Christine Trompka Hausgeburt und Gebären im Geburtshaus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hausgeburt und Gebären im Geburtshaus“ von Christine Trompka

Empfohlen vom Fachverband für Hausgeburtshilfe DFH e.V. und Doulas in Deutschland DiD e.V. 23 Familien haben berührende Hausgeburten erlebt und teilen diese schweren und schönen Stunden. Geburtsberichte, Interviews und Statements beantworten Fragen zur natürlichen Geburt und zum Elternsein. Im Buch finden sich außerdem praktische Tipps zur Planung einer außerklinischen Geburt und dem Wochenbett bei einer Hausgeburt. Ein informativer Teil räumt mit Vorurteilen und Mythen auf, und zeigt, wodurch eine Hausgeburt sicher ist. Wichtige Fragen wie die Schmerzbewältigung ohne Medikamente werden ebenso behandelt, wie eine Doula-Begleitung und die Rolle des Vaters. Anschaulich und bewegend machen die Erfahrungsberichte Mut, eine Hausgeburt zu erwägen. Das Buch Hausgeburt und Gebären im Geburtshaus richtet sich sowohl an Familien mit Kinderwunsch als auch an Hebammen in der Ausbildung, die sich mit dem Thema der Hausgeburtsbetreuung näher beschäftigen möchten. Außerdem bietet das Buch für Mütter die Möglichkeit, die eigenen Geburten noch einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Portraits vieler Geburtshäuser und die aktuelle Situation der Hausgeburtshebammen in Deutschland runden das Buch ab.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hausgeburt und Gebären im Geburtshaus" von Christine Trompka

    Hausgeburt und Gebären im Geburtshaus
    MareikeMenne

    MareikeMenne

    18. April 2012 um 11:43

    Welch wunderbare Ergänzung ist dieses Buch, das Frauen, insbesondere Mütter, nicht als "Behandelte" klassifiziert. Die Emanzipation von Bevormundung und Einordnung in eine Geburtsmaschinerie hat hier auch im Medium Buch eine Ergänzung erfahren. Eindrucksvoll beschreiben Frauen ihre Geburtserfahrungen, erinnern sich an Versorgung und Betreuung, besonders aber an ihre Gefühle in Schwangerschaft, Wochenbett und Stillzeit. Viele hilfreiche Tipps sind in die Texte eingeflochten, die Hausgeburt nicht als Buch mit sieben Siegeln erscheinen lassen, sondern praktisch und verständlich den Weg weisen. Nie ist eine Frau so allein wie unter der Geburt, nie wird sie zugleich so sehr bevormundet - die Frauen in Christine Trompkas Buch ermutigen zum Schulterschluss, wie er im politischen Pendant Mamaprotest realisiert wird.

    Mehr