Christine Thomas Milena - Crazy in Love

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Milena - Crazy in Love“ von Christine Thomas

Es ist nicht einfach, in eine neue Stadt zu ziehen, und noch einmal von vorn anzufangen. Mac, der neue Mann an der Seite von Milenas Mutter, macht alles nicht unbedingt erträglicher. Als wäre Milenas Leben nicht schon kompliziert genug, taucht eines Tages Macs Sohn Colin auf und versetzt nicht nur die Mädchen ihres Jahrgangs in Aufruhr, sondern lässt auch ihr Herz höher schlagen. Doch kann sie sich auf Colins Charme einlassen? "Milena - Crazy in Love" ist ein All-Age-Roman über Freundschaft, Vertrauen und das erste Verliebtsein.

Nicht so gut wie ihr Roman "Rock my world". Süße Geschichte aber leider zu viele Logikfehler. :(

— Leseeule96
Leseeule96
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Süße Geschichte, aber einfach viel zu viele Logikfehler

    Milena - Crazy in Love
    Leseeule96

    Leseeule96

    13. October 2016 um 00:42

    Milena zieht von Berlin nach Köln, nachdem sich ihre Eltern getrennt haben und ihre Mutter wieder geheiratet hat. Obwohl Mac offen und herzlich ist, kann Milena ihn zu Beginn nicht ausstehen. Sie ist so enttäuscht von ihren Eltern und dann steht auf einmal auch noch ihr neuer Stiefbruder vor ihr. Dazu kommen noch die alltäglichen Teenieprobleme und eine Reihe Einbrüche bei den Mitschülern ihrer Schule. Wird Milena das ganze Chaos geregelt kriegen? Ich habe diese Geschichte als Hörbuch gehört. Der Klappentext klang gut und vielversprechend und da ich "Rock my world" der Autorin so geliebt habe, hatte ich entsprechend hohe Erwartungen an dieses Buch. Leider konnten diese nicht vollständig erfüllt werden.Was ich eigentlich total cool finde ist, dass das Buch in Köln - meiner Heimatstadt - spielt. Es sind sehr oft Namen einzelner Stadtteile und Straßen gefallen und auch die bilinguale Privatschule die Milena und ihre Freunde besuchen, ist mir bekannt. Ich fand es richtig toll, dass ich alle Orte kannte und mir genau vorstellen konnte, wo Milena und ihre Freunde sich befinden. Leider habe ich aber dadurch auch unheimlich viele Logikfehler entdeckt und damit meine ich wirklich sehr viele. Angefangen davon, dass die Entfernungen zwischen zwei Orten überhaupt nicht hin kamen und auch mit den Zeiten nicht passten, kam auch noch hinzu, dass Bahnlinien zu gewissen Zeiten angeblich nicht fuhren, was totaler Quatsch ist und dadurch ein - für mich - mehr als unverständliches Problem ergeben haben.Abgesehen von solchen Dingen, die jemand der Köln nicht kennt vielleicht nicht bemerkt hätte, gab es auch so zwei, drei Geschehnisse, die für mich keinen Sinn machten, aber darauf will ich nicht näher eingehen, um nicht zu spoilern. Milena ist für ihr Alter noch ziemlich kindisch und naiv, weshalb ich ihre Handlungen die meiste Zeit nicht nachvollziehen konnte. Trotzdem war sie im Prinzip ein lieber Charakter. Die Erzählstimme hat gut zu Milena gepasst, auch wenn ich fand, dass sie nicht so toll betont hat, wie ich es von manch anderen Hörbüchern gewohnt bin.Alles in allem eine süße Geschichte für zwischendurch, trotz einiger Kritikpunkte.

    Mehr