Weißgold-Flügel

von Christine Rhömer 
3,0 Sterne bei4 Bewertungen
Weißgold-Flügel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

classiques avatar

Ruhe Geschichte, ruhiger Schreibstil...

M

Tolles, spannendes Buch ganz ohne Mord und Totschlag

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Weißgold-Flügel"

Eine Liebesgeschichte zwischen Berlin und Los Angeles, zwei Menschen, mit denen das Leben nicht immer gnädig war und das Haifischbecken Hollywood.

War es ein Zufall, der David und Anna zusammenführte? Oder waren da ganz andere Kräfte am Werk? Und hat ihre Liebe unter diesen Vorzeichen eine Chance?
Anna ist noch in tiefer Trauer, als sie widerwillig einen Fremdenführerjob in Berlin annimmt. Dabei lernt sie den Drehbuchautor David kennen. Ihm gelingt es, sie nach und nach aus dieser Trauer herauszuholen. Sie wagt einen Neuanfang in Los Angeles, doch die Geister der Vergangenheit holen David und Anna immer wieder ein. Wird es ihnen gelingen, ihre Liebe zu retten und ihr gemeinsames Schicksal zu meistern?

"Ein berührender, spannender und sprachlich schöner Roman, den man so schnell nicht mehr aus der Hand legt!"

"Der Roman Weißgold-Flügel ist wunderbar leicht, wie eine beiläufige Begebenheit und schildert, alles andere als belanglos, wie sich auf dem Weg zweier Menschen langsam das Vertrauen und die Liebe ereignen. [...] Sehr lesenswert!"

"Die Autorin beschreibt die Erlebnisse in Berlin und Los Angeles so lebendig, dass man glaubt, vor Ort zu sein."
(Leserstimmen)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783745007077
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:29.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    classiques avatar
    classiquevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ruhe Geschichte, ruhiger Schreibstil...
    "Soulmates"

    Der Roman "Weissgold Flügel" hat 224 Seiten auf 12. Kapitel.

    Kurzer Plot:

    Anna ist eine gebrochene Frau, vor ein paar Monaten hat sie ihren Mann Thomas und ihre kleine Tochter Sarah bei einem Autounfall verloren.

    Durch den Schock und der Vermutung, dass es ein erweiteter Suizid gewesen sein könnte... hat Anna eine Sprachstörung entwickelt...

    Anna kann dadurch nicht mehr arbeiten, aber sie braucht Geld und dann bekommt sie einen Auftrag...

    David Hurst, ein in L. A. lebender Drehbuchautor, braucht einen Fremdenführer, der ihm die Stadt zeigt.

    Anna nimmt den Auftrag, nach kurzem zögern, an. Nach kurzer Zeit vertraut sie David ihre "Geschichte", wie es zu ihrer "Sprachblockade" gekommen ist, an. David muss zurück nach L. A. ...

    Als Anna schon aufgibt, ruft David sie nach Wochen der Funkstille an, und beide treffen sich in Berlin.

    David will ein Drehbuch über Anna und ihrer Geschichte schreiben... neuer Lebenshunger wird in Anna geweckt.

    Doch können Anna und David auch privat glücklich werden? Denn auch David hat Narben auf seiner Seele, aber er will nicht darüber sprechen...

    Mein Fazit:

    Das Cover gefällt mir sehr gut, und spiegelt die zwei Schauplätze super wieder.

    Die Geschichte wird sehr ruhig erzählt... die Handlung geht aber während der Erzählung ziemlich schnell voran, dass ein wenig der Eindruck von "Sprüngen" 
    entsteht.

    3. Sterne! 

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    M
    Materima_Krokaczvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolles, spannendes Buch ganz ohne Mord und Totschlag
    Gelungene, spannende Geschichte von Liebe und verletzten Seelen

    Ich mag Bücher mit psychologischem Tiefgang. Nicht zu schwer aber eben auch nicht belanglos. In Weißgoldflügel gelingt der Autorin dieser Spagat. Sie überfrachtet mich nicht mit Fachchinesisch, findet stattdessen tolle Bilder um die Wirren der Trauer und Liebe echt und nachvollziehbar zu transportieren.
    Ich war ganz bei Anna als sie durch die Straßen Berlins irrte, krank vor Trauer und ich freute mich mit ihr, als sich eine neue Tür öffnete. Gespannt zog mich die fremde, glamoröse Filmwelt in ihren Bann, deren Protagionisten nur teilweise meinen Klischees entsprachen.
    Überraschende Metaphern erzeugten Bilder vor meinen Augen und ich legte das Buch nichtmehr zurseite, las es in einem Zug. ich möchte nicht zuviel vom Inhalt vorwegnehmen, nur eben, dass Anna in ihrem Leid nicht alleine ist, dass der Neue in ihrem Leben seelisch auch befangen ist und diese Problematik der Unfreiheit - die im Leben immer auch bei mir präsent ist, zwischen Moralvorstellung  und Lebensechtheit und Tatsächlichkeit - für eine mitreißende Liebesgeschichte sorgt, deren Ausgang eine überraschende Komponente birgt. Lediglich einige Ortsbeschreibungen wirkten das ein oder andere Mal etwas zu lang für mein Abwechslung suchendes Auge, ansonsten ist der Roman eine wirklich lesenswerte Lektüre die so wunderbar global zwischen den Kontinenten abwechslungsreich dahinwogt. Ich freue mich auf mehr...        

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lebensgluecks avatar
    Lebensglueckvor einem Jahr
    Eine Liebesgeschichte mit Schwächen


    Anna ist mit ihrer tiefen Trauer beschäftigt. Aber irgendwie muss das Leben weitergehen und sie nimmt einen Job als Fremdenfrüherin in Berlin an. Sie lernt David kennen und er zeigt großes Interesse an Anna und an ihr Schicksal. Aber möchte David nur Geld machen oder entsteht eine Liebesbeziehung zwischen den beiden?


    Ich fand die Geschichte vom Klappentext her sehr interessant. Für mich schien es für eine sehr schöne Liebesgeschichte zwischen den Städten Berlin und LA.


    Anna tut mir sehr leid. Sie verliert wichtige Personen in ihrem Leben. Im Verlaufe der Geschichte entwickelt sie sich besser. Lässt Gefühle wieder zu aber ist immer wieder zwischen dem Hin und Her.


    David wirkte auf mich wie ein bodenständiger Mann. Er möchte Anna helfen. Aber auch er ist mit einem Päckchen beladen.


    Es gibt gute Ansätze in der Geschichte. Aber es wird sehr viel über die Trauer der beiden Personen gesprochen und manchmal hatte ich das Gefühl man dreht sich im Kreis. Am Anfang fand ich es ganz nett, dass Annas Freundin einen Berliner Dialekt hat, aber so mehr es in die Geschichte ging, um so mehr störend fand ich es.


    Trotzdem vergebe ich 3/5 Sterne, da gute Ansätze in der Geschichte vorhanden sind. Vielleicht trifft es andere Leser mitten ins Herz.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Pokerfaces avatar
    Pokerfacevor einem Jahr
    Christine Rhömer - Weissgold-Flügel

    Klappentext:

    War es ein Zufall, der David und Anna zusammenführte? Oder waren da ganz andere Kräfte am Werk? Und hat ihre Liebe unter diesen Vorzeichen eine Chance? Anna ist noch in tiefer Trauer, als sie widerwillig einen Fremdenführerjob in Berlin annimmt. Dabei lernt sie den Drehbuchautor David kennen, dem es gelingt, sie nach und nach aus dieser Trauer herauszuholen. Sie wagt einen Neuanfang in Los Angeles, doch die Geister der Vergangenheit holen David und Anna immer wieder ein. Wird es ihnen gelingen, ihre Liebe zu retten und ihr gemeinsames Schicksal zu meistern?

    Meine Meinung:

    Leider überhaupt nicht mein Fall und die 221 Seiten haben sich für mich endlos dahingezogen. So lange habe ich schon lange nicht mehr für ein Buch gebraucht. Es hat mich wirklich Überwindung gekostet, weiter zu lesen.

    Anna ist in Trauer. Ihr Mann und ihre kleine Tochter Sara sind bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Seit diesem tragischen Unglück leidet Anna auch unter einem Sprachfehler und kapselt sich von jedweden sozialen Aktivitäten ab. Es scheint, als habe sie sich selbst aufgegeben. Bis David in ihr Leben tritt.

    Auch David ist traumatisiert. Er hat als Kind seinen Bruder verloren. Aber er kann nicht mit Anna über den Tod seines Bruders sprechen.

    Anna und David verlieben sich ineinander und Anna geht nach LA. Über ihre Gefühle zu David spricht sie nicht mit ihm und umgekehrt spricht er nicht mit ihr über seine Gefühle. Und so steuern beide zwangsläufig in eine Sackgasse.

    Und dieses Verhalten konnte ich absolut nicht nachvollziehen. Sorry, ich habe es versucht, aber es ging nicht. Ich konnte mich nicht in Anna und auch nicht in David hineinversetzen. Und die Geschichte an sich, die Story um David und Anna selbst, zog sich für mein Gefühl endlos dahin. Aber leider kam dabei kein richtiger Lesefluss für mich auf. Die Geschichte gewann nicht an Fahrt oder Spannung, sie plätscherte halt einfach. Und zwischendurch hatte auch ich das Gefühl, dass ich mich trennen muss - und zwar vom Buch.

    Sicher kann ich verstehen, dass Anna mit ihrem großen Verlust zu kämpfen hatte. Ich verstand auch David - jedenfalls teilweise. Aber trotzdem habe ich nicht verstanden, dass sie sich nicht füreinander öffnen konnten. Und das konnten sie nicht. In keiner Beziehung. Das war für mich nicht nachvollziehbar.

    Fazit:

    Da ich das Buch aber bei einer Buchverlosung gewonnen habe, sah ich es als meine Verpflichtung, durchzuhalten. Kann aber leider keine Leseempfehlung aussprechen.

    Kommentieren0
    45
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    christinerhömers avatar
    Zur Feier der Neuerscheinung von "Abgetaucht im Paradies" verlose ich 10 Exemplare der Erstausgabe von "Weißgold-Flügel". (Achtung: Inziwschen ist eine überarbeitete Neuauflage erschienen!).
    Wer Interesse hat, schreibe einfach bis zum 21.09.2017, ob und warum ihn/sie ein Leben in Kalifornien reizen würde. Über ein Liken meiner Autorenseite, meiner Beiträge auf facebook oder meines Blogs christinerhoemer.blogspot.de würde ich mich freuen.

    Zum Inhalt:

    Eine Liebesgeschichte zwischen Berlin und Los Angeles, zwei Menschen, mit denen das Leben nicht immer gnädig war und das Haifischbecken Hollywood.

    War es ein Zufall, der David und Anna zusammenführte? Oder waren da ganz andere Kräfte am Werk? Und hat ihre Liebe unter diesen Vorzeichen eine Chance?
    Anna ist noch in tiefer Trauer, als sie widerwillig einen Fremdenführerjob in Berlin annimmt. Dabei lernt sie den Drehbuchautor David kennen, dem es gelingt, sie nach und nach aus dieser Trauer herauszuholen. Sie wagt einen Neuanfang in Los Angeles, doch die Geister der Vergangenheit holen David und Anna immer wieder ein. Wird es ihnen gelingen, ihre Liebe zu retten und ihr gemeinsames Schicksal zu meistern?


    "Ein berührender, spannender und sprachlich schöner Roman, den man so schnell nicht mehr aus der Hand legt!"

    "Der Roman Weißgold-Flügel ist wunderbar leicht, wie eine beiläufige Begebenheit und schildert, alles andere als belanglos, wie sich auf dem Weg zweier Menschen langsam das Vertrauen und die Liebe ereignen. [...] Sehr lesenswert!"

    "Die Autorin beschreibt die Erlebnisse in Berlin und Los Angeles so lebendig, dass man glaubt, vor Ort zu sein."
    (Leserstimmen)
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks