Christine Rüegg Mein Freund Lukas

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Freund Lukas“ von Christine Rüegg

Zwar kein Tabu mehr, aber auch noch lange nicht in der ganzen Gesellschaft akzeptiert: Homosexualität bleibt ein hoch aktuelles Thema. Christine Rüegg verpackt dieses Sujet in eine mitreißende Geschichte; eine Gratwanderung zwischen Freundschaft und Liebe, das Leiden unter der Ignoranz und Realitätsferne der Mutter – stellvertretend für den Großteil der Gesellschaft –, immer wieder Rückblenden in die Kindheit, der Versuch, offen mit seinen Neigungen umzugehen und das alles unter dem dunklen Schatten des schmerzlichen Verlustes nach Lukas’ Selbstmord.

Stöbern in Gedichte & Drama

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

Parablüh

Großartige lyrische Umsetzung von Sylvia Plath' Colossus auf sehr interessante Art und Weise

Wolfgang_Kunerth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mein Freund Lukas" von Christine Rüegg

    Mein Freund Lukas
    JulesB

    JulesB

    25. July 2013 um 17:35

    Nach Lukas' Tod ist alles anders. Marc weiß nicht wohin mit sich und seiner Trauer um seinen besten Freund und Geliebten. Er versucht, für dessen Familie dazu sein, die alle auf verschiedenste Art und Weise versuchen, dessen Tod zu überwinden. Während dessen Frau Halt und Trost sucht, reagiert Lukas' älterer Sohn mit Abweisung, der jüngere mit dem Wusch, Marc als neuen Vater ansehen zu können. Doch über all der gemeinsamen Trauerverarbeitung steht das bittere Geheimnis, dass Lukas und Marc ein Paar waren. Als dies zur Sprache kommt, gibt es plötzlich viele offene Fragen zu klären. Das Buch behandelt starke Themen, die auch einfühlsam und komplex angesprochen werden. Teilweise könnte man meinen, die Geschichte wäre abgedroschen, jedoch könnte sie wirklich so passieren und sollte deshalb durchaus gelesen werden.  Eine ausführliche Rezension zu dem Buch findet ihr auch auf meinem Blog: www.julesbunteweltderbuecher.blogspot.de

    Mehr