
    Isar-12

    Isar-12

    26. July 2017 um 17:56

    "Schattenfreundin" ist der erste Band aus der Charlotte Schneidmann und Peter Käfer Reihe von Christine Drews. Der Krimi der beiden Kommissare aus Münster ist auch für mich das erste gelesene Buch der Autorin. Es geht in diesem Fall um das Schlimmste was einer Familie passieren kann: Kindsentführung. Dabei ist ein interessanter Aspekt , dass die scheinbar neue Freundin der Mutter die Täterin ist. Der Leser weiß dies ebenfalls und trotzdem gelingt der Autorin die Geschichte ständig spannend zu halten. Man leidet mit den Eltern, spürt selbst die Ungewissheit und nimmt teil an den Verfehlungen und Hintergründen, die zu der Tat führten. Die Protagonisten wirken dabei alle nicht gekünstelt und Dank des flüssigen Schreibstils fliegt man als Leser nur so von Seite zu Seite. Christine Drews hat für mich einen guten Debütkrimi geschrieben, der sehr gut nachvollziehbar und schlüssig ist. Daher werde ich sicherlich noch zu weiteren erschienenen Fällen dieses Ermittlerteams greifen.

    Mehr
  • Schattenfreundin

    Schattenfreundin
    xxxxxx

    xxxxxx

    25. January 2017 um 12:27

    Die 39-jährige Mutter des dreijährigen Leo Katrin zieht wieder in ihre alte Heimatstadt nach Münster. Vor dem Kindergarten trifft sie Tanja und den kleinen Ben. Katrin und Tanja sind schnell unzertrennlich und Katrin glaubt sie sind beste Freundinnen. Doch dann stirbt Katrins Vater überraschend. Als sie zur Beerdigung muss, lässt sie Leo einige Stunden bei Tanja. Was für ein Schock, dass Tanja und der Junge hinterher nicht mehr aufzufinden sind. Langsam beginnt Katrin und die Polizei herauszufinden, welches Familiengeheimnis für die Geschehnisse verantwortlich ist.  Das Buch beginnt recht langsam mit einer Alltagsdarstellung. Es ist trotzdem spannend. Die Ereignisse überschlagen sich und für Katrin bricht eine Welt zusammen. Auch die Polizistin hat Probleme aus der Vergangenheit und ihr Kollege ist fast nur am Essen.  Der Schreibstil ist gut und es wird in der dritten Person berichtet. Da es keine 300 Seiten sind, war ich schnell fertig! Am Ende will man wirklich immer weiterlesen, bis alles aufgeklärt ist! Manches hätte vielleicht auch ausführlicher behandelt werden können. Titel und Cover sind auch gut. Schön ist das Titelfoto, das Augen und Mund der Frau hervorhebt. Auch die rote Schrift gefällt mir. Insgesamt ein interessantes Buch, vier Sterne. 

    Mehr
  • Der Leser weiß mehr ...

    Schattenfreundin
    Aurora

    Aurora

    01. January 2016 um 19:01
  • nicht ganz so Spannend

    Schattenfreundin
    Pelikanchen

    Pelikanchen

    24. June 2015 um 00:49

    >>Schattenfreundin<< von Christine Drews Die Story klang für mich wirklich sehr spannend, der kleine Leo wurde entführt. Anfangs konnte mich die Geschichte  noch überzeugen und die Entführung wurde wirklich professionel ausgeführt und die Problematik einer berufstätigen Mutter, die immer im Stress ist sehr gut erzählt. Aber nachdem es dann eine Kindesentführung, bei der jedes Motiv der Täterin völlig unklar und irgendwie nicht logisch war, merkte ich schnell das leider die Umsetzung nicht wirklich gut gelungen ist. Die Charaktere handelten teils ohne Sinn und Verstand und leider fand ich die einzelnen Charaktere dann auch immer weniger glaubwürdig. Einzig die Kommissarin Charlotte Schneidmann konnte durch die einblicke in ihr Privatleben und den eigenen Erinnerungen an eine traumatische Kindheit alles etwas auflockern und mich etwas bei Laune halten. Irgendwie fand ich alles ein bisschen konstruiert und mit den einzelnen Charakteren wurde ich ich einfach nicht warm. Das war das Debüt von der Kommissarin Charlotte Schneidmann und auch wenn ich diesen ersten Teil nicht wirklich spannend fand, werde ich den nächsten Teil die "Phönixkinder", der nicht nur ein Roman sondern ein Kriminalroman laut Cover ist, als nächstes lesen und eine Chance geben.

    Mehr
  • Eine mehr als menschliche Ermittlerin mit Geheimnissen und die Abgründe einer Familie

    Schattenfreundin
    SchwarzeFee

    SchwarzeFee

    14. May 2015 um 08:32

    Mal wieder einer der Schätze von einem Wühltisch!  Katrin Ortrup zieht mit ihrem Mann Thomas und ihrem dreijährigen Sohn Leo zurück in ihre Heimatstadt Münster. Da Thomas beruflich sehr viel zu tun hat, bleiben der Einzug in das neue Haus und die Betreuung ihres Sohnes allein an Katrin hängen, die zudem auch direkt einen neuen Job in der alten Stadt anfängt. Umso froher ist sie als sie im Kindergarten Leos eine andere Mutter sehr sympathisch findet und sich mit ihr anfreundet.  Als ihr Vater dann überraschend stirbt, bittet sie am Tag der Beerdigung diese neue Freundin - Tanja - für diese Stunden auf Leo aufzupassen.  Danach sind sowohl Tanja als auch Leo verschwunden und es beginnt eine spannende Suche nach dem Kind.  Hier kommt dann auch die zweite Hauptprotagonistin, Charlotte, die Ermittlerin im Fall Leo auf den Plan. Charlotte ist eine Frau, deren einzige sichere Konstante im Leben eigentlich ihr Beruf ist, in der Kindheit litt sie unter einer alkoholkranken Mutter und dem Tod eines ihrer Brüder, für den die Mutter sie verantwortlich gemacht hat und hat offensichtlich Probleme mit zwischenmenschlichen Beziehungen, eine feste Bindung z.B. ist sie bisher noch nicht eingegangen.  Der Roman wechselt also zwischen den beiden Erzählperspektiven Charlottes und Katrins. Während Katrins zuvor so heile Welt nach und nach in ihre Einzelteile zerfällt, erlebt Charlotte die Begegnung mit einem Mann, der ihr mehr bedeuten könnte und sie zu ungewohnten Verhaltensweisen bringt.  Zudem gibt es noch eingestreute Erzählabschnitte aus Tanjas Sicht.  So fügt sich nach und nach ein Puzzle zusammen, warum Tanja Leo entführt hat, dies aber keinesfalls plump, man liest immer weiter, weil man wohl ahnt, aber nicht weiß, Christine Drews versteht es hier sehr gut, einen Spannungsbogen aufrecht zu erhalten.  Sicherlich nicht der letzte Krimi von ihr, den ich gelesen habe. 

