Christine Heppermann

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(9)
(8)
(3)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Innovativer Roman zu einem wichtigem Thema

    Frag mich, wie es für mich war

    Allisu

    04. April 2018 um 03:16 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

    "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann ist in für einen zeitgenössischen Jugendroman ganz untypischen Schreibstil verfasst: Heppermann schreibt in Gedichtform. Zudem besteht der Roman aus Tagebucheinträgen der Protagonistin Addie. Dies ist mal etwas ganz anderes und war daher unglaublich spannend zu lesen. Addie, Schülerin und gerade mal 15 Jahre alt wird ungewollt schwanger. Sie entschließt sich zu einer Abtreibung. In ihren Tagebucheinträgen können wir mitverfolgen, wie Addie mit dieser schwierigen Situation ...

    Mehr
  • Gut zum nachdenken

    Frag mich, wie es für mich war

    lesenbirgit

    01. March 2018 um 12:17 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

    Diese Buch für Jugendliche gibt tiefe tiefe Einblicke in das Leben der 15-jährigen Addie.Addie wird schwanger, sie ist aber erst 15 Jahre alt. Mit Unterstützung entscheidet sie sich, das Kind nicht zu bekommen. Das Buch hat nur 232 Seiten und ich hatte es schnell durchgelesen. Der Schreibstilist ist etwas gewöhnungsbedürftig für mich gewesen. Sie hat aber nicht hinterm Berg gehalten mit ihren Aussagen wie ich fand.Addies Gedanken brachten mich zum Nachdenken und haben mich auch berührt aber auch zum Lachen gebracht. Ihre Art, die ...

    Mehr
  • Addies Tagebuch

    Frag mich, wie es für mich war

    Lesehoernchen99

    19. February 2018 um 19:27 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

    In diesem Buch geht es um die Schülerin Addie die die zehnte Klasse einer katholischen Mädchenschule besucht. Addie ist ein ganz normaler Teenager, sie läuft regt erfolgreich im Cross-Laufteam, hat nette Freunde und einen festen Freund ...Von dem wird sie ungewollt schwanger und entscheidet sich gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Freund Nick für eine Abtreibung.Alles geht schnell und unkompliziert. Eigentlich könnte nun das Leben weitergehen, eigentlich ...Was mich bei diesem Buch so faszinierte, war der absolut ungewöhnliche ...

    Mehr
  • Unglaublich berührend

    Frag mich, wie es für mich war

    Lesemama

    19. February 2018 um 18:05 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

    Zum Buch: Addie ist sechzehn und besucht die zehnte Klasse einer katholischen Mädchenschule, als sie mit Nick zusammenkommt. Sie wird ungewollt schwanger und lässt das Kind , mit Zugeständnis ihrer Eltern abtreiben. Niemand soll es erfahren, Addie möchte am liebsten so weitermachen wie bisher. Aber kann das gelingen? Meine Meinung: Das Buch ist etwas ganz besonderes,.den es ist eine Geschichte, die jedem Mädchen in jungen Jahren passieren kann. Addie war unbedarft, genauso wie ihr Freund, und hat nicht aufgepasst. Noch eine ...

    Mehr
  • Wichtiges Thema in interessantem Erzählstil verpackt, der aber auch für kleine Probleme sorgt

    Frag mich, wie es für mich war

    Skyline-Of-Books

    15. February 2018 um 20:07 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

    Klappentext „Als Addie schwanger wird, entscheidet sie sich für eine Abtreibung – mit Unterstützung ihrer Eltern und ihres Freundes. Alles verläuft unkompliziert. Nach dem Eingriff bemerkt sie dennoch, dass Veränderungen in ihr vorgehen. Sie sieht bisher getroffene Entscheidungen in einem anderen Licht und bewertet sie neu. Ihre Erfahrungen, Wünsche, Geheimnisse und Gedankenexperimente schreibt sie nieder, mal ergreifend, mal witzig; in Dialogform oder in schnell dahingekritzelten Zeilen – aber immer sehr persönlich und intim. ...

    Mehr
  • Lauf, Addie, Lauf!

    Frag mich, wie es für mich war

    skaramel

    13. February 2018 um 11:06 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

    Wir alle erinnern uns an unsere Jugendzeit – frei, unbeschwert, nichts konnte uns aufhalten. Was sollte schon passieren? Zwischen Partys, Schule und Freizeit hat so mancher Grenzen überschritten, den jugendlichen Leichtsinn im Hinterkopf und den Gedanken von „Wird schon schief gehen.“ Ging es meistens auch – im Falle von Addie aber nicht. Sie ist schwanger, von ihrem Freund – dabei war es nur ein unbedachter Moment. Doch jetzt gilt die Entscheidung – Abtreibung oder nicht, statt Wettkampf oder Lernen?Die unbequeme Frage nach der ...

    Mehr
  • Addies sensibler Wendepunkt

    Frag mich, wie es für mich war

    Mar_Git

    11. February 2018 um 19:12 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

     Heute berichte ich über ein ganz besonders Buch: " Frag mich, wie es für mich war" aus der Feder der US-Autorin Christine Heppermann. Während der schnell gelesenen 232 Seiten erzählt die Schriftstellerin komplett aus der Sicht der 15 - jährigen Hauptprotagonistin Addie. Inhalt: Addie ist 15 Jahre alt, besucht eine katholische Schule, ist der Star der Laufmannschaft und bei allen bliebt. Und sie ist seit Kurzem verliebt in Nick. Schnell werden die beiden intim und was passiert bei: "1 + 1 + 0 Kondome = hoffentlich nicht 3?" - ...

    Mehr
  • Frag mich, wie es für mich war

    Frag mich, wie es für mich war

    weinlachgummi

    10. February 2018 um 16:39 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

    Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch Vorablesen, das Cover spricht mich ehrlich gesagt gar nicht an. Aber den Klappentext fand ich interessant. Das Thema Abtreibung findet man nicht oft bei Jugendbüchern, oder wohl allgemein in Büchern. Deswegen war ich gespannt, wie die Autorin es einbringt. Nach der Leseprobe, die ich jedem empfehlen möchte, der das Buch lesen möchte, war ich mir dann unsicher, ob er Stil etwas für mich ist und es war wirklich nicht so leicht.......Addie ist jung, hat ihr ganzes Leben noch vor sich, sie ist ...

    Mehr
  • Selbstfindung

    Frag mich, wie es für mich war

    Landkartenleser

    06. February 2018 um 20:27 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

    Inhalt: "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann handelt von Addie, die sich nach einer ungewollten Schwangerschaft für eine Abtreibung entscheidet. Dabei wird sie von ihrem liebevollen Freund und ihren Eltern unterstützt, allerdings fühlt sie sich erdrückt von dieser Fürsorge. Niemand scheint zu verstehen, dass sie nun eine andere, erwachsenere Addie ist und, dass nicht nur sie sich ändert, sondern mit ihr auch Beziehungen, Freundschaften und Interessen. Cover: Das Cover hat etwas Besonderes an sich und anfangs ...

    Mehr
  • Anders als erwartet

    Frag mich, wie es für mich war

    Graveyard Queen

    03. February 2018 um 11:39 Rezension zu "Frag mich, wie es für mich war" von Christine Heppermann

    In "Frag mich, wie es für mich war" geht es um Addie, ein junges Mädchen das schwanger wird und abtreibt. Man erfährt wie sie sich nach dieser Entscheidung verändert und wie sie damit umgeht. Der Schreibstil ist sehr ungewöhnlich und manchmal auch etwas stockend. Es wird in einer Art Tagebuchform geschrieben. Die einzelnen Kapitel sind extrem kurz, es sind immer nur kleine Episoden. Innerhalb dieser Episoden ist der Schreibstil manchmal sehr abgehackt. Sätze werden nicht fließend, sondern mit Abschnitten dargestellt. Manchmal ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks