Christine Troy

 4.3 Sterne bei 58 Bewertungen
Autorin von Breaking Defense, Honigfarben und weiteren Büchern.
Christine Troy

Lebenslauf von Christine Troy

Christine Troy wurde 1981 in Dornbirn, Österreich, geboren. Glücklich verheiratet lebt sie mit ihrem Mann und den beiden gemeinsamen Kindern bis heute im beschaulichen Vorarlberg. Die Leidenschaft fürs Schreiben entdeckte sie erst mit Ende zwanzig. 2015 wechselte sie vom Jugendfantasy- ins Romance- Genre, wo sie sich über eine große und stetig wachsende Fanbase erfreut. Neben dem Schreiben arbeitet Christine als Werbe- und Hörbuchsprecherin.

Neue Bücher

Heimliche Lust - Honigfarben 1

 (2)
Neu erschienen am 30.10.2018 als E-Book bei Pure by Publz.

Deception Zone

 (8)
Neu erschienen am 21.09.2018 als E-Book bei Selfpublisher.

Alle Bücher von Christine Troy

Sortieren:
Buchformat:
Breaking Defense

Breaking Defense

 (14)
Erschienen am 12.12.2017
Honigfarben

Honigfarben

 (10)
Erschienen am 21.07.2015
Deception Zone

Deception Zone

 (8)
Erschienen am 21.09.2018
S.T.A.R.S. Graves

S.T.A.R.S. Graves

 (9)
Erschienen am 25.02.2018
Love Interference

Love Interference

 (7)
Erschienen am 17.05.2018
Honigfarben: Gefährliches Verlangen

Honigfarben: Gefährliches Verlangen

 (5)
Erschienen am 16.12.2015
Heimliche Lust - Honigfarben 1

Heimliche Lust - Honigfarben 1

 (2)
Erschienen am 30.10.2018
Nibelar - Die Gruft

Nibelar - Die Gruft

 (1)
Erschienen am 20.06.2014

Neue Rezensionen zu Christine Troy

Neu
steffib2412s avatar

Rezension zu "Deception Zone" von Christine Troy

Schöne Geschichte
steffib2412vor 3 Tagen

Zur Story:
Dass Footballprofi Mason Fisher in der Vergangenheit kein glückliches Händchen in Sachen Frauen hatte, ist für ihn Grund genug, dem zarten Geschlecht abzuschwören – zumindest, was Beziehungen angeht. Bis die taffe Dreya in sein Leben tritt und seine Welt aus den Angeln hebt. Dabei ist sie so gar nicht nach seinem Geschmack. Und was noch viel schlimmer ist: Sie steht seinem Erzfeind Isaak nahe. Mason weiß, dass er von Dreya besser die Finger lassen sollte, doch will sie ihm einfach nicht aus dem Kopf gehen. Und so stellt sich für ihn die eine große Frage: Ist diese Frau es wirklich wert, all seine Bedenken über Bord zu werfen und sich dem Kampf um die Liebe zu stellen, oder verbrennt er sich erneut die Finger? (By Christine Troy)

Mein Fazit:
Mit "Deception Zone" ist Christine Troy ein Buch mit einer schönen Geschichte gelungen, welche mich begeistern konnte.
Der Schreibstil ist von Beginn an leicht und flüssig zu lesen und ich habe schnell in die Geschichte hinein gefunden.
Mason und Dreya konnten mich ebenfalls als Protagonisten überzeugen.
Weiterhin besticht das Buch mit einem passenden Coverbild. Aber auch mit Emotionen, prickelnden sowie liebevollen Momenten.
Eine Geschichte, welche mir schöne Lesestunden bereiten konnte.

Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
Gremlins2s avatar

Rezension zu "Heimliche Lust - Honigfarben 1" von Christine Troy

Toller Auftakt
Gremlins2vor 7 Tagen

Honigfarben - Gefährliches Verlangen
Christine Troy

Dies ist der erste Teil der Honigfarben Dilogie und ich bin völlig verzückt.

Dieses einladenende Cover hat mich magisch angezogen und der Klappentext mächtig angesprochen.

Gefesselt worden bin ich hier postwendend im Prolog, Ramona und Stefan sind seit vier Monaten ein Paar, als plötzlich und unerwartet Stefans Vater stirbt.
Ausgerechnet an seinem noch frischen Grab macht er ihr einen Heiratsantrag.
Mona liebt Stefan von ganzem Herzen, jedoch ist sie Realist genug, um zu erkennen das Stefan diesen überstürzen Antrag mehr aus seiner Trauer heraus, denn aus Liebe gemacht hat. Von daher lehnt sie ihn ab und Stefan ist dermaßen gekränkt, in seinem Stolz und Ego verletzt das er ihn von nun an die kalte Schulter zeigt.
Jedoch ist Monas und Stefans Leben miteinander verwoben. Sarah, seine Schwester, ist Ramonas beste Freundin und gemeinsam arbeiten sie in der Marketing Abteilung des Familienunternehmen der Geschwister. Da Mona, Stefan fast täglich sieht, leidet sie wie ein Hund, da Stefan ihr seit dem Vorfall vor drei Jahren Zuckerbrot und Peitsche gibt. Als die Firma in der Verhandlung mit einem amerikanischen Unternehmen steht, gibt es plötzlich auch in privater Hinsicht eine große Veränderungen für sie.
Mühelos bin ich gleich zu Beginn, mitreißend und rasant in diese wunderbare Geschichte eingestiegen
Die Autorin haucht ihren Protagonisten phantastisch, authentisch Leben ein.
Jeder einzelne Charakter konnte mich völlig überzeugen und ist perfekt platziert.
Feinsinnig und geschickt räumt sie ihnen einen Platz im Herzen des Leser ein. Meine Augen waren fest auf den Seiten verankert und anders als in einem Durchlauf war es mir absolut nicht möglich dieses Buch zu lesen. Ich hätte die Spannung, die sich sagenhaft über die komplette Buchlänge legt, sonst noch ausgehalten.
Meisterhaft schafft es die Autorin über ein entstehen und verschwinden der Gefühle zu schreiben und den Leser in einen exklusiven Strudel der eigenen Emotionen zu bringen.
Ja, das Buch endet mit einem Cliffhanger, nun warte ich geduldig darauf das der nächste Band online geht und freue mich jetzt schon auf die mir bevorstehenden grandiosen Lesestunden.

Kommentieren0
1
Teilen
Gremlins2s avatar

Rezension zu "Honigfarben: Gefährliches Verlangen" von Christine Troy

Perfekter Abschluss
Gremlins2vor 7 Tagen

Honigfarben - Gefährliches Verlangen 2
Christine Troy

Das Cover ist ebenso reizend und ansprechend gestaltet wie das des ersten Band und besitzt einen Wiedererkennungswert zur Dilogie.

Dieser Finalband geht nahtlos über und Mona wünscht sich nichts mehr als endlich glücklich zu sein. Jedoch sie fühlt sich von Trever verraten und dann bombardiert sie Stefan auch noch mit Nachrichten.
Ich werde hier auf Grund der spoiler Gefahr nicht näher auf den Inhalt eingehen, nur soviel : macht euch auf eine spannende Lesereise gefasst.
Ich habe diesen reizend und gelungenen Abschlussband in einem Durchlauf gelesen. Geboten bekommen habe ich eine tiefgründig, emotionale und sagenhaft spannende Geschichte.
Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend, agil, bildlich und vollkommen im Fluss.
Geschick eingesetzte Wendungen halten die Spannung und ließen mich aufkeuchen und mitunter Atem anhaltend weiterlesen. Sagenhaft ausgearbeitet bietet dieses Finale ein rundes, perfektes Ganzes. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Christine Troy im Netz:

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks