Christine Jüngling , Dilan Basak Diabetes – Marie, du schaffst das!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Diabetes – Marie, du schaffst das!“ von Christine Jüngling

Marie ist ungewohnt oft müde und hat viel mehr Durst als früher. Eine Untersuchung beim Kinderarzt ist nötig. Die Diagnose lautet: Diabetes 1. Die kleine Marie lernt, was sich in ihrem Alltag ändert – und was nicht. Auch ihre Eltern, die Lehrerin, die Kinder in der Schule und im Sportverein lernen mit. Und schon bald weiß Maria: Auch mit Diabetes ist das Leben schön. Ein Buch, das betroffenen Kindern, ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern und allen Angehörigen hilft, mit der chronischen Erkrankung umzugehen. Für Kinder ab ca. 6 Jahren. Hilfreich auch für Kindergarten und Schule.

Hier erfährt man alles Wissenswerte zum Thema Diabetes Typ1. An Hand der Geschichte der kleinen Marie wird über diese Thematik aufgeklärt.

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was passiert wenn man die Diagnose Diabetes Typ 1 bekommt?

    Diabetes – Marie, du schaffst das!
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    08. February 2017 um 19:22

    Dieses Buch ist ein Mutmachbuch. Es soll Informationen zum Thema Diabetes Typ 1 geben und dem Umgang mit Krankheit und Umwelt. Es soll aber nicht nur Betroffenen eine Hilfestellung geben sondern auch Außenstehenden dieses Thema näher bringen damit sie mehr Verständnis entwickeln können und Situationen und Ereignisse besser deuten /verstehen können. Gleich zu Beginn gibt es eine kleine Einführung in die Thematik in der herausgestellt wird welche Wichtigkeit dieses Buch  hat. Ideal finde ich das Buch auch für Kindergarten und Grundschulkinder wenn in der Gruppe ein Kind davon betroffen ist. Viele Erzieher und Lehrer stehen dann relativ unvorbereitet vor der Situation erklären zu müssen. Hier liefert das Buch alle Informationen die weitergegeben werden können. Einfach, fachlich kompetent und kindgerecht. Marie ist in letzter Zeit ständig lustlos und müde. Selbst ihren geliebten Schwimmsport mag sie gar nicht mehr. In der Schulpause hat sie keine Lust mit den anderen zu spielen und ständig hat sie Durst und muss auf die Toilette. Das entgeht auch ihrer Umwelt nicht. Ihre Freunde in der Schule verstehen nicht wieso sie nicht mehr mitmacht, der Schwimmlehrer macht sich Sorgen und die Eltern bemerken natürlich auch Maries Veränderungen. Deshalb geht die Mutter mit Marie zum Arzt, Zunächst kann dieser nichts finden. Ein Blut und Urintest jedoch bestätigt den Verdacht des Arztes. Marie hat Diabetes Typ1. Das ist nicht nur für den Arzt eine schlechte Diagnose. Aber er weiß Rat. Ruhig und besonnen aber auch vor allem kindgerecht erklärt er Marie was in ihrem Körper normalerweise passiert und wie es nun bei ihr aussieht. Er erklärt Marie und ihrer Mutter wie Marie in Zukunft ihr Leben gestalten muss. Tabletten helfen in diesem Fall nämlich nicht. Marie muss Insulin spritzen. Das klingt erst einmal schlimm ist es aber dann doch gar nicht so sehr. Sicherlich ist der Piks nicht angenehm aber es gibt schlimmeres. Zunächst jedoch muss Marie ganz genau eingestellt werden. Man muss genau beobachten und berechnen wann Marie was spritzen und zu sich nehmen kann. Dafür mach der Kinderarzt einen Termin in einer Fachklinik. Hier bekommt Marie auch ihre erste Insulin Spritze. Ihre Eltern und sie lernen eine Woche lang wie Marie in Zukunft spritzen und essen muss. Marie muss zum Beispiel mehrmals am Tag ihren Blutzucker messen. Wie dies gemacht wird erfährt der Leser und Betrachter dieses Buches genauso wie Maries Sorgen und Nöte. Zunächst kann sie zum Beispiel nicht verstehen, dass sie auch spritzen muss obwohl es ihr gut geht. Auch fühlt sie sich ausgegrenzt. Es ist ihr unangenehm, dass sie nicht so ist wie die anderen. Das sie plötzlich mehr Aufmerksamkeit von allen Seiten auf sich zieht und dadurch auffällt. Maries Lehrerin erklärt den Mitschülern was mit Marie los ist und bald ist Marie nicht mehr besonders. Dennoch ist Marie traurig. Das bemerkt auch ihre Ärztin. Marie berichtet von ihren Nöten. Plötzlich steht die Ärztin auf und zeigt Marie zwei Kinder im Wartezimmer. Einen davon kennt Marie. Es ist Leon, der auch in ihrem Schwimmverein ist. Er nimmt sich Marie an und nimmt ihr durch seinen leichten Umgang mit der Krankheit viel von ihren Ängsten. So kommt der Tag an dem Marie wieder an Schwimmwettbewerben teilnimmt und sogar gewinnt. Von da an weiß sie, dass sie alles schaffen kann wie andere Kinder auch. Nach der Geschichte beginnt der informative sachliche Teil für Erwachsene. "Was ist Diabetes?" "Die Wichtige Aufgabe des Insulin" "Die Anzeichen eines Typ1 Diabetes" "Langzeitfolgen des Diabetes" "Insulintherapie" "Ernährung" "Körperliche Aktivität" "Unterzuckerung" "Umgang mit der Krankheit" und Buchempfehlungen werden hier genauso vorgestellt wie "Adressen für Info und Selbsthilfe" Einfühlsam wird bis ins Detail alles Wichtige anschaulich und informativ erklärt. Viele farbige Bilder helfen dabei das Gehörte auch optisch wahrzunehmen/aufzunehmen und zusätzliche Aspekte zu beleuchten. Maries Gefühle werden genauso anschaulich illustriert wie die der Umwelt. Ein absolutes Standartwerk von dem nicht nur Dr. Karl-Heinz Eßer ( ehemaliger Chefarzt der Kinderklinik am St. Marien-Hospital, Düren), der die Einführung zu diesem Buch verfasste hofft, dass es weite Verbreitung findet.

    Mehr