Christine Lavant

 4.2 Sterne bei 34 Bewertungen
Autorin von Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus, Gedichte und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Christine Lavant

Sortieren:
Buchformat:
Christine LavantAufzeichnungen aus dem Irrenhaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus
Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus
 (11)
Erschienen am 04.07.2016
Christine LavantGedichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gedichte
Gedichte
 (7)
Erschienen am 17.07.2016
Christine LavantDas Kind
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Kind
Christine LavantZu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte
Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte
 (3)
Erschienen am 30.06.2014
Christine LavantDas Wechselbälgchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Wechselbälgchen
Christine LavantKunst wie meine ist nur verstümmeltes Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kunst wie meine ist nur verstümmeltes Leben
Christine LavantZu Lebzeiten veröffentlichte Erzählungen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zu Lebzeiten veröffentlichte Erzählungen
Zu Lebzeiten veröffentlichte Erzählungen
 (0)
Erschienen am 02.11.2015
Christine LavantDas Wechselbälgchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Wechselbälgchen
Das Wechselbälgchen
 (0)
Erschienen am 17.07.2015

Neue Rezensionen zu Christine Lavant

Neu
Milagros avatar

Rezension zu "Das Wechselbälgchen" von Christine Lavant

Trauriges Leben
Milagrovor 2 Jahren

Das Wechselbälgchen ist eine kleine, feine Erzählung der 1915 geborenen österreichischen Autorin Christine Lavant. Lavant war als Kind bereits schwer krank, als junge Frau verbrachte sie nach einem Selbstmordversuch freiwillig  einige Zeit in der Psychiatrie. Diese Erfahrungen mögen eingeflossen sein in die Geschichte um das kranke Mädchen, das unehelich geboren wird, getauft auf den vom Pfarrer ausgesuchten Namen Zitha. Sie lebt mit ihrer Mutter auf einem Hof, das kärglichen Leben und die Sprachlosigkeit erschüttern. Ausgegrenzt in dieser einfachen Gesellschaft erlebt Zitha ein wenig Aufmerksamkeit bei anderen Kindern, versteht das Geschehen um sich herum. Die Erzählung beeindruckt durch die einfache, kindliche Sprache, die schnellen Gedankengänge und die gefühlsarme Darstellung.  Nur selten blitzen etwas Liebe und Zuwendung hervor, dann aber so direkt, dass das Lesen insgesamt zu einem wirklichen Erlebnis wird.

Kommentare: 1
291
Teilen
verena83s avatar

Rezension zu "Aufzeichnungen aus einem Irrenhaus" von Christine Lavant

Rezension zu "Aufzeichnungen aus einem Irrenhaus" von Christine Lavant
verena83vor 10 Jahren

einerseits hat mich das buch fasziniert, weil ich derartiges noch nie zuvor gelesen habe… andererseits war es oft ziemlich schwierig und konfus… sodass ich viele stellen mehrfach lesen musste bzw. einiges nur im ansatz verstanden habe…

zwischendruch hab ich nebenbei dann auch ein anderes buch begonnen zu lesen, da ich es aufgrund der schwierigkeit und düsternis sonst nicht geschafft hätte das buch zu beenden

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks