Christine Millman Ellin

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 82 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(29)
(34)
(14)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ellin“ von Christine Millman

Seit Ellin als Einzige aus ihrer Familie einen räuberischen Überfall überlebt hat, muss sie ihren Lebensunterhalt als Leibdienerin des grausamen Lord Wolfhards bestreiten. Als Ellin sich ihm verweigert, prügelt er sie beinahe zu Tode. Getrieben von einem unbändigen Überlebenswillen gelingt ihr die Flucht in die Wildnis, wo sie auf Kylian und seine Gefährten trifft, die sie aufnehmen und gesund pflegen. Doch ihre Retter sind mehr, als sie vorgeben zu sein, und auch Ellin hütet ein Geheimnis, das nur Lord Wolfhard kennt und das sie alle in Gefahr bringt.

Es ist Okay. Am Anfang spannend, was aber nach lässt und am Ende geht es hopplahopp. Viele Dinge bleiben einfach offen, ohne Grund.

— La_Smilla
La_Smilla

Begeistert

— Ikahaku
Ikahaku

Hat mir nicht so gefallen...Spannung lässt relativ schnell nach..SCHADE!

— Mimabano
Mimabano

Ich liebe es ! Halbjahreshighlight 2016

— LunaWinchester
LunaWinchester

Eine faszinierende Geschichte, mit mutigen Charakteren und mit so viel Liebe, die eine nicht kaltlassen kann ♡

— book-lover2-
book-lover2-

Ein Buch zum Träumen und mitfiebern. Suchtgefahr!!!

— dieDoreen
dieDoreen

Spannende Reise in eine häufig erschreckende Welt mit starken, beeindruckenden Protagonisten! Abtauch-Garantie!

— Rineth
Rineth

Ein wahnsinnig gutes Buch! Ich wünschte, es gäbe noch mehr von Ellin und Kylian.

— Sternenstaub_Buchblog
Sternenstaub_Buchblog

[4.5/5] Wieder eine düster- spannende Geschichte von Christine Millman, die jedoch am Ende etwas zu komprimiert ist.

— Marysol14
Marysol14

Eigentlich eine recht gute Story, aber mir persönlich zu verwinkelt und langgezogen.

— Luna0501
Luna0501

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Verliebt in die Charaktere & Handlungen, immer wieder erstaunt über die überraschenden Wendungen aber auch emotionalen Begebenheiten.

Buch_Versum

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wieder einmal eine bunte, facettenreiche, einfach phantasievolle Geschichte. Für jeden Fan ein Must-Read.

MotteEnna

Vier Farben der Magie

Welch wunderbare Idee! Es gibt London nicht einmal sondern viermal!

SusannePichler

FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug

…VerFALLEN…spannungsgeladene Suche nach der wahren Identität mit aktionistischer Handlung und knisternde Erotik…

Buch_Versum

Die Schlüsselchronik

Toller Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht

Yunika

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Einfach WOW! Ich liebe diese Geschichte und es geht genauso spannend weiter, wie es geendet hat! Der Humor ist klasse!

Lilith-die-Buecherhexe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Wunderschöne neue Fantasywelt

    Ellin
    MichaGalgenberg

    MichaGalgenberg

    04. May 2017 um 14:30

    Der Schreibstil der Autorin ist locker und Flüssig.

    Die Fantasy Welt und Ihre magischen Wesen super beschrieben das man sich alles bestens Vorstellen konnte.

    Das Cover wunderschön und passend zum Buch

    Nur zu Empfehlen eine Fantasygeschichte, die durch eine abwechslungsreiche Handlung, sympathische Charaktere und vor allem ihre detailreichen Beschreibungen überzeugt.

  • Leider nicht wirklich gelungen...

    Ellin
    Mimabano

    Mimabano

    25. February 2017 um 12:45

    Das war wiedermal so ein Buch wo ich den Klappentext und die Leseprobe gelesen habe und total begeistert war.Nach ca. 60 Seiten liess die Begeisterung schnell nach!Am Anfang noch richtig spannend , wurde es plötzlich langweilig.Die Schreibweise war für mich total emotionslos und unzusammenhängend.Ich hatte das Gefühl hin und her geworfen zu werden.Von einem Kampf ans Lagerfeuer,dann kommt man in eine Stadt, viel Geschwafel ,weiterreiten,Kampf ,Lagerfeuer u.s.w. Alles so hingeworfen.Auch die Protagonisten waren nicht das gelbe vom Ei.Ellin war so nichtssagend und Kyllian konnte von einer Minute auf die andere seinen Charakter wechseln.Die anderen Mitstreiter fand ich etwas farblos.Wenn alles etwas spannender gewesen wäre , hätte man auch über gewisse Dinge hinwegsehen können.Ich weiss auch nicht recht was es für ein Genre sein soll.High Fantasy für mich eher nicht.Manchmal hatte ich das Gefühl das das Buch eher etwas für Jugendliche ist,aber dafür gab es zu brutale Szenen ( in der Art "Game of Thrones ).Und da hätte ich auch schon das Stichwort für : Hat Ähnlichkeiten mit etwa 3-4 verschiedenen Büchern die ich kenne!Und das fand ich eben auch beim lesen.Überall etwas abgekupfert und noch etwas dazugedichtet.Resultat : Ein wirrwarr aus komischen Fantasy-Gestalten mit einer fragwürdigen Liebesgeschichte (oder was immer das sein sollte ) und farblosen,nichtssagenden Charakteren.Den Schluss hat man dann einfach noch schnell dahingeworfen als ob man bei einer gewissen Seitenzahl gedacht hat : So und jetzt schnell zum Ende kommen und fertig ist mein Buch!Ich bin wirklich sehr enttäuscht weil ich mehr erwartet hatte und mich fast durch das ganze Buch gekämpft habe.Klappentext 📖 Seit Ellin als Einzige aus ihrer Familie einen räuberischen Überfall überlebt hat.muss sie ihren Lebensunterhalt als Leibdienerin des grausamen Lord Wolfhards bestreiten.Als Ellin sich ihm verweigert,prügelt er sie beinahe zu Tode. Getrieben von einem unbändigen Überlebenswillen gelingt ihr die Fluchtin die Wildnis,wo sie auf Kylian und seine Gefährten trifft,die sie aufnehmen und gesund pflegen.Doch ihre Retter sind mehr,als sie vorgeben zu sein,und auch Ellin hütet ein Geheimnis,das nur Lord Wolfhard kennt und das sie in Gefahr bringt.

    Mehr
    • 7
  • Ellin

    Ellin
    SakuraClow

    SakuraClow

    19. October 2016 um 19:36

    Ich weiß nicht wie lange dieses Buch schon auf meinem Wunschzettel war, jetzt habe ich es endlich lesen können. Das Cover und die Farben sind doch eindach nur schön, mehr kann man dazu nicht sagen. Und das flüchtende Mädchen passt ja auch gut zur Handlung. Ellin hat ein traumatisches Erlebnis hinter sich und lebt seit dem auf einem neuen Anwesen, wo sie sich als Teilzeit Heilerin und Zimmermädchen verdingt. Als der Lord des Anwesens aber mehr von ihr möchte überlegt Ellin nicht lange und ergreift die Flucht. Doch jetzt beginnt ihr Abenteuer erst und sie erlebt Dinge bei denen sie sich schon fast wieder in ihr altes Leben zurück sehnt. Die Story war wirklich spannend leider muss ich sagen mochte ich Ellin oft nicht so sehr leiden. Da mir ihre Art zu denken und Dinge anzugehen nicht ganz gefallen hat, das hat sich aber später dann gelegt. Es gab in der Story auch ein paar Längen, die haben aber nie lange angehalten und die Spannung ist nie ganz verschwunden, sie sinkt nur ab und zu mal. Lässt man diese kleinen Details aber einmal außer Acht, hat die Handlung mir echt was bieten können. Mir hat es Spaß gemacht in die Welt abzutauchen, die die Autorin erschaffen hat, in der man ganz andere Wesen kennen lernt, die man aus vielen Büchern eben noch nicht kennt.

    Mehr
  • Ellin

    Ellin
    SanNit

    SanNit

    26. August 2016 um 14:58

    Eine sehr schöne Fantasy-Geschichte. Ich liebe ja Christine ihren Schreibstil. Immer fesseln mich ihre Worte an das Buch. Hier geht es um Ellin, eine für mich, sehr starke junge Frau. Wir begleiten ihren Lebens- und Leidensweg. Es ist ein spannendes Abenteuer mit vielen Gefahren. Es werden Freundschaften geschlossen. Die Liebe erhält Einzug auch wenn sie in der ersten Hälfte noch nicht im Hintergrund brodelt. Und auch nie die oberste Priorität in diesem Buch hat. Das fand ich sehr gut.

    Mehr
  • Wundercshöne Fantasy

    Ellin
    dieDoreen

    dieDoreen

    20. July 2016 um 19:27

    Nachdem ich von der Autorin bereits "Landsby" und "Geisterkind" gelesen habe bin ich mit hohen Erwartungen an "Ellin" herangegangen. Wieder hat es Christine Millman geschafft mich von der ersten Seite an zu fesseln und in den Bann der Geschichte zu schlagen. Mit ihrem sehr bildlichen und flüssigen Schreibstil hat die Autorin eine wunderschöne Fantasywelt vor meinen Augen entstehen lassen. Die Geschichte spielt in einer Welt, die unserer Mittelalterzeit sehr ähnlich ist und doch mit leichten Fantasyelemneten durchsetzt ist. Beim Lesen entfalten sich faszinierende Königreiche die den Leser mit auf ein großes Abendteuer nehmen.Ellin war eine sehr sympathische Protagonistin, die trotz der Ungerechtigkeiten die ihr wiederfahren sind nie sich selbst aufgegeben hat. Sie macht in dem Buch eine unglaubliche Charakterentwicklung durch und ist mir dabei ans Herz gewachsen. Auch die anderen Charaktere waren sehr farbenfroh und facettenreich gezeichnet. Mit Ecken und Kanten wurden sie von der Autorin zum Leben erweckt. Mit Lord Wolfhard ist ihr dabei ein richtiges Ekel gelungen. Ich habe diesen Charakter gehasst und ihm die Pest an den Hals gewünscht.Ellin ist ein Einzelband mit einem Ende bei dem nur wenig Fragen offen bleiben, so dass man das Buch nach dem Lesen beruhigt auf die Seite legen kann.Mein FazitEllin ist eine wunderschöne Fantasygeschichte, die den Leser auf eine spannende und abenteuerliche Reise entführt, bei der man das Buch nur schwer aus den Händen legen kann. Christine Millman gehört für mich mittlerweile zu meinen Lieblingsautorinnen und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht, sondern mit einer Geschichte belohnt, die zum Träumen einläd und einen zum Lachen und Weinen bringt.

    Mehr
  • [4.5/5] Wieder grausam, wieder spannend!

    Ellin
    Marysol14

    Marysol14

    09. June 2016 um 18:42

    Seitdem ich "Geisterkind" gelesen habe, liebäugele ich mit diesem Buch... Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/06/ellin.html Wie schon zuvor bei "Geisterkind" erschreckt einen auch dieses Buch durch die grausame Welt und die Schicksalsschläge, die unsere Protagonistin erfährt. Und auch wenn man immer denkt, es könne nun nicht noch schlimmer werden und eine weitere Verschlimmerung eintritt, wirkt die Geschichte doch real. Denn so etwas hätte sich in der Vergangenheit wirklich abspielen können, wenn der Handlungsort natürlich eindeutig fiktiv ist! Wer einen reinen Fantasyschmöker erwartet, ist hier wohl falsch, denn wenngleich magische Fähigkeiten und phantastische Wesen eine Rolle spielen, liegt der Fokus auf den Charakteren und ihrer Entwicklung. In etwa wie bei der Odyssee gibt es kein konkretes Ziel, dass durch den Einsatz der magischen Fähigkeiten erreicht werden soll, sondern jeder will überleben und im Fall von Ellin, "nach Hause" kommen. Nur stehen ihr viele Hindernisse im Weg und als gesuchte Dienerin (und zudem als Frau!) ist das Leben nicht leicht. Ich mochte sehr, wie sie nach und nach über sich hinauswächst, stärker und selbstbewusster wird. Auch ihr Prozess, stolz auf sich zu sein, weil und nicht obwohl sie eine Frau ist, hat mir sehr gefallen. Auch der männliche Gegenpart ist eine spannende Figur, die zwar dem klassischen Muster "zu viel erlebt und daher abweisend, aber eigentlich weicher Kern" folgt, dennoch aber sehr vielseitig und facettenreich ist. Um die entstehende Romanze lebendiger zu gestalten, hätten mir ein paar Einblicke in seinen Kopf gefallen ^^ Worin die Geschichte ebenfalls von der klassischen Fantasygeschichte abweicht, ist die fehlende Steigerung zum epischen Endkampf. Viel mehr ist das tägliche Überleben ein Kampf und so müssen sich alle Charaktere wie in klassischen Heldensagen tagtäglich neu beweisen. Die Spannung flaut daher auch gar nicht ab, denn immer wieder geschieht etwas, womit man einfach nicht gerechnet hätte. Und selbst die teilweise ausschweifenden Landschafts- und Ortebeschreibungen schmälerten die Spannung nicht, da sie die düstere Atmosphäre des Buches aufbauten und den Leser ahnen ließen, dass da noch einiges passiert. Nur das Ende ist leider etwas enttäuschend, da nicht alle Handlungsfäden zusammengeführt werden bzw. alles recht komprimiert und überstürzt passiert. Hier hätte ich mir noch einige Seiten mehr gewünscht, um auf Ellins Magie, Kylians Entscheidung und die anderen Uthra einzugehen...     Fazit: Wieder eine düster- spannende Geschichte von Christine Millman, die jedoch am Ende etwas zu komprimiert ist. Aber ACHTUNG: Nicht für den typischen Fantasyleser zu empfehlen, sondern für Fans von Abenteuergeschichten wie der Odyssee mit einer Prise Magie!

    Mehr
  • Magie, Liebe, Freundschaft und Abenteuer

    Ellin
    theresa_st

    theresa_st

    01. May 2016 um 20:52

    Heute die Rezi zum ersten gelesenen Buch aus meiner Drachenpost ;) Meine Meinung: Das Cover finde ich sehr schön. Man erkennt eine Frau - Ellin- wie sie durch den Wald flüchtet. Dabei trägt sie ein weißes Kleid, was man auch als Symbol für ihre Reinheit bzw. auch Unversehrtheit sehen könnte. Zu erwähnen ist, dass das Buch bei mir signiert ankam : ""Die Phantasie ist das Auge der Seele." Viel Spass beim Lesen! Christine Millman". Ich finde das Zitat sehr schön und es auch allgemein toll, dass es signiert ist ( ein tolles Highlight des Drachenmond Verlags , der das normalwerweise bei fast alllen Bestellungen macht^^). Der Schreibstil ist schön flüssig und man kommt gut in die Geschichte rein. Es ist aus der Sicht des Erzählers geschrieben. Trotzdem erfährt man sehr viel über Ellins Gefühlswelt. Das Buch spielt in einer anderen Welt, mit unterschiedlichen Wesen und Mysterien. Dabei werden im Buch oft alte Begriffe verwendet, wie zum Beispiel Notdurft. Ich würde sagen, dass Buch spielt in dieser anderen Welt auch zu einer zu diesen Begriffen passenden Zeit ;). Gekämpft wird mit Schwert und Bogen, es gibt Sklaverei, ... Einer meiner Lieblingssätze dieser Sprache war: "Ich wünsche dir alles, was du dir wünschst." Bei den Charakteren habe ich gemischte Gefühle. Ellin war mir gleich sympatisch. Obwohl sie es im Leben bisher nicht leicht hatte, versucht sie sich selbst treu zu bleiben und nicht einfach zu resignieren und aufzugeben. Sie ist eine sehr starke Person und auch noch magisch begabt ;). Kylian hat nicht immer so gute Erfahrungen mit den Menschen gemacht, weswegen er zu Anfang auch sehr abweisend wirkt und man ihn nicht so gut einschätzen kann. Trotz allem mekrt man bald, dass Kylian innen drin ein gutes Herz hat. Die Liebesgeschichte der Beiden, ist sehr kompliziert und immer wieder gibt es Schwierigkeiten, die die Beiden von einander trennen. Man merkt aber, wie groß ihre Liebe zueinander ist, denn mehr als einmal riskieren die Beiden alles. Trotzdem habe ich jetzt am Ende des Buchs das Gefühl, das mir Kylian auf ewig ein Rätsel bleiben wird, also darf ihn gern Ellin behalten ;P. Die Geschichte selbst war sehr spannend. Wie gesagt, werden dei beiden immer wieder entzweit und gehen auch allein ihrer Wege. Die Liebesgeschichte wird aber auch noch mit vielen magischen elementen, Krieg und vielem mehr verwoben. Fazit: Ein Buch mit Liebe, Magie, Krieg, Reisen, Freundschaft und vielem mehr. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ellin / Christine Millman

    Ellin
    MosquitoDiao

    MosquitoDiao

    11. April 2016 um 16:14

    „Sei nicht traurig“, wisperte sie. „Irgendwo auf dieser Welt gibt es einen Platz für uns, wir müssen ihn nur finden.“ Inhalt Die junge Ellin lebt, seit dem brutalen Mord an ihren Eltern  auf Lord Wolfhards Festung und dient ihm als Leibdienerin. Doch ist Lord Wolfhard ein grausamer Mensch und als sie sich ihm eines Tages auch noch verweigert, prügelt er sie fast zu Tode. So sieht sie für sich nur noch einen Ausweg. Angetrieben von ihrem Stolz und Lebenswillen, ergreift Ellin die Flucht und beginnt eine gefährliche Reise durch den Wald, in dem noch ganz andere Schrecken auf sie warten. Doch dann trifft sie auf Kylian und seine Gefährten, diese nehmen sie auf und pflegen sie gesund, wenn auch mit Widerwillen. Ihre Retter sind allerdings mehr, als sie vorgeben zu sein und auch Ellin hütet ein Geheimnis… Meinung Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, und war dadurch wohl auch ein wenig enttäuscht. Obwohl in dieser Geschichte so viel Spannung und Abenteuer lauert, hat man nie sein eigenes Tempo finden können, denn die ganze Geschichte besteht aus einer Flucht und die Ereignisse überschlagen sich. Auch die Liebesgeschichte in diesem Buch kommt für mich sehr überrumpelnd, können die beiden sich in dem einen Moment kein Stück ertragen, gestehen sie sich im nächsten Moment ihre unsterbliche Liebe. Nichtsdestotrotz war es auf keinen Fall ein schlechtes Buch, eventuell bin ich hier einfach nur mit anderen Erwartungen rangegangen. Sanfte Gemüter könnten hier an ihre Grenzen treten, denn es beinhält doch mehr Gewalt, als das Cover vielleicht vermuten lässt.

    Mehr
  • Ellin - das Buch von dem man nicht weiß ob man es gut oder nicht so gut finden soll...

    Ellin
    books4dreamers

    books4dreamers

    18. March 2016 um 10:50

    Ich war sehr gespannt auf Ellin, da ich bereits im Vorfeld sehr viel über das Buch gelesen habe und auch sehr viel positives. An sich ist die Story auch nicht schlecht und man wuselt sich so durch und fiebert auch das ein oder andere mal mit, aber manche Stellen sind einfach zu kurz ausgeführt und einige zu lang...Z.b. das Ende, von dem Ende war ich wirklich sehr enttäuscht, da man zwar sehr viel erfahren hat, aber es ging Schlag auf Schlag und eigentlich wurde viel geschrieben nur nicht das was einem wirklich interessiert... nämlich die Lovestory und wie sie nun endet....Alles in allem ist das Buch eigentlich nicht schlecht, aber es war mir einfach zu langwierig und das Ende zu abbrubt.... :-(

    Mehr
  • "Ellin" von Christine Millman

    Ellin
    Buechersalat_de

    Buechersalat_de

    26. November 2015 um 14:32

    Meine Meinung Ich habe dieses Rezensionsexemplar vom Drachenmond Verlag (Leseprobe) erhalten und kann sagen das ich absolut begeistert bin. Vielen Dank für dieses wunderschöne Buch. „Ellin“ habe ich eigentlich nur durch Zufall bei der Suche nach dem schönsten Buchcover gefunden. Da ich ein absoluter Cover Mensch bin und ich mich sofort in „Ellin“ verliebt habe, haben Julia und ich beschlossen beim Drachenmondverlag ein Exemplar anzufragen. Ich habe es sozusagen als kleines Weihnachtsgeschenk erhalten und innerhalb von 3 Tagen verschlungen. Eine super schöne Geschichten mit starken Charakteren, die Lust auf mehr machen. Immer wenn man denkt, jetzt ist es endlich soweit, dann passiert etwas absolut unerwartetes und die Geschichte nimmt einen neuen Lauf. Ich bin begeistert und hoffe bald etwas anderes von Christine Millman lesen zu dürfen. Ihr Schreibstil ist flüssig und einfach verständlich. Ihre bildliche Darstellung ist teilweise so präzise, dass ich immer gedacht habe, ich befinde mich mitten in der Geschichte. Endlich auch mal wieder eine Fantasy- Geschichte ohne die üblichen Verdächtigen wie Vampire, Werwölfe und Co. ;) Noch nicht gelesen? Dann aber schnell in den nächsten Buchladen!!!! Fazit Da ich einen kleinen Kritikpunkt habe, ich muss gestehen dass ich mit dem Ende nicht ganz zufrieden bin. Es wirkt etwas gedrängt auf mich aber es lässt einige Handlungsstränge und Charaktere offen, sodass die Hoffnung auf einen 2. Band nicht ganz verschwunden ist. ;) Bewertung Cover:  6/6 Inhalt:  5/6 Grundidee  6/6 Umsetzung  5/6 Protagonisten:  6/6 Gesamtpunktzahl: 28 Punkte von 30 Punkten

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Ellin" von Christine Millman

    Ellin
    dieDoreen

    dieDoreen

    20. November 2015 um 20:53

    Bei mir ist die 3. Woche der Buchchallenge angebrochen. Diese Woche dreht sich alles um den Drachenmond Verlag. Dabei könnt ihr einen 5 Euro Amazongutschein für ein eBook eurer Wahl gewinnen. Ellin ist hier nur als Beispiel aufgeführt. Zum Gewinnspiel gelangt ihr wenn ihr dem Link zum Blog folgt. Dort wird dann auch am 30.11.2015 der Gewinner bekannt gegeben. http://bucheckle.blogspot.de/2015/11/buchchallenge-3-von-7drachenmond-verlag.html

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Ellin" von Christine Millman

    Ellin
    Aleshanee

    Aleshanee

    Und schon ist die nächste Verlosung auf meinem Blog gestartet! Die liebe Christine Millman hat ihr Buch "Ellin" für das Weihnachtsgewinnspiel spendiert und dafür an dieser Stelle nochmal ganz lieben Dank dafür! Was müsst ihr tun, um zu gewinnen? Schaut einfach auf meinem Blog vorbei, beantwortet meine Frage dort in den Kommentaren und schon seit ihr im Lostopf! ;) Zum Beitrag kommt ihr hier Bis 19. Dezember habt ihr Zeit und ich werde auch gleich am 20. auslosen und hoffen, der Gewinner meldet sich bald. Ich würde es gerne gleich am Montag losschicken. Vielleicht kommts ja dann sogar noch vor Weihnachten an! Ich wünsche allen viel Glück!

    Mehr
    • 3
    Aleshanee

    Aleshanee

    15. December 2014 um 07:54
  • In seinem Gesicht sah sie Reife aber auch Jugend, Erfahrung aber auch Kühnheit ...

    Ellin
    Avirem

    Avirem

    Kurzbeschreibung Seit Ellin als Einzige aus ihrer Familie einen räuberischen Überfall überlebt hat, muss sie ihren Lebensunterhalt als Leibdienerin des grausamen Lord Wolfhards bestreiten. Als Ellin sich ihm verweigert, prügelt er sie beinahe zu Tode. Getrieben von einem unbändigen Überlebenswillen gelingt ihr die Flucht in die Wildnis, wo sie auf Kylian und seine Gefährten trifft, die sie aufnehmen und gesund pflegen. Doch ihre Retter sind mehr, als sie vorgeben zu sein, und auch Ellin hütet ein Geheimnis, das nur Lord Wolfhard kennt und das sie alle in Gefahr bringt. Inhalt Nachdem ihre Eltern getötet wurden, tritt Ellin schon als kleines Kind in den Dienst von Lord Wolfhards, einem brutalen und gefürchteten Herrscher. Als Leibdienerin tätig, wächst sie zu einer schönen jungen Frau heran die auch ihrem Herrn ins Auge sticht. Sie weigert sich mit ihm das Bett zu teilen und wird dafür schwer bestraft. Verletzt und nur mit wenigen Habseligkeiten ausgestattet flieht sie in die ihr unbekannte Wildnis. Dort wird sie von Kylian und seinen Gefährten aufgelesen und gesund gepflegt. Sie behaupten Nomaden zu sein, doch das kann Ellin nicht so recht glauben. Lord Wolfhard wird Ellin nicht einfach ziehen lassen und das bringt sie und die Gefährten in Gefahr. Meinung Ellin verlor ihre Eltern als kleines Kind und ist auf der Felsenfestung groß geworden. Lord Wolfhards ist gewalttätig und ungerecht. Ellin mußte viel erdulden und nahm ihr Schicksal hin. Sie entwickelte innere Stärke, Mut und Entschlossenheit. Durch ihr Leben auf der Felsenfestung ist sie aber auch unerfahren und naiv, kennt die Welt nicht die draussen auf sie wartet. Doch sie will frei sein, will leben und wünscht sich ein zu Hause. Kylian hat eine harte Schale und einen weichen Kern. Er ist verbittert, mürrisch und wortkarg. Zuviel Schlimmes hat er in seinem Leben schon gesehen. Er ist der Anführer der Gefährten, die für ihn wie eine Familie sind. Die Autorin erschaffte durchwegs interessante Haupt und Nebencharaktere. "Ellin" ist ein High Fantasy Roman von Christine Millmann, umfasst 390 Seiten und ist im Drachenmond Verlag erschienen. Die Autorin erdachte eine Welt mit Menschen, menschenähnlichen Wesen, fantastischer Flora und Fauna und Magie. Die Grundidee der unschuldigen und unbedarften jungen Frau und dem geheimnisvollen Krieger ist nicht neu, konnte mich aber wieder einmal gut unterhalten. Trotz Längen bleibt Spannung vorhanden und auch auf Action wurde nicht vergessen. Die Liebesgeschichte drängt sich nicht in den Vordergrund und ist mit der Handlung verwoben. Ellins Geheimnis und Lord Wolfhards Interesse an ihr ist weniger fantastisch und großartig als erwartet. Das Ende scheint mir ein wenig zu überhastet und manche Ereignisse zu unrealistisch. Trotzdem habe ich die Protagonisten sehr gerne auf ihrem Weg begleitet. Erzählt wird großteils aus Ellins Sicht. Zwischendurch erfahren wir die Perspektive anderer Protagonisten. Dies erhöht das Verständnis und läßt dem Leser Taten und Entscheidungen besser verstehen. Der Schreibstil der Autorin ist klar, flüssig, bildhaft und rasch zu lesen. Bis auf einige Längen ist das Erzähltempo angenehm. Die Sprache ist dem Genre entsprechend. Fazit: "Ellin" von Christine Millmann ist ein unterhaltsamer High Fantasy Roman. Trotz kleiner Schwächen habe ich die Protagonisten gerne begleitet. Wieder einmal hat mir die Grundidee der unschuldigen jungen Frau und dem geheimnisvollen abweisenden Krieger viel Lesevergnügen bereitet. Zitat "Seine Haut war etwas dunkler als ihre, jedoch nicht so dunkel wie die der Küstenmenschen. Sein Körper war schlank, aber muskulös, die schwarzen Haare trug er zu einem Zopf, den er mit einem Lederband bändigte. Auch im hellen Licht des Tages und trotz eingehender Betrachtung vermochte sie nicht zu schätzen, wie viele Sternenläufe er wohl zählen mochte. Es könnten zwanzig aber ebenso gut vierzig sein. Sein Gesicht wirkte alt und jung zugleich."

    Mehr
    • 11
    joleta

    joleta

    18. September 2014 um 09:42
  • Fantasy und eine wundervolle Liebesgeschichte!

    Ellin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. July 2014 um 16:31

    Man wird sofort mitten ins Geschehen hineingeworfen und geht mit Ellin "durch die Hölle". Sie flüchtet und trifft auf einen "jungen" Krieger. Kylian, der mit seiner Truppe im Auftrag der Königin unterwegs ist. Der wundervolle Schreibstil und die Charaktere finde ich total gut ausgearbeitet. Durch die Perspektivenwechsel kann man sich in alle super hineinversetzen. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und hatte Spaß mit Kylian und Ellin. Ein Lesemuss für alle Fantasyfans.

    Mehr
  • Ellin und die Gefährten

    Ellin
    MelE

    MelE

    Ich habe durch eine Facebookaktion des Verlages "Ellin" von Christine Millman gewonnen und mich unglaublich auf das Buch gefreut. Schon seit Erscheinen sprang mich das Cover förmlich an und schrie mir entgegen "Lies mich". Als es endlich mein Buchregal erreicht hat, stand es dort nicht lange ungelesen, denn ich war viel zu neugierig auf die Story die sich hinter dem Cover verborgen hält. Wir sehen eine Mädchen, welches uns den Rücken zukehrt und scheinbar auf der Flucht ist. Ellin ist mir von Anfang an sympathisch, da sich nicht dem Willen des Lords beugt in dessen Diensten sie steht. Immer wieder gibt es Rückblenden auf Ellins Leben und daher werden wir recht schnell mit ihr bekannt und durch das hier und jetzt wird die Geschichte wunderbar miteinander verknüpft. Es bleiben keine Fragen offen und insgesamt sind wir in einer Fantasygeschichte gefangen, die mich wirklich atemlos vor Spannung machte. Meine Erwartungshaltung an das Buch war wirklich sehr hoch und ich bin auch nach Beenden des Buches wirklich sehr angetan von der Story rund um Ellin und Kylian. Der Autorin ist eine Story gelungen in der sich Abenteuer, Fantasy, Spannung und eine wundervolle Liebesgeschichte vereint und mir als Leserin einige spannende Lesezeiten beschert hat. Auch wenn Ellins Leben kein bisschen leichter wird (nach der Flucht vor Lord Wolfhardt, der sie in sein Bett holen wollte) und sie das Abenteuer ihres Lebens bestehen muss, um letztendlich irgendwann zur Ruhe zu kommen, ist sie eine echte Persönlichkeit, die sich wirklich behaupten kann. Manch andere Frau wäre vielleicht zerbrochen an dem was Ellin sehen und ertragen muss. Ellin will aber nur eines und das ist Überleben und das gelingt ihr zwar nicht auf Anhieb, denn der Weg ist wirklich steinig udn schwer. Immer dann wenn man hofft, das sich jetzt alles zum Guten wendet passiert wieder etwas, was mir fast die Haare zu Berge stehen lässt. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich bin wirklich fasziniert davon welches Ende dieses Buch nimmt. Erwartet hatte ich etwas anderes, aber etwas viel, viel besseres gefunden. Ich war dadurch, das ich zuvor keine Rezension zu dem Buch las auf eine Liebesgeschichte eingestellt und war dadurch komplett fasziniert, das mir eine Liebesgeschichte mit Fanatsyelementen den Atem nahm. Die Figuren sind sehr plastisch geschildert und wirken dadurch sehr lebendig. Der Spannungsbogen wird von Anfang an aufrecht erhalten und bot mir daher ein Buch, welches ich kaum zur Seite legen konnte. Natürlich eine Leseempfehlung für alle, die Fantasybücher mit faszinierenden Protagonisten lesen wollen. Ihr werdet von "Ellin" wirklich begeistert sein. Versprochen!

    Mehr
    • 2
  • weitere