Christine Nöstlinger

(1.253)

Lovelybooks Bewertung

  • 834 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 3 Leser
  • 115 Rezensionen
(422)
(446)
(289)
(67)
(29)

Lebenslauf von Christine Nöstlinger

Die österreichische Schriftstellerin Christine Nöstlinger zählt mit über 100 Kinder- und Jugendbüchern zu den bedeutendsten Kinderbuchautoren des deutschen Sprachraumes. Geboren am 13.10.1936 in Wien wächst Christine Nöstlinger in dem Wiener Vorort Hernals auf. In ihrer Kindheit hat sie als Kind überzeugter Sozialisten unter dem Nationalsozialismus zu leiden. Nach dem erfolgreichen Bestehen ihrer Matura nimmt sie ein Studium der Gebrauchsgrafik an der Akademie für angewandte Kunst in Wien auf. Nachdem die erste Ehe früh scheitert, heiratet sie den Journalisten Ernst Nöstlinger, mit dem sie auch zwei Töchter hat. Nebenbei beginnt sie, für Tageszeitungen sowie Magazine zu schreiben und zeichnet ihr erstes Kinderbuch „Die feuerrote Friederike“, mit dem ihr auch direkt der Durchbruch gelingt. Es folgen jährlich mehrere Neuerscheinungen und darüber hinaus ist Christine Nöstlinger als Fernseh- und Rundfunkmoderatorin tätig. Ihre Bücher gibt es in viele Sprachen übersetzt und sind preisgekrönt, so ist sie stolze Trägerin der Hans-Christian-Andersen-Medaille für ihr Gesamtwerk. Darüber hinaus wird sie in den 70er Jahren mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und dem Österreichischen Jugendbuchpreis. 2003 erhält sie gemeinsam mit Maurice Sendak den Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis. Die Kinderbuchautorin lebt heute in Wien und hat mit einzelnen Romanen sechsstellige Auflagen erzielen können.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesemarathon zu Ostern vom 30. März bis 2. April 2018 bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    4 Tage LeserEi – Mit LovelyBooks durch die Oster-Tage! Ein langes Osterwochenende steht bevor und wie könnte man diese Zeit am besten nutzen? Natürlich auch zum Naschen von Schoko-Osterhasen und Eiersuchen, aber vor allem doch zum gemütlichen Lesen, oder? Deshalb starten wir in unseren nächsten Lesemarathon und freuen uns hier auf einen tollen Austausch rund um unsere aktuellen Bücher.Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 30. März  - 2. April (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür ...

    Mehr
    • 655
  • Insgesamt recht gelungen

    Bonsai

    Der_Buchdrache

    31. March 2018 um 01:04 Rezension zu "Bonsai" von Christine Nöstlinger

    Christine Nöstlingers »Bonsai« erzählt die Geschichte des Jungen Sebastian. Er ist Fünfzehn, aber dennoch kleiner als das kleinste Mädchen der Klasse. Außerdem weiß er zwar eine ganze Menge, nur eines noch nicht: Wie es um ihn und seine Sexualität bestellt ist. Er beschließt sich zu verlieben, und seine Kusine Eva-Maria soll ihm dabei behilflich sein. Der Roman ist mit einem frischen Witz erzählt, der dadurch gleichzeitig das Wiener Großbürgertum ein wenig auf’s Korn nimmt. Sebastian ist ein altkluger Junge, der oft gewichtig ...

    Mehr
  • Wenn man auf das ferngesteuerte Segelboot hofft und eine Puppenküche findet…

    Weihnachtsgeschichten vom Franz

    evafl

    28. November 2017 um 15:40 Rezension zu "Weihnachtsgeschichten vom Franz" von Christine Nöstlinger

    Für die älteren Generationen sind die „Geschichten vom Franz“ sicher ein Stichwort, war er doch in den 90er Jahren ziemlich „angesagt“. In diesen Weihnachtsgeschichten hört man einiges vom Franz, der die Gabi schon einen Tag vor dem Heiligen Abend beschenkt, da diese mit ihrer Familie immer aufs Land fährt über Weihnachten. Also muss er sich jedes Jahr aufs neue überlegen, was er der Gabi schenkt, die ihn nämlich immer sehr ausgefallen beschenkt… und dann ist da noch Franz‘ großer Wunsch, ein Segelboot zum Selbstzusammenbauen, ...

    Mehr
  • Eine Scheidung

    Sowieso und überhaupt

    Liebes_Buch

    06. November 2017 um 20:05 Rezension zu "Sowieso und überhaupt" von Christine Nöstlinger

    Bücherwurm Ani, Sitzenbleiberin Karli und Zwerg Speedi erzählen aus ihrer jeweiligen Sicht, wie sie von der Geliebten des Vaters erfahren und die Trennung der Eltern erleben.Da es von Christine Nöstlinger geschrieben ist, ist es natürlich sehr witzig! Als Kind fand ich Nöstlinger noch lustiger, aber dann bekam ich raus, dass Österreicher tatsächlich so reden!Sowieso und überhaupt wurde auch fürs Fernsehen verfilmt.

  • Anders als erwartet

    Die verliebten Riesen

    Talathiel

    25. May 2017 um 22:56 Rezension zu "Die verliebten Riesen" von Christine Nöstlinger

    Die kauzigen Riesen Pelinka und Satlasch wohnen zu zweit in ihrer einsamen Hütte. Eigentlich ganz nett, aber auf die Dauer ziemlich langweilig. Verlieben wäre schön, denken sich die beiden. Zum Beispiel in die Riesinnen Ariane und Amanda, die ein paar Täler weiter leben sollen. Als Pelinka und Satlasch unverhofft in den Besitz eines Riesenmopeds kommen, gibt es daher kein Halten mehr: Sie machen sich auf, um die Liebe zu finden. Doch unterwegs passieren ihnen so einige Missgeschicke. Klar, denn die beiden sind nicht nur riesig ...

    Mehr
  • Sehr schön, kindgerecht und toll

    Hundegeschichten vom Franz

    m0na1991

    01. May 2017 um 15:07 Rezension zu "Hundegeschichten vom Franz" von Christine Nöstlinger

    (um mein komplettes Review zu lesen klickt HIER)Ich hab das Buch damals nicht aus der Hand genommen und es überall mit hingenommen. Ich fand es klasse.Heute gefällt es mir immer noch, aber ich hab ein bisschen mehr Dinge anzumerken, wie zum Beispiel, dass ich es ganz schön hart finde wie Franz's Familie auf ihn reagiert. Das ist mir damals icht so aufgefallen - wahrscheinlich übertreibe ich da auch voll - aber heute erschreckt es mich schon etwas!Ansonsten hab ich es sehr schnell durchgehabt, man muss ja wissen über was man ...

    Mehr
  • Meine Bewertung

    Maikäfer, flieg!

    Timstone

    22. February 2017 um 20:22 Rezension zu "Maikäfer, flieg!" von Christine Nöstlinger

    Ein tolles Geschitliches Buch, dazu ein tollen Film. Man kann sich damit richtig gut in der Schule melden und ich habe sogar meine facharbeit darüber geschrieben.

  • Ein wunderbares Bilderbuch über die Freude an und in Geschichten

    Jeden Morgen um 10

    WinfriedStanzick

    06. February 2017 um 12:16 Rezension zu "Jeden Morgen um 10" von Christine Nöstlinger

    Katharina Sieg hat in diesem feinen Bilderbuch eine lustige und nachdenkliche Geschichte der Geschichtenerzählerin Christine Nöstlinger mit eindrucksvollen und charakterstarken Bildern illustriert. Christine Nöstlinger, die seit Jahrzehnten nichts lieber tut, als Geschichten zu erzählen für Kinder, hat für dieses Bilderbuch eine Geschichte erfunden über diese wundervolle Tätigkeit. Sie beginnt mit einer Zeitungsmeldung, nach der ein Hund jeden Tag um 10 Uhr allein mit der Fähre von der Insel Maddalena nach Palau übersetzt. ...

    Mehr
  • Eine wunderbare Geschichte aus der Kindheit Nöstlingers.

    Der geheime Großvater

    mysticcat

    28. January 2017 um 07:37 Rezension zu "Der geheime Großvater" von Christine Nöstlinger

    Christine Nöstlinger wurde 1936 in Wien geboren und war daher in der Zeit des 2. Weltkriegs Kind in Wien. Zu welchen Anteilen das Buch autobiographische Inhalte hat, habe ich nicht recherchiert - ganz klar kommt jedoch heraus, dass die Autorin diese Zeit gekannt hat.Die Protagonistin wuchs unter ganz normalen Verhältnissen damals auf und dürfte sogar zum Mittelstand gehört haben, weil sich sowohl Großeltern wie auch Eltern eine eigene kleine Wohnung leisten konnten. Der Großvater hat die Wahrheit so gedehnt, dass die Kindheit der ...

    Mehr
  • Geschichten vom Franz

    Geschichten vom Franz

    jackdeck

    07. January 2017 um 14:41 Rezension zu "Geschichten vom Franz" von Christine Nöstlinger

    Eines der besten Bücher im Kinderzimmer von Grundschulkindern! Der Inhalt ist so alltagsnah, dass sich die Kinder und Familien darin wiederfinden und mit den Figuren in verschiedenen Lebenslagen identifizieren. Spannende Situationen aus dem Alltagsleben regen zum Nachdenken an, vor allem aber auch zum Schmunzeln. Keiner möchte das Buch aus der Hand legen, bis nicht das letzte Kapitel zu Ende ist. Unser Sohn (7), der sonst ein Lesemuffel sein kann, hat in diesem Buch zum ersten Mal alleine unter der Bettdecke weitergelesen... ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks