Christine Liew Schattenläufer und Perlenmädchen - Abenteuer Alltag in Japan

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattenläufer und Perlenmädchen - Abenteuer Alltag in Japan“ von Christine Liew

Was machen Japans Angestellte, wenn sie nicht unter bezaubernden Kirschblüten feiern? Wohin geht die junge Dame, wenn sie ihren Kimono gegen Jeans getauscht hat und wer wohnt eigentlich in den blauen Zelten mitten im Park? Christine Liew nimmt Sie mit auf eine Reise in den japanischen Alltag und erzählt von den Menschen jenseits von Klischee und Hochglanzbroschüre. Schüchterne Sumo-Kämpfer kommen in ihren Geschichten ebenso zu Wort wie entrückte Anime-Fans. Hausfrauen findet man am Nachmittag im Takarazuka-Musicaltheater, Schulmädchen in einem Love Hotel und Roboter helfen im Altenheim. Facettenreich und unterhaltsam beschreibt die Autorin das ungewohnte Leben ganz gewöhnlicher Japaner. Eine kurze Liste der wichtigsten Höflichkeitsregeln im Anhang des Buches erleichtern dem Leser den Einstieg in eine faszinierende Kultur. Mit dem Kauf dieses Buches unterstützen Sie die Organisation “Ärzte ohne Grenzen“, welche in Japan nach Erdbebenkatastrophen den Opfern zur Hilfe kommen. Für jedes verkaufte Buch fließt ein Spendenbeitrag von 50 Cent an „Ärzte ohne Grenzen“.

Ein sehr interessanter Einblick in den Alltag in Japan.

— ban-aislingeach
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • faszinierender Einblick in den Alltag in Japan

    Schattenläufer und Perlenmädchen -  Abenteuer Alltag in Japan

    ban-aislingeach

    14. January 2017 um 18:35

    Das Sachbuch „Schattenläufer und Perlenmädchen – Abenteuer Alltag in Japan“ wurde von der deutschen Sachbuchautorin Christine Liew geschrieben. Das Buch ist am 20.09.2010 im Dryas Verlag erschienen und umfasst 200 Seiten. An der Universität Bonn studierte Christine Liew Japanisch und Koreanisch. Während dem Studium zog sie nach Japan um und setzte dort ihr Studium an der Tohoku-Universität in Sendai weiter fort. Außerdem studierte sie dort zusätzlich noch die Fächer Linguistik und Vergleichende Kulturwissenschaft. 2003 zog sie zusammen mit ihrer Familie wieder nach Deutschland, so dass sie insgesamt 15 Jahre in Japan lebte. Sie ist Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer für Japanisch und Englisch. Außerdem arbeitet sie als Studiengangskoordinatorin am Ostasieninstitut der Hochschule Ludwigshafen. Hauptsächlich schreibt sie jedoch Sachbücher über Japan und auch über Korea. Das Buch ist in einem wundervollen Schreibstil, der sich sehr angenehm zu lesen lässt, geschrieben. Außerdem gibt es mehrere Kapitel in denen verschiedene Aspekte beschrieben wurden. Zum Beispiel ging es um Kinder, was sie als Mutter dort erlebte und auch um die Nachbarschaft. Zwei Aspekte die so ganz anders sind als hier in Deutschland. Natürlich schrieb sie auch über Sumo, Erdbeben, die japanische Gesellschaft und Religion im Allgemeinen. Zudem gab es ein Kapitel über Perlenmädchen, welche man auch Perlentaucherinnen nennen könnte.  Sehr gut hat mir gefallen, dass sie auch die Schattenseiten Japans zeigte. Zum Beispiel die Jugendprostitution, welche mich noch immer bis ins Tiefste entsetzt. Denn dort gehen viele Schulmädchen diesen Weg um ihr Taschengeld aufzubessern. Ich bin nach wie vor sprachlos und fassungslos darüber, wobei ich nicht behaupten möchte, dass es so etwas in Deutschland nicht gibt. Ein ganzes großes Herz bekommt das Buch von mir für die schönen Fotos am Ende mit Unterschrift, damit man auch weiß was man sieht, und für die Top Ten des guten Tons. Insgesamt kann ich sagen, dass ich nachdem ich das Buch gelesen habe, noch mehr Lust habe dorthin zu reisen. Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter. Es lohnt sich sowohl für Leser die sich für Japan interessieren wie auch für jene die eine Reise dorthin planen und sich davor mehr mit dem Land beschäftigen wollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenläufer und Perlenmädchen - Abenteuer Alltag in Japan" von Christine Liew

    Schattenläufer und Perlenmädchen -  Abenteuer Alltag in Japan

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. November 2010 um 13:01

    Für alle, die eine Idee von der japanischen Kultur bekommen wollen und nicht schon wieder mit Klischees wie "Warum Japaner nerven" abgespeist werden wollen. Die Autorin hat 15 Jahre in Japan gelebt und so Seiten des Landes kennen gelernt, die sich Ausländern nur sehr selten zeigen. In dem Buch hat sie sowohl tragische Geschichten, wie die der Paschinko-Sucht eines Bekannten, als auch schöne gesammelt, wie die aus dem Leben der Perlentaucherinnen. Fazit: Ein Muss für jeden, der sich mit Japan auseinandersetzen möchte. Übrigens auch hilfreich für Leser japanischer Literatur und Mangas, da es einen sehr tiefen Einblick in das Ursprungsland bietet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks