Christine Feehan Jägerin der Dämmerung

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(21)
(14)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jägerin der Dämmerung“ von Christine Feehan

Ivorys Herz ist versteinert. Vor langer Zeit wurde sie von ihrem Volk betrogen und von ihrer Familie verstoßen. Nun ist sie auf der Jagd. Ihre Opfer: Vampire. Eines Tages nimmt sie den Duft eines Mannes auf, der ihre Seele gefangen nimmt. Razvan. Er ist ihr Retter, ihr Seelengefährte. Ein Karpatianer. Seit Jahrhunderten schon führt er einen Kampf, den er nur verlieren kann - und er ist kurz davor aufzugeben. Als die beiden einen gemeinsamen Feind ausmachen, erwacht in ihnen der Wunsch zu leben - und zu kämpfen. Sie stellen sich ihrem größten Gegner. Doch sind sie auch in der Lage, ihren geheimsten Sehnsüchten zu folgen und die heilende Macht der Liebe zu erkennen?

Schöner Schreibstil und leicht zu lesen. Die Geschichte um Ivory und Razvan ist ziemlich düster und actionreich.

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly

Ich liebe dieses Buch. es ist wie ich finde das beste Buch aus Christine Feehan's Karpartianerreihe. An einigen stellen kamen mir die tränen

— JustBookFan
JustBookFan

Stöbern in Romane

Liebe zwischen den Zeilen

Sehr tolle Atmosphäre und interessante Menschen

Bjjordison

Heimkehren

Eine wunderschöne Geschichte über Generationen hinweg!

Lealein1906

Dann schlaf auch du

Aufwühlender, spannender Roman über Schein und Sein eines Kindermädchens, das den Zweispalt zwischen Karriere und Kindern auszunutzen weiß

krimielse

Damals

Ein fabelhafter Roman, wenn man die rauhe, englische Landschaft und seine Bewohner mag.

buecher-bea

Die goldene Stadt

Ein spannender, historischer Abenteuerroman mit tollen Schauplätzen. Hat mir sehr gut gefallen!

-nicole-

Ein Haus voller Träume

Ein sehr atmosphärischer und leiser Familienroman mit kleinen Längen in der Mitte, der noch ein bisschen Potential hätte.

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mitreißend

    Jägerin der Dämmerung
    Jisbon

    Jisbon

    18. April 2017 um 20:07

    "Jägerin der Dämmerung" hat mir gut gefallen. Ich kenne die anderen Bände der Reihe nicht, konnte der Handlung aber problemlos folgen und ich mochte die Welt, die Feehan erschaffen hat. Dass Vampire böse sind, ist eine willkommene Abwechslung und die Karpatianer sind auf jeden Fall eine interessante Gemeinschaft, über die ich mehr herausfinden möchte.Die Protagonisten dieses Bandes sind Ivory und Razvan, die beide eine schreckliche Vergangenheit hinter sich haben, aber nur gestärkt daraus hervorgegangen sind. Die beiden erkennen bei ihrer ersten Begegnung, dass sie Seelengefährten und füreinander bestimmt sind. Ich fand erfrischend, dass keiner der beiden diese Verbindung geleugnet oder von sich geschoben hat, auch wenn sie aus unterschiedlichen Gründen unsicher waren, ob sie sie eingehen sollten. In vielen paranormalen Romanzen gibt es unendlich viel Drama um die Entwicklung solcher Beziehungen, was an sich auch nicht schlecht ist, doch ich mochte, dass die Beziehung in dem ganzen Chaos, das die Welt um die beiden herum veranstaltet hat, unkompliziert und aufrichtig entstanden ist. Die beiden haben einander akzeptiert und die bereits gegebene Verbindung rasch ausgebaut und vertieft, sodass man keinen Moment daran zweifelte, dass sie wirklich zusammen gehören. Davon abgesehen sind beide Protagonisten einfach nur Überlebenskünstler, die beide stark und begabt sind, einander jedoch noch mehr Kraft geben. Das war schön dargestellt.Der große Konflikt um Xavier, einen dunklen, bösen Magier, hat mir ebenfalls gefallen. Die Bedrohung ist die ganze Zeit echt und präsent, sodass der Gegner gefährlich wirkt, doch zugleich ist die Lage nicht hoffnungslos. Die Balance war gut gehalten; die Geschichte war nicht nur düster und ernst, sondern es gab auch verspielte und romantische Momente. Ebenfalls realistisch war, dass vergangenes Verhalten (und sei es noch so erzwungen gewesen) Konsequenzen hatte und dass Vertrauen erst erarbeitet musste.Insgesamt hat "Jägerin der Dämmerung" mich mit einer packenden Geschichte, tollem World Building, faszinierenden Charakteren und einer schönen Romanze mitgerissen und sehr neugierig auf den Rest der Reihe gemacht. Da habe ich noch einige Bände vor mir... dieser hier bekommt 4 Sterne.

    Mehr
  • Mein erstes Buch der "Karpatianer"-Reihe

    Jägerin der Dämmerung
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    07. February 2017 um 17:34

    Eckdaten Weltbild Verlag 2011 Übersetzung: Nicole Friedrich Preis: 14,99 € 509 Seiten Genre: Romance, Fantasy, Vampire Reihe: Karpatianer Band 16 ISBN: 978-3-86800-599-8 Inhalt (Klappentext) Ivory ist die Jägerin der Dämmerung, die gnadenlose Verfolgerin der karpatianischen Vampire. Einst war sie von Draven, dem Bruder des Fürsten Mikhail, grausam zu Tode gebracht worden. Aber mit Hilfe der Wölfe und der Mutter Erde erlangte sie ihr Leben wieder, von nun an dazu bestimmt, zusammen mit ihrem treuen Gefährten, den Wölfen, die Vampire gnadenlos zu jagen und zu töten. Eines Tages findet sie bei der Rückkehr in ihr Heim einen Schwerverletzten vor und muss zu ihrem Entsetzen erkennen, dass er zu ihrem Lebensgefährten bestimmt ist. Doch Razvan fleht sie an, ihn sterben zu lassen. Von ihm geht Böses aus, denn sein Großvater, der dunkle Magier Xavier, hat ihn zum Ausführen seiner finsteren Pläne bestimmt. Das soll ein Ende haben. Ivory jedoch rettet Razvan, zu lange war sie alleine. Die beiden beschließen, zusammen mit den Wölfen gegen Xavier zu kämpfen und notfalls ihr Leben in diesem Kampf gegen das Böse und die Dunkelheit zu lassen. Was ihnen bleibt, ist die Hoffnung auf den Sieg einer wahrhaft großen Liebe. Autorin (Klappentext) Christine Feehan lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Kindern in Kalifornien. Ihre Romane stürmen in den USA regelmäßig die Bestsellerlisten, und auch in Deutschland erfreut sich die Autorin einer stetig wachsenden Fangemeinde. Für ihre Serie über die Karpatianer hat sie 2002 beim „Romantic Times Award“ den Preis für den besten Vampir-Liebesroman bekommen. Cover Das Cover ist in sehr dunklen Tönen gehalten und wirkt daher nicht sehr ansprechend auf mich. Es zeigt ein nacktes umarmendes Paar, das mit großer Wahrscheinlichkeit die beiden Protagonisten darstellen soll. Oben sieht man einen blauen Mond und unten einen Sonnenuntergang. Der Buchtitel wurde leider nicht mit dem Cover verwirklicht. Ich sehe keine Jägerin. Und auch sonst zeigt das Cover nichts, was auf den Inhalt des Buches schließen könnte, außer dass es sich um eine erotische Geschichte handeln könnte. ;) Ich sehe, dass es meine Ausgabe im Internet gar nicht mehr zu kaufen gibt. Es gibt nur noch das Taschenbuch dazu und darauf ist ein Mann abgebildet. Die Farben sind etwas heller als auf meinem Cover, aber auch nicht ganz so ansprechend finde ich. Fazit Die Geschichte handelt von zwei starken Persönlichkeiten, die sich dem Kampf gegen das Böse stellen. Von blutigen Kampfszenen bis zu liebevollen Pflegeszenen ist das Spektrum ziemlich weit abgesteckt. Mit Ivory wurde eine vielschichtige Persönlichkeit erschaffen, die nach außen knallhart erscheint, doch auch eine mädchenhafte, liebevolle Seite hat, die sie u.a. mit ihrem Seelengefährten Razvan teilt. Die Sprache, die kursiv im Buch hervorgehoben wird, ist relativ interessant und lässt mich fragen, ob diese Sprache auf einer tatsächlich existierenden Sprache beruht oder frei erfunden ist? Vampirromane gibt es ja zuhauf, aber dieser hier ist düsterer und lässt ein starkes Paar gegen das Böse kämpfen. Obwohl ich Christine Feehans Bücher liebe, zumindest diejenigen, die ich bisher von ihr gelesen habe, hat mich dieses Buch nicht wirklich angesprochen. Ich habe es zum zweiten Mal gelesen, weil ich gerade meine Bücher umräume und mir das in die Hand gefallen ist. Ich weiß nicht, wieso mir das Buch nicht wirklich zusagt, aber es ist nun mal so. Die Handlung wirkte auf mich eindimensional, oftmals auch langweilig, obwohl Christine Feehan mit Ivory und Razvan zwei sehr interessante Figuren erschaffen hat. Auch wenn ich die anderen Bände dieser Reihe nicht gelesen habe, hatte ich keine Probleme, der Handlung zu folgen. Es ist bestimmt besser, wenn man die Reihe von Anfang an gelesen hat, aber es funktioniert auch so ganz gut.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)
    stebec

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367