Christine Fehér , Melanie Garanin Finja & Franzi - Ein Herz und ein Hase

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Finja & Franzi - Ein Herz und ein Hase“ von Christine Fehér

Na so was! Da kommt ihre Tante Tilda aus dem Urlaub zurück und erklärt Finja und Franzi, dass sie nach Mallorca auswandern wird. Und wer kümmert sich jetzt am Nachmittag um die Zwillinge? Gut, dass es das Internat Hummelmühle gibt, gelegen auf einer Insel mit Badestrand, einer Segelschule und Bauerngarten mit Tieren. Und ganz ohne Eltern! Ein kleines Paradies – wie Finja und Franzi schon am ersten Schultag herausfinden. Und spätestens nach der coolen Mitternachtsparty mit all ihren neuen Freundinnen sind die Zwillinge sicher: Etwas besseres als die Hummelmühle konnte ihnen gar nicht passieren!

Tolles neues Kinderbuch für Mädchen, ein Internat auf einer Insel, Tiere, erstes Herzklopfen, schönes Abenteuer..

— Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Nicht schlecht, aber irgendwie ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Gegen Ende nahm es etwas an Fahrt auf.

killerprincess

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Der Weihnachtosaurus

Ein zuckersüßes Weihnachtsbuch!

Margo

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Finja & Franzi - Ein Herz und ein Hase" von Christine Fehér

    Finja & Franzi - Ein Herz und ein Hase

    ChristineFehér

    Das ist ein Ding! Da kommt ihre Tante Tilda aus dem Urlaub zurück und erklärt den zwölfjährigen Zwillingen Finja und Franzi, dass sie nach Mallorca auswandern wird. Und wer kümmert sich jetzt um die beiden, wenn ihre Eltern arbeiten? Gut, dass es das Internat Hummelmühle gibt, gelegen auf einer Insel mit Badestrand, Reitstall, einer Segelschule und einem Bauerngarten mit Tieren. Und was das Beste ist (oder das Blödeste?): In der Hummelmühle leben auch Jungs! Besonders Franzi beginnt gerade, diese nicht mehr ganz so doof zu finden wie noch vor ein paar Monaten. Finja hingegen hält sich lieber an die Tiere und an ihren Blog, den sie regelmäßig aktualisiert ...Neugierig geworden? Dann wünsche ich dir viel Glück bei meiner Verlosungsaktion. Zehn Teilnehmer/innen können bis zum 25. 04. 2015 je ein persönlich signiertes Exemplar dieses ersten Bandes meiner Kinderbuchreihe gewinnen. Ihr braucht nur folgende Frage zu beantworten: Findest du ein reines Mädchen- oder Jungeninternat besser oder glaubst du, es ist schöner, ein gemischtes Internat zu besuchen und warum?Viel Glück wünscht eucheure Christine Fehér

    Mehr
    • 95
  • Rezension von Jazznixe zu "Ein Herz und ein Hase"

    Finja & Franzi - Ein Herz und ein Hase

    Jazznixe

    04. May 2016 um 22:04

    Zum Buch:"Ein Herz und ein Hase" wurde von Christine Fehér geschrieben und ist im cbt Verlag erschienen. Das Buch hat 224 Seiten mit einem Hardcover und kostet in Deutschland 10.99 €. Es ist der erste Band einer Internatsreihe rund um die Zwillingsmädchen Finja und Franzi.Zusammenfassung:Tante Tilda kommt aus dem Urlaub zurück und erklärt Finja und Franzi, dass sie im Urlaub jemanden kennengelernt hat und dass sie diesen Uwe gleich heiraten möchte, um mit ihm nach Mallorca zu ziehen. Typisch Tante Tilda! Aber wer kümmert sich nun um Finja und Franzi nach der Schule? Uwe ist der ehemalige Schulleiter eines Internats. Darum schlägt er vor, dass Finja und Franzi das Internat Hummelmühle besuchen könnten. Erst sind die Zwillinge skeptisch, aber nach einer Besichtigung des Internats finden sie dann doch Gefallen daran. Es gibt nämlich einen tollen Sandstrand, viele Tiere und tolle Aktivitäten, die man nach der Schule machen kann. Und ganz ohne Eltern zu leben, dafür viele neue Freunde zu treffen, klingt für die beiden auch sehr interessant. Auf Hummelmühle gibt es immer etwas zu erleben und die beiden stecken schnell in vielen Abenteuern!Meine Meinung: Cover, Titel, Klappentext und Bilder im Buch:  Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist schön bunt und man sieht Finja und Franzi darauf, was ich sehr schön finde. Denn auf dem Cover wirken die beiden sehr sympathisch. Es sieht gleich nach einem fröhlichen und lockeren Kinderbuch aus und wirkt ansprechend. Den Titel finde ich ganz okay, aber ich glaube, den hätte man besser wählen können, denn der Titel spiegelt nicht wirklich das Buch wieder, finde ich. Und dieser Hase spielt auch keine zentrale Rolle. Von daher finde ich ihn nicht schlecht, aber auch nicht wahnsinnig toll. Der Klappentext gefällt mir dafür sehr gut. Es ist nicht zu kurz und nicht zu lang und schön gestaltet. Er sagt, was man wissen möchte und verrät dennoch nicht zu viel. Darum finde ich ihn gelungen. Die Bilder im Buch sind liebevoll gestaltet und passen gut zu den jeweiligen Textstellen. Sie lockern das Ganze ein wenig auf und gefallen mir daher. Alles in allem finde ich die äussere Erscheinung, sowie die Gestaltung des Buches, sehr ansprechend und eignet für ein Kinderbuch sehr gut.Inhalt: Ich finde, dass das Buch ganz süss und ein schönes Kinderbuch ist. Ich mag solche Internatsgeschichten ja sehr gerne und auch dieses Buch war ein schönes Buch für zwischendurch. Die Zwillinge Finja und Franzi waren wir von Anfang an sympathisch und ich mochte die beiden auf Anhieb. Ich fand es auch als Leser schön, zu sehen, wie verbunden die beiden miteinander sind und wie viel Geschwisterliebe zwischen den beiden da ist, obwohl sie trotzdem verschieden sind. Beide haben andere Macken und unsere Interessen. Aber irgendwie gehören sie doch zusammen und sind auch für einander da. Auch ihre neuen Freunde mochte ich gerne, auch wenn ich anfangs ein wenig Probleme damit hatte, die Personeneigenschaften auseinander zu halten und mir zu merken, wer jetzt zu wem gehört und wer mit wem im Zimmer ist und so weiter. Eine schöne Idee fand ich Finjas Blog, in dem sie mit einer lockeren und leichten "Kindersprache" erzählt, was im Internat so passiert ist. Diese Blogbeiträge lockern die Geschichte auf und ich fand es eine geschickte Idee, um auch Finja Gefühle und Gedanken mit einzubringen. Die Geschichte hat mir gut gefallen. Es gab Abenteuer, Spass und Kinder, die das Leben geniessen. Aber irgendetwas fehlte mir an diesem Buch. Es war ein schönes Kinderbuch, aber es fehlte mir etwas besonderes. Es gibt so viele Internatsgeschichten und mir fehlte irgendetwas, damit sich dieses Buch von anderen Geschichten abhebt. Denn es hat mich zum Beispiel an "Hanni & Nanni" erinnert. Ich hatte nicht wirklich etwas, dass in mir einen "Wow-Effekt" ausgelöst hat. Das ist der eine Stern, den ich abgezogen habe. Vier Sterne ist es meiner Meinung nach trotzdem wert, da ist doch ein sehr schönes Kinderbuch ist und es muss ja nicht immer actionreich sein mit einem bösen Gegner. Es kann auch einmal ruhig in der Geschichte sein. Eben das normale Leben von zwei Mädchen. Dieser normale Alltag war meiner Meinung nach gut getroffen. Die ersten Schmetterlinge im Bauch, Abenteuer, neue Freunde, Heimweh... alles alltägliche Themen die einen Platz in der Geschichte haben und schön eingebettet wurden!Schreibstil: Der Schreibstil war locker und leicht zu lesen. Er war angemessen für Kinder und es machte Spass das Buch zu lesen. Den Schreibstil fand ich sehr flüssig und er gefällt mir. Denn die Seiten flogen nur so dahin und das Buch war viel zu schnell zu Ende.Fazit: Auch wenn ich schon aus der Zielgruppe raus bin, hatte ich viel Spass mit diesem Buch und würde es vor allem Kindern zwischen 9-11empfehlen... oder einfach allen, die gerne Kinderbücher lesen. Das Buch hat mir gut gefallen, aber an die Ballettreihe, mit Luisa, von der Autorin, kommt es meiner Meinung nach doch nicht ganz ran und da mir etwas gefehlt hat, gibt es vier gute Sterne von mir.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks