Spargelmorde

von Christine Neumeyer 
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Spargelmorde
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

sansols avatar

Gute Story - leider sehr schwache Protagonistin

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Spargelmorde"

Über das Buch Die Ermittlerin Elfriede Volkmann wird zu einem Leichenfund in Spargelstein gerufen. Mit nur einem Blick identifiziert sie das Opfer als ihren ehemaligen Deutschlehrer. Wenig später entdeckt ein Gärtner eine weitere männliche Leiche unweit des ersten Tatorts in einem Spargelfeld. Elfriede Volkmann und ihr Team vom Landeskriminalamt kämpfen bei den Befragungen im Marchfeld gegen eine Wand von Lügen und Scheinheiligkeit. Neben den schwierigen Ermittlungen hat Elfriede auch noch mit ihrem Vater, einem Ex-Polizisten, zu kämpfen, während es im Pfarrhaus von Spargelstein zu einem dritten brutalen Mord kommt. In dem Mund des Getöteten, wie im ersten Opfer, eine Spargelspitze. In der Marchfelder Bevölkerung breiten sich die Angst vor einem Serienmörder und die Wut auf die erfolglose Kriminalpolizei aus. Am Ende ihrer Kräfte unterliegt Elfriede Volkmann einem folgenschweren Irrtum und bringt sich und ihr Team in große Gefahr ...   Über die Autorin Christine Neumeyer, geboren 1965, wuchs in Strasshof, einem kleinen Ort im niederösterreichischen Marchfeld, auf. Sie lebt heute mit Ehemann und Tochter in Wien und arbeitet in der Verwaltung der Universität Wien. Außerdem ist sie Mitglied im Autorenforum “Montségur”, in der Vereinigung “Die Mörderischen Schwestern” sowie beim “Verein der österreichischen KrimiautorInnen”. Von Christine Neumeyer sind bereits ein Krimi, “Tatort Strasshof”, “Das blutende Herz” und zwei historische Romane, “Die Päpstin von Mailand. Die Geschichte der Vilemiten” und “Mit der Kraft von Purpur”, erschienen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01M3MQCZJ
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:272 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:06.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sansols avatar
    sansolvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Gute Story - leider sehr schwache Protagonistin
    Ein zweiter Fall für Elfriede Volkmann

    Spargelmorde ist der zweite Fall für die österreichische Ermittlerin Elfriede Volkmann. Sie ist Mitte 30 und wird durch einen Leichenfund in ihrem Heimatort regelrecht in ihre Vergangenheit katapultiert. Der Tote ist ihr ehemaliger und verhasster Deutschlehrer. Außerdem kämpft sie gegen eigene Psychosen sowie ihren über 80jährigen Vater – einen verknöcherten Altnazi dem sie nie etwas recht machen konnte bzw. kann. Der ehemalige Gendarm mischt sich dann auch prompt im Hintergrund in ihre Ermittlungsarbeit ein. Dies alles und die sich anbahnende Liebesbeziehung zu ihrem direkten Vorgesetzten Heinz Huber erschweren ihre Arbeit.


    Positiv gefallen hat mir die Geschichte an sich. Die dahinterstehende Idee und die Beschreibungen der Gegend sowie der Dorfbewohner.

    Massiv gestört hat mich allerdings die Protagonistin. Oft hätte ich Elfriede einfach nur schütteln wollen. Wie kann man denn mit 35 so naiv sein? Nichts über den Vorgesetzten wissen? Technisch so hinter dem Mond leben?

    Okay – ihr Vater ist viel älter und hatte einen fragwürdigen Erziehungsstil. Nun fühlt sie sich zu einem ebenfalls deutlich älteren Mann hingezogen (Huber hat einen Antrag auf Pensionierung gestellt und sie möchte seine Nachfolge antreten).

    Ist es in Österreich wirklich möglich mit solchen Psychosen im Polizeidienst tätig zu sein? Die Ermittlerin kann jederzeit aufstehen, rausrennen und zu ihrer (befreundeten) Therapeutin gehen?

    Schade, für mich hat die gute Story sehr unter der Protagonistin gelitten.

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Soneas avatar
    Soneavor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks