Christine Eder Es scheint die Sonne

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es scheint die Sonne“ von Christine Eder

Lavinia kehrt in die Wohnung ihrer Mutter zurück, die sie vor einem halben Jahr verlassen hatte, als diese plötzlich an einem Herzinfarkt verstarb. Während ihrer Trauer hat sie bei ihrem besten Freund und seiner Mutter gelebt. Die Sehnsucht nach ihrer Mutter lässt jedoch nicht nach, und eines Tages sieht Lavinia sie des Nachts in der alten Wohnung. Und nicht nur das: Seit ihrer Rückkehr sieht sie in ihren Träumen auch einen Mann. Sie träumt fast jede Nacht von ihm und beginnt sich in ihn zu verlieben. Ihre Träume kehren sich nach außen. Realität und Traum scheinen zu verschwimmen. Denn das, was sie mit dem Mann in ihren Träumen sieht und erlebt, ist ihre eigene Zukunft. „Traum oder Wirklichkeit? Ein moderner Liebesroman – originell und dramaturgisch geschickt erzählt.“ - M. Gerhard (Lektor)

Debütroman sehr schön geschrieben

— Almeri

" Wenn du zwei Personen zur selben Zeit liebst, dann entscheide dich für die zweite ... (Johnny Depp)

— NinaGrey

Wunderschöner Sommerroman. Mit einer besonderen Geschichte. Die mal was anderes ist

— iris_knuth
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Debütroman!

    Es scheint die Sonne

    Almeri

    31. January 2017 um 08:41

    Mal wieder nur einen wunderschönen leichten Liebesroman für junge Leute gelesen. Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten. War zuerst geschockt, das es so viele Seiten hat (458). Der Schreibstil der Autorin ist super einfach, leicht, unkompliziert… einfach schön um abzutauchen in eine andere Welt. Der Debütroman ist hier mit seinen Protagonisten und der Handlung so harmonisch geschrieben, das man das Buch gar nicht aus der Hand legen k onnte. Die einzelnen Abschnitte sind so gut mit der Realität und den Träumen ineinander gelaufen, so das man nicht sofort wusste, Traum oder Wirklichkeit. Aber es stimmte einfach alles. Auch das Cover ist mal in warmen Erdtönen gehalten, nicht zu grell und aufdringlich. Ich hoffe sehr, das man von dieser Autorin noch mehr zu lesen bekommt. Absolutes Lesevergnügen garantiert.

    Mehr
  • Ein tolles Debüt das Lust auf mehr macht

    Es scheint die Sonne

    inbr13

    01. December 2016 um 00:27

    Nach dem Tod ihrer Mutter hat sich Lavinia zu ihrem Freund Eric zurückgezogen. Als sie nach einiger Zeit wieder in die Wohnung, die sie zusammen mit ihrer Mutter bewohnt hat, zurückkehrt, beginnt sie von einem geheimnisvollen Mann zu träumen. Als ihr dann auch noch ihre Mutter erscheint stellt sich die Frage was das alles zu bedeuten hat…   Meine Meinung: Was würde passieren, wenn wir die Gelegenheit bekämen in unsere eigene Zukunft zu blicken? Würde uns gefallen was wir sehen? Und tritt diese Zukunft automatisch so ein oder nur weil wir mit dem Wissen darum darauf hinarbeiten? Besteht vielleicht die Möglichkeit mit diesem Wissen die Zukunft zu verändern? Mit all diesen Fragen hat sich die Autorin in ihrem Debütroman auseinander gesetzt. Dies ist ihr auf eine tolle Weise gelungen. Der Leser wird dabei zwischen Lavinias Realität und ihren Träumen hin und her geführt. Dabei ist immer klar wo man sich gerade befindet. Die Sprache ist klar und gut lesbar. Das Buch lässt sich aufgrund des guten und flüssigen Schreibstils in einem Rutsch lesen. Die Autorin hat Charaktere erschaffen  die wie du und ich sind und in die man sich deshalb direkt hineinversetzen kann. Man hat das Gefühl die Personen direkt vor sich zu sehen und bereits nach kurzer Zeit gut zu kennen. Lediglich die teilweise etwas kindliche Art der Protagonisten fand ich etwas nervig. Diese legt sich aber im Verlauf der Handlung.   Fazit: Die Geschichte ist sehr gut gelungen und regt beim Lesen zum Nachdenken an. Man stellt sich die Frage ob eines jeden Schicksal von Anfang an vorbestimmt ist oder ob wir aus diesen Bahnen ausbrechen können. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und hoffe bald wieder etwas von dieser talentierten Autorin lesen zu können.

    Mehr
  • ein bemerkenswertes Debüt der Autorin, mit dem mich die Autorin in ihren Bann ziehen konnte

    Es scheint die Sonne

    Manja82

    21. September 2016 um 12:43

    KurzbeschreibungLavinia kehrt in die Wohnung ihrer Mutter zurück, die sie vor einem halben Jahr verlassen hatte, als diese plötzlich an einem Herzinfarkt verstarb. Während ihrer Trauer hat sie bei ihrem besten Freund und seiner Mutter gelebt. Die Sehnsucht nach ihrer Mutter lässt jedoch nicht nach, und eines Tages sieht Lavinia sie des Nachts in der alten Wohnung. Und nicht nur das: Seit ihrer Rückkehr sieht sie in ihren Träumen auch einen Mann. Sie träumt fast jede Nacht von ihm und beginnt sich in ihn zu verlieben. Ihre Träume kehren sich nach außen. Realität und Traum scheinen zu verschwimmen. Denn das, was sie mit dem Mann in ihren Träumen sieht und erlebt, ist ihre eigene Zukunft.(Quelle: amazon)Meine MeinungMit „Es scheint die Sonne“ hat Christine Eder ihren ersten Roman veröffentlicht. Mich hat hier besonders der Klappentext angesprochen und so war ich neugierig auf die Geschichte, die mich erwarten würde.Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Sie alle wirkten authentisch und vor allem auch glaubhaft auf mich.Lavinia mochte ich von Beginn an sehr gerne. Einerseits scheint sie recht normal zu sein, wie Teenager es eben in ihrem Alter sind. Irgendwie aber ist Lavinia auch geheimnisvoll. Immer wieder hat sie diese Träume, mit denen sie zunächst eher nichts anfangen kann. Sie kämpft noch immer mit dem Tod ihrer Mutter, steckt dabei mitten im Erwachsenwerden und die Hormone spielen ihr auch noch mit.Es gibt noch viele andere Charaktere im Buch. Da ist beispielsweise Eric, Lavinias bester Freund, der mir ganz toll gefallen hat. Jeder von ihnen ist vorstellbar beschrieben und man kann die Handlungen gut nachvollziehen.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und wirklich angenehm zu lesen. Zu Beginn war ich ein wenig verwirrt, denn ich konnte nicht wirklich zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden. Das hat sich aber gegeben und ich konnte wunderbar folgen.Die Kapitel wechseln sich hier immer mit Traum und Wirklichkeit ab. Ich fand dies gut gelungen, vor allem auch weil es zum Verständnis beiträgt.Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lavinia. Diese Perspektive gefiel mir sehr gut, da ich sie so noch besser einzuschätzen lernte.Die Handlung hat mich, wie erwähnt, zu Anfang ein wenig verwirrt. Ich wusste auch Lavinias Träume nicht so richtig einzuschätzen. Dann aber kam ich im Geschehen voran und war einfach total fasziniert von der Idee.Christine Eder hat es geschafft mich in den Bann ihrer Geschichte zu ziehen. Es geht zum einen sehr gefühlvoll und emotional zu aber auch Spannung kommt auf. Daher wollte ich auch immer wissen wie sich das Geschehen weiterentwickelt. Freund und Leid, Freundschaft und Liebe, es ist einfach alles vorhanden.Das Ende des Romans hat mir sehr zugesagt. Ich persönlich empfand es als sehr passend, es macht das Geschehen einfach rund und schließt es wunderbar ab. So muss das sein, ich war wirklich zufrieden.FazitAlles in Allem ist „Es scheint die Sonne“ von Christine Eder ist ein bemerkenswertes Debüt der Autorin, mit dem mich die Autorin in ihren Bann ziehen konnte.Authentisch gestaltete Charaktere, ein flüssiger Schreibstil der Autorin sowie eine Handlung, die emotional und gefühlvoll gehalten ist aber auch Spannung zu bieten hat und in der man sich fragt was ist real und was Traum, haben mich überzeugt und wunderbar unterhalten.Wirklich empfehlenswert!

    Mehr
  • " Wenn du zwei Personen zur selben Zeit liebst, dann entscheide dich für die zweite ... ♥

    Es scheint die Sonne

    NinaGrey

    29. August 2016 um 10:00

    " Wenn du zwei Personen zur selben Zeit liebst, dann entscheide dich für die zweite, denn würdest du die erste wirklich lieben, wäre deine Entscheidung nicht auf die zweite gefallen.“ (Johnny Depp)Das Cover zu " Es scheint die Sonne " ist wunderbar sommerlich und lädt zum träumen ein auch der Klappentext macht lust auf mehr.Der lockere flockige Schreibstil bringt einen wunderbar durch das Buch.Die Geschichte ist aus Lavinias Sicht und abwechselnd im Traum und ihrer Realität , dort war ich manchmal verwirrt , weil ich beim lesen überlegen musste , wo genau sie gerade ist ... nach der Hälfte des Buches gingen mir die Träume dann allerdings nur noch auf die Nerven , denn das ganze Buch über ist nichts spektakuläres passiert und im endeffekt gab es in der Realität immer nur die gleiche Handlung , sehr schade , man hätte echt viel aus dem Buch machen können .Alles in allem habe ich mich mehr durchs Buch gequält , anstatt ich Freude beim lesen hatte , obwohl ich die Protagonisten super sympathisch und authentisch finde .Bildet euch eure eigene Meinung zu diesem Buch , wer Bücher mag , in denen es um Zukunftsträume geht usw. für den ist das genau das richtige .

    Mehr
  • Sehr Gefühlsvoll

    Es scheint die Sonne

    iris_knuth

    28. August 2016 um 22:15

    „Wenn du zwei Personen zur selben Zeit liebst, dann entscheide dich für die zweite, denn würdest du die erste wirklich lieben, wäre deine Entscheidung nicht auf die zweite gefallen.“ (Johnny Depp) Das Zitat passt sehr gut zum Buch. Das Cover ist einfach klasse und ist sehr harmonisch. Der Titel passt sehr gut zur Story. Auch der Klappentext macht neugierig auf mehr. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker. Das Buch war voller Emotionen und man erlebte immer wieder was neues. Ich war nur manchmal leicht verwirrt, in welcher Zeit ich gerade war. Also entweder im Traum oder im jetzt. Das hat mich manchmal durcheinander gebracht, aber nach ein paar Zeilen war ich dann wieder in der Geschichte. Die Charakter waren alle super zusammen und die Namen sehr außergewöhnlich. Was ich nicht schlimm fand. Ein tolles Buch über das Träumen, der Freundschaft und der Liebe. Deine Danksagung fand ich sehr toll. Sehr persönlich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks