Christine E Mackenzie Lisa Bennett Besucht Utopia

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lisa Bennett Besucht Utopia“ von Christine E Mackenzie

Wer ist bereit, tapfer Grenzen zu überschreiten? Eine starke Protagonistin, ein anderer Planet und überall ist eine Botschaft dahinter.

— Sardonyx
Sardonyx

Hier ist der Beweis! Frauen sind echt zu allem fähig! Sie können sogar klasse Bücher schreiben! Gut gemacht und weiter so!

— SimoArt66
SimoArt66

Gerade durchgelesen von Miranda N Prather von AMERICAN STAR BOOKS & GOODREADS. Sie fragt bereits nach Nummer 2 der Trilogy, gab 4 Sterne!

— Christl1
Christl1

toll,das etwas andere sci-fi book,liebevoll geschrieben !!!!!

— schnute
schnute
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es gibt Leben auf dem Mars ... ein SciFi-Buch mit Botschaft!

    Lisa Bennett Besucht Utopia
    Sardonyx

    Sardonyx

    Hochsommer 2003, der Beginn der Jagd nach dem Geheimnis des Planeten Mars: eine Frau namens Lisa Bennett, tätig für die NASA, wird Zeugin, wie der Mensch dank seiner hoch entwickelten Raumsonden nach und nach die Geheimnisse des Planeten Roten Planeten Mars lüftet. Über erfolgreiche Jahre hinweg sind die Wissenschaftler von NASA auf der Suche nach der Lösung ihrer uralten Frage: gab es vor unstellbaren Zeiten Leben aus dem Mars? Die Marsexpeditionen bringen Ansätze einer Idee näher, während das Team um Lisa Bennett weiterhin im Dunkeln tappt. Und dabei ist es Lisa, die als erster Mensch den Mars betreten soll. Ihre strenggeheime Mission ist plötzlich nicht mehr so wichtig, als Lisa auf dem Weg zu ihrer krebskranken Mutter ist und dabei in einen heftigen Sandsturm gerät. Schwer verletzt verliert sie das Bewusstsein. Lisa wacht später in einem Raumschiff auf, wo sie eine unglaubliche Enthüllung erfährt: sie wurde vom Volk der Marsianer entführt und dazu auserwählt, das geheime Marsvolk kennen zu lernen. Lisa Bennett, unter der Leitung des attraktiven Vermittlers Solar, lernt das paradiesische Utopia kennen, die Stadt unter der Marsoberfläche. Selbstverständlich muss sie das Geheimnis für sich behalten, denn sonst wäre die friedliebende und sanfte Bevölkerung des Mars bedroht. Wie eine philosophische Erleuchtung nimmt Lisa ihr neu gewonnenes Wissen mit zur Erde, wo sie ein neuer Mensch wird: aufgeschlossener, liebender und mit neuen Werten. Aber die Erde ist noch kein perfekter Ort, um ein Utopia der Menschen zu erschaffen ... ,,Lisa Bennett besucht Utopia" habe ich im englischen Original gelesen. Dank der Autorin, Christine E. Mackenzie, bin ich auf ihr Buch aufmerksam geworden. Eigentlich gehöre ich nicht zu den eifrigen SciFi-Lesern, aber dieses ziemlich ausführlich recherchierte Buch hat mein Interesse gepackt und ,,Gotcha!" ausgerufen. Dieser manchmal reportagenhafte Roman ist mit einer Botschaft über die Beziehung Mensch-Mutter Erde, aber auch philosphische und esoterische Zusätze gibt es. Na ja, ich bin gar kein Fan von Philosophie, aber im Rahmen dieses Buches war es richtig gut. Außerdem waren all die wissenschaftlichen Fakten perfekt passend, das weckte sofort mein Interesse! Den Schreibstil würde ich fast schon ,,liebevoll" nennen. Von Anfang an wird man in das Leben der Hauptfigur gezogen, deren steile Karriere ziemlich extraordinär ist. Ich musste mich beim Lesen öfters mal kneifen, um nicht zu denken, dass vor mir eine Biographie liegt. Danke, Christine, für dieses Buch! Ehrlich gesagt würde ich aber nicht unter den Marsianern leben. Es wäre mir dort zu ... ähm, wie soll man sagen, es wäre zu utopisch und zu vollkommen. Ich frage mich, warum den Marsianern nicht langweilig ist, weil sie im Leben anscheinend nichts mehr als ihre ,,Liebe" brauchen. Alles in allem wurde ich von meinem kleinen Ausrutscher in die Sciene Fiction.Welt überzeugt und habe würdevoll mein Rezensenten-Richtersschwert zur Hand, um mein letztes Urteil zu fällen: 4 rotbraune Sterne, an deren Spitzen Eiskrusten haften und die von einer weißen Aura umgeben sind, für Lisa Bennetts Buch in Utopia!

    Mehr
    • 2
  • BUBONICON

    Lisa Bennett Besucht Utopia
    Christl1

    Christl1

    27. June 2015 um 19:16

    In Neu Mexiko wird dieses Festival jedes Jahr im August gefeiert. Dort kommen Autoren und Leser in einem riesigen Hotel zusammen und da werden Sachen verkauft (neue Spiele, DvD's Bücher usw.) und Ansprachen von weltbekannten Autoren mit Fragen und Antwort Sessions gehalten. Ausserdem finden Vorlesungen statt, ebenso gibt es dort Video/Filmvorfuehrungen, staged Live-events und viele Leser kommen verkleidet, als Persönlichkeiten die in ihren Lieblingsbuechern vorkommen. Dieses Jahr bin ich zu einer öffentlichen Lesung eingeladen und am naechsten Morgen zu einer Besprechung auf der Bühne über den Planeten Mars. Mein Buch steht nun neben denen von George RR Martin in seinem Theater und ich hoffe dass bei Berührung dieser voellig verschiedenen Bücher...was von seinem Ruhm auf mein Buch abfärbt! 

    Mehr
  • Miranda ist bekannte USA Schriftstellerin und Top-Rezensionen-Schreiberin mit totalem Durchblick!

    Lisa Bennett Besucht Utopia
    Christl1

    Christl1

    03. October 2014 um 07:15

    Miranda's Rezension:  Unter der eifrigst und echt gut einstudierten Basis von Wissenschaft über SPACE EXPLORATION, liegt eine sehr tief-gehende, Menschliche Saga verborgen, die jedoch letztendlich an's Tageslicht gelangt. Man schaut zurück auf die früheren, noch etwas unbeholfenen Anfänge der NASA in den USA und deren Progressives Verhalten über die Jahre hinweg um anderen Ländern vorzugreifen. Auch die ersten Rover Serien die auf dem Planeten Mars landeten waren zuerst viel primitiver als die technischen Wunder-strukturen der Moderne, wie beispielsweise 'CURIOSITY'. Nimmt uns die Schriftstellerin mit auf eine aufregende Reise in's Weltall?Fordert sie unsere Imagination auf und feuert uns an um ebenfalls am spannenden, fast unglaublichen Abenteuer ihrer furchtlosen Heldin, der jungen Astronautin Lisa Bennett, teilzunehmen?  Das tut sie anscheinend nur allzu gerne. Doch erwartet bitte keine 'kleinen grünen Männchen' oder 'aggressive Krieger' auf dem Mars, anstatt erwarten Euch dort hoch-intelligente, liebenswerte Engelsgleiche Wesen, die sogenannten 'Marsonians' welche LIEBE als höchste Ausdruckskraft im gesamten Universum anerkennen. Diese Story hat mich im Innersten Kern meiner Seele berührt und ich liebe Lisa, sie hat Courage und Humor. Am Ende gibt's einen solchen Climax dass man unbedingt wissen will wie's letzten Endes weitergeht...

    Mehr
  • Universum: endlos....

    Lisa Bennett Besucht Utopia
    Christl1

    Christl1

    10. September 2014 um 00:10

    Simo Art fand das Buch bezaubernd, Christine fand es sehr esoterisch, Christoph meint es wäre ein gutes Jugendbuch, Steffi schrieb: entfach toll!
    Schnute meinte es sei liebevoll geschrieben...das reicht erst mal. DANKE!

  • Brauche dringend mehr Rezensionen!

    Lisa Bennett Besucht Utopia
    Christl1

    Christl1

    04. September 2014 um 18:00

    Es geht um eine junge, abenteuerlustige Astronautin die für NASA/USA zum Mars geschickt werden soll um dort auch ein paar Tage zu leben, damit man bei der Heimkehr feststellen kann ob die Exposure auf dem roten Planeten
    dem menschlichen Körper schadet...

  • Achtung Sci-Fi Fans! Rezensionen erwünscht...bitte weiterhelfen.

    Lisa Bennett Besucht Utopia
    Christl1

    Christl1

    wer mochte Sandra Bullock als eine Frau allein im All... in dem tollen Film
    'GRAVITY'?
    wer glaubt an die Wunder der Liebe?
    Sally Ryde war die erste Astronautin, nun will ich wissen was LESER von dieser Astronauten Frau denken, die aus meiner Imagination zu mir kam.
    Vielleicht findet Ihr's spannend was sie da so im All erlebt...wer weiss?

    • 2
  • LESUNG IM THEATER VON GEORGE RR MARTIN...

    Lisa Bennett Besucht Utopia
    Christl1

    Christl1

    28. May 2014 um 20:32

    Gestern, am 27 Mai 2014, war ich eingeladen in dem Theater von unserem im Moment berühmtesten USA Autor GEORGE RR MARTIN aus meinem SCI-FI ROMAN vorzulesen. Ein Erfolg auf der ganzen Linie, Gottseidank! Heute bin ich erleichtert aber gestern hatte ich echt Schmetterlinge im Bauch. Ich bedanke mich herzlich bei allen begeisterten Lesern und hoffe mehr Autoren lesen vor einem versammelten Publikum in Zukunft. Lasst Euch inspirieren. Es vermittelt einem so viel denn die Reaktionen von den Zuhörern waren einzigartig, besser als jede gedruckte Kritik von einem wildfremden Kritiker...

    Mehr
  • Leserunde

    Lisa Bennett Besucht Utopia
    Christl1

    Christl1

    26. April 2014 um 04:57

    Halli, Hallo,
    bin neu bei LOVELY BOOKS und suche Freunde in Deutschland. Ich lebe jetzt in America aber suche Deutsche Leser für mein Buch und eine kleine intime Runde welche Diskussionen liebt. mein Thema ist universell und das Buch gibt es bereits in 7 verschiedenen Ländern.