    Mehr
  • Ein guter Thriller mit einer Thematik, die leider immer aktuell ist

    Schattenfreundin
    crazy_julchen

    crazy_julchen

    16. March 2015 um 20:17

    "Nein, ehrlich gesagt, ich habe mich nie von ihr verfolgt gefühlt. Ich habe sie nie als Stalkerin empfunden. Im Gegenteil. Ich dachte, sie wäre meine Freundin..." (Zitat S.66) Wenn die Freundin zur Feindin wird. Klapptext: Die Rückkehr in ihren Heimatort Münster steht für Katrin unter keinem guten Stern. Der neue auftreibende Job verlangt ihrem Mann alles ab, und auch die plötzliche Nähe zu ihren reservieren Eltern ist nicht einfach. Zum Glück hat sie ihren kleinen Sohn Leo - und ihre neue beste Freundin Tanja. Als Katrins Vater überraschend stirbt, erweist Tanja sich wieder einmal als Retterin in der Not: Sie erklärt sich sofort bereit, auf Leo aufzupassen. Doch Tanja meint es nicht gut mit Katrin. Ohne zu zögern, setzt sie einen perfiden Plan in Gang: Während der Beerdigung verschwindet sie spurlos- zusammen mit Leo. Cover: Auf dem Cover sieht man eine junge Frau, deren Augen und Mund wie mit Schnipsel hervor gehoben werden. Ich nehme an, dass es heißt vertrau nicht immer was Leute sagen oder wie vertrauenswürdig ihre Augen bzw. sie sind. Meine Meinung: Alles was mit Kindesentführung ist, ist für uns Menschen im Allgemeinen doch ein schrecklicher Gedanke. Wenn wir uns überlegen unser Kind wird entführt, kann nicht für sich alleine sorgen, geschweige denn sich großartig befreien, weil es unterlegen ist. Solche Bücher sind für jeden schrecklich und doch lesen wir sie. Die Thematik wird in der realen Welt leider viel zu oft Wirklichkeit für viele Menschen, weshalb auch dieses Buch leider immer aktuell sein wird.  Katrin tat mir so leid. Erst zieht sie nach Münster, kennt niemand, lernt Tanja kennen und freundet sich sofort mit ihr an, weil was sollte schief gehen, wenn jemand vertrauenswürdig aussieht und dazu noch sympathisch ist? Doch wie leider so oft, kann man Menschen nicht trauen, jeder hat zwei Gesichter und oftmals ist das zweite grausam wie bei Tanja. Katrin verliert nicht nur ihren Vater, sondern ihr Sohn wird entführt und sie wird in ein strudel der Familiengeheimnisse gerissen, die es in sich haben. Ihre Welt fällt wirklich in sich zusammen. Alles auf einmal. Ich habe richtig ihre Verzweiflung gespürt, ihr Wehmut und ihre versteckten Gedanken, ob Leo überhaupt noch am Leben ist. Dazu die Ermittlerin Charlotte Schneidmann, die durch den Fall in gewisserweise in ihre Kindheit zurückversetzt wird und immer noch mit dem Schicksalschlag zu kämpfen hat.  Schade nur, dass von ihrem Kollege Peter Käfer kaum die Rede ist und er nur bei Befragungen auftaucht. Ich hätte auch gern mehr von ihm erfahren. Ich mags nicht, wenn Charaktere einfach in den Raum geworfen werden, ohne sie zu beschreiben oder Hintergründe zu wissen. Das ist für mich oberflächlich. Fazit: Ein guter Thriller für zwischendurch mit einem leider immer aktuellen Thema. Handlung 4/5 Charaktere 4/5 Schreibstil 4/5 Macht euch selbst ein Bild :)

    Mehr
  • Langweilig

    Schattenfreundin
    Frewa

    Frewa

    22. February 2015 um 22:28

    Das Cover finde ich sehr ansprechend und originell gestaltet, passt auch ganz gut zum Inhalt. Der Schreibstil war etwas langweilig und ich habe lang gebraucht, um in das Buch hineinzufinden. Nach einer Weile konnte ich es dann doch noch recht flott durchlesen und mit der Zeit wurde es immer leichter. Viele unwichtige Details wurden sehr ausführlich beschrieben (beispielsweise Steine). Die Ermittlungen wurden gut beschrieben - zum Glück nicht allzu lang und nicht zu detaillreich. Die Emotionen von Mutter Katrin wurden gut zur Geltung gebracht und waren meist im Vordergrund. Den Vater mochte ich garnicht, weil er sich sehr wenig für seine Familie interessierte und, als Katrin erneut schwanger wurde, sie im Stich ließ.  Auch Charlottes Empfindungen wurden beschrieben, was mir gut gefallen hat. Dadurch hat man gemerkt, dass sie auch eine 'Persönlichkeit' hat und nicht eiskalt ist und -wie in vielen Krimis- keine unbedeutende Rolle spielt. Was ich nicht verstanden habe -und auch noch immer nicht tue- ist, dass Katrin sich drei Mal mit Tanja getroffen hat und sie dann als Beste Freundin bezeichnet. Sie tut praktisch so, als würden sie sich schon Jahre kennen. Tanjas Gefühle und ihr Handeln konnte ich ein wenig nachvollziehen, aber ganz verstehe ich dieses immernoch nicht. Die Geschichte an sich ist keine schlechte Idee, man hätte sie aber besser ausbauen können.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
    Arizona

    Arizona

    03. January 2015 um 11:05
  • Hatte mir davon erwartet

    Schattenfreundin
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    13. December 2014 um 14:47

    DIE GESCHICHTE: Katrin Ortrup ist erst kürzlich mit ihrer Familie in ihre Heimatstadt Münster gezogen. Ihr Mann Thomas hat einen stressigen Job und Katrin muss einen Halbtagsjob, Haushalt und die Kindererziehung ihres gemeinsamen Sohnes Leo meistens im Alleingang erledigen. Als Katrins Vater plötzlich stirbt, ist die Mittdreißigerin überfordert und nimmt die Hilfe von Tanja -die sie kürzlich im Kindergarten ihrer Kinder kennengelernt hat und mit der sie sich gut versteht- an. Tanja passt während der Beerdigung auf den 3-jährigen Leo auf, doch dann verschwinden Tanja und Leo spurlos und Katrin muss erkennen, dass sie nichts über ihre neue Freundin weiß. Kommissarin Charlotte Schneidmann und ihr Kollege Peter Käfer übernehmen die Ermittlungen, die ein dunkles Geheimnis ans Tageslicht bringen... MEINE MEINUNG IN KURZFORM: Kauf-/Lesegrund: Eigentlich wollte ich dieses Buch im Rahmen einer Leserunde bei Steffi lesen, doch dann wurde mein Paket verschlampt, der Roman ist viel zu spät bei mir eingelangt und so musste ich alleine lesen. ;-) Reihe: 1. Band der Charlotte Schneidmann-Reihe Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde in die deutsche Stadt Münster verlegt. Handlungsdauer: Nach dem Prolog beginnt die 4 Wochen früher und dauert ebenso viele Wochen. Hauptperson(en): Die 35-jährige Katrin Ortrup ist vor kurzem mit ihrer Familie (ihrem gutaussehenden und vielbeschäftigten Mann Thomas und ihrem 3-jährigen Sohn Leo) von Köln nach Münster, wo auch ihre Eltern wohnen. Die vertrauensseelige Physiotherapeutin versucht, ihren Alltag zwischen Beruf und Privatleben gut aufzuteilen, doch sie fühlt sich oft überfordert und ist froh, als sie in der lebenslustigen und gleichaltrigen Tanja Weiler eine verständnisvolle Freundin findet. Tanja hat ebenfalls einen Jungen in Leos Alter und bietet sich an, während der Beerdigung von Katrins verstorbenem Vater auf Katrins Jungen aufzupassen. Und dann sind Tanja und der kleine Leo auf einmal spurlos verschwunden... Als die Ortrups eine Vermisstenanzeige bei der Polizei aufgeben, übernehmen die Kripobeamtin Charlotte Schneider und ihr Kollege Peter Käfer den Fall. Die attraktive Singlefrau arbeitet bei der Kripo Münster, hat Bindungsängste und trägt seit ihrer Kindheit ein Geheimnis mit sich herum, das ihr zu schaffen macht... Die Protagonisten sind zwar interessante Figuren mit Potential, aber so richtig warm bin ich mit keiner der Hauptpersonen geworden. Außerdem konnte ich nicht alle ihrer Beweggründe und Taten nachvollziehen. Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere treten hier gehäuft auf, sind aber leider ein wenig blass geraten und Katrins unsympathischer Ehemann sticht hier besonders negativ heraus. Romanidee: Nicht ganz neue Grundidee, die das Kindesentführung beinhaltet und mittelmäßig umgesetzt wurde. Erzählperspektiven: Die Geschehnisse werden vorwiegend von Katrin, aber auch von einigen Nebenfiguren (in der 3. Person) geschildert. In kursiver Schrift berichtet eine Frau über ihre kranken Fantasien und Taten. Handlung: Kurzweilige Geschichte mit verschiedenen Handlungssträngen und Erzählperspektiven, vielen klischeehaften -oftmals zu dramatischen- Wendungen und wenigen Überraschungen sowie einem (für meinen Geschmack) zu schnell abgehandelten Ende. Durch die detaillierten Schilderungen gestaltet sich "Schattenfreundin" sehr langatmig, verzettelt sich in Nebensächlichkeiten und nimmt so der Geschichte die Spannung. Schreibstil & Co: Leider kann auch die ausdrucksstarke Schreibweise von Christine Drews nicht mehr viel retten. FAZIT: Ich muss gestehen, dass ich mir von "Schattenfreundin" mehr versprochen hatte. Statt einer fesselnden Kriminalgeschichte bekommt man die Probleme der Protagonisten und eine wenig packende Kindesentführung vorgesetzt. Die ausführlich geschilderte, leicht vorhersehbare Geschichte und die Charaktere konnten mich nicht wirklich überzeugen und die Spannung bleibt hier leider oft auf der Strecke. Dafür kann ich mit gutem Willen nur 2 1/2 STERNE mit Tendenz zu 2 Sternen vergeben.

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenfreundin" von Christine Drews

    Schattenfreundin
    tigerbea

    tigerbea

    12. November 2014 um 09:18

    Katrin zieht mit ihrem Mann und ihrem 3jährigen Sohn Leo zurück in ihre Heimat Münster. Alles sieht gut aus, sie hat einen tollen Beruf, ihr Mann macht Karriere und sie findet eine neue Freundin, Tanja. Doch dann kommt es knüppeldick: Ihr Vater stirbt plötzlich. Katrin bittet ihre neue Freundin, während der Beerdigung auf Leo aufzupassen. Doch diese verschwindet spurlos mit Leo. Auf ihrer Suche nach Leo muß sie feststellen, daß Tanja ein falsches Spiel gespielt hat und alles, was sie erzählt hat, gelogen war. Dies ist das erste Buch von Christine Drews und es ist rundum gelungen. Die Handlung besteht aus vielen verschiedenen Strängen, die zunächst scheinbar völlig belanglos sind, sich dann jedoch zu einem großen Fiasko zusammenfinden. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt, und man möchte Katrin am liebsten manchmal zuraunen, sie soll nicht so vertrauensselig zu fremden Leuten sein. Hier wird eine Spannung erzeugt, die es dem Leser fast unmöglich macht, das Buch noch einmal aus der Hand zu legen!

    Mehr
  • Schattenfreundin

    Schattenfreundin
    scarlett59

    scarlett59

    09. November 2014 um 18:36

    Zum Inhalt: Katrin ist mit ihrer Familie frisch nach Münster gezogen, wo sie aufgewachsen ist. Ihr Mann ist beruflich sehr eingespannt, sodaß viel an ihr hängenbleibt. Insofern ist sie sehr froh, als sie im Kindergarten die nette Tanja kennenlernt. Diese bietet sich auch an, auf Katrins Sohn Leo zu achten, als diese zur Beerdigung ihres Vaters muß. Doch dann verschwinden Tanja und Leo … Meine Meinung: Schon der Prolog und die ersten Kapitel bauen eine schöne Spannung auf und machen neugierig. Im weiteren Verlauf werden viele neue Fährten gelegt und die Verdächtigen wechseln ständig. Ich fand das Buch sehr spannend und konnte es nicht aus der Hand legen, somit habe ich es an einem Nachmittag ausgelesen. Es hat alles, was ein guter Thriller m.E. braucht.

    Mehr
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher von deutschsprachigen Autoren

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 9 austauschen!

    • 61
    scarlett59

    scarlett59

    09. November 2014 um 17:46
  • Ein "Entführungsfall"einer anderen Art

    Schattenfreundin
    Adlerauge

    Adlerauge

    19. May 2014 um 12:08

    Wenn deine beste Freundin zu deinem schlimmsten Alptraum wird.... Der erste Fall für das Ermittler-Duo Charlotte Schneidmann und Peter Käfer ! Das Erstlingswerk der Autorin "Christine Drews" finde ich recht gelungen. Spannend und fesselnd geschrieben in einer lockeren Schreibweise. Die Charaktere der Protagonisten finde ich sehr authentisch und gut umschrieben ! Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich warte schon sehnsüchtig auf das nächstfolgend Buch !

    Mehr
  • Unrealistisch agierende Charaktere

    Schattenfreundin
    Krimifee86

    Krimifee86

    12. March 2014 um 13:41

    Inhalt: Wo ist Leo? Charlotte Schneidmann, Kommissarin in Münster, setzt alles daran, den kleinen Jungen zu finden, bevor es zu spät ist. Denn nicht nur die Sorgen der verzweifelten Mutter lassen sie fieberhaft ermitteln, auch die Erinnerungen an die eigene traumatische Kindheit machen diesen Fall für die engagierte Kommissarin zur ganz besonderen Bewährungsprobe. Cover: Gefällt mir eher so mittelprächtig. Ich schätze, das auf dem Cover befindliche Bild einer Frau soll quasi aussagen, dass man sein Gesicht verstellen kann und man nie weiß, was hinter der Maske / hinter einem freundlichen Lächeln steckt. Insofern ist es vom Sinn her auf jeden Fall gelungen. Was mir aber vor allem nicht gefällt ist die Schrift „Schattenfreundin“, die für mich einen „gewollt, aber nicht gekonnt“ – Eindruck macht. Schreibstil: Der Schreibstil von Frau Drews konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Alles wirkte irgendwie platt und – wie ich schon beim Cover dargestellt habe – wie gewollt, aber nicht gekonnt. Auch die einzelnen Charaktere waren für mich wenig glaubwürdig. Allen voran Charlotte und ihr traumatisches Kindheitserlebnis. Dicht gefolgt von Tanja und die Mutter von Ben. Wer stellt denn ein Kindermädchen ein, das sich um sein Kind kümmern soll, ohne mal ein wenig hinter die freundliche Fassade zu blicken? Auch die „Reue“ von Thomas konnte mich überhaupt nicht überzeugen, ebenso wie viele andere Charaktereigenschaften, der einzelnen Charaktere. Die Story: Die Geschichte an sich klang wahnsinnig spannend und ich wollte das Buch unbedingt haben. Leider hat mich die Umsetzung des Ganzen dann doch eher enttäuscht zurück gelassen. Eine Kindesentführung, bei der das Motiv der Täterin völlig unklar und unlogisch ist. Viel zu viele Faktoren, die aufeinander treffen. Charaktere, die ohne Sinn und Verstand handeln. Und natürlich mittendrin eine Kommissarin, die selbst ein schrecklich traumatisches Erlebnis hatte, das sie im Zuge ihrer Ermittlungen aufarbeitet und am Ende sind alle absolut glücklich und zufrieden. Zumindest fast. Eine Geschichte voller Klischees, die mich nicht überzeugen konnte und die mir nicht gefallen hat. Fazit: Insgesamt hat mich „Schattenfreundin“ eher enttäuscht. Die ganze Geschichte wirkte auf mich sehr konstruiert und überhaupt nicht glaubwürdig. Das lag auch an den Charakteren, die es meiner Einschätzung nach im realen Leben eher nicht zu finden gibt. Ich vergebe zwei Punkte und werde aller Wahrscheinlichkeit nach nichts mehr von Frau Drews lesen.

    Mehr
  • weitere