Christine Kabus

 4,4 Sterne bei 564 Bewertungen
Autorin von Im Land der weiten Fjorde, Insel der blauen Gletscher und weiteren Büchern.
Autorenbild von Christine Kabus (©)

Lebenslauf von Christine Kabus

Christine Kabus wurde am 29.12. 1964 in Würzburg geboren, ging in Freiburg zur Schule und studierte in München und Heidelberg Germanistik und Geschichte. Als Regieassistentin und Dramaturgin arbeitete sie an verschiedenen Theatern, bevor sie 1996 nach München und in die Film- und Fernsehbranche wechselte. 2003 machte sie sich als Drehbuchautorin und Lektorin selbstständig und schrieb für diverse Fernsehserien, bevor 2013 ihr erster Norwegenroman "Land der weiten Fjorde" bei Bastei Lübbe erschien, dem fünf weitere folgten. Vier Bücher wurden auch ins Spanische übersetzt. 2019 wechselte sie zum Aufbau Verlag, im Dezember 2020 wird dort ihr erster Estlandroman "Zeit der Birken" veröffentlicht.

Alle Bücher von Christine Kabus

Cover des Buches Im Land der weiten Fjorde (ISBN: 9783404167586)

Im Land der weiten Fjorde

 (105)
Erschienen am 14.03.2013
Cover des Buches Insel der blauen Gletscher (ISBN: 9783404171545)

Insel der blauen Gletscher

 (94)
Erschienen am 15.01.2015
Cover des Buches Töchter des Nordlichts (ISBN: 9783404168842)

Töchter des Nordlichts

 (80)
Erschienen am 14.02.2014
Cover des Buches Das Lied des Nordwinds (ISBN: 9783404176434)

Das Lied des Nordwinds

 (75)
Erschienen am 29.03.2018
Cover des Buches Das Geheimnis der Mittsommernacht (ISBN: 9783404174034)

Das Geheimnis der Mittsommernacht

 (79)
Erschienen am 09.09.2016
Cover des Buches Das Geheimnis der Fjordinsel (ISBN: 9783404178483)

Das Geheimnis der Fjordinsel

 (62)
Erschienen am 31.07.2019
Cover des Buches Die Zeit der Birken (ISBN: 9783746635446)

Die Zeit der Birken

 (36)
Erschienen am 08.12.2020
Cover des Buches Die Birken der Freiheit (ISBN: 9783746638263)

Die Birken der Freiheit

 (31)
Erschienen am 14.02.2022

Neue Rezensionen zu Christine Kabus

Cover des Buches Töchter des Nordlichts (ISBN: 9783404168842)
jxwxs avatar

Rezension zu "Töchter des Nordlichts" von Christine Kabus

Interessant und schön zu lesen
jxwxvor 9 Tagen

In dem Buch begleiten wir einmal Ailu und Nora.

Ailus Geschichte spielt in den 1910/20er Jahren. Es ist spannend, sie und ihr Leben kennen zu lernen und wir erfahren viel über die Samen. Zusätzlich werden geschichtliche Fakten eingearbeitet. Man begleitet sie in ihrem jungen Leben und es gibt einige Stellen, wo sie einem anderen Herz wächst. Sie ist offen und gutmütig und immer sympathisch. Ihr Leben ist von Rückschlägen geprägt und das lässt einen gut mitfühlen. Mir persönlich hat die Geschichte um Ailu besser gefallen und ich fand sie interessanter.

Nora lernt durch die verzwickte Familiengeschichte auch Samen kennen. Hier finde ich sehr schön, wie die Familie und ihr Verhalten beschrieben wird. Am Ende finden beide Geschichten elegant zusammen. Trotzdem bleibt Ailu der Star des Buches.

Ein toller Roman, der einen nach Norwegen und Lappland entführt, schöne Schilderungen hat und einen in die fremde Kultur und Zeit eintauchen lässt. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Birken der Freiheit (ISBN: 9783746638263)
anne_foxs avatar

Rezension zu "Die Birken der Freiheit" von Christine Kabus

Die Birken der Freiheit
anne_foxvor 2 Monaten

Eine Generationengeschichte die auf zwei Zeitebenen basiert.1989 geht es um Marike die mit den Zwängen im damaligen Estland zurechtkommen muss. Sie wird sogar wegen einer Verleumdung vom KGB verhaftet. Ihre Familie hat ein großes Gehiemnis welches jedoch erst zum Schluss herauskommt, da es mit der zweiten Handlungsstrang, die im Jahr 1914 zusammenhängt. Dort geht es um Wilhelmine und Luise die einen Rollentausch begehen um Wilhelmine vor einer Zwangehe zu bewahren.
Fazit:
Leider konnte mich der Roman nicht begeistern, da man mit politischen Begebenheit nur so zugetexet wird. Dadurch geht die eigentlich spannende Story zu sehr unter.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Im Land der weiten Fjorde (ISBN: 9783404167586)
LeseBlicks avatar

Rezension zu "Im Land der weiten Fjorde" von Christine Kabus

Ein Roman, der mich seit Langem mal wieder zum Weinen brachte
LeseBlickvor 3 Monaten

Ich bin immer wieder erschüttert, was für Bücher sich über Jahre ungelesen in unseren Bücherregalen aufhalten (müssen). Dieses Buch landete per Los auf meiner Leseliste und ich bin nun endlich froh, es gelesen zu haben.

Ich habe bis vor zwei Jahren unheimlich viele Romane gelesen, vor allem diese, die auf zwei Zeitebenen spielen. Dann kam die große Übersättigung.
Mittlerweile habe ich schon wieder ein, zwei Romane gelesen, die mich dann vollkommen abgeholt und begeistert haben. Auffällig ist wieder, dass bei den Romanen meist die Kriegszeit eine Rolle spielt. So ist es auch hier.

Als Leser taucht man ein in das Leben der jungen Mari Karlssen, welche in Nordfjordeid in Norwegen aufgewachsen ist. Auf dem heimeligen Hof der Familie fühlt sie sich vor allem zu den Pferden hingezogen und kann sich neben ihren zwei Brüdern sehr gut in das aktive Gehöftleben integrieren. Dann kommt der folgenschwere April 1940, in dem Norwegen von der deutschen Wehrmacht besetzt wird. Von nun an, verändert sich auch das Leben der Familie Karlssen.

In der Gegenwart trifft man als Leser/in auf Lisa, welche als Fotografin um die Welt reist und gerade den Tod ihrer Eltern zu verarbeiten versucht. Im Nachlass ihrer Mutter stößt sie auf dieses geheimnisvolle Medaillon, mit einem beiliegenden Brief, in dem ihre Mutter ihr von ihrer eigenen Adoption erzählt. Die Familie ihrer Mutter ist also gar nicht ihre leibliche Verwandtschaft. Lisa ist wie vor den Kopf gestoßen. Bei wem versucht sie nun Halt zu finden? Lisa will sich mit Hilfe von wenigen Informationen auf die Suche nach der Familie ihrer Mutter machen. Ein Hinweis ihres Onkels lässt das kleine Örtchen Nordfjordeid in ihren Fokus rücken. Lisa bucht sofort einen Flug nach Oslo und weiß noch gar nicht, welch großer Schritt dieses Flugticket für sie sein wird.

Unter einem Vorwand schaut sich die junge Lisa auf Gehöften der Region um und ahnt sehr schnell, welcher Hof mit der Vergangenheit ihrer Mutter zusammenhängen könnte.
Denn sie stößt auf dem Karlssenhof auf den grimmigen älteren Mann namens Finn, welcher ihr schockiert und ablehnend zugleich gegenüber tritt.

Die Autorin Christine Kabus konnte mich mit ihrem Erstlingsroman in vielerlei Hinsicht begeistern. Ihre Figuren wirken entweder sehr sympathisch oder geheimnisvoll. Sie macht es dem Leser nicht schwer, sich unter den Charakteren zurecht zu finden. Mir kamen zu dem alle sehr authentisch vor. Was ein solcher Roman natürlich auch benötigt, ist eine Liebesgeschichte, oder? Hier darf sich jeder Interessierte sogar auf eine große und eine etwas kleinere Liebesgeschichte freuen. Mich konnten beide total fesseln und das ist wirklich eine Seltenheit muss ich sagen. 
Wenn auf einem Buch explizit Norwegenroman steht, gehört natürlich auch davon eine ordentliche Prise in das Buch. Absolut erreicht. Ich bin verliebt!

Und um meinen Geschmack noch auf das hundertstel zu treffen, baut die Autorin Dinge, wie die Mittsommernacht oder auch ein altnordisches Kulturfestival in die Geschichte ein.
Mit sowas hat man mich ja und ein Grund, warum ich mich zu dieser Kultur und diesen Ländern sehr hingezogen fühle.

Es ist nicht mein erstes Buch der Autorin, aber der bereits gelesene Norwegenband mit dem Titel "Das Geheimnis der Mittsommernacht", welches ich damals allein wegen des Titels gelesen habe, liegt eindeutig zu weit zurück, um diese beiden Bücher miteinander vergleichen zu können. Ich liebe den hier angewandten Schreibstil und hoffe, dass mich auch die anderen Bände so begeistern und unterhalten können.

Wozu ich in meiner Rezension nicht allzu viel sagen möchte, ist, was der Einzug der Wehrmacht für die Familie Karlssen und ihren Hof bedeuten wird und welche Rolle die junge Mari darin einnehmen wird. Ebenfalls die Erkenntnisse, welche Lisa in der Gegenwart macht, um ihrer Familiengeschichte auf die Schliche zu kommen.
Hier sollte jeder Leser/jede Leserin sich selbst überraschen lassen.
Mit meinen Emotionen konnte die Autorin vor allem am Ende des Buches sehr gut spielen. Taschentücher wurden/werden benötigt.

Mein Fazit

Ich glaube, man hört meine Begeisterung für dieses Buch sehr gut heraus.
Ich könnte stundenlang weiterschwärmen und muss sagen, dass es auch ein Roman ist, welcher sich sehr gut für eine Leserunde, in der fleißig diskutiert wird, eignen lässt.
Vielleicht ergibt sich ja die eine oder andere, bei den anderen Bänden, die ich mir nun natürlich vornehmen möchte.
Absolute Leseempfehlung 💖


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Teilnahme an einer Leserunde zu meinem zweiten Estland-Roman.

Wenn Ihr bis Montag, 07. Februar 2022 Euren Namen in den Lostopf werft, könnt Ihr eines der zwanzig Freiexemplare gewinnen, die der Aufbau Verlag freundlicherweise zur Verfügung stellt, und das Buch gemeinsam kennenlernen und Euch untereinander und mit mir darüber austauschen.

Ich freue mich auf Euch!

Liebe Lovelybooks-Gemeinde,

wer hat Lust auf eine weitere von mir begleitete Lesereise nach Estland?

Am Valentinstag, 14. Februar 2022, wird der Roman
„Die Birken der Freiheit“ erscheinen.

Ende 2020 ging es in "Die Zeit der Birken" zum ersten Mal in dieses faszinierende baltische Land mit seiner bewegten Geschichte. In meinem neuen Roman tauchen wir ab in die Zeiten, in denen die Esten um ihre Unabhängigkeit rangen, und in zwei Familiengeschichten, die eng damit verwoben sind.

Und das erwartet Euch:

Oldenburg, 1914: Zofe Luise begleitet die adlige Wilhelmine nach Estland, wo diese einen baltischen Baron heiraten soll. Kurz vorm Ziel der Reise, auf der sich die Frauen anfreunden, verliebt sich Luise in Julius, nicht ahnend, dass er Wilhelmines Zukünftiger ist. Die beiden fassen einen verwegenen Plan, der durch den Kriegsausbruch durcheinandergewirbelt wird.

Estland, 1989: Bislang hat sich die 19jährige Merike stets ihrem tyrannischen Großvaters gefügt. Jetzt will sie eigene Wege gehen und schließt sich gegen seinen Willen nicht nur der Unabhängigkeitsbewegung an, sondern stochert zudem in streng gehüteten Geheimnissen der Familie, in der sie deutsche Wurzeln entdeckt.

 Vorschau: https://www.aufbau-verlage.de/aufbau-taschenbuch/die-birken-der-freiheit/978-3-7466-3826-3

Dieses Mal gibt es vorab noch ein besonderes Schmankerl: Das kostenlose ebook „Der Himmel über den Birken“ entführt Euch in die Zeit kurz vor der Ersten Weltkrieg und gibt schon mal Einblicke in die familiären und gesellschaftlichen Hintergründe von Luise und Wilhelmine, die sich im Roman dann zwei Jahre später begegnen werden:

https://christine-kabus.com/2021/12/23/appetithaeppchen/

Selbstverständlich sind auch alle, die kein Freiexemplar ergattern, herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen!

Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Eindrücke, Kommentare und Fragen und freue mich auf die Leserunde mit Euch!

Eure Christine

P.S. Die Einteilung in Leseabschnitte werde ich hier posten, sobald ich das Buch in Händen halte.

https://christine-kabus.com/


339 BeiträgeVerlosung beendet
Nusseiss avatar
Letzter Beitrag von  Nusseisvor 7 Monaten

Gut Ding will Weile haben...sehr spät, aber tief beeindruckt teile ich anbei meine Rezension und freue mich über das Buch. Es war wie der erste Band eine Berreicherung für meine Bildung und darüber hinaus sehr unterhaltsam und spannend geschrieben.

https://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Kabus/Die-Birken-der-Freiheit-3659535159-w/rezension/5208548501/

https://www.genialokal.de/Produkt/Christine-Kabus/Die-Birken-der-Freiheit_lid_46073417.html?storeID=bukuboll

Herzlichen Dank!

Zum Erscheinen meines neuen Romans "Die Zeit der Birken" möchte ich gern eine von mir begleitete Leserunde veranstalten.

Dieses Mal geht es nach Estland, das mich wegen seiner bewegten Geschichte, die auch eng mit der deutschen verknüpft ist, und seiner traumhaften Natur fasziniert.

Ich würde mich freuen, wenn wir gemeinsam in die Erlebnisse von Gesine und Charlotte eintauchen.

Liebe Leseratten und Freunde des Nordens,

es ist wieder Zeit für eine Lesereise in nördliche Gefilde! 

Letztes Jahr ging es ein letztes Mal nach Norwegen, wo Ihr das „Geheimnis der Fjordinsel“ lüften konntet.

Da mich das Baltikum und insbesondere Estland mit seiner bewegten Geschichte schon lange interessieren, habe ich meinen neuen Roman „Die Zeit der Birken“ nun zur Hälfte dort spielen lassen. Die zweite Zeitebene findet in Schleswig Holstein statt.

Am 08. Dezember wird „Die Zeit der Birken“ erscheinen.

Wenn Ihr bis Sonntag, 29. November 2020 Euren Namen in den Lostopf werft, könnt Ihr eines der zwanzig Freiexemplare gewinnen, die der Aufbau Verlag freundlicherweise zur Verfügung stellt.

Und das erwartet Euch:

Schleswig-Holstein, 1977: Anstatt auf ihrer Stute über den Strand zu galoppieren, muss Gesine für ihr Abitur büffeln. Unerwartet wird der junge Russe Grigori, den ihr Vater als Bereiter einstellt, zum Lichtblick ihres grauen Alltags. Ihr Liebesglück endet jäh, als Grigori eines Tages einfach fortgeht und Gesine am Boden zerstört zurücklässt. Viele Jahre später kommt sie dem Grund auf die Spur, der sie tief in die Vergangenheit ihrer Familie und schließlich nach Estland folgt.

 

Estland, 1938: Charlotte, frisch gebackene Absolventin eines Mädchenstifts, wird von ihrer deutschbaltischen Familie als Haushaltshilfe zu ihrem verwitweten Onkel beordert. Auf dem Birkenhof verliebt sie sich in den jungen Stallmeister Lennart, doch ihre Eltern würden eine Ehe mit einem Esten niemals erlauben. Als Charlotte ein Kind von ihm bekommt, enthüllt sie ihnen ihr Geheimnis – fest entschlossen, zu ihrer Liebe zu stehen. Der Zweite Weltkrieg durchkreuzt jedoch ihre Pläne und zerstört unwiederbringlich ihre Welt.

Hier geht’s zur Verlagsseite: https://www.aufbau-verlag.de/index.php/autoren/christine-kabus

Selbstverständlich sind auch alle, die kein Freiexemplar ergattern, herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen!

Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Eindrücke, Kommentare und Fragen und freue mich auf die Leserunde mit Euch!

Eure Christine

P.S. Die Einteilung in Leseabschnitte werde ich hier posten, sobald ich das Buch in Händen halte.

https://christine-kabus.com/

441 BeiträgeVerlosung beendet
wacahas avatar
Letzter Beitrag von  wacahavor 2 Jahren

Oh, ich habe ja noch gar nicht meine Rezension gepostet - Entschuldigung für die Verspätung.

Danke, dass ich mit euch nach Estland reisen und so viel lernen durfte!

https://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Kabus/Die-Zeit-der-Birken-2575688762-w/rezension/2925795260/

https://wasliestdu.de/rezension/interessantes-unbekanntes-estland

https://www.lesejury.de/christine-kabus/buecher/die-zeit-der-birken/9783746635446

Liebe Leseratten und Norwegenfreunde,

es ist wieder Zeit für eine Lesereise in den hohen Norden! Letztes Jahr habt Ihr dem „Lied des Nordwinds“ gelauscht, dieses Jahr könnt Ihr das „Geheimnis der Fjordinsel“ lüften.

Ende Juli wird das Buch erscheinen. Wenn Ihr bis Dienstag, 23. Juli 2019 Euren Namen in den Lostopf werft, könnt Ihr eines der zwanzig Freiexemplare gewinnen, die der Bastei Lübbe Verlag freundlicherweise zur Verfügung stellt.

Und das erwartet Euch:

Ostfriesland, 1980. Die junge Rike erfährt nach dem Tod ihres geliebten Großvaters, dass ihre Großmutter vor langer Zeit ganz plötzlich verschwand. Warum hat Johanne die Familie damals verlassen? Die Suche nach der Verschollenen führt Rike nach Norwegen, auf eine kleine Insel im Oslofjord, wo sie auf ein Geheimnis stößt, das weit zurückreicht in die Zwanzigerjahre …

Norwegen, 1926. Um den finanziellen Ruin ihrer Familie abzuwenden und den Ruf ihres Vaters zu retten, fasst die dreiundzwanzigjährige Johanne einen verwegenen Plan. Gemeinsam mit dem Abenteurer Leif taucht sie ein in die Welt der Schmuggler und kommt dabei einem gefährlichen Mann in die Quere – mit dramatischen Folgen, sogar noch für das Leben ihrer Enkelin Rike viele Jahrzehnte später …

Hier geht’s zur Verlagsseite und der Leseprobe:

https://www.luebbe.com/de/das-geheimnis-der-fjordinsel/id_6934703

Selbstverständlich sind auch alle, die kein Freiexemplar ergattern, herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen!

Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Eindrücke, Kommentare und Fragen und freue mich auf die Leserunde mit Euch!

Eure Christine

P.S. Die Einteilung in Leseabschnitte werde ich hier posten, sobald ich das Buch in Händen halte.

https://christine-kabus.com/

377 BeiträgeVerlosung beendet
Dreamworxs avatar
Letzter Beitrag von  Dreamworxvor 3 Jahren

Da mein Buch passend zur Leserunde nicht bei mit angekommen ist, konnte ich leider nicht mitlesen. Das Buch habe ich mir per Ebook selbst besorgt und bin froh, die Geschichte gelesen zu haben, die Autorin kann mich immer wieder aufs Neue begeistern mit ihrem tollen Schreibstil und ihrer Inspiration.

Anbei meine Rezension, die bereits auf vielen Portalen gepostet wurde:

https://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Kabus/Das-Geheimnis-der-Fjordinsel-1812087615-w/rezension/2235386758/

Nochmals tausend Dank an die Autorin für eine tolle Lesezeit. Ich freue mich sehr auf ein neues Werk!

Herzliche Grüße

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks