Christine Nöstlinger

 3.9 Sterne bei 1.333 Bewertungen
Autorin von Gretchen Sackmeier, Wir pfeifen auf den Gurkenkönig und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Christine Nöstlinger

Die österreichische Schriftstellerin Christine Nöstlinger zählt mit über 100 Kinder- und Jugendbüchern zu den bedeutendsten Kinderbuchautoren des deutschen Sprachraumes. Geboren am 13.10.1936 in Wien wächst Christine Nöstlinger in dem Wiener Vorort Hernals auf. In ihrer Kindheit hat sie als Kind überzeugter Sozialisten unter dem Nationalsozialismus zu leiden. Nach dem erfolgreichen Bestehen ihrer Matura nimmt sie ein Studium der Gebrauchsgrafik an der Akademie für angewandte Kunst in Wien auf. Nachdem die erste Ehe früh scheitert, heiratet sie den Journalisten Ernst Nöstlinger, mit dem sie auch zwei Töchter hat. Nebenbei beginnt sie, für Tageszeitungen sowie Magazine zu schreiben und zeichnet ihr erstes Kinderbuch „Die feuerrote Friederike“, mit dem ihr auch direkt der Durchbruch gelingt. Es folgen jährlich mehrere Neuerscheinungen und darüber hinaus ist Christine Nöstlinger als Fernseh- und Rundfunkmoderatorin tätig. Ihre Bücher gibt es in viele Sprachen übersetzt und sind preisgekrönt, so ist sie stolze Trägerin der Hans-Christian-Andersen-Medaille für ihr Gesamtwerk. Darüber hinaus wird sie in den 70er Jahren mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und dem Österreichischen Jugendbuchpreis. 2003 erhält sie gemeinsam mit Maurice Sendak den Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis. Die Kinderbuchautorin lebt heute in Wien und hat mit einzelnen Romanen sechsstellige Auflagen erzielen können.

Neue Bücher

Pudding Pauli rührt um

Erscheint am 20.07.2020 als Hardcover bei G&G Verlag, Kinder- und Jugendbuch.

Neue Fußballgeschichten vom Franz

Neu erschienen am 22.06.2020 als Hardcover bei Verlag Friedrich Oetinger GmbH.

Alle Bücher von Christine Nöstlinger

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Gretchen Sackmeier (ISBN: 9783841501417)

Gretchen Sackmeier

 (95)
Erschienen am 03.10.2011
Cover des Buches Wir pfeifen auf den Gurkenkönig (ISBN: 9783407742544)

Wir pfeifen auf den Gurkenkönig

 (66)
Erschienen am 11.04.2018
Cover des Buches Gretchen mein Mädchen (ISBN: 9783407786944)

Gretchen mein Mädchen

 (44)
Erschienen am 12.08.2005
Cover des Buches Konrad oder Das Kind aus der Konservenbüchse (ISBN: 9783841503879)

Konrad oder Das Kind aus der Konservenbüchse

 (48)
Erschienen am 01.12.2015
Cover des Buches Gretchen hat Hänschenkummer (ISBN: 9783407786838)

Gretchen hat Hänschenkummer

 (40)
Erschienen am 27.10.2005
Cover des Buches Maikäfer, flieg! (ISBN: 9783407784759)

Maikäfer, flieg!

 (41)
Erschienen am 30.10.2019
Cover des Buches Das Austauschkind (ISBN: 9783407741004)

Das Austauschkind

 (52)
Erschienen am 30.10.2019
Cover des Buches Neue Schulgeschichten vom Franz (ISBN: 9783789112126)

Neue Schulgeschichten vom Franz

 (35)
Erschienen am 20.05.2019

Neue Rezensionen zu Christine Nöstlinger

Neu
L

Rezension zu "Wir pfeifen auf den Gurkenkönig" von Christine Nöstlinger

Lehrreich, na und ?
LunaRotvor 22 Tagen

Ja, das wollte ich schon eigentlich schon immer mal loswerden, allen Ein- und Zwei-Sterne-Bewertungen zum Trotz: Sicherlich wirkt die Geschichte (von 1977) in unserer schnelllebigen Gegenwart an einigen Stellen etwas altbacken und "unmodern". Aber ich finde sie sehr kindgerecht, gerade auch für Grundschulkinder (3-4te Klasse) gut geeignet. Für die Mehrheit der Kinder so unterhaltsam und witzig, um sie zum Selberlesen zu motivieren. Fantasievoll allemal und schlussendlich sogar lehrreich. Aber die Art und Weise, wie hier über Grundwerte unseres Zusammenlebens,  über Demokratie, aber auch Despotismus erzählt wird, ist klasse. Wem gelingt es schon, Kinder auf unterhaltsame Weise mit solchen Themen zu beschäftigen? Ich finde das nicht nur wichtig, sondern auch gut gelungen und immer noch und immer wieder lesenswert !

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Hugo, das Kind in den besten Jahren" von Christine Nöstlinger

Es ist ein modernes, fantasiereiches Werk, das auf mehreren Ebenen zum Denken anregt und dabei nicht bedeutungsschwer wirkt.
Schreibfischgedankenvor 3 Monaten

Sehr viel Fantasie steckt in Nöstlingers Kinderroman Hugo. An vielen Stellen wirkt er absurd, was ihn nur umso interessanter, amüsanter und inspirierender macht. Neben der normalen Erzählebene gibt es eine tiefere Ebene, die auf gesellschaftliche Missstände hinweist.

Die Geschichte handelt von Hugo. Er ist ein altes Kind in seinen besten Jahren. Seine Mission ist es eine Gewerkschaft alter Kinder zu gründen, um eine Rente für alle alten Kinder zu erkämpfen. Dafür fliegt er auf einem Zeitungspapier umher und sammelt Unterschriften sämtlicher alter Kinder.

Im Buch wird das Unmögliche Normalität, so kann Hugo nicht nur fliegen, sondern es gibt auch Kinder, die so klein sind, dass die in ein Buch passen und so schön singen können, dass jeder einschläft, der ihnen zu hört, es gibt Kampfhasen und Hunde, die einen Putsch gegen die Stadt planen sowie dicke große Kinder, deren Aufgabe es ist auf dem Kirchturm zu sitzen oder Weberinnen, die Landschaften in 3D Teppichen verewigen. In dem Buch steckt so viel Fantasie, dass es nicht möglich ist, dies hier knapp darzustellen. Interessant ist jedoch, dass im Laufe des Buches jede weitere aufkommende Absurdität für den Leser normaler wird. Was zeigt, wie sehr das Buch Horizonte öffnet.

Neben der Geschichte, die schnell erzählt ist, ist das wohl das Besondere. Das Buch lässt sich nicht von der Realität einschränken. Nöstlinger schreibt einfallsreich und beim Lesen bleibt es nicht aus, dass man lächeln muss oder Parallelen zur eigenen Welt sucht. Stellenweise hat mich das Buch auch an die Konstruktionen von Walter Moers erinnert.

Schade fand ich, dass Hugo zu seinen Eltern ein so schlechtes Verhältnis hat. Das Buch geht dem Klischee nach, dass Eltern immer doof sind und stets nur alles verbieten. Das wird schon in den Namen Miesmeier 1 und Miesmeier 2 deutlich. Immerhin zeigt diese Benennung eine gewisse Geschlechterneutralität.

Es ist ein modernes, fantasiereiches Werk, das auf mehreren Ebenen zum Denken anregt und dabei nicht bedeutungsschwer wirkt.

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Der Spatz in der Hand und die Taube auf dem Dach" von Christine Nöstlinger

Unkomplexe Handlung, spannende Beziehungskonstellationen und tolle Figurencharakterisierung
Schreibfischgedankenvor 3 Monaten

Es wird deutlich, dass sich der Titel an der Redewendung „Besser ein Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach“ orientiert. Allein über diesen Spruch könnte man stundenlang philosophieren und in der Tat kann man sich auch über die Geschichte, die immer wieder mit dem Spruch in Verbindung kommt, lange und kontrovers austauschen.

In dem Buch geht es um Lotte, die langsam in die Pubertät kommt bzw. ist. Sie ist nicht besonders gut in der Schule, nicht unbedingt eine Vorzeigetochter und macht hin und wieder Unsinn. Sie ist aber auch keine Rabaukenkönigin oder irgendwie kriminell auffällig. Sie ist ein normales durchschnittliches Kind, das sich nun zum ersten Mal verliebt. Interessant sind daher die Charakterbeschreibungen und die Figurenkonstellationen. Mit ihren Eltern will Lotte nicht viel am Hut haben. Ihr bester Freund ist der Mundi, zumindest behauptet dieser das. Für Lotte scheint Mundi einfach nur praktisch zu sein. Geschickt nutzt sie es aus, dass Mundi anscheinend Gefühle für sie hegt und nutzt dies zu ihrem Vorteil. Ihr Herz schlägt hingegen für Schurli, der erst vor Kurzem in ihrem Wohnhaus eingezogen ist. Ihn versucht sie zu beeindrucken und überschreitet dafür auch gerne Grenzen.

Das Buch enthält, wie für Nöstlinger typisch, keine Moral oder einen erhobenen Zeigefinger. Es ist nicht offensichtlich pädagogisch und das macht es so wertvoll. Die Figur Lotte ist teilweise noch nicht mal sympathisch. An vielen Stellen wirkt sie eher gemein, berechnend, selbstsüchtig und immer nur auf ihre eigenen Vorteile bedacht. Doch gerade durch diese Figurencharakterisierung zeichnet sich Nöstlinger aus. Sie bietet mit ihrer kurzen Erzählung ein riesiges Gesprächsangebot. Sollte man sich so verhalten? Ist es wirklich besser, das zu behalten, was man hat und nicht das zu wollen, was man vielleicht nicht oder zumindest nur schwer bekommen kann? Sollte man wirklich so schnell resignieren und seine Hoffnung aufgeben oder lohnt es sich zu kämpfen?

Manchmal hatte ich das Gefühl, die Geschichte ist wenig hoffnungsvoll. Dann wurde mir jedoch bewusst, dass sie gerade dadurch animiert, sich für seine eigenen Wünsche einzusetzen. Auch wenn die Handlung wenig komplex ist, ist es durch die spannende Beziehungskonstellation und Figurencharakterisierung eine Geschichte, bei der man wissen möchte, wie es weiter geht.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Pudding Pauli deckt auf

Pudding Pauli deckt auf ist von der hr2-Hörbuchzeit auf die Hörbuchbestenliste Februar 2015 gewählt worden. Jetzt wollen wir eure Meinung wissen und verlosen 10 Hörbücher unter allen BewerberInnen! 


Pudding Pauli und seine beste Freundin Rosi sind einem gemeinen Verbrechen auf der Spur: Ein Unbekannter entführt die Hunde betagter Nachbarn und will sie nur gegen Lösegeld wieder zurück bringen. Die Erpresserbriefe sind mit „Der große Hexenmeister“ unterschrieben. Trotz Grippe, Hausübungen und täglicher Küchenpflichten nehmen die beiden die Ermittlungen auf und finden bald eine erste heiße Spur …

Die Schauspielerin Livia Klein liest Pudding Pauli so wie man sich Pudding Pauli vorstellt. Ein Hörbuch mit großem Unterhaltungswert.

Hier gibt es eine Hörprobe:
http://www.monoverlag.at/produktion/pudding-pauli-deckt-auf/

142 BeiträgeVerlosung beendet
L
Hallo, gibt es eine Fortsetzung von "Wie ein Ei dem anderen"? Danke für Rückmeldubgen! Anke
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 900 Bibliotheken

auf 35 Wunschzettel

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks