Christine Feehan Jägerin der Dunkelheit

(108)

Lovelybooks Bewertung

  • 148 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 19 Rezensionen
(36)
(43)
(20)
(5)
(4)

Inhaltsangabe zu „Jägerin der Dunkelheit“ von Christine Feehan

Übersinnliche Leidenschaft Sie sind die Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer, deren Begabungen von dem brillanten Wissenschaftler Dr. Whitney verstärkt wurden. Doch dann gerät das geheime Experiment außer Kontrolle und die Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben. Ihr Anführer, Captain Ryland Miller, ahnt, dass er das nächste Opfer sein soll. Als Dr. Whitney ermordet wird, ist Millers letzte Hoffnung dessen junge, geniale Tochter Lily. Von der ersten Sekunde an sind sie voneinander gebannt. Was keiner weiß: Auch Lily besitzt übersinnliche Fähigkeiten. Da zieht sich die Schlinge um die Schattengänger plötzlich zu … Düster, spannend und leidenschaftlich.

Gute Geschichte, teils ein wenig langatmig, aber tolle erotische Momente und Spannung pur...

— Leseratte2007
Leseratte2007

viel zu sehr in die Länge gezogen.Ständige Wiederholungen und extrem viel Geplapper machen es schwierig einen angenehmen Lesefluss zu halten

— Mimabano
Mimabano

Spannender Plot, knisternde Liebe, nur manchmal etwas langatmig wegen der vielen Hintergruende... Gelungener Serienstart!

— Jungenmama
Jungenmama

Leider nicht so spannend

— sibylle_meyer
sibylle_meyer

spannender Auftakt einer genialen Reihe über Männer, Frauen, Soldatsein, Übersinnliches, mit einem guten Schuss Erotik - super!

— muetterchen
muetterchen

Ich liebe es <3

— ShellyArgeneau
ShellyArgeneau

habe mir diese woche das buch gekauft. bin gespannt wie es ist!

— Vampir-Fan
Vampir-Fan

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Spannender, überraschender und sehr gelungener Abschluss der Dark Fantasy-Reihe!

NicoleGozdek

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne 3)

Eine magische Geschichte, die einen nur mitreißen kann.

BooksofFantasy

Schwert & Flamme

Toller Abschluss

LisaliebtBuecherde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Viel zu ausschweifend.Guten Plot schlecht umgesetzt!

    Jägerin der Dunkelheit
    Mimabano

    Mimabano

    05. July 2016 um 13:51

    ACHTUNG! 1.TEIL der Schattengängerreihe Ich bin extrem enttäuscht von diesem ersten Teil!Der Klappentext passt irgendwie auch nicht zum Inhalt des Buches.Die ganze Geschichte dreht sich nämlich nur um die Flucht der Schattengänger und wer denn jetzt Dr. Whitney ermordet hat.Leider fand ich die zwei Hauptprotagonisten total langweilig und nichtssagend!Gewisse Nebencharaktere haben mir gefallen , fand ich sogar lustig.Die ganze Geschichte ist dermassen in die Länge gezogen und das ständige Geplapper und die unnötigen Wiederholungen machten das lesen zu einer Tortur.Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl ich sei wieder am Anfang weil immer das gleiche kam.Ich dachte immer:das gleiche habe ich doch vorher schon gelesen!Bis die Männer nur schon geflüchtet sind ging es ewig.Die Flucht selber war so langweilig geschrieben das ich das Buch währendessen mal weggelegt habe.Und als Höhepunkt gibts zwischen den total langweiligen Abschnitten noch da und dort die obligate Erotik die nebenbei erwähnt auch beim fünften Mal genau gleich ablief.Mir ist durchaus bewusst das im Einführungsteil einer Reihe dies und das erklärt werden muss.Aber es wurde wirklich immer nur geredet und ich dachte immer : So, gut ist und jetzt mach es endlich!Die Idee finde ich gut aber sie ist langweilig und unnötig ausschweifend umgesetzt. Da hätte man getrost 200 Seiten weglassen können! Von mir gibts gutgemeinte 3 Sterne. Klappentext:Sie sind die Schattengänger ,eine Gruppe herausragender Kämpfer ,deren Begabung von dem brillanten Wissenschaftler Dr.Whitney verstärkt wurden. Doch dann gerät das geheime Experiment ausser Kontrolle und etliche Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben.Ihr Anführer Captain Ryland Miller ahnt,das er das nächste Opfer sein wird.Als Dr.Whitney ermordet wird ,ist Millers letzte Hoffnung dessen junge ,geniale Tochter Lilly.Von der ersten Sekunde an sind sie wie voneinender gebannt.Was niemand weiss :Auch Lilly besitzt übersinnliche Fähigkeiten...

    Mehr
  • gut gedacht- leider nicht gut umgesetzt

    Jägerin der Dunkelheit
    sibylle_meyer

    sibylle_meyer

    22. November 2014 um 18:45

    In diesem Buch von Christine Feehan geht es um Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten, die "Schattengänger". Elitesoldaten und Menschen aus ausgewählten Tätigkeiten sind auf Grund eines militärischen Experiments zu Schattengängern geworden. Als das Militär diese nicht mehr unter Kontrolle halten kann, werden die Männer eingesperrt, um weiterhin mit ihnen experimentieren zu können. Lily, die Tochter des führenden Wissenschaftlers, ist ebenfalls übernatürlich begabt und hilft den Männern, allen voran Captain Miller, in den sie sich verliebt hat, zu entkommen. Meine Meinung: Viele Wiederholungen und ein langatmiger Text sorgen dafür, dass dieses Buch den Leser nicht wirklich in seinen Bann schlagen kann. Nachdem ich die Vampirromane von Ch. Feehan gelsen hatte, hatte ich mich auf diese Serie gefreut und wurde enttäuscht. Die nächsten Folgen werde ich nicht lesen.

    Mehr
  • Schattengänger- Teil 1

    Jägerin der Dunkelheit
    MissLillie

    MissLillie

    Das ist schon der vierte Schattengängerroman, den ich gelesen habe, aber eigentlich der erste Band der Reihe. Prinzipiell kann man auch mit dem zweiten beginnen, so wie ich das irgendwann mal gemacht habe, aber jetzt weiß ich mit Sicherheit, dass es wirklichj verständlicher ist, wenn man den ersten auch zuerst liest. :) Sie sind Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer, deren Begabungen von dem brillanten Wissenschaftler Dr. Whitney verstärkt wurden. Doch dann gerät das geheime Experiment außer Kontrolle und etliche der Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben. Ihr Anführer Captain Ryland Miller ahnt, dass er das nächste Opfer sein wird. Als Dr. Whitney ermordet wird, ist Millers letzte Hoffnung dessen junge, geniale Tochter Lily. Von der ersten Sekunde an sind sie wie voneinander gebannt. Was niemand weiß: Auch Lily besitzt übersinnliche Fähigkeiten in sich. Gemeinsam stoßen Miller und Lily auf ein Geheimnis, das den Lauf der Welt ändern wird... 'Der bund der Schattengänger' ist eine spannende Reihe mit viel prickelnder Erotik, rund um ein geheimes Genexperiment durchgeführt von Dr. Whitney. In diesem ersten Band erfährt man, worum es sich bei diesem Experiment eigentlich handelt und was für unmenschlichen Behandlungen die freiwilligen Soldaten ertragen müssen. Kein Wunder also, dass sie dagegen aufbegehren und einem tiefen Sumpf aus Geheimnissen und Korruption auf der Spur sind. Aber ohne die Hilfe von Whitney's Tochter Lily wäre das alles nicht möglich, denn sie hat eine tiefe Bindung zu Ryland Miller seit sie ihn das erste Mal gesehen hat, aber das macht beide sehr mißtrauisch und so versuchen sie den Funken, die zwischen ihnen fliegen nicht zu erliegen. Chritine Feehan schreibt einfach großartig. Ihre Roman sind spannend und voll von knisternder Erotik. Trotz ihrer Länge immer schnell zu lesen und man kann sie einfach nicht aus der Hand legen. Nicht nur der Bund der Schattengänger ist süchtigmachend, sondern der flüssige, farbenfrohe Stil der Autorin. Gepaart mit einer wirklich guten Geschichte sind diese Romane wirklich ein Muss für Romantic Fantasy Fans. Fünf Sterne von mir und eine klare Leseempfehlung!!!

    Mehr
    • 3
  • Christine Feehan - Jägerin der Dunkelheit

    Jägerin der Dunkelheit
    ShellyArgeneau

    ShellyArgeneau

    27. August 2014 um 14:59

    Inhalt:  Der geniale Wissenschaftler Dr. Whitney hat eine Gruppe von Soldaten mit übersinnlichen Fähigkeiten ausgestattet. Doch das Experiment zeigt fürchterliche Nebenwirkungen; einige Männer sterben. Zu ihrer „eigenen Sicherheit“ werden die überlebenden Schattengänger isoliert und eingesperrt. Dr. Whitney nimmt seine Tochter Lily, ebenfalls eine Wissenschaftlerin, mit ins Labor, damit sie unter einem anderen Blickwinkel als er versuchen kann das Experiment rückgängig zu machen. Vom ersten Mal an fühlt sie sich stark von Captain Ryland Miller angezogen, was auf Gegenseitigkeit beruht. Doch einige Militärs versuchen eigenen Nutzen aus dem Experiment zu ziehen und behandeln die Schattengänger menschenverachtend. Als auch noch Lilys Vater wegen der Experimente umgebracht wird, hilft sie Miller und seinen Leuten zu fliehen. Gemeinsam wollen sie das Rätsel um die Manipulationen lösen und den Mord an ihrem Vater sowie die Verschwörung in der Firma aufzuklären. Doch die zunehmende Anziehungskraft zwischen den beiden erschwert ruhige Zusammenarbeit beträchtlich… Meine Meinung: Das ist das zweite Buch das ich von der Autorin lese und deshalb bin ich ihren Schreibstil gewohnt  Ich find allgemein das ihre Bücher mal was ganz anderes sind, denn wer bitte hat schon mal was von Schattengänger gehört. Ich mag ja eigentlich keine Machos, aber Ryland kann ich total leiden. Ich finde man merkt wie sehr er sie liebt und er betont auch sehr oft das er mit ihr heiraten und Kinder haben will was ich sehr süß finde. Ich finde es noch dazu süß wie er immer ausflippt wenn jemand seine Lily anfässt oder gar schlägt und wie er sie immer ganz genau untersuchen will. Am Anfang des Buches wo es mehr um das Experiment geht hab ich nicht sehr viel verstanden nur so die hälfte aber das ist für mich eigentlich nicht schlimm. Ich fand es auch sehr schön und überarschend das Rosa und Arly eine heimliche Beziehung hatten und das dann am Ende bei ihnen auch ums heiraten ging.  Im Allgemeinen fand ich das Buch sehr gut und auch interessant. Mich stört es nicht das mehr Sex drin vorkommt als sonst was. Ich freu mich schon den 2 Teil zu lesen 

    Mehr
  • Jägerin der Dunkelheit (Die Schattengänger, Teil 1)

    Jägerin der Dunkelheit
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    01. March 2014 um 15:28

    Inhalt: "Sie sind die Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer mit übersinnlichen Kräften. Um aus ihnen eine Truppe von Elitesoldaten zu machen, wird der brillante Wissenschaftler Dr. Peter Whitney beauftragt, ihre besonderen Begabungen noch zu verstärken. Doch dann gerät das geheime Experiment außer Kontrolle und die Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben. Ihr Anführer, Captain Ryland Miller, ahnt, dass er das nächste Opfer sein wird. Als Dr. Whitney ermordet wird, ist Millers letzte Hoffnung dessen junge, geniale Tochter Lily. Von der ersten Sekunde an sind sie voneinander gebannt – was niemand weiß: auch Lily trägt übersinnliche Fähigkeiten in sich. Gemeinsam stoßen Miller und Lily auf ein Geheimnis, das den Lauf der Welt verändern wird …" Eine spannende fantasievolle Geschichte mit wissenschaftlichen Ansätzen...mal eine etwas andere Mischung. Lily Whitney stösst auf ein schreckliches Geheimnis ihres Vaters, dass ihre komplette Weltanschauung über den Haufen wirft. Ryland Miller, der "taffe" Soldat macht es ihr mit seinen Avancen nicht einfach und so stecken die beiden nach kurzer Zeit bis über beide Ohren in einer recht explosiven Geschichte aus Landesverrat, Korruption und Mord. Mir hat es sehr gut gefallen, ich liebe von Christine Feehan die Karpatianer-Reihe und die Geschichten über die Drake-Schwestern und auch diese neue Reihe hat mich nicht enttäuscht. PS: Teil 1 der Schattengänger-Reihe =)

    Mehr
  • Gute Idee, mittelmäßige Umsetzung

    Jägerin der Dunkelheit
    AlexasMoments

    AlexasMoments

    17. May 2013 um 14:07

    Dr. Lily Whitney wird zu einem Geheimexperiment, im Auftrag des Militärs, als beratende Assistentin hinzugezogen. Entsetzt muss sie erkennen, das ihr Vater Experimente an Menschen durchgeführt hat und die Kontrolle über die Folgen mehr und mehr verliert. Colonel Higgens, Ansprechpartner auf Seiten des Militärs, verlangt Einsicht in die Ergebnisse der geheimen Testreihe, die kurz vorm Scheitern steht. Die Testpersonen, angeführt von Captain Ryland Miller, werden isoliert und in Käfigen auf dem Gelände des Unternehmens ihres Vaters gefangen gehalten. Als Lily auf den von den Kämpfen des Lebens gezeichneten Captain trifft, ist es um sie geschehen. Sie beginnt mit den Waffen die ihr zur Verfügung stehen, weiblicher Charme, ihre geistige Intelligenz und die Fähigkeit thelepatisch zu kommunizieren, die Hintergründe für die ungeheuren Machenschaften ihres Vaters zu hinterfragen. Als ihr Vater ermordet wird, erkennt sie das nicht nur sie selbst sondern auch die Testpersonen in großer Gefahr schweben und schmiedet mit dem Anführer der Schattenwandler einen riskanten Plan um sie in Sicherheit zu bringen. Während der Vorbereitungen für die Flucht kommen sich Ryland und Lily näher als ihnen beiden lieb ist, denn die Zweifel, das Peter Whitney durch seine Versuche auch Einfluss auf die Emotionen genommen hat, sind groß. Schließlich gelingt die Flucht und die Männer sowie Lily befinden sich in Sicherheit. Doch die Tochter des brillianten Wissenschaftlers sinnt auf Rache für den Mord an ihrem Vater und ruht nicht eher bis sie die Schuldigen ihrer gerechten Strafe zuführt.Die Grundidee des ersten Bandes dieser Reihe gefällt mir sehr gut und lässt mich schaudern wenn ich daran denke, was heute tatsächlich in den Laboratorien dieser Welt alles vor sich geht. Doch die Auflösung wie Dr. Peter Whitney die übersinnlichen Fähigkeiten der Testpersonen steigerte fand ich dann doch sehr weit hergeholt und äußerst dürftig. Wirklich schade, das die Autorin hier keine andere Möglichkeit gefunden hat eine spannendere und logischere Erklärung zu finden. 281 Seiten lang schleichen Lily und der Captain umeinander herum, bis sie sich endlich in den Armen liegen und sich ihrer hemmungslosen Lust hingeben. Ab diesem Zeitpunkt, bis zur letzten Seite, gibt es an jeder passenden und unpassenden Stelle zwischen den beiden Charakteren erotische Sexszenen. Dabei bleibt die Haupthandlung leider auf der Strecke. Die sinnlichen Szenen sind sehr gut geschrieben, doch Christine Feehan scheint das Wort "Glut" wirklich zu mögen. Dieses Wörtchen kommt in nahezu jeder Liebeszene vor und ich hätte mir hier wirklich mehr Einfallsreichtum bei der Formulierung gewünscht! Natürlich gewinnt Lily mit jeder sexuellen Begegnung mehr an Selbstvertrauen und auch Selbstbewusstsein. Aber auch hier geht mir die Verwandlung von einer unberührten Frau zu einem Vamp viel zu schnell vonstatten. Fast 300 Seiten wird sich geziert was das Zeug hält und plötzlich platzt die erotische Bombe. Die Anziehungskraft zwischen der überdurchschnittlich intelligenten  Lily und dem raubeinigen Ryland wird als übernatürlich dargestellt und doch glauben die beiden, nach der ausführlich dargestellten anfänglichen Unsicherheit genau in ebendiesem Punkt, das ihre Leidenschaft echt ist. Meiner Meinung nach hat auch hier die Autorin den Handlungsbogen nicht gut durchdacht und schnell eine ungefähr passende Lösung zu Papier gebracht. Das die Dialoge von Ryland hinter jedem Satz mit "Lily" enden, erschwert das flüssige Lesen erheblich. Zwischendurch legte ich sogar das Buch aus der Hand, denn es zog sich wie Kaugummi. Meiner Meinung nach hätten die 552 Seiten nicht sein müssen. Mit 350 Seiten und einigen Liebeszenen weniger, hätte ich mehr Lesespaß gehabt, denn wenn die Handlung Fahrt aufnimmt, kann man die Nase nicht mehr aus dem Buch herausheben. Ich hoffe sehr das der zweite Teil der Schattenwandlerreihe "Spiel der Dämmerung" sowohl stilistisch als auch Handlungstechnisch mehr an Höhepunkten zu bieten hat, als die Orgasmen der beiden Hauptcharaktere! http://www.alexas-moments-of-life.de/?p=1348

    Mehr
  • Sehr gut gelungener Auftakt

    Jägerin der Dunkelheit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. April 2013 um 16:33

    Inhalt: Sie sind die Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer, deren Begabungen von dem brillanten Wissenschaftler Dr. Whitney verstärkt wurden. Doch dann gerät das geheime Experiment außer Kontrolle und die Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben. Ihr Anführer, Captain Ryland Miller, ahnt, dass er das nächste Opfer sein soll. Als Dr. Whitney ermordet wird, ist Millers letzte Hoffnung dessen junge, geniale Tochter Lily. Von der ersten Sekunde an sind sie voneinander gebannt. Was keiner weiß: Auch Lily besitzt übersinnliche Fähigkeiten. Da zieht sich die Schlinge um die Schattengänger plötzlich zu … Meine Meinung: Ein wirklich gut gelungener Auftakt. An der Sprache gibt es nichts zu meckern, die Handlung ist sehr spannend und die Protagonisten sind sehr sympathisch. Ein Buch wie man es von Christine Feehan gewohnt ist. Besonders gefallen haben mir die Szenen, in denen sich Lily und Ryland bzw. alle Männer gegenseitig necken. Es wäre allerdings spannender für mich gewesen, wenn ich nicht schon einen Teil des weiteren Verlaufs gewusst hätte, aber da ich eben schon die Geschichten um Kane und Sam gelesen habe, weiß ich es schon. Ich würde also jedem empfehlen die Reihe mit diesem Band anzufangen, weil es einfach einen Teil der Spannung nimmt, wenn man auch nur eine der Fortsetzungen vorher liest. Trotzdem gebe ich dem Roman 5 Sterne, ich bin ja selbst Schuld.

    Mehr
  • Rezension zu "Jägerin der Dunkelheit" von Christine Feehan

    Jägerin der Dunkelheit
    BeateT

    BeateT

    04. July 2012 um 09:31

    Inhalt: Die Schattengänger sind eine Gruppe von herausragenden Kämpfern aus dem Militär oder Polizeidienst mit übersinnlichen Fähigkeiten wie Telepathie, Telekinese, Traumwandern oder Bewusstseinsbeeinflussung. Um aus ihnen eine Truppe von Elitesoldaten für Spezialeinsätze zu machen, wird der Wissenschaftler Dr. Whitney beauftragt, ihre besonderen Begabungen noch zu verstärken. Doch dann gerät das geheime Experiment außer Kontrolle und einige Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben. Dr.Whitney wird ermordet und die einzige Hoffnung die Miller und seine Männer haben, ist Whitneys Tochter Lily, die ebenfalls Wissenschaftlerin ist. Ihr Anführer, Captain Ryland Miller, ahnt dass sie alle in Gefahr sind und will mit seinen Männern aus den geheimen Laboratorien, in denen sie wie Versuchskaninchen gefangen gehalten werden, flüchten. Lily findet heraus, das auch sie als Kind ein Experiment ihres Vaters war zusammen mit 11 anderen Mädchen. Im Keller seines Haus hatte er ein Geheimlabor eingerichtet und Räume in denen, die Kinder unter ständiger Beobachtung standen. Er wollte durch seine Experimente, die Fähigkeiten der Kinder steigern. Doch sein Vorhaben ging schief und so hat er 11 Kinder weggeben und nur Lily behalten. Durch sie hat er gelernt was Liebe bedeutet, denn auch seine Eltern hatten ihn schon als Experiment benutzt. Lily nimmt die Männer in ihrem Haus auf und versucht sie wieder für die Welt ausserhalb der Mauern vorzubereiten. Währenddessen entwickelt sich zwischen Lily und Captain Ryland Miller eine Liebesbeziehung. Nach und nach kommt Lily den Männern auf die Spur, die ihren Vater getötet und die Schattengänger umbringen wollen. Meine Meinung: Dieser Roman hat mich gefesselt. Ich fand die Liebesbeziehung zwischen Lily und Ryland sehr erotisch und sinnlich beschrieben. Man hat auch viel über die anderen Männer in der Gruppe erfahren. Um so mehr freut es mich den Folgeroman zu lesen. Meine Bewertung: 5/5

    Mehr
  • Rezension zu "Jägerin der Dunkelheit" von Christine Feehan

    Jägerin der Dunkelheit
    romanasylvia

    romanasylvia

    22. December 2011 um 18:27

    Leider war das Buch nicht so ganz mein Fall, obwohl ich schon viel gutes von dieser Autorin gehört habe. Ich habe mich auf den ersten Band der Schattengänger sehr gefreut, aber ich konnte mit diesem Thema leider nicht viel anfangen. Für mich war es sehr science fiction mässig und das liegt mir leider gar nicht, was aber nicht heissen soll das es wem anderen nicht doch gefällt. Ich habe das Buch nach 165 Seiten abgebrochen.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Jägerin der Dunkelheit" von Christine Feehan

    Jägerin der Dunkelheit
    Rosenmaedchen

    Rosenmaedchen

    19. September 2011 um 22:27

    Sie sind Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer mit übersinnlichen Kräften. Um aus ihnen eine Truppe von Elitesoldaten zu machen, wird der brillante Wissenschaftler Dr. Peter Whitney beauftragt, ihre besonderen Begabungen noch zu verstärken. Doch dann gerät das geheime Experiment außer Kontrolle und die Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben. Ihr Anführer, Captain Ryland Miller, ahnt, dass er das nächste Opfer sein wird. Als Dr. Whitney ermordet wird, ist Millers letzte Hoffnung dessen junge, geniale Tochter Lily. Von der ersten Sekunde an sind sie voneinander gebannt – was niemand weiß: auch Lily trägt übersinnliche Fähigkeiten in sich. Gemeinsam stoßen Miller und Lily auf ein Geheimnis, das den Lauf der Welt verändern wird… •●• Schon mehrere Male durfte ich mir von meiner Freundin Schwärmereien bezüglich dieser Reihe anhören und nun habe ich mich endlich dazu entschlossen, den ersten Band zu lesen. Auch, wenn sie meinte, dass der erste angeblich nicht so gut sein soll, davon musste ich mich natürlich selbst überzeugen – und ich finde ihre Kritik nicht berechtigt! Der Auftakt dieser Reihe ist richtig genial und grandios. ~ Die Handlung beginnt im Forschungslabor selbst. Von Anfang an fand ich sie spannend und mitreißend. Und noch auf den ersten 50 Seiten geschieht ein Mord, der alles verändert. Alles ist mysteriös und das zieht sich durch das ganze Buch. Lily wird durch den Mord klar, dass ihre Kindheit und ihr Leben eine Lüge war, genauso wie ihr Vater ein Mann, der im Rahmen von Experimenten schreckliche Dinge getan hat, auch mit den Schattengängern. Ihr Weltbild rund im ihr Leben und ihren geliebten Vater wird komplett auf den Kopf gestellt. Sie muss Ryland und seine Kameraden retten, ihnen helfen aus dem Labor freizukommen, sonst werden sie alle früher oder später sterben. Außerdem entwickelt sich eine sehr heiße Anziehung zwischen Ryland und Lily. Sie fühlen sich unweigerlich voneinander angezogen und das wird sehr schön beschrieben. Sonst empfinde ich diese Anziehung auf den ersten Blick als total nervend, aber hier passt es einfach. Zu der Situation, zu den Charakteren, zur ganzen Geschichte. Die erotischen Szenen, die im Buch vorkommen, sind voller heißer Leidenschaft. Vor allem da wurde mir Christine Feehans wunderschöner Schreibstil bewusst, da sie alles ein wenig träumerisch aufzog und ihre Sprache mich total begeisterte. Auch wenn es mir manchmal doch ein paar Sexszenen zu viel hintereinander waren. Aber neben der Beziehung der beiden, die im Vordergrund steht, ist auch die Handlung rund um den Staatsverräter und Mörder immer präsent. Auch wenn Lily und Ryland sehr offensichtlich immer wieder in Fallen laufen, was schon etwas dämlich von ihnen ist, kommen sie sehr geschickt immer raus. Es schließt sich ein spannendes Finale an viele sehr spannende Momente im Vorfeld an. Ich fand den Mix aus Spannung, Erotik und Romantik, sowie Gefühl, wirklich sehr sehr gut! Die Geschichte ist voller Herz und das Ende einfach traumhaft. ~ Die Sichten zwischen Ryland und Lily wechseln im jeden Kapitel, was sehr schön gewählt ist und passt. Auch wenn ich die Kapitel öfters einfach zu lange fand und man keine kleinen Pausen während des Lesens einlegen konnte. ~ Ryland ist einer der Schattengänger, der zu Peter Whitneys Experiment damals zugestimmt hat und nun wie ein gefangenes Tier im Käfig haust und wie ein Schwerverbrecher behandelt wird. Sein Geist ist äußerst empfindlich, wie bei vielen seiner Kameraden. Er kann so Gefühle spüren, hört Informationen und Gedanken und kann sich, wie alle, über Telepathie verständigen. Außerdem besitzt er die seltene Gabe vom Traumwandern. Doch haben die Schattengänger mit ihren Fähigkeiten auch so ihre Probleme, da sie sie einfach übermannen, ohne dass sie sich großartig schützen können, da sie es nie gelernt haben. Als Lily das erste Mal in Rylands Leben tritt, spürt er sofort, dass zwischen ihnen etwas Besonderes ist. Und, dass auch sie eine Schattengängerin ist. Ryland ist ein Mann, der sich ständig um seine Kameraden und Freunde sorgt. Er stellt ihr Leben über seines und versucht ständig unter der Last der Verantwortung, die er sich selbst auferlegt, nicht zusammenzubrechen. Lily bewundert ihn für seine Stärke, und ich auch. Sein Charakter ist sehr zielstrebig, brutal und mutig, jedenfalls wenn er im Krieger- und Beschützermodus ist. Aber genauso kann er, nur für Lily, charmant und süß sein. Außerdem will er sie, wie seine Männer, um jeden Preis beschützen, was diese aber nicht immer mit sich machen lässt. Er ist derjenige, der die Beziehung zu Lily erstmal richtig ins Rollen bringt. Und Ryland ist auch derjenige, der am meisten dafür kämpft, Lily davon zu überzeugen, dass es ernst ist, dass es funktioniert mit ihnen. Man spürt Seite um Seite, dass ihre Verbindung stärker wird und Lily mehr und mehr kapituliert. ~ Lily Whitney ist die Tochter des Wissenschaftlers, der dass Schattengängerprogramm ins Leben gerufen hat, um die Welt zu verändern. Sie ist mindestens genauso begabt und intelligent wie ihr Vater. Sobald Lily das erste Mal in Rylands Leben tritt, bringt sie Ruhe mit in sein Leben. Sie ergänzen sich mit ihren Fähigkeiten auf Anhieb perfekt. Weswegen ihre gegenseitige Anziehung kurze Zeit später auch nicht verwunderlich ist. Ihre besondere Begabung ist es, dass sie die intimsten Gedanken und Gelüste eines Menschen erkennt, sobald sie diesen berührt. Aber auch diese Gabe hat ihre Nachteile, was erklärt wieso Lily so lebt, wie sie lebt. Lily ist einfach eine Frau, die sexy und schön ist, aber selbst es überhaupt nicht sieht. Sie sieht sich sogar ganz anders. Aber sie kann pures Feuer sein, vor allem ihr Charakter. Aber auch ist sie manchmal schwach, was in einigen Szenen deutlich wird. Und genau diese perfekte, harmonische Gleichheit macht Lily so greifbar und authentisch. Sie ist mir sehr sympathisch. Auch, da sie gern selbstsicher tut, trotzdem genauso schnell rot werden und sich schämen kann. Ryland bezeichnet Lily gerne mal als Eisprinzessin, was sie wirklich perfekt drauf hat, aber er ist auch derjenige, der diese Fassade knacken kann und das ist Lily zunächst sehr unheimlich. Sie denkt, die Anziehung, die beide füreinander empfinden ist auch nur ein Experiment ihres Vaters und ihre Zweifel verschwinden ewig nicht, egal was Ryland tut. Auch mit seiner, doch sehr offensiven, Leidenschaft kommt er nicht sofort an sie heran. Doch nachdem sie mehr über die Experimente ihres Vaters erfahren hat, öffnet sie sich ihm mehr und mehr. Lily fühlt sich durch den Verlust ihres Vaters einsam, und ich fand es sehr schön zu lesen, dass sie gegen Ende all die Schattengänger um sich hatte, die für sie genauso sterben würden, wie für ihre eigene Art. Sie waren ihre neue Familie und das hat mir sehr gefallen, da sie genau so etwas gebraucht hat. Nicht zuletzt mögen sie Lily, weil a.) Ryland sie liebt und b.) Lily ihnen den Arsch gerettet hat und ihnen versucht zu helfen. Aber Lily hatte auch vorher schon Familie, nämlich das Hauspersonal ihres Zuhauses. Sowohl Rosa, das Hausmädchen, als auch John, den Chauffeur und Arlyn, den Sicherheitsexperten, liebt Lily und sie lieben sie. Die drei sind auch sehr tolle Charaktere, die Lily auch sehr helfen. ~ Alle Männer, die wie Laborratten in Käfigen gehalten werden, weisen bestimmte besondere Fähigkeiten auf. Alle können sich untereinander telepathisch verständigen, einige wenige, wie Ryland, Nicolas und Jeff, können Traumwandern. Ian spürt, wenn jemand gewalttätige Aktionen plant oder etwas Schlimmes passiert und Raoul kann Tiere bändigen. Das waren noch längst nicht alle Fähigkeiten, aber sie zeigen, wie unterschiedlich diese Männer doch sind. Dann gibt es da noch Kaden, der immer gut gelaunt ist, ihn finde ich vom Charakter her sehr interessant. Es gibt so viele vielversprechende Personen für die nächsten Bände, dazu gehören auf jeden Fall noch Tucker und Nicolas, um letzteren geht es im zweiten Band. Dann gibt es noch Sam, Jeff, Jonas und Kyle, die auch alle ihre Auftritte bekommen mit ihren besonderen Gaben. Die Schattengänger würden alle füreinander jederzeit sterben, dass ist von Anfang an klar. Sie lieben sich wie Brüder, auch wenn jeder seine eigene Familie hat. Auch ärgern sie sich genauso gern und necken sich. Insgesamt mag ich sie bisher alle und freue mich da schon auf mehr :) ~ Die Person, die ich wirklich verachte aus diesem Buch ist Peter Whitney, der Vater von Lily. Ich möchte einfach nicht zu viel verraten, für Personen, die die Bände noch lesen möchte, aber er ist richtig menschenverachtend. Vielleicht wurden ihm dann die Augen geöffnet, was ihn aber nicht daran gehindert hat, dass Experiment noch einmal Jahre später durchzuführen, nur an erwachsenen Männern. Ich fand seinen Tod nicht sehr tragisch und ich verstehe auch Lilys Zwiespalt ihm gegenüber, den sie hegt. Um ehrlich zu sein wahr er mir viel unsympathischer als all die anderen Verschwörer und Staatsverräter. •●• Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, was mich von der ersten Seite an so sehr begeistert hat! Ich hatte nur wenige Kritikpunkte anzuführen, da ich sonst alles wirklich gelungen und perfekt fand. Ich empfehle das Buch jedem, der Lust auf eine spannende, erotische, aber auch gefühlvolle Liebesgeschichte mit viel Potential zur Suchtgefahr hat. Christine Feehan schreibt einfach göttlich und hat hiermit eine Welt erfunden, die einfach etwas anderes ist. Ich freue mich schon sehr darauf, bald den zweiten Teil lesen zu dürfen!

    Mehr
  • Rezension zu "Jägerin der Dunkelheit" von Christine Feehan

    Jägerin der Dunkelheit
    vormi

    vormi

    26. August 2011 um 18:12

    Der erste Teile einer Fantasy- Reihe, mit erotischem Touch. Es geht um eine Reihe von Männer, deren natürliche Begabung durch genmanipulationen verstärkt worden sind, der Bund der Schattengänger. Obwohl es schon eine Weile her ist, das ich dieses Buch gelesen habe, ist es mir noch sehr gut vor meinem inneren Auge. Ich fand es Klasse, sehr einfallsreich, spannend und ein angenehmer, eingängiger Schreibstil. Mir hat es sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Jägerin der Dunkelheit" von Christine Feehan

    Jägerin der Dunkelheit
    DarkReader

    DarkReader

    13. June 2011 um 16:37

    Ich habe diese Buchreihe erst sehr spät in die Hände bekommen, es gab schon 4 Bände, als ich anfing, sie zu lesen. Doch als ich einmal angefangen hatte, konnte ich nicht menhr aufhören und freue mich seit dem auf jedes neue Buch. Die Story ist interessant, eine Truppe von Männern und Frauen mit übersinnlichen Fähigkeiten, die unter der Leitung eines größenwahnsinnigen Wissenschaftlers zu Mordmaschinen umfunktioniert werden sollen. Einen solchen Ansatz für Buch und Film gab es zwar schon öfter, aber Feehan schafft es, die Idee wunderbar umzusetzen. In diesem ersten Band geht um Rayland Miller, den Captain eines der Schattengänger- Teams. Nachdem Whitney verschwunden ist und für tot gehalten wird, übernimmt seine Tochter Lily die Aufgabe ihres Vaters, ohne jedoch zu wissen, in welche verbrecherischen Machenschaften er verstrickt ist. Sie muss mit seinem Tod klar kommen und gleichzeitig sein Werk weiter führen. Doch langsam begreift sie, was ihr Vater getan hat und verhilft Rayland zur Flucht, der sie vom ersten Moment an fasziniert.... Mir gefällt diese Reihe sehr gut, Feehan hat hier eine Ausgangsposition geschaffen, die für viele Fortsetzungen sorgt und ich freue mich darauf.

    Mehr
  • Rezension zu "Jägerin der Dunkelheit" von Christine Feehan

    Jägerin der Dunkelheit
    Kleine87

    Kleine87

    09. January 2011 um 14:43

    Sie sind die Schattengänger, eine Gruppe heruasragender Kämpfer mit übersinnlichen Kräften. Um aus ihnen eine Truppe Elitesoldaten zu machen, wird der briliante Wissenschaftler Dr. Peter Whitney beauftragt, ihre besonderen Begabungen noch zu verstärkern. Doch dann gerät das geheime Projekt auser Kontrolle und die Männer kommen auf mysteriöse weise ums Leben. Ihr Anfürher, Captain Ryland Miller, ahnt, dass er das nächste Opfer sein wird. Als Dr. Whitney ermordet wird, ist Milers letzte Hoffnung dessen junge, geniale Tochter Lily. Von der ersten Sekunde an sind sie von einander gebannt - was niemand weiß: auch Lily trägt übersinnliche Fähigkeiten in sich. Gemeinsam stoßen Lily und Miler auf ein Geheimnis, das den Lauf der Welt verändern wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Jägerin der Dunkelheit" von Christine Feehan

    Jägerin der Dunkelheit
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. November 2010 um 14:17

    Als ich mir dieses Buch gekauft habe, ist mir gleich aufgefallen das die Beschreibung und das Aussehen des Buches sehr an die Black Dagger Reihe erinnert. Zudem konnte ich mir unter der Geschichte nichts so richtig etwas vorstellen. Schon nach den ersten 100 Seiten habe ich das Buch aufgeben. Die Grundgeschichte ging war eigentlich ganz interessant gestaltet. Allerdings ging mir das ewige romantische Rumgemache zwischen den beiden Hauptfiguren nach einer Weile mächtig auf den Geist. So schlich sie nunmal die Langeweile in das Buch und ich hatte keine Lust mehr es fertig zu lesen. Schade eigentlich...naja ich kann das Buch leider nicht weiterempfehlen.

    Mehr
  • weitere