Christine Lehmann Eukalyptusmond

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(26)
(11)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eukalyptusmond“ von Christine Lehmann

Als Lena für ein Jahr zum Work & Travel nach Australien kommt, ist sie voller großer Erwartungen. Doch statt die plötzliche Freiheit zu genießen und die pulsierenden Metropolen zu erkunden, landet sie auf der Walker Farm im hintersten Winkel von Queensland. Hier erwartet sie nichts als unberührte Wildnis und harte Arbeit. Der einzige Lichtblick ist der Buschpilot Bran, der Sohn ihrer Arbeitgeber. Verschwiegen, distanziert, aber ungemein attraktiv. Nach und nach erfährt Lena, dass Bran einen Großteil seiner Kindheit bei einem Aboriginal-Stamm verbracht hat und spürt, dass es ein dunkles Geheimnis in seiner Vergangenheit gibt. Dennoch besteht eine seltsame Verbundenheit zwischen ihnen, denn beiden gemeinsam ist der große Traum vom Fliegen. Langsam öffnet sich Bran und führt Lena in die geheimnisvolle Kultur der Aboriginals ein. Dabei muss sie erkennen, dass die australische Gesellschaft die Ureinwohner nach wie vor nicht respektiert und noch immer von ihrem angestammten Land verdrängt. Zusammen mit Bran gerät sie zwischen die Fronten, als es darum geht, die Rechte der Ureinwohner zu verteidigen. Dadurch wird ihre Liebe immer stärker. Eine Liebe, die nicht sein kann, denn Lenas Tage in Australien sind gezählt. Und auch Brans dunkles Familiengeheimnis birgt eine große Gefahr ...

Christine Lehmann, 1958 in Genf geboren, wollte bereits mit 14 Jahren Schriftstellerin werden. Nach dem Abitur studierte sie Literaturwissenschaften und Kunstgeschichte. Die promovierte Literaturwissenschaftlerin arbeitet als Nachrichten-Redakteurin beim SWR. Darüber hinaus schreibt sie seit fast 20 Jahren Krimis und Liebesromane (Knaur, z.B. "Der Bernsteinfischer", verfilmt mit Heiner Lauterbach, oder "Die Liebesdiebin"), Essays, Kurzgeschichten für Anthologien und Kriminalhörspiele fürs Radio. Unter ihrem Pseudonym Madeleine Harstall erscheinen ihre historischen Romane. Christine Lehmann lebt mit ihrem Mann in Stuttgart.

Super schönes Buch!

— Hannah_Dreher

Leider etwas kindische und unsympathische Protagonistin - kommt nicht an Die Rose von Arabien & Der Ruf des Kolibris ran.

— pvuline

Ein tolles Buch - weckt die Lust auf Australien. Abenteuer, Liebe und Hintergrundwissen inklusive. Daumen hoch!

— QueenSize

Einfach wunderschön!

— Slatedfan

Absolut vorhersehbare Geschichte, wenn man "Die Rose von Arabien" gelesen hat. Sehr viele Gemeinsamkeiten. Ansonsten nettes Buch.

— ButterflyBook

Ein absolut lesenswertes Buch mit einer süßen Liebesgeschichte ! Ich hab beim lesen Fernweh nach Australien bekommen!!

— divergent

Ein wunderschönes Buch, bringt einem zum Träumen und man lernt noch was dabei. :)

— jessilove

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Grandiose Fortsetzung - hat dem ersten Teil noch einen drauf gesetzt.

Lissy77

Über den wilden Fluss

Fantastische Vorgeschichte und großartiger Auftakt zu einer neuen Reihe/Trilogie (?)

Silbendrechsler

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Eines meiner absoluten Lesehighlights 2017 - eine klare Leseempfehlung von mir

Meine_Magische_Buchwelt

Scythe – Die Hüter des Todes

Äußerst interessante Idee und sehr unterhaltsam und gut geschrieben, deshalb trotz kleinerer Mängel volle Punktzahl!

Arachn0phobiA

Princess Academy - Miris Gabe

Nette Geschichte aber zu wenig Tiefe.

EmmyL

Wolkenschloss

Gewohnt flüssiger Schreibstil, süße Geschichte, doch am Ende blieben mir zu viele Fragen offen...

YvyKazi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beschreibt die ganz großen Gefühle

    Eukalyptusmond

    PinkFluffyUNICORN

    15. November 2016 um 16:13

    Das Buch habe ich schon soo oft gelesen und finde es soo schön. Neben der klassischen Liebesgeschichte, finde ich es toll das man auch etwas aber die australischen Ureinwohner lernt. Vor allem wirkt das Buch anfangs eigentlich, als ob man das ende schon genausten vorhersehen kann. Deswegen finde ich die plötzliche Wende gegen Ende sehr gelungen.  

  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Ziemlich ähnlich wie Christine Lehmanns "Die Rose von Arabien"

    Eukalyptusmond

    ButterflyBook

    03. September 2014 um 21:18

    Leider ähnelt die Geschichte sehr der Geschichte aus Christine Lehmanns "Die Rose von Arabien". Sie spielt nur in einem anderen Land mit anderen Charakteren (einmal ist der Geliebte schwarzhaarig und einmal blond ;)). Aber in beiden Büchern verliebt sich ein deutsches Mädchen in einen Einwohner des jeweiligen Landes, der jedoch verlobt ist. Beide Männer verlieben sich in die junge Deutsche aber wissen, dass eine Beziehung (vorerst) nicht funktionieren kann. In beiden Büchern spielt die Schwester des Verliebten eine große Rolle und außerdem haben beide Männer eine enge Verbindung zur Natur. Nach einer dramatischen Trennung wegen der Abreise des Mädchens folgt ihr Geliebter ihr nach Deutschland um sie wieder zu finden und tadaaa - ein Happy End. Trotzdem ist "Eukalyptusmond" ein sehr nettes Buch, in dem viel Wissen über Australien und Piloten steckt. Allerdings empfehle ich es, entweder Eukalyptusmond oder Die Rose von Arabien zu lesen, je nachdem welche Kultur einem mehr zusagt - die arabische oder die australische.

    Mehr
  • Lena und Bran ....

    Eukalyptusmond

    divergent

    24. July 2014 um 11:30

    --- Der Inhalt --- Lena hat ein Jahr vor dem Abitur die Schule abgebrochen, um gemeinsam mit ihrer Freundin Hanna nach Australien zu fliegen. Doch als sie in Australien ankommt, holt nicht Hanna sie ab, sondern die Familie von dem "Work & Travel" Projekt, für das sich Lena nur zum Schein angemeldet hat.  Statt Partys und endlosem feiern muss Lena sich nun um Tiere kümmern und putzen  - und dass im australischen Outback! Ein Plan muss her und so versucht Lena gemeinsam mit der Unterstützung von Hanna von dort so schnell wie möglich wieder abzuhauen! Doch als sie den Sohn der Familie kennen lernt, Bran, wird alles kompliziert. Denn er verbirgt ein großes Geheimnis vor ihr.... --- Meinung --- Das Buch stand nun schon seit fast eineinhalb Jahren bei mir ungelesen daheim. Doch nun hatte ich endlich die nötige Zeit, es zu lesen. Und es gefiel mir so gut, dass ich es innerhalb eines Tages ausgelesen habe. Die Geschichte hat mich von Beginn an gefesselt und der Schreibstil ist auch relativ einfach zu verstehen und flüssig geschrieben! "Eukalyptusmond" ist mal wieder ein wunderschönes Jugendbuch der Autorin Christine Lehmann. Ich habe ja schon bereits den Roman "Der Ruf des Kolibris" von ihr gelesen und fand diesen schon toll. Jedoch fand ich "Eukalyptusmond" sogar noch besser! Man taucht als Leser in diese schöne australische Welt ein und lernt so auch noch etwas über die australische Kultur. So habe ich auch echtes Fernweh nach Australien verspürt! Ganz klar eines meiner absoluten Lieblingsbüchern!

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Rezension zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    Marie1990

    11. March 2013 um 13:19

    Als Lena für ein Jahr zum Work & Travel nach Australien kommt, erwartet sie im Outback nichts als unberührte Wildnis und harte Arbeit. Bran, der einige Jahre bei einem Aboriginal-Stamm verbracht hat ist ihr einziger Lichtblick. Beide verbindet die Liebe zum Fliegen und ein Geheimnis Bran's, das beide einander näherbringt. Mit "Eukalyptusmond" hat Christine Lehmann einen tollen Roman geschaffen, der zum Einen spannende Lesestunden garantiert und dem Leser Fernweh beschert. Man taucht ein in die harte und nahezu unberührte Natur des australischen Outbacks, das von der Autorin so authentisch und voller Wärme geschildert wird, dass man sich direkt dort hin versetzt fühlt und vom Reisefieber gepackt wird. "Eukalyptusmond" ist brilliant recherchiert im Bezug auf das Leben im Outback, die Aboriginal- Stämme, sowie alles weitere, was in direktem Bezug zur Handlung steht. So erfährt man zusätzlich viel über das Fliegen, die Flora und Fauna und die Geschichte Australiens. Die Geschichte ist erstaunlich tiefgründig, die Handlung spannend und von unheimlicher Brisanz. Wichtige Themen werden aufgegriffen und in die Handlung mit eingewoben und erlauben so ein unverfälschtes Bild auf das Land, das wohl jeden fasziniert. "Eukalyptusmond" besitzt eine äußerst angenehme Atmosphäre, die sich auf den Leser überträgt und ihn zum Träumen einlädt. Auch ohne klassische Spannungselemente entfaltet dieses Buch irgendwann eine Sogwirkung, der man sich nicht entziehen kann und so immer zum weiterlesen animiert wird. Die Hauptprotagonistin mag anfangs noch ein wenig nervig und weltfremd erscheinen, macht aber innerhalb der Geschichte eine enorme Wandlung durch, wodurch sie umso sympathischer wird. Das Ende mag etwas klischeebehaftet sein, beweist aber eine passende Zusammenführung aller Handlungsstränge und beschert ein tolles Happy End.

    Mehr
  • Rezension zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    Smilla507

    Lena bricht zu einem Working Holiday nach Australien auf. Froh, dem schlechten Herbstwetter, der Familie und dem abgebrochenen Schulabschluss entfliehen zu können, freut sie sich auf Party, Strand und Sonnenschein. Doch alles kommt anders, als sie sich das vorgestellt hat. Am Flughafen in Brisbane wird sie von ihrer besten Freundin Hanna versetzt. Stattdessen warten dort Jolie und Bran auf sie, die sie mit zur Walker-Station nehmen, einer Tierauffangstation mitten im Nichts. Sofort lernt sie dort harte Arbeit und straffe Organisation kennen, was ihr zuerst bitter aufstösst. Fluchtgedanken machen sich in ihr breit. Doch das Angebot, bei Bran Flugunterricht zu bekommen, lässt sie auf der Walker-Station bleiben. Denn Bran hat ihr direkt den Kopf verdreht. Der Haken: Er ist bereits vergeben. Ausserdem trägt er ein Geheimnis in sich, dem Lena unbedingt auf die Spur kommen will. „Eukalyptusmond“ war das zweite Buch von Christine Lehmann, das ich nach „Der Ruf des Kolibri“ gelesen habe. Während es in ihrem ersten Buch nach Columbien ging, verschlug es mich nun ins heisse Australien. An Lenas Seite habe ich sehr viel über das Land und seine Kultur gelernt; die Konflike, die es zwischen den Ureinwohnern und den Weissen gibt. Mit Lena selbst konnte ich mich – vor allem anfangs – nicht so gut identifizieren. Als Schulabbrecherin, die keinen richtigen Plan hat und das Leben in einem fremden Land nicht so richtig ernst nimmt, war sie mir nicht so nahe. Doch sie macht eine durchaus positive Entwicklung durch, die sie vor allem Brans Mutter Ulla zu verdanken hat, die sie härter ran nimmt und ihr klar und deutlich ihre Meinung sagt. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, ich habe es ziemlich schnell und flüssig lesen können. Dennoch hatte ich zwischendurch das Gefühl, dass die Geschichte nicht ganz „rund“ war. Ab der Mitte des Buches gab es dann auch mal einige Längen, in denen Bran von seinem Geheimnis erzählt – was zwar wirklich interessant war, aber nicht so viel Spannung bereitete. Als ich dann dachte, jetzt geht es endlich weiter und jetzt wird es richtig spannend, kam plötzlich ein unerwarteter Cut. Ich war von diesem Cut völlig vor den Kopf gestossen! Aber ich biss mich durch und zum Schluss hin wurde es dann doch noch mal mitreissend und ich wurde mit einem Ende belohnt, das mich zufrieden stellte. Wenn ich beide Bücher von Christine Lehmann gegenüberstelle, gefiel mir „Der Ruf des Kolibri“ ein wenig besser, deswegen vergebe ich für „Eukalyptusmond“ 4 Sterne. Empfehlenswert - und ich würde sagen, beinahe ein Muss – ist das Buch für Mädchen, die ein Working Holiday Visum in Australien anstreben. Denn es klärt über vieles auf.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    michelauslönneberga

    Die Hitze flirrt über der roten Erde, hier und da schlängelt sich Getier von einem vertrockneten Grasbüschel zum anderen und der nächste Ort liegt Kilometer weit entfernt. So hatte Lena sich Australien nicht vorgestellt. Vielmehr hatte sie sich auf eine endlose Partyreise zusammen mit ihrer Freundin Hannah gefreut. Doch nun ist Lena im Outback auf einer Farm und muss Arbeiten und Verantwortung übernehmen. Also das ist ja mal so gar nicht ihr Ding. Schließlich hat sie zu Hause in Deutschland die Schule abgebrochen und über jede Anstrengung beim Kellnern genörgelt. Doch Ulla, die Besitzerin der Farm, zeigt ihr was es bedeutet Vertrauen zu erfahren und das die Enttäuschung etwas nicht erreicht zu haben einen selbst am härtesten trifft. Sie lernt viel über Tiere und die Landschaft, die sie nun umgeben. Spannend findet sie allerdings viel mehr die geheimnisvolle Vergangenheit von Bran, der über seine Zeit bei den Aborigines nicht spricht und auch sonst scheinen die Ureinwohner Australiens eher unerwünscht. Doch was wollen diese Menschen, die auf Traumpfaden durch das Land wandern und Bran einfach nicht in Ruhe lassen? Lena begibt sich auf eine Reise in das Herz des australischen Kontinents. Christine Lehmann hat mit Lena eine sehr überzeugende Figur kreiert, die man manchmal gerne schütteln möchte, doch auch sehr schnell ins Herz schließt. Lena tappt in so einige Fettnäpfchen und ist bockig wie jeder Teenager, doch sie kommt auch zu Erkenntnissen, die selbst manch Erwachsenem schwer fallen. Mit hat der Leseausflug nach Australien unheimlich gut gefallen, da Frau Lehmann unheimlich schöne schriftliche Landschaften auf die Seiten zaubert. Mit Liebe zum Detail erzählt sie eine sehr vielschichtige Geschichte, die man am liebsten gar nicht mehr bei Seite legen möchte. Zwar fällt dieser Roman in die Kategorie Jugendbuch, doch auch Erwachsene werden mit Lena einen wunderschönen Ausflug ins Land der Aborigines haben. Hop on dude and enjoy the Australian way of life ;)

    Mehr
    • 4

    Smilla507

    02. February 2013 um 09:23
  • Leserunde zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    ChristineLehmann

    Liebe LovelyBooks Leser, am 20. November erscheint mein neuer Jugendroman "Eukalyptusmond" bei planet girl und ich möchte euch schon jetzt ganz herzlich zu einer Leserunde zum Buch einladen. Für alle, die Fernweh haben, fremde Länder lieben und spannende Geschichten mit Gefühl mögen, ist es hoffentlich genau das Richtige. Ich bin auf eure Meinungen schon gespannt. Mehr zum Inhalt: Als Lena für ein Jahr zum Work & Travel nach Australien kommt, ist sie voller großer Erwartungen. Doch statt die plötzliche Freiheit zu genießen und die pulsierenden Metropolen zu erkunden, landet sie auf der Walker Farm im hintersten Winkel von Queensland. Hier erwartet sie nichts als unberührte Wildnis und harte Arbeit. Der einzige Lichtblick ist der Buschpilot Bran, der Sohn ihrer Arbeitgeber. Verschwiegen, distanziert, aber ungemein attraktiv. Nach und nach erfährt Lena, dass Bran einen Großteil seiner Kindheit bei einem Aboriginal-Stamm verbracht hat und spürt, dass es ein dunkles Geheimnis in seiner Vergangenheit gibt. Dennoch besteht eine seltsame Verbundenheit zwischen ihnen, denn beiden gemeinsam ist der große Traum vom Fliegen. Langsam öffnet sich Bran und führt Lena in die geheimnisvolle Kultur der Aboriginals ein. Dabei muss sie erkennen, dass die australische Gesellschaft die Ureinwohner nach wie vor nicht respektiert und noch immer von ihrem angestammten Land verdrängt. Zusammen mit Bran gerät sie zwischen die Fronten, als es darum geht, die Rechte der Ureinwohner zu verteidigen. Dadurch wird ihre Liebe immer stärker. Eine Liebe, die nicht sein kann, denn Lenas Tage in Australien sind gezählt. Und auch Brans dunkles Familiengeheimnis birgt eine große Gefahr ... --> in die Leseprobe reinlesen Bewerbung: Bis einschließlich 20. November könnt ihr euch als Testleser bewerben und eure Chance auf eins von 10 Testleseexemplaren von "Eukalyptusmond" nutzen. Alle Gewinner bitte ich dann hier fleißig mitzumachen und auch eine Rezension zu schreiben. Alle, die das Buch selbst kaufen möchten, sind auch ganz herzlich eingeladen. Beantwortet im Unterthema "Bewerbung als Testleser" einfach folgende Frage für die Chance auf eines der Bücher: Was verbindet ihr, wenn ihr ganz spontan eine Antwort geben müsstet, sofort mit Australien? Ich freue mich auf die Leserunde mit euch!

    Mehr
    • 359
  • Rezension zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    MarenMarina

    Roter Sand, endlose Strände und vor allem Party ohne Ende mit ihrer Freundin Hanna. Genauso hatte sich Lena das Jahr in Australien vorgestellt. Stattdessen landet sie auf einer Farm und zwar mitten in der Hitzewelle, bei der harte Arbeit auf sie wartet, denn irgendwie muss sie ja Geld verdienen. Zum Glück gibt es ja doch noch eine gute Sache an dem Leben auf der Farm: Bran. Der gutaussehende, blonde Pilot gefällt Lena gut, doch eine schwere Vergangenheit und ein großes Geheimnis lastet auf ihm und seiner Familie. "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann ist ein wunderschönes Buch. Es ist abenteuerlich, etwas romantisch und spannend. Der Charakter Lena gefällt mir sehr. Sie ist sehr mutig und traut sich viel. Ich mag vor allem, dass sie sehr ehrgeizig ist und immer ihr Ziel im Auge behält und auch alles dafür tut, um es zu erreichen. Ich finde es auch toll, dass in dem Buch so viel über die Kultur und die Sprache in Australien erklärt und erzählt wird. Ich habe im Laufe der Geschichte sehr viel gelernt, und das ist gut, denn ich möchte so viel wie möglich über dieses Land erfahren, weil es mein absolutes Reiseziel ist. Und "Eukalyptusmond" hat mir sehr dabei geholfen. Dabei gab es auch noch einen guten Einblick in das schreckliche Leben der "Aboriginal People". In dem Buch werden die schwierigen Situationen der Ureinwohner und auch sonst das Leben der Australier, vor allem in Queensland, sehr gut beschrieben, sodass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Das Ende kam allerdings sehr überraschend und ich war zunächst etwas enttäuscht, aber das änderte sich ganz schnell wieder und so bekam ich dann doch noch mein "happy end". Immer während ich das Buch gelesen habe, verging die Zeit wie im Fluge, und plötzlich hatte ich es zu Ende gelesen. Ich bedanke mich herzlich bei Christine Lehmann, dass ich bei der Leserunde mitlesen und diskutieren durfte.

    Mehr
    • 2

    aba

    10. January 2013 um 08:03
  • Rezension zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    Charlousie

    01. January 2013 um 22:36

    Eine Liebe im Land der Traumfänger So hatte mich noch keiner geküsst. Seine Lippen fragten nicht, sie verlangten. [...] „Sorry, Lena. [...] Nimm es mir nicht übel, [...] aber ich bin nichts für dich. Mehr als eine Affäre würde es nicht werden. Und dafür bist du zu jung und zu [...] unerfahren.“ , S. 73 Der Inhalt: Lena hat ihre Schule im Abijahr geschmissen, um mit ihrer gut betuchten Freundin Hannah ein Jahr in Australien zu verbringen. Um ihre Alleinerziehende Mutter zu beruhigen, hat sie sich auf einer Farm zum Arbeiten angemeldet, plant aber nicht, dort auch hinzugehen. Hannah wird sie am Flughafen abholen und dann heißt es: Party, Party, Party. Doch leider wird Lena von Hannah versetzt und von den erwachsenen Kindern der Farmbesitzern Ulla abgeholt. Also landet sie doch da, wo sie nicht hinwollte: Auf einer Farm zum Arbeiten. Aber eigentlich macht ihr das gar nicht so viel aus, denn Bran, der Sohn von Ulla, ist nicht nur sehr attraktiv, sondern auch noch unverschämt frech. Das kann Lena sich nicht bieten lassen. Obwohl sie Mühe mit der schweren Arbeit hat, lebt sie sich immer besser ein und muss schon bald einige, schwerwiegende Entscheidungen über ihre Zukunft treffen… Ein Traum von einem Buch Auch ohne die Vorkenntnisse der beiden Bücher „Der Ruf des Kolibris“ und „Die Rose von Arabien“ von Christine Lehmann kann man „Eukalyptusmond“ in den vollsten Zügen genießen. Die Autorin hat erneut eine brisante Geschichte gestrickt, die trotz mancher Macken ein Traum von einem Buch darstellt. Dies sowohl inhaltlich, als auch in der Umschlaggestaltung und dem Layout im inneren des Buches. Manchmal benahm sich die Protagonistin Lena etwas naiv und nervig, was aber notwendig war, um ihre Weiterentwicklung und inneren Konflikte verfolgen und nachvollziehen zu können. Ein spannungstragendes Familiengeheimnis Christine Lehmann hat in „Eukalyptusmond“ keinen expliziten Fokus gewählt, sondern eine breite Auswahl an Themen geboten. So wird der Konflikt zweier Kulturen unaufdringlich aber höchst genial umgesetzt. Geschickt beleuchtet Christine Lehmann beide Standpunkte; die der Eingeborenen und die der Weißen. Letztere haben im historischen Kontext Australien erst besiedelt, als die Einheimischen bereits dort waren. Des Weiteren wird man mit einem gut gehüteten Familiengeheimnis konfrontiert, das sich erst im Laufe der Handlung entblättert und für ordentlich Furore sorgt. Der Einblick in die Traditionen und die Kultur Australiens ist Christine Lehmann auf eine fesselnde und lesenswerte Art gelungen. Auch wenn ich der Meinung bin, dass man in Australien gewesen sein muss, um das so richtig beurteilen zu können, hat mir „Eukalyptusmond“ dennoch das Gefühl gegeben, ich sei den Erfahrungen, die man dort machen kann, unglaublich nahe gekommen. Trotz teilweise vorhersehbarer Handlung ein kaum auszuhaltender Lesesog Manchmal ist die Handlung sehr vorhersehbar oder scheint es zumindest, denn an einigen Punkten bin ich von den Wendungen auch ehrlich überrannt worden. Das stachelte jedoch nur den sowieso schon kaum auszuhaltenden Lesesog an und ließ mich beinahe mit dem Buch verschmelzen. „Eukalyptusmond“ wartet mit mehr als nur einer Liebesgeschichte auf: Zwischen den beiden Protagonisten entspinnen sich zwar intensive Gefühle, die ein gelegentliches Prickeln und Gänsehaut auslösen, aber zu diesem perfekten Rundumpaket tragen auch die Atmosphäre, die Spannungen der beiden Kulturen und dieser so gute Einblick in die australischen Besonderheiten bei. Gekrönt wird das Ganze von Christine Lehmanns Schreibstil, der mich ununterbrochen bei Laune hielt. Das Ende mutet wiederum etwas kitschig an, andererseits habe ich genau das gebraucht und nichts anderes erwartet. Die Entwicklungskurve der Protagonistin Lena ist deutlich erkennbar und entschädigt im Nachhinein für so manch dämliche Tat. Dennoch bleibt Lena einem sympathisch, denn sie ist nicht auf den Mund gefallen und wirbelt ihre LeserInnen und Bran, den großen Schwarm dieses Buchs, unentwegt auf. Mein endgültiges Urteil: Ich bin erstaunt, welche tiefschürfenden Hintergründe sich mir in „Eukalyptusmond“ trotz der grundlegend recht normalen Liebesgeschichte präsentierten. Aufgeladene Gefühle, Vergangenheitesbewältigungen, Vertrauen, Respekt und der Zauber eines verlockenden wie gleichermaßen gefährlichen Landes. Dieses Buch ist ein Muss für alle Australienfans, Fans von Liebesgeschichten, und diejenigen, die beides werden wollen!

    Mehr
  • Rezension zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    Kanya

    24. December 2012 um 23:36

    Die Handlung: Lena kommt für ein Work & Travel nach Australien. Zwar hat sie sich zum Arbeiten auf einer Farm im Outback angemeldet, aber nie vor da wirklich aufzutauchen. Nicht umsonst hat sie ein Jahr vor ihrem Abitur die Schule abgebrochen, um mit Hanna, ihrer besten Freundin, durch Australien zu reisen, Party zu machen und ihr Leben zu genießen. Doch dann kommt alles anders, denn Hanna erscheint nicht wie vereinbart beim Flughafen. Nun ist die 18-jährige auf sich alleine gestellt und ihr bleibt nichts anderes übrig, als doch zur Farm zu gehen. Dort ist nichts so, wie sie es sich erträumt hat. Harte Arbeit und wenig Spaß stehen an der Tagesordnung, doch dann trifft sie Bran und alles ändert sich. Der Einstieg in das Buch ist mir wunderbar leicht gefallen. Durch detaillierte und traumhaft schöne Beschreibungen, die Australien vor meinem inneren Auge zum Leben erweckt haben, war ich direkt gefesselt. Dieses Buch weckt Fernweh und entführt den Leser ans andere Ende der Welt. Dabei begleitet man Lena, die orientierungslos durchs Leben geht und verfolgt, wie sie ihren Weg findet und erwachsen wird. Das macht den Hauptpunkt der Handlung aus und ist sehr gut umgesetzt. Dabei ist das Buch aber keineswegs langweilig, sondern kann durch einige spannende und überraschende Wendungen und Geheimnisse stets fesseln. Besonders gut hat mir gefallen, dass immer wieder die Lebensweisen der Australier und der Ureinwohner in die Haupthandung geschickt einfließen. Das hat den Plot bereichert und macht für mich das Buch besonders lesenswert. Alles wirkt gut überlegt und authentisch und selbst, wenn es Stellen gibt, bei denen man als Leser erst mal stutzt und denkt, dass das so nicht sein kann, hat doch alles Hand und Fuß und ist nicht an den Haaren herbeigezogen. Welche das nicht, möchte ich hier nicht erläutern, weil das zu viel vorweg nehmen würde. Das ganze Buch wird mit einem stimmigen Ende abgerundet, was vielleicht etwas vorraussehbar ist, aber einfach passt. Die Protagonisten: Mit Lena hatte ich zuerst meine Probleme. Sie wirkt für ihr Alter zuerst naiv und ist eine Träumerin, ohne wirkliche Ziele. Da ich in ihrem Alter ganz anders war und immer wusste, was ich mal werden möchte, hat mich das erst gestört. Dennoch gibt es viele junge Menschen, die in dem Alter Probleme haben ihren Platz in der Welt zu finden und so ist Lena auf jeden Fall eine authentische und liebenswerte Protagonistin. Lena entwickelt sich sehr in dem Buch und das hat mir mit am besten gefallen. Generell sind alle Protagonisten so ausgearbeitet, dass man das Gefühl hat, man könnte ihnen auch im wirklichen Leben begegnen. Den einen mag man mehr, den anderen weniger, aber jeder hat seinen ganz eigenen Charme. Besonders gut hat mir dabei Bran gefallen, da er viele Geheimnisse verbirgt, die man nach und nach lüftet. Der Schreibstil: Der Schreibstil ist wunderbar leicht und locker gehalten. Er weiß durch faszinierende Beschreibungen und einem angenehmen Spannungsaufbau zu überzeugen. Da das Buch aus der Ich-Perpektive von Lena geschrieben ist, ist es in einer lockeren Jugendsprache gehalten, was sehr gut passt. Dazu finde ich es sehr gelungen, dass hier die Ich-Perspektive gewählt ist, weil man so Lenas Veränderung und ihre ganze Gefühlwelt als Leser hautnah miterlebt. Das Cover/der Buchtitel: Das Cover ist etwas ganz Besonderes und fällt vor allem durch die knalligen Farben direkt ins Auge. Mir gefällt es wirklich gut und auch der Titel ist passend zum Thema gewählt. Fazit: Mit "Eukalyptusmond" hat Christine Lehmann ein ganz besonderes Buch über Australien geschrieben, bei dem ein Mädchen ihren Platz in der Welt erst noch finden muss. Ich denke, dass das Buch nicht nur Australienfans begeistern kann, sondern für alle Leser geeignet ist, die Fernweh haben und einmal in ein völlig fremdes Land abtauchen wollen. Mich hat das Buch verzaubert und das ganz ohne Fantasyelemente, was bei mir doch eher selten ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    Lesefieber

    22. December 2012 um 22:58

    Eine Liebe im Land der Traumfänger Als Lena für ein Jahr zum Work & Travel nach Australien kommt, ist sie voller großer Erwartungen. Doch statt die plötzliche Freiheit zu genießen und die pulsierenden Metropolen zu erkunden, landet sie auf der Walker Farm im hintersten Winkel von Queensland. Hier erwartet sie nichts als unberührte Wildnis und harte Arbeit. Der einzige Lichtblick ist der Buschpilot Bran, der Sohn ihrer Arbeitgeber. Verschwiegen, distanziert, aber ungemein attraktiv. Nach und nach erfährt Lena, dass Bran einen Großteil seiner Kindheit bei einem Aboriginal-Stamm verbracht hat und spürt, dass es ein dunkles Geheimnis in seiner Vergangenheit gibt. Dennoch besteht eine seltsame Verbundenheit zwischen ihnen, denn beiden gemeinsam ist der große Traum vom Fliegen. Langsam öffnet sich Bran und führt Lena in die geheimnisvolle Kultur der Aboriginals ein. Dabei muss sie erkennen, dass die australische Gesellschaft die Ureinwohner nach wie vor nicht respektiert und noch immer von ihrem angestammten Land verdrängt. Zusammen mit Bran gerät sie zwischen die Fronten, als es darum geht, die Rechte der Ureinwohner zu verteidigen. Dadurch wird ihre Liebe immer stärker. Eine Liebe, die nicht sein kann, denn Lenas Tage in Australien sind gezählt. Und auch Brans dunkles Familiengeheimnis birgt eine große Gefahr ... Lena ist ein junges Mädchen, das Anfangs recht naiv und unreif wirkt, was man ihrem Alter nicht verübeln darf. Auch wenn ihr plötzlicher Ausflug mit ihrer Freundin nach Australien recht überstürzt und überlegt ist, hofft man für sie, das sie dort an Lebenserfahrung sammelt, und wünscht ihr viel Spaß. Dort lernt sie einen Jungen namens Bran kennen, und die beiden mögen sich sehr, auch wenn man das Gefühl hat, das Bran es vielleicht nicht ganz so sehr tut, wie Lena. Auch mit ihrer Freundin gerät sie dann aneinander, und langsam fängt Lena an, über ihren Entschluss nachzudenken. Das Leben in Australien und auch die Umgebung sind sehr gut beschrieben, und man kann sich alles recht gut vorstellen. Es ist fast, wie live dabei sein. Mir gefällt der Schreibstil von Christiane Lehmann richtig gut, und da ich bereits ein Buch von ihr kannte, bin ich froh, das sie mich wieder einmal begeistern konnte. Obwohl dieses Buch wohl eher für junge Leser ausgelegt ist, bin ich der Meinung, das auch Erwachsene eine Menge Freude daran haben werden, und es sich unbedingt lohnt, "Eukalyptusmond" zu lesen! Vielen Dank, an die Autorin, für ein spannendes und abenteuerliches Leseerlebnis!

    Mehr
  • Rezension zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    Herr_Buecherwurm

    19. December 2012 um 19:13

    Ein Jahr vor dem Abschluss schmeißt Lena alles hin und gliegt kurzerhand zu ihrer Freundin Hannah nach Australien. Offiziell soll sie dort arbeiten, geplant ist ein Partyurlaub. Am Flughafen angekommen wartet jedoch nicht Hannah auf sie sondern die Familie auf deren Farm Lena arbeiten soll. Brian der als Pilot arbeitet ist sehr nett und fliegen war schon immer Lenas Traum. Vielleicht erwartet sie doch mehr in Australien als sie gedacht hat. Sie weiß nur nicht ob sie Brian traun kann denn er verbirgt etwas. Und entwickelt er die gleichen Gefühle wie sie oder wird das alles ein großer Reinfall? Mir hat "Eukalyptusmond" sehr gut gefallen. Ein Roman der vom Erwachsenwerden handelt und zugleich die Schönheit Australien verarbeitet. Alle Themen sind toll umgesetzt. Angenehm geschrieben ist es auch und die Charaktere gefallen mir. Ein tolles Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Eukalyptusmond" von Christine Lehmann

    Eukalyptusmond

    Marakkaram

    18. December 2012 um 15:31

    Ziele sind etwas anderes als Träume. Bist Du ein Tagträumer, Lena. Sind immer die anderen Schuld? ~ ~ ~ Ein wunderschöner Australienroman und eine Reise ins Erwachsenwerden. ~ Die 18-jährige Lena schmeisst 1 Jahr vor Abschluss das Abi, um Ihrer Freundin Hannah nach Australien zu folgen. Angemeldet hat sie sich zwar für Working Holiday auf einer Tierfarm im Outback, aber der Plan ist, dass Hannah sie direkt vom Flughafen abholt und dann: Party, Sonne, Strandleben "Ich komme!". Nur vergisst Hannah sie und Sohn und Tochter der Farmerin sammeln sie am Flughafen ein. Auf dem Weg zur Walker Farm erfährt sie u.a., das Brandon Pilot ist. Wow, das war ja schon immer ihr großer, ihr unerreichbarer Traum. Was jetzt? Lena muss Entscheidungen treffen und zum ersten Mal in ihrem Leben auch die Verantwortung dafür übernehmen. "Enttäuschen wirst Du nur Dich selber. Nicht mich. Es ist Dein Leben." Und dann sind da auch noch ihre Gefühle für Bran, der als Kind 10 Jahre bei den Aboriginal People verbracht hat. Doch ist er überhaupt frei? Und welches Geheimnis umgibt ihn? ~ ~ ~ Christine Lehmann ist ein vielschichtiger Australienroman für Jugendliche gelungen, der zum einen vom Erwachsenwerden, Träume, Ziele und Verantwortung erzählt, aber auch die Geschichte der Ureinwohner Australiens geschickt mit einbindet. Es geht um Lena, einer unschlüssigen, ja eigentlich ziellosen Jugendlichen, die bislang immer so durchs Leben gerutscht ist und noch gar nicht weiss, wofür es sich auch mal zu kämpfen lohnt und Bran, der aufgrund seiner Vergangenheit nach seinen Wurzeln sucht. "Mir fiel auf, dass er in dieser Nacht zwei "Wir" hatte, zwischen denen er hin- und herwechselte, ohne es zu merken." ~ Die Autorin hat sehr starke, ehrliche und, mit all ihren Schwächen, sehr liebenswerte Charaktere geschaffen, mit denen es ihr spielend gelingt, die großen, aber auch die kleineren Emotionen zu transportieren. Man fängt an zu lesen und hat das Gefühl, grade selber in Australien angekommen und auf dem Weg durchs Land zur Walker Farm zu sein. ~ Fazit: Ein rundum gelungener Roman über Australien, Liebe, Freundschaft, Mut und Vertrauen in sich selbst, der auch für Erwachsene lesenswert ist. ~ ~ ~ Wir behandeln sie wie Kinder, haben Ihnen Ihr Land weggenommen und schimpfen sie jetzt aus, weil sie mit unserem Lebensstil nicht zurechtkommen. (Terry über die Aboriginal People)*

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks