Christine Lehmann Malefizkrott

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Malefizkrott“ von Christine Lehmann

Brennende Bücher und lange Schatten Bildungsmuffel Lisa Nerz gerät in die deutsche Literaturszene, wo sie unverhofft auf Zündstoff stößt. Malefizkrott, der Debütroman einer 17-jährigen Schriftstellerin, enthält verblüffend anstößige Sex-Fantasien. Und die Verfasserin bekommt Drohmails. Hat das Mädel einen Stalker am Hals, oder ist es bloß ein harmloser Verehrer? Als der erste Buchladen in Flammen aufgeht, beginnt Lisa Nerz energisch in der Asche der Vergangenheit zu stochern … In Lisa Nerz’ neuem Fall geht es um Lesungen, Buchhandlungen, Literaten und Kritiker, um Stalking, Kunst, neue Medien und die Tabus verschiedener Generationen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Hochspannung gepaart mit teilweise harter Action und sehr markanten, schon fast überzeichneten Charakteren – ein Pageturner!

BookHook

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannung von der ersten bis zur letzten Seite mit faszinierenden Protagonisten. Pflichtlektüre für Thriller-Liebhaber.

antonmaria

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very british! Krimi in Old England. Die englische Oberschicht mit all ihrer Engstirnigkeit wird gut wieder gegeben.Spannende Tätersuche.

fredhel

Tödliches Treibgut

Interessanter Anfang, langweiliges mittelteil, spannend wurde es erst wieder gegen Schluss

Sternlein

Die Fährte des Wolfes

Authentisch dargestellt aber nicht immer in der Lage, mich als Leserin mitzunehmen

Vanillis_world

Solange du atmest

Gefiel mir besser als das letzte Buch, wobei ich das Ende schon geahnt habe. 🙈

Kleine1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Malefizkrott" von Christine Lehmann

    Malefizkrott
    Karr

    Karr

    15. February 2011 um 17:53

    Witzig, ätzend, spannend. Nerz die neunte: besser denn je. Lisa Nerz, die "Schwabenreporterin", aber nebenbei auch private Ermittlerin, bekennende Lesbe mit einer gelegentliche Schwäche für Männer, und vor allen Dingen in allen Fragen von style und fashion ganz up to date, soll bei der Lesung eines Literaturwunderkindes in der Stuttgarter Kleinbuchhandlung des szene-bekannten Buchhändlers Durs Ursprung den Stargast des Abends bewachen. Das ist Lola Schrader, die mit einem schmalen Werk aus der Jugendszene Furore macht und nicht unumstritten ist - soll sie doch ganze Passagen von anderen Autoren abgekupfert haben. Ehe Lisa Nerz sich versieht, steckt sie in einem veritablem Kriminalfall: bei der Lesung gibt es einen mysteriösen Brandanschlag auf die Buchhandlung von Durs Ursprung, tags darauf segnet der Buchhändler das Zeitliche - mitten in einer Großbuchhandlung, wo er gerade einen Skandal provozieren wollte. "Malefizkrott" ist burlesk bis absurd und lebt vor allem von seinen Anspielungen über die Gepflogenheiten und der Buch-Szene - die kleinen Insidereien über Autoren, Verlage und den Buchhandel. Das alles wird genüsslich immer weitergedreht bis zum Finale auf der Buchmesse. "Malefizkrott" ist der inzwischen neunte Roman mit der wohl unkonventionellsten, auf jeden Fall aber frechsten und stylishsten Ermittlerin der deutschen Krimiszene. Witzig, ätzend, spannend. Nerz die neunte: besser denn je.

    Mehr