Christine Fehér , Christine Fehr Freundinnen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Freundinnen“ von Christine Fehér

Auf die Klassenfahrt hat Josefine sich schon lange gefreut. Endlich mal eine Gelegenheit, ihren Schwarm Raoul näher kennen zu lernen! Und wer hätte das gedacht, schon im Bus verwickelt Raoul sie in ein nettes Gespräch. Nur warum ist Josefines beste Freundin Marilu auf einmal so mies gelaunt? Ständig tuschelt sie mit Rose und denkt sich fiese Gemeinheiten gegen Josefine aus. Diese ist am Boden zerstört, offenbar hat auch Marilu ein Auge auf Raoul geworfen! Doch eine Aussprache ist nicht möglich, Marilu scheint es auf einen Wettkampf ankommen lassen zu wollen. Den kann sie haben, denkt sich Josefine, und schlägt mit den gleichen Mitteln zurück ...

Stöbern in Jugendbücher

Der Mitreiser und die Überfliegerin

Das Buch zeichnet sich durch den Kampf zur Lebensfreude und den Einblick in eine Welt des Zirkus und Ihrem Zauber.

Buch_Versum

Die Perfekten

Ich bin abolut begeistert. Tolle Unterhaltung & Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Für Fans von "Hunger Games" + "Die Bestimmung

Lagoona

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Toll erdachte Welt, mit interessanter Geschichte und leider nicht so tollen Charakteren.

Wolly

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

Gelungener Abschluss mit ein bisschen zu viel Zuckerwatte

Tasmetu

Zerrissen zwischen den Welten

Grandioses Ende

sunshineladytestet

New York zu verschenken

Top

sunshineladytestet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Freundinnen" von Christine Fehér

    Freundinnen
    FutureDreamer17

    FutureDreamer17

    12. April 2010 um 18:02

    Das Buch ist ganz okay. Man muss es nicht gelesen haben, aber für 12- 13 jährige, die zum ersten mal verknallt sind, ist es genau das Richtige. Gut finde ich, dass es hier nicht das typische "Mädchen- mag- Junge; denkt- aber- nicht, dass- er- sie- mag; bekommt- ihn- am- Ende- aber doch- Schema" ist. Ich finde es nur Schade, dass Josi (die Hauptfigur) ihrer Freundin Marilu am Ende verzeiht, nachdem sich diese aufgeführt hat, wie eine beknackte Spinnerin... Wie gesagt, für Jüngere ein gutes Buch, für alle über 15 eher was, was man innerhalb von einer guten Stunde durchliest, aber auch schnell vergisst...

    Mehr