Christine Feehan Dunkle Macht des Herzens

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 7 Rezensionen
(29)
(24)
(9)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkle Macht des Herzens“ von Christine Feehan

Shea O?Halloren leidet an einer seltsamen Krankheit, für die es keine Erklärung zu geben scheint - bis sie eines Tages zwei Männern begegnet, die eine Antwort auf ihre Fragen haben. Denn Shea, so behaupten sie, ist eine Vampirin. Auf der Flucht vor den beiden Männern und ihrer merkwürdigen Offenbarung reist Shea in die Karpaten. Sie trifft dort einen Mann, dessen düsterer Charme sie sogleich in seinen Bann zieht. Seine stechenden Augen kommen ihr bekannt vor. Verzweifelt sucht sie seine Nähe und ahnt, dass auch in ihm ein dunkles Geheimnis schlummert ?

Hat mir nicht ganz so gut gefallen.... aber die Reihe geht ja noch weiter. :)

— Nane2812

Tolle Fortsetzung :)

— ShellyArgeneau

Einer der genialsten Bände - tiefe Dunkelheit trifft Temperament und Licht - Funkenschlag pur

— muetterchen

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

so atemberaubend wie @Dark Angel

MellieJo

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Packend und atmosphärisch dicht. Ein gelungener Fantasy-Thriller, den ich nur empfehlen kann.

AnnaEichenbach

Bitterfrost

Das vertraute Mythos-Academy-Feeling ist wieder da!

Anni-chan

Der Schwarze Thron - Die Königin

Leider begann die Geschichte etwas lahm, nahm dann aber an Fahrt auf und konnte mich erneut überzeugen.

denise7xy

Das Lied der Krähen

#ichbineinaußenseiter

Faltine

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Guter Auftakt mit neuen Protagonisten und alten Bekannten.

Mayylinn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • mutige Frauen und seltsame Männer

    Dunkle Macht des Herzens

    abschuetze

    12. October 2017 um 09:35

    Und wieder bin ich eingetaucht in die Welt der Karpatianer. Die lassen den Mythos Vampire in einem ganz anderen Licht erscheinen. Nicht jeder, der Blut als Grundnahrungmittel betrachtet, muss ein Untoter sein. So zu wenigstens laut Christine Feehan. Sie hat eine ganz neue Spezies geschaffen, mit deren Männern sich menschliche Frauen mit übernatürlien Fährigkeiten "rumärgern" müssen. Auch in diesem zweiten Band ist ihr das ganz hervorragend gelungen. Nichts kommt zu kurz; Humor, Erotik, Spannung.Fazit:Eine klasse Story, die ich nun zum wer weiß wie vielten Mal gelesen habe. Ich liebe diese Reihe einfach und würde sie jedem, der auf Romantasy steht. PS: Lasst euch nicht von den kitschigen Covern des Lübbe-Verlags abschrecken. Der Handlung selbst tut es keinen Abbruch.

    Mehr
  • Ein grüblerisches Volk

    Dunkle Macht des Herzens

    Asbeah

    22. February 2017 um 09:41

    Karpatianer Band 2: Grüblerische Rasse, diese Karpatianer….Das war nicht schlecht, aber vom Hocker gerissen hat es mich auch nicht. Der Beginn des Buches startet etwas verwirrend, man bekommt Gedankenfetzen von Jaques in den Karpaten und von Shea in den USA zugeworfen. Eine halb unbewußte geistige Verbindung zwischen den beiden wird aufgebaut, die über Jahre nur langsam intensiver wird und Shea letztendlich zum Handeln zwingt. Sie reist in die Karpaten. Bis gut 40% des Buches geschieht eigentlich nicht viel, die Handlung ist geprägt durch sich stets wiederholende Gedankenmuster. Leider nicht mal in großartig unterschiedlichen Worten. Ich weiß Nachdenklichkeit von Protagonisten durchaus zu schätzen, doch wenn es immer nur um das selbe Thema geht und sich die Gedanken im Kreise drehen, dann wird es für den Leser doch schnell langweilig oder anstrengend. Ab der Mitte gibt es dann auch gelegentlich Action, doch stets durchzogen mit Gedanken. Das scheint das Markenzeichen der Autorin zu sein, denn es fiel mir auch in Band 1 stark auf. Allerdings waren dort die Gedankengänge eher “schwülstiger” Natur. In diesem Band sind es eher essentielle Dinge des (Über-)Lebens, die bedacht werden, da Jaques extrem leidet unter Schmerzen und Verwirrung. Jacques ist zwar ¾ tot, aber seine autoritäre und dominante Art setzt sich trotzdem durch. Das widerum führt zu auflehnenden und mißtrauischen Gedanken von Shea. Für gewöhnlich bringt mir eine intensive Gedankenwelt die Protagonisten näher. Hier allerdings konnte ich dennoch keinen rechten Bezug zu den Protas aufbauen, ich konnte weder mit leiden noch hoffen. Irgendwie blieben sie auf Distanz, waren mir egal. Das mag an mir persönlich liegen, andere Leser könnten vielleicht voll darin aufgehen. Positiv ist mir die atmosphärische Beschreibung der Umgebung zur Tages- und zur Nachtzeit aufgefallen. Insgesamt umgibt die Geschichte ein düsteres und schweres Flair, da bis Mitte des Buches kaum gesprochen wird. Ich denke, die Reihe könnte das “gewisse Etwas” haben, das bisher nur noch nicht so recht durchgedrungen ist. Mein Fazit: 100 Seiten weniger (an Gedanken) wären mir auch recht gewesen. Dennoch war es keine verschwendete Lesezeit. Der Unterhaltungswert dieses Buches beruht einfach auf etwas anderem als der gewohnten actionreichen Handlung eines Vampirromans. Ich werde die Reihe also weiterverfolgen und sehen, wohin es mich führt.

    Mehr
    • 2
  • Spannung pur

    Dunkle Macht des Herzens

    JanineAussi

    31. May 2016 um 00:19

    Inhalt:Shea O'Halloren leidet an einer seltsamen Krankheit, für die es keine Erklärung zu geben scheint - bis sie eines Tages zwei Männern begegnet, die eine Antwort auf ihre Fragen haben. Denn Shea, so behaupten sie, ist eine Vampirin. Auf der Flucht vor den beiden Männern und ihrer merkwürdigen Offenbarung reist Shea in die Karpaten. Sie trifft dort einen Mann, dessen düsterer Charme sie sogleich in seinen Bann zieht. Seine stechenden Augen kommen ihr bekannt vor. Verzweifelt sucht sie seine Nähe und ahnt, dass auch in ihm ein dunkles Geheimnis schlummert ...  Meine Meinung:   Genau wie bei den Vorgängern konnte ich dieses Buch nicht aus der Hand legen. Sehr spannend und flüssig geschrieben. Am Anfang zig es sich zwar etwas, aber das machte dem Gesamtbild nichts aus.

    Mehr
  • Christine Feehan - Dunkle Macht des Herzens

    Dunkle Macht des Herzens

    ShellyArgeneau

    25. February 2015 um 14:06

    Inhalt: Shea O'Halloren leidet an einer seltsamen Krankheit, für die es keine Erklärung zu geben scheint - bis sie eines Tages zwei Männern begegnet, die eine Antwort auf ihre Fragen haben. Denn Shea, so behaupten sie, ist eine Vampirin. Auf der Flucht vor den beiden Männern und ihrer merkwürdigen Offenbarung reist Shea in die Karpaten. Sie trifft dort einen Mann, dessen düsterer Charme sie sogleich in seinen Bann zieht. Seine stechenden Augen kommen ihr bekannt vor. Verzweifelt sucht sie seine Nähe und ahnt, dass auch in ihm ein dunkles Geheimnis schlummert ...  Meine Meinung: Ich fand die ersten drei Seiten von der Autorin sehr toll und jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe versteh ich nicht wieso sie so nervös war wegen dem Buch. Ich finde das Buch sehr gut und ehrlich nachdem was Jacques durchgemacht hat ist ja klar das er geistlich nicht mehr ganz richtig ist. Wer wäre das schon? Ich finde es erstaunlich wie viel Zeit vergangen ist von dem ersten Teil zu dem Teil hier. Ich finde Shea sehr mutig, alleine als er sie angegriffen hat, sie kam wieder um ihm zu helfen was sie auch sehr gut gemacht hat. Ich war total gefesselt von der Geschichte und ich war mehrmals total geschockt. Am Ende war total erschüttert und hatte totale Panik aber die Jungs und Shea haben die Sache super gelöst. Ich freu mich schon sehr auf den dritten Teil und ich kann die Reihe nur weiter empfehlen  

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Dunkle Macht des Herzens" von Christine Feehan

    Dunkle Macht des Herzens

    LadySamira091062

    Diese Buchverlosung ist Teil des Weihnachtsmützen-Adventskalenders 2014. Den Hauptthread zum Kalender findet ihr hier 7. Türchen der Weihnachtsmützen zu gewinnen gibt es ein Hörbuch von Christine Feehan :Dunkle Macht des Herzens aus dem Lübbe Verlag Klappentext Shea OHalloren leidet an einer seltsamen Krankheit, für die es keine Erklärung zu geben scheint – bis sie eines Tages zwei Männern begegnet, die eine Antwort auf ihre Fragen haben. Denn Shea, so behaupten sie, ist eine Vampirin. Auf der Flucht vor den beiden Männern und ihrer merkwürdigen Offenbarung reist Shea in die Karpaten. Sie trifft dort einen Mann, dessen düsterer Charme sie sogleich in seinen Bann zieht. Seine stechenden Augen kommen ihr bekannt vor. Verzweifelt sucht sie seine Nähe und ahnt, dass auch in ihm ein dunkles Geheimnis schlummert  Was müsst ihr tun, um das Buch zu gewinnen? Verratet mir was ihr machen würdet wenn euch ein Vampir unterm Weihnachtsbaum begegnen würde Alle, die am 07. Dezember 2014 bis 20:00 Uhr nachfolgend einen Beitrag geschrieben haben und mir oben stehende Frage beantwortet haben, hüpfen in den Lostopf. Diese Buchverlosung ist für Teilnehmer aus Deutschland zugelassen.

    Mehr
    • 13
  • Seelenqualen vom Feinsten...

    Dunkle Macht des Herzens

    D-Rogue

    23. December 2013 um 10:36

    Der Anfang war ein wenig... zwiegespalten, geht man davon aus, dass es eine Weile dauert, bis die zwei Hälfen eines Ganzen zusammenfinden. Während Jacques in seiner Wut, Verzweiflung und Qual beinahe eine Überdosis in die Leserrichtung schickt, hatte ich bei Shea sehr das Gefühl, dass es ewig gedauert hat. Okay, sie wird als chronisch verschlossen dargestellt, wenn man ihre Kindheit in Betracht zieht, aber obwohl sie als Wissenschaftlerin arbeitet und auch alles sonst unglaublich schnell verarbeiten kann, schien sie mir in Sachen Jacques viel zu wenig der nötigen Neugier zu besitzen. Als die beiden dann endlich zueinander gefunden haben, ging es wirklich heiß her. Erst zwischen ihnen, weil Ärztin gegen geqäulten Halbirren macht auf jeden Fall ein interessantes Match, vom emotionalen und psychologischen her, und danach erst recht, als die liebste Familie mit all ihren Erwartungen auftaucht. Jacques Verdächtnisverlust war wirklich ein gut gesetztes Puzzleteil, weil es ihn automatisch weiter auf Sheas Seite gestellt hat, als anders herum der Fall gewesen wäre, und das hat für ordentlich Spannung und Verwirrung gesorgt. Außerdem natürlich interessant, wie sich bei ihm Erinnerungen vs. Instinkte verhalten haben, als er langsam zu sich selbst zurückfindet. Von Jacques Geisteszustand mal abgesehen, gab es noch jede Menge anderes Drama, angefangen von Sheas familiärer Herkunft bis hin zum Gipfel der durchgeknallten Fanatiker und des Vampirs. Pöse, pöse. Da tut mir Byron wirklich leid, er ist da voll reingeraten. Aber was tut man nicht alles für den besten Freund, hm? Und natürlich müssen die am unschuldigsten am meisten leiden, Raven und Savannah, das war wirklich ganz schön knapp am Ende! Alles in allem war die Story top, interessant vom Aufbau und spannend im Verlauf, das einfügen innerhalb der Reihe ist auch nicht schlecht, aber... ich konnte mich mit Jacques und Shea nur ähnlich identifizieren wie mit Mikhail und Raven, ich war nicht hin und weg von ihrer Beziehung. Natürlich ist es tragisch und auch einzigaritg, keine Frage, aber trotzdem kam es mir so vor, als ob Jacques sehr viel mehr investiert hätte, wir kamen wohl beide nicht sooo an Shea ran. Vielleicht wird sie ja aber im Verlauf ihrer Jahre als volle Karpatianerin noch etwas lockerer!

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Macht des Herzens" von Christine Feehan

    Dunkle Macht des Herzens

    nova

    06. November 2009 um 19:54

    Shea ist eine begnadete Chirurgin und eine sehr intelligente Wissenschaftlerin. Jahrelang forschte sie um die mistiöse Blutkrankheit zu heilen unter der sie oder womöglich auch noch andere leiden. Sie folgt gradlinig ihrem Ziel doch eine Stimme in Ihrem Kopf und mit starkem schmerz verbundene Visionen lenken sie immer wieder von ihrer Arbeit ab. Als 2 Männer bei ihr auftauchen und sie als Vampir bezeichnen und sie bedrohen flüchtet sie sich in die Karpaten, weil sie dort den Ursprung ihrer Krankheit vermutet. Shea entdeckt dort einen schwer verletzten Mann und versucht ihm das Leben zu retten, doch weiß sie nicht das dieser sie zu sich gerufen hat und welches Geheimnis in Ihm schlummert...

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkle Macht des Herzens" von Christine Feehan

    Dunkle Macht des Herzens

    marlysa

    26. April 2008 um 21:06

    Dieses Buch sticht von allen anderen Karpatianer-Büchen hervor. Christine Feehan geht näher auf die Charaktere ein und lässt gleichzeitig Personen aus bekannten Büchern wieder aufleben.

    Fand ich super darüber hinaus zu erfahren was aus den Helden vergangener Geschichten so geworden ist.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks