Love Interference

von Christine Troy 
4,3 Sterne bei7 Bewertungen
Love Interference
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Catelyns avatar

Netter Eishockeyroman mit kleinen Schwächen.

Risens avatar

Achterbahn der Gefühle

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Love Interference"

Eine Frau, eine Eishockeymannschaft und eine verhängnisvolle Wette.

Wenn der Stürmerstar Caleb Whyler eines nicht gebrauchen kann, dann ist das eine Frau, die Unruhe in sein Team bringt. Denn dieses ist gerade auf dem besten Weg, in die Playoffs einzuziehen. Doch genau das tut Emma, ihre neue Masseurin. Sie ist die Versuchung schlechthin und verdreht den Spielern die Köpfe. Caleb beschließt, sie sich vorzuknöpfen und ein für alle Mal für Ordnung zu sorgen. Aber Emma ist anders als erwartet und geht ihm bereits bei ihrer ersten Begegnung unter die Haut. Eines steht für ihn auf Anhieb fest: Diese Frau könnte ihm zum Verhängnis werden. Denn er ist drauf und dran, ihr zu verfallen und damit einfach alles auf Spiel zu setzen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07D5GY7NB
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:17.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    fraeulein_lovingbookss avatar
    fraeulein_lovingbooksvor 4 Monaten
    Love Interference


    Inhalt

    Eine Frau, eine Eishockeymannschaft und eine verhängnisvolle Wette. Wenn der Stürmerstar Caleb Whyler eines nicht gebrauchen kann, dann ist das eine Frau, die Unruhe in sein Team bringt. Denn dieses ist gerade auf dem besten Weg, in die Playoffs einzuziehen. Doch genau das tut Emma, ihre neue Masseurin. Sie ist die Versuchung schlechthin und verdreht den Spielern die Köpfe. Caleb beschließt, sie sich vorzuknöpfen und ein für alle Mal für Ordnung zu sorgen. Aber Emma ist anders als erwartet und geht ihm bereits bei ihrer ersten Begegnung unter die Haut. Eines steht für ihn auf Anhieb fest: Diese Frau könnte ihm zum Verhängnis werden. Denn er ist drauf und dran, ihr zu verfallen und damit einfach alles auf Spiel zu setzen …
    (Quelle: Amazon )

     

    Meine Meinung

    Emma ist gerade mit dem Studium fertig und geht mit ihrem Vater plötzlich von Zuhause weg um bei den Portland Devils als Masseurin zu arbeiten. Sie ist aufgeregt und fragt sich, ob sie wirklich die richtige ist und dazu passt – was absolut unbegründet ist, denn die Männer fliegen auf sie. Als Mensch und als Frau. Vielen wird sie eine Freundin, doch zwei Männer können es nicht lassen und wetten, wer sie eher ins Bett bekommt. Ein dritter Spieler hält nichts von ihr – bis er ihr näher kommt und sie kennenlernt.
    Auch Emma fühlt sich zu jemanden hingezogen, den sie gerne näher kennen will, aber er hat kein Interesse und sie muss sich mit dem Begnügen, das sie bekommt…
    Emma ist eine taffe junge Frau, die mich mit ihren Sprüchen und ihrem Verhalten immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat. Sie verbiegt sich für niemanden und will auch zwischen keinem Paar stehen oder der Grund sein, warum sich zwei Personen trennen. Auch wenn es sie innerlich zerreißt.

    Caleb ist der Star der Hockeygruppe und auch einer der ältesten im Team. Er hat sich vor einiger Zeit an die Tochter des Owners rangemacht und sich mit ihr liiert. Jetzt ist er im Team und spielt eine klasse Saison. Die Vorstellung der neuen Masseurin „verduscht“ er und bekommt erst später zu hören, wer neu im Staff ist. Was er hört scheint ihn etwas zu beunruhigen und er macht sich selbst ein Bild – doch er hat nicht erwartet, das es ihn so erschüttern wird und alles in Frage stellt…
    Caleb hat sich unter einem Vorwand ins Team geschmuggelt und seine Freundin hat ihre Krallen tief in ihn gegraben. Sie will alles wissen und ist eifersüchtig – als sie ihn verliert, ist ihr neues Zielobjekt schnell gefunden: Emma. Aber Caleb scheint sich auch in der Beziehung von der Tochter des Owners verändert zu haben, denn er bereut diesen Schachzug. Der für mich nicht wirklich zu seinem Alter passt – er ist Ende Zwanzig und greift fast noch zu einer Minderjährigen um das zu bekommen, was er will. Etwas fragwürdig.

    Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Caleb und Emma, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt.

    Eine tolle Liebesgeschichte, die locker an die Hockey-Reihe von Helena Hunting herankommt – hier ist noch Potenzial für mehr Geschichten über die anderen Spieler drin. Aber auch etwas zu vorhersehbar ist – trotzdem aber wirklich lesenswert.

     Sterne

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Catelyns avatar
    Catelynvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Netter Eishockeyroman mit kleinen Schwächen.
    Netter Eishockeyroman mit kleinen Schwächen

    Als ich das Cover sah, freute ich mich riesig. Endlich wieder ein Eishockeyroman! Und dazu noch mit einem der schönsten Cover die ich in diesem Zusammenhang gesehen habe.
    Kaum war das Buch erschienen habe ich es mir auch gleich runtergeladen. Die ersten Seiten waren dann etwas schwierig für mich. Mit einem einfachen - aber keinesfalls schlechten - Schreibstil wurde einem fast die gesamte Mannschaft innerhalb kürzester Zeit vorgestellt. Mir waren es zuviele Charaktere in dieser kurzen Storyline.
    Aber nachdem die Jungs erstmal verschwunden waren, wurde es besser. Ich mochte Caleb und Emma von Anfang an. Aber auch die zahlreichen Nebencharaktere wurden wunderbar erzählt. Insbesondere die Noch-Freundin von Caleb und der Goalie stachen für mich da heraus. Schon recht bald hatte mich die Story gepackt und ich wollte den Reader kaum aus der Hand legen.
    Der liebevolle Aufbau der anderen Teammitglieder schreit eigentlich förmlich nach einer Fortsetzung mit den Jungs. Da ist ja der eine oder andere noch ohne die große Liebe. Ich hätte jedenfalls sehr, sehr gerne eine kleine Serie mit den Jungs der Portland Devils.

    Bei aller Freude über das tolle Buch gibt es dennoch etwas, was mich richtig gestört hat. Und zwar das Alter von Caleb und auch vom Goalie! Die Jungs agieren wie Jungs Anfang 20. Ihre Handlungen, ihre Ungestümtheit, ihre Sprüche. Alles passt perfekt zu einem jungen Hockeyteam. Ich jedenfalls habe mir eine Truppe mit Spielern von 18 bis maximal 25 Jahren vorgestellt. Allemal nachdem die Autorin ja schrieb, dass der Clubeigner ein Team von Hockeytalenten zusammengestellt hat. Mit Ende 20 ist bei einem Hockeyspieler nicht mehr von Talent die Rede. Da ist man schon einen Moment im besten Hockeyalter. Und auch Caleb hat ausser seinem Schulverein noch in keinem höherklassigen Team gespielt. Das passt nicht so richtig in den üblichen Karriereweg eines Spielers, allemal wenn er so gut spielt.
    Zu lesen, dass Caleb 27 und Toby sogar 29 ist hat mich gestört. Es passt vorne und hinten nicht zur Story und zu den beschriebenen Charakteren. Und vorallem ist es mir völlig unverständlich warum die Jungs so dermaßen alt sein müssen. Warum nicht Anfang, Mitte 20? Dann wäre es eine wunderbar runde Story gewesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    iris_knuths avatar
    iris_knuthvor 5 Monaten
    Die Liebe siegt

    Wir haben Emma schon in "Breaking Defense" kennengelernt. Und nun bekommt sie ihre eigene Story, was ich echt klasse finde. 


    Das Cover gefällt mir richtig gut. Es passt zur Story und Inhalt. Und ich bin begeistert vom Inhalt. 
    Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Wir lesen die Story aus der Sicht von Emma und Caleb. Was mir sehr gut gefallen hat. 
    Ich musste auch an manchen Stellen einfach laut los lachen. Den die Sprüche der Jungs sind einfach klasse. Es passte sehr gut in die Story.

    Ich fand das Buch einfach klasse. Es war aufregend, Spannend und Gefühlsvoll. Mit allen Charaktere habe ich mitgefühlt und gelitten. Man musste die ganze Zeit wissen wie es weiter geht. 

    Außerdem bin ich neugierig ob die Autorin wieder ein Buch in diese Richtung schreibt. Den mir hat sie sehr gut gefallen.  

    Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar,
    was aber meine Meinung nicht beeinflusst hat. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Risens avatar
    Risenvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Achterbahn der Gefühle
    Eine Achterbahn der Gefühle

    Eine Frau, eine Eishockeymannschaft und eine verhängnisvolle Wette.

    Wenn der Stürmerstar Caleb Whyler eines nicht gebrauchen kann, dann ist das eine Frau, die Unruhe in sein Team bringt. Denn dieses ist gerade auf dem besten Weg, in die Playoffs einzuziehen. Doch genau das tut Emma, ihre neue Masseurin. Sie ist die Versuchung schlechthin und verdreht den Spielern die Köpfe. Caleb beschließt, sie sich vorzuknöpfen und ein für alle Mal für Ordnung zu sorgen. Aber Emma ist anders als erwartet und geht ihm bereits bei ihrer ersten Begegnung unter die Haut. Eines steht für ihn auf Anhieb fest: Diese Frau könnte ihm zum Verhängnis werden. Denn er ist drauf und dran, ihr zu verfallen und damit einfach alles auf Spiel zu setzen …

    Format: Kindel /Taschenbuch

    Größe:572 KB / 324 Seiten

    Christine hat wieder ein wundervolles Buch geschaffen. Sie hat mich von der ersten Seite mitgenommen. Es ist eine tolle Geschichte über Rileys beste Freundin Emma – aus Breaking Defense- geworden. Die Geschichte ist fesselnd, mit Intrigen gespickt und einem steinigen Weg für Emma und Caleb. Habe viel gelacht und auch ein wenig Tränen in den Augen gehabt beim Lesen. Ein komplettes Gefühlschaos.

    Das Cover passt sagenhaft zur Geschichte und ist wieder der Hammer geworden.

    Danke Christine für ein weiteres wundervolles Buch, das mich als Fantasy Leserin, begeistert hat.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    NinaGreys avatar
    NinaGreyvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: spannend , sexy und gefühlvoll
    spannend , sexy und gefühlvoll

    Vielen Dank , das ich Love Interference vorablesen durfte, dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

    Love Interference hat ein ansprechendes Cover und einen ebenso ansprechenden Klappentext .

    Der Schreibstil ist modern und locker und anders als im ersten Teil passt er diesmal auch zu den Protagonisten ;)

    Die Protagonisten sind sympathisch und cool und die Geschichte war spannend , sexy und gefühlvoll ,  mehr möchte ich dazu nicht sagen , lest selbst ;)

    Was ich total genial finde ist , das die Protagonisten aus beiden Bänden eine Verbindung haben (Zumindest die beiden weiblichen Hauptprotagonisten) , es aber um zwei verschiedene Sportarten geht , so kann man , für eventuell weitere Bände immer variieren und ich bin sicher, es lässt sich eine Menge draus machen <3

    Ebenso wie Band 1 Breaking Defence , empfehle ich auch dieses Schätzchen , es beschert euch tolle Lesestunden

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    melli.die.zahnfees avatar
    melli.die.zahnfeevor 3 Monaten
    Sabine_Marxs avatar
    Sabine_Marxvor 3 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks