Christine Jakobi-Mirwald Das mittelalterliche Buch

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das mittelalterliche Buch“ von Christine Jakobi-Mirwald

Mittelalterliche Handschriften, zumal die prachtvoll illustrierten Codices - kleine Wunderwerke, die den Betrachter bis heute in Staunen versetzen. Christine Jakobi-Mirwald führt in die vielfältige Buchproduktion 'vor' Gutenberg ein: Sie erklärt die unterschiedlichen Buchtypen und ihre Funktionen, erläutert Aufbau und Herstellung, beleuchtet die zeitgenössische Rezeption und gibt einen Abriss über die Geschichte der Buchmalerei.

Stöbern in Sachbuch

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das mittelalterliche Buch" von Christine Jakobi-Mirwald

    Das mittelalterliche Buch

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. May 2011 um 21:36

    Dieses kleine, aber doch recht dicke Reclambändchen wurde mir in der Uni in einem Mediävistikseminar empfohlen. Es behandelt alles rund um das Buch im Mittelalter - Literalität, Rezeption von Texten, geisteswissenschaftliche und historische Hintergründe - aber vor allem das Buch an sich. Ausführlich werden Buchherstellung und die verschiedenen Techniken erklärt, der Aufbau und die Machart der Codices, Malerei und Herstellung der Materialien, Gliederung der Codices usw. Das Meiste ist sehr verständlich erklärt und wird auf Beispiele bezogen, so dass es direkt Lust macht, in eine der berühmten Bibliotheken zu fahren und sich selbst so einen mittelalterlichen Prachtband anzuschauen. Nach jedem Kapitel gibt es außerdem eine ausführliche Bibliographie. Insofern ist das Buch sicherlich für Interessierte sehr gut geeignet. Warum ich trotzdem nur drei Sterne vergebe? Weil ich persönlich eher auf der Suche nach einem Buch war, in dem die Thematik zusammenfassend und übersichtlich erklärt wird und mich die sehr ausführlichen Schilderungen in dem Buch daher eher genervt haben. Für mein Seminar habe ich diesen Detailreichtum nicht gebraucht und ich habe im Endeffekt dann mit meinen eigenen Notizen gearbeitet. Natürlich ist dies aber eher dem Professor anzulasten, der so ein Buch als Einstieg empfohlen hat, als der Autorin selbst.

    Mehr
  • Rezension zu "Das mittelalterliche Buch" von Christine Jakobi-Mirwald

    Das mittelalterliche Buch

    Rautavist

    31. October 2007 um 16:32

    Exzellentes Begleitbuch.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks