Christine Striebel

 4,9 Sterne bei 19 Bewertungen
Autorenbild von Christine Striebel (©Klaus Striebel)

Lebenslauf von Christine Striebel

Mein Name ist Christine Striebel. Am 24.Mai 1952 wurde ich in Stuttgart geboren. Seit 1974 bin ich verheiratet und habe inzwischen zwei erwachsene Kinder. Von 1974-1996 war ich als Lehrerin für Grund- und Hauptschulen tätig. Seit 1996 bin ich im Vorruhestand wegen PTBST nach erinnertem Kindheitstrauma (sexuelle Gewalt). Das Schreiben und Lebensberatungen sind meine neue Aufgaben. Zu meinen Überlebensstrategien gehörte es u.a. Tagebuch zu schreiben, Ziel war: Ich wollte „der ganzen Welt zeigen, dass man dieses Traum überleben kann“. Das von meinem Vater geerbte Schreibtalent wurde mein Retungsanker. Hieraus entstanden meine Bücher. Heute bin ich glücklich und dankbar für die göttlichen Fügungen, die mir in jedem Augenblick meines Weges, die passenden Wegbegleiter zur Seite stellten. Ihnen, meinem Mut , meiner Zuversicht und dem Wissen, um die zwei Seiten einer Medaille verdanke ich mein neues Leben.

Alle Bücher von Christine Striebel

Cover des Buches Die Heilung meines Traumas (ISBN: 9783743943001)

Die Heilung meines Traumas

 (9)
Erschienen am 23.10.2017
Cover des Buches Mein Weg aus dem Trauma (ISBN: 9783748270997)

Mein Weg aus dem Trauma

 (2)
Erschienen am 07.06.2019
Cover des Buches Schritt für Schritt ins Leben (ISBN: 9783867038591)

Schritt für Schritt ins Leben

 (2)
Erschienen am 01.12.2008
Cover des Buches Nicht allein (ISBN: 9783936937121)

Nicht allein

 (1)
Erschienen am 31.03.2004

Neue Rezensionen zu Christine Striebel

Cover des Buches Die Heilung meines Traumas (ISBN: 9783743943001)Susanne-Reithers avatar

Rezension zu "Die Heilung meines Traumas" von Christine Striebel

Ein Blick ins Innere
Susanne-Reithervor 10 Monaten

Genre: Sachbuch


Thema: Traumatherapie (sexueller Missbrauch) 


Erfahrungsbericht (erlebt)


Schreibstil: Optimistisch, entspannt, informativ, Einfach


Schlagworte Inhalt: Trauma, Therapie, sexueller Missbrauch, Paartherapie, EMDR, Eye-Movement Desensitization and Reprocessing-Methode




Christine Striebel erzählt in ihrem Sachbuch ihre eigene Therapiegeschichte, die über 24 Monate ging. Sie beschreibt in keiner Weise die schrecklichen Erlebnisse ihrer Kindheit, den sexuellen Missbrauch an sich, sondern wie sie die befreiende Therapie erlebt hat. Welche Stationen, welche Auf und Abs und auch welche Rolle ihr Mann und ihre Therapeutin(en) gespielt haben. Das Buch ist keine Anleitung, sondern eine Beschreibung. Menschen die überlegen eine Therapie zu machen, sich davor fürchten, nicht wissen was auf sie zu kommen kann, bekommen einen beruhigenden Einblick. Dass der Weg kein einfacher ist, bestreitet niemand aber im Fall von Frau Striebel ein lohnender, der Mut macht. Das Buch ist aber auch für jene wertvoll, die entweder selbst als Therapeut/in arbeiten oder jemanden kennen, der in Therapie ist. Als Außenstehender kann man viele der Verhaltensweisen von Betroffenen nicht verstehen, außer man kann Gedanken lesen. Christine Striebel lässt uns sozusagen ihre Gedanken lesen. Gedanken, die vielen Betroffenen sehr bekannt vorkommen werden. Somit weckt diese Lektüre das Verständnis für Betroffene auch seitens ihrer Angehöriger und Therapeuten. Kann ich aber auch all jenen ans Herz legen, die Wissen wollen, wie sich so eine Therapie eigentlich anfühlt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mein Weg aus dem Trauma (ISBN: 9783748270997)JoyceCruzes avatar

Rezension zu "Mein Weg aus dem Trauma" von Christine Striebel

Therapie
JoyceCruzevor einem Jahr

 In diesem Buch erzählt die Autorin von ihrer Therapie und lässt uns teil daran haben, wie welche und ob welche Therapie geholfen hat.

 Ich selbst muss sagen, dass die Tresor Methode mir bekannt vor kommt. Ich sie leider noch nicht angewandt habe, da es bei mir nicht soweit in meiner damaligen Therapie kam.

 Das Buch habe ich gelesen, da es mich persönlich interessiert und die Autorin schildert alles sehr gut darin, so dass auch Anfänger sich gut darin zu recht finden können und alles ist verständlich geschrieben worden. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mein Weg aus dem Trauma (ISBN: 9783748270997)Heidelinde12s avatar

Rezension zu "Mein Weg aus dem Trauma" von Christine Striebel

Im Buch ist therapeutisches Fachwissen ebenso zu Hause wie persönliche Erfahrungswerte
Heidelinde12vor einem Jahr

Dieses Buch hat mich sehr berührt, es ist einfach anders, als die bisherigen, die ich über das Thema Missbrauch gelesen habe. Die Autorin gibt der Tat, dem Täter und dessen Mitwissern (Mittätern) wenig Raum. Das Buch wird davon nicht beherrscht, denn sie  kommen nur am Rande vor – dann, wenn es sich gar nicht vermeiden lässt.

Der Autorin geht es darum, ihren Weg aufzuzeigen, der sie aus diesem Trauma und der damit verbundenen  PTBS heraus, und hin zu einem neuen, würdevollen und glücklichen Lebensbeginn führte.  

Doch dazwischen liegen viele Jahre angefüllt mit Tränen, Depressionen und die  labile Psyche der Autorin beeinflusste im großen Maße auch ihre physische Gesundheit. Die Leserschaft erfährt, wie der Missbrauch Jahrzehnte ihr Denken, Fühlen, ihr Handeln, ja ihr ganzes Leben beeinflusste und auch die zwischenmenschliche Liebe nicht vermochte, ihre Seele zu heilen.

Erst mit 58 Jahren fand sie für sich die Therapie, die ihr wirklich half, ihr Leben neu auszurichten. Den Weg, den sie nun mit Hilfe ihrer Therapeutin einschlug, er war nicht einfach, manchmal holprig und manchmal machte sie im Bewusstsein, zwei Schritte nach vorn und wieder einen zurück – aber vorwärts ging es irgendwie immer.  Die Autorin hat durch diese Therapie eine neue Wirklichkeit für sich erarbeiten können, eine mit der es ihr gut geht.

Nicht mehr nur auf ihre Persönlichkeit fixiert, erkannte sie, wie schwierig die ganze Situation, über viele Jahre hinweg auch für ihren Partner  gewesen war. Handlungsorientiert, um einander zu helfen, sich gegenseitig auch zu stärken, nahmen beide eine Paartherapie wahr. Und das war gut und richtig so, sie konnten immer besser in die Seele des anderen blicken und ihre positiven Gefühle zueinander, ihre gegenseitige Achtung und Liebe wieder auf sichere Füße stellen. Beide Therapien im gleichen Zeitraum durchzuziehen, war noch einmal eine ganz besondere Herausforderung für die Autorin.

Ich empfehle das Buch der Leserschaft sehr gerne weiter. Christine Striebel malt mit der Beschreibung ihrer Therapieabläufe, speziell des imaginären sicheren Ortes in ihrer Seele, Bilder jeder Farbschattierungen in den Kopf der Leserschaft – düstere, helle, bunte, leichte, lustige schwere, traurige und fröhliche. Beeindruckend und ausdrucksstark. Da ist im Gegensatz des erlebten Traumas eine Leichtigkeit zu spüren – man merkt, dass die Autorin in sich ruht, und genau das ist es, was das Buch so lebendig macht und womit es ihr gelingt, die Leserschaft in ihren Bann zu ziehen und anderen Betroffenen Mut und Hoffnung zu geben. Im Buch ist therapeutisches Fachwissen ebenso zu Hause wie persönliche Erfahrungswerte, deshalb ist es für Betroffene und Therapeuten gleichermaßen interessant, und auch eine Bereicherung für alle Leserinnen und Leser.

Heidelinde Penndorf

(Juni 2020)

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Einladung zu meiner zweiten Leserunde. „Die Heilung meines Traumas – Wie ich mich von den Folgen des sexuellen Missbrauchs befreite“.

Jahre, nachdem ich „Nicht allein“ geschrieben hatte durfte ich ganz heilen. Zumindest fühlt es sich heute noch so für mich an. Das neue Buch für die Leserunde ist „Die Heilung meines Traumas“.

Es kann völlig unabhängig vom ersten Buch gelesen und verstanden werden. Und wie mir die bisherigen Rückmeldungen zeigten ein Buch „wie ein Krimi“, spannend für Jedermann und Jedefrau. Gerne dürfen auch "Erfahrungs-GewinnerInnen" die das Buch selbst erwerben mit dabei sein.

Wie beim letzten Mal bin ich wieder in der Leserunde mit dabei. Freue mich auf Mitreisende in mein neues Leben!

Herzlichst Christine

Ich verlose 4 Taschenbücher und 4 E-Books im e-pub oder mobil –Format oder bis zu 8 E-Books. Bitte Wunschformat angeben.

71 BeiträgeVerlosung beendet

64 BeiträgeVerlosung beendet
Christine_Striebels avatar
Letzter Beitrag von  Christine_Striebelvor 3 Jahren
Christine_Striebels avatar
Christine_Striebel
Die Buchverlosung endet am 28. Mai 2018.
Vermutlich wegen meiner Lebensgeschichte interessierte ich mich immer schon für Psychologie. Deshalb arbeitete ich lange auch als psychologische Beraterin mit den Methoden des NLP.

Mein Plan ist es deshalb, die Leserunde täglich zu besuchen und Fragen zu beantworten. Für ganzpersönliches, was Sie nicht im Chat äußern oder fragen wollen, können Sie mich über meine HP www.chancezuleben.de kontaktieren.
Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!
Herzlichst Christine Striebel
0 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Christine Striebel wurde am 24. Mai 1952 in Stuttgart (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks