Christine Klell Dracula - Mythen und Wahrheiten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dracula - Mythen und Wahrheiten“ von Christine Klell

Menschen brauchen Mythen: Vampire sind ein ewig junger Stoff, antike und neueste Trivialthemen, Sehnsüchte und Ängste verknüpfen sich in dieser Figur. Schon seit den früh esten Stummfilmen kamen die ersten Vampire, nun haben sie Hollywood endgültig erobert, lassen Jung und Alt in die Kinosäle und Buchhandlungen strömen. Von Erotik bis zu handfesten Machtkämpfen, von Film- und Bühnengeschichten bis zu Bildender Kunst, Comic, Musik, Religion und Literatur reicht das Betätigungsfeld der Blutsauger. Doch wer die Vampire wirklich sind und warum sie keinen kalt lassen – das erzählt dieses enzyklopädische Lese- und Stöberbuch, in dem sogar solche Leser fündig werden, die Bücher sonst scheuen wie der Vampir das Tageslicht ...

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dracula - Mythen und Wahrheiten" von Christine Klell

    Dracula - Mythen und Wahrheiten
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    06. July 2011 um 13:03

    Man kann die Zahl der Bücher über Vampire schon lange nicht mehr überblicken, von den Schmökern geringer literarischer Qualität ganz zu schweigen. Doch die Faszination dieses Themas ist ungebrochen. Das vorliegende Buch aus dem Wiener Styria Verlag versucht sich dem Phänomen Vampir in einer ganz anderen Art und vor allem in einer ganz besonderen Gestaltung zu nähern. Aufgelesenes und hoch Wissenschaftliches, Erfundenes und literarische Funde vermischen die beiden Autoren zu einem faszinierenden Buch, das kein Freund von kulturgeschichtlichen Büchern unberührt lassen wird. Beim Lesen dieses Buches kann man viel lernen über eine Wahrheit, die auch an anderen Beispielen immer wieder deutlich wird. Menschen brauchen Mythen. Der Vampirmythos bedient unsere Ängste, unsere Lust und unsere Phantasie. Das Buch ist aufgebaut als enzyklopädisches Lesebuch, das einen beeindruckenden Streifzug unternimmt durch die Vielfalt der Vampirvariationen in der Kultur-, Literatur- und Filmgeschichte.

    Mehr