Christine Kugler

 4.5 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Benno Bibers Autobuch, Viel los auf dem Biobauernhof! und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Christine Kugler

Christine Kugler wurde 1982 in Hersbruck geboren und wuchs auf dem Land auf. Schon als Kind zeichnete sie gerne ihre eigenen Bilder zu ihren Lieblingsgeschichten. Nach einem Studium der Kunstpädagogik mit dem Schwerpunkt Malerei in Nürnberg entschloss sie sich, zu ihren kreativen Wurzeln zurückzukehren und Kinderbuchillustratorin zu werden. Seit 2012 widmet sie sich diesem Beruf mit Herzblut. www.ck-illustration.de  

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christine Kugler

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Benno Bibers Autobuch (ISBN: 9783401713106)

Benno Bibers Autobuch

 (4)
Erschienen am 18.06.2019
Cover des Buches Viel los auf dem Biobauernhof! (ISBN: 9783785580714)

Viel los auf dem Biobauernhof!

 (3)
Erschienen am 18.01.2016
Cover des Buches Hugo Bär fährt zum Weihnachtsmann (ISBN: 9783401704678)

Hugo Bär fährt zum Weihnachtsmann

 (1)
Erschienen am 01.06.2016
Cover des Buches Fahrzeuge, Tiere, Bauernhof (ISBN: 9783401703657)

Fahrzeuge, Tiere, Bauernhof

 (0)
Erschienen am 01.06.2014
Cover des Buches Viel los im Wald! (ISBN: 9783785587195)

Viel los im Wald!

 (0)
Erschienen am 11.03.2019

Neue Rezensionen zu Christine Kugler

Neu

Rezension zu "Viel los in Frühling, Sommer, Herbst und Winter!" von Christine Kugler

Naturwimmelbuch
Claudias-Buecherregalvor 5 Monaten

Dieses Papp-Wimmelbuch für Kinder ab 2 Jahren beschäftigt sich mit den verschiedenen Jahreszeiten und den Übergängen. Auf acht Doppelseiten ist jedes Mal das Grundstück der Familie Weber abgebildet. Angepasst werden die Natur, die Kleidung und die Aktivitäten der zahlreichen Personen, die stets zu Besuch sind. So wird gegrillt, es gibt einen Laternenumzug oder es wird auf dem gefrorenen See Eishockey gespielt. Es ist schön mit anzusehen, wie sich die Natur im Laufe eines Jahres verändert.


Pro Doppelseite wird stets eine kleine, zur Jahreszeit passende Geschichte erzählt, die teilweise Suchaufgaben enthält. Ansonsten versteckt sich auf jeder Seite der Hund Sam, den die Kinder suchen sollen. Weitere Suchaufgaben muss man sich als Erwachsener selbst ausdenken. Das Buch gibt keine Vorlagen anhand von kleinen Bildauszügen oder Ähnlichem. Da es auf den Seiten jedoch tatsächlich vor Details wimmelt, ist es nicht schwer die Katze, den geschnitzten Kürbis oder die Störche zu suchen.


Die Illustrationen von Christine Kugler sind Geschmackssache. Sie hat die Seiten prall gefüllt, was toll ist für ein Wimmelbuch, und sie spiegeln den Jahreszeitenwechsel toll wider. Jedoch sind ihre Zeichnungen nicht detailliert, sondern deuten eher an. Man kann zwar trotzdem Äpfel und Birnen unterscheiden, aber gerade bei kleinen Kindern, die ja noch nicht alles kennen, ist es schwierig zu sagen „such doch mal die Sonnenblumen“, wenn die Blumen lediglich einen braunen Kreis und drum herum einen gelben Kranz haben. Erwachsene wissen, was die Illustrationen skizzenmäßig angedeutet hat, aber für kleine Kinder finde ich das sehr schwierig. Da muss man sich als Erwachsener vorher genau überlegen, welche Details gut zu erkennen sind (z.B. der Traktor, die Zelte etc) und welche für kleine Kinder nicht eindeutig genug sind.


Fazit: Die Naturthematik ist toll und wurde auch gut umgesetzt. Es ist klar erkennbar, wie sich die Natur verändert und wie sich die Menschen und ihre Aktivitäten entsprechend anpassen. Die Illustrationen sind (wie immer) Geschmackssache. Ich muss leider einen Stern abziehen, da nicht alles für Kinder leicht zu erkennen ist, da es nur skizzenmäßig angedeutet wird.

Kommentieren0
0
Teilen
A

Rezension zu "Benno Bibers Autobuch" von Christine Kugler

Eine Urlaubsreise mit dem Auto - viel zu gucken, viel zu erzählen
anna_mvor 7 Monaten

In „Benno Bibers Autobuch: Werkstatt, Tanken, Autobahn – wann kommen wir denn endlich an?“ mit Klappen, Fingerspuren und Schiebern geht es auf fünf großen Doppelseiten in kunterbunten Bildern um eine Urlaubsreise mit Hindernissen.


Das Buch strotzt vor herrlich farbenfrohen, knalligen Bildern auf dicken Pappseiten. Die Hochglanzbilder sind stimmungsvoll und wirken meistens fröhlich, es sei denn der Autobus steht, oh weh!, im Stau… oder gar in der Werkstatt. Aber nur keine Panik, Benno Biber und seine Freunde wissen sich zu helfen und gelangen am Ende natürlich ans Ziel. Das Buch zählt in kurzen reimen verschiedene Etappen der Reise mit dem Auto auf, in denen Kinder Erlebtes wiedererkennen und eigene Erinnerungen beisteuern können. In dieser Tierwelt gibt es hinter ein paar Pappklappen mehr oder weniger überraschende Einblicke in Kofferräume oder eine Autowerkstatt. Im Buch dreht sich alles um das Auto, wie der Titel vermuten lässt. Waschanlage, Autopanne, Werkstatt, Tankstelle, Stau auf der Autobahn etc. Die Polizei, ein Krankenwagen und die Feuerwehr gucken natürlich auch vorbei. Auch im Hintergrund spielt sich so einiges ab: Flugzeuge, Trecker, LKWs, Heißluftbalons usw. kreuzen Benno Bibers Weg. Dazu kann wunderbar erzählt werden und am Ende wünscht man sich, dass die eigene Autofahrt ebenfalls im entspannten Campingurlaub am Meer endet, mit Würstchen am Lagerfeuer, Gitarrenmusik und Sonnenuntergang.


Ich fand das Buch auch deshalb sehr schön, weil wirklich alles dabei ist, was man auf solch einer Reise erlebt oder erleben kann und sicher auch schon mal erlebt hat.

Kommentieren0
7
Teilen
C

Rezension zu "Mein allererstes Wimmelbuch: Mein allererstes Wimmelbuch – Durch den Tag" von Christine Kugler

Ein tolles Wimmelbuch
Carolinchen89vor 8 Monaten

Dieses Wimmelbuch ist ein wunderschönes Buch das von den beiden Kindern Mia und Max erzählt. Man begleitet die beiden Kinder durch ihren Tag. Vom Aufstehen, über den Kindergarten, das Einkaufen und das Abendessen.

So viele alltägliche Szenen, in denen sich die Kinder wiederfinden laden zum schmökern und vorlesen ein. Da sich die Menge des Textes sehr in Grenzen hält bleibt den Kindern viel Zeit und Raum die Bilder zu entdecken. 

Auf jeder Seite gibt es für die Kinder zwei Aufgaben. Die eine davon ist es Mias Teddy zu finden, die andere eine andere Sache auf dem Bild zu finden.

Natürlich weiß meine Tochter inzwischen schon auswendig wo was zu finden ist, aber genau das macht ihr ja einen riesen Spaß. Sie entdeckt immer wieder neue und auch alte geliebte Dinge in diesem Buch und teilweise müssen wir es täglich mehrfach anschauen.

Die niedlichen, kindgerechten Bilder sind so schön, dass ich mir das Buch auch immer wieder gerne anschaue. Ich mag es unheimlich gerne und denke, dass es uns noch eine ganze Weile mit seinen tollen alltäglichen Situationen begleiten wird.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks