Neuer Beitrag

ChristineVogeley

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe LovelyBooks LeserInnen,

wo gibt es barocke Zahnstocher, Molche in Spiritus, berühmte Gemälde neben Kinderzeichnungen, engelsgleiche Harfenistinnen und etruskischen Goldschmuck neben Bonbonarmbändchen? Natürlich im August Gayette Museum, dem skurrilsten Museum Deutschlands. Aber auch eine ganz große Liebe und einen kleinen Jungen, auf dessen Schulranzen "Retet die Waale" steht, mit Filzstift.

Zum Buch

In meinem neuen Roman "Die Liebe zu so ziemlich allem" geht es um dieses merkwürdige Museum. Wer bei dem Wort "Museum" anfängt zu gähnen, dem sei gesagt: In diesem Museum hört er sofort damit auf. Oder ist es normal, dass Bilder sprechen können und dass ein Zehnjähriger nur durch seinen aufmerksamen Blick einen riesigen Kunstfälschungsskandal aufdeckt?

Zu mir

Ich bin 1953 geboren, Rheinländerin, habe Kunstwissenschaft und Romanistik studiert, mit Kunst und Kindern gearbeitet, Kabarett gespielt, war Jazzsängerin und lange Jahre freie Mitarbeiterin beim WDR. Geschrieben habe ich immer schon – den ersten Roman mit elf Jahren. Bedauerlicherweise ist er verschollen. Nicht verschollen, sondern verfilmt sind meine späteren Romane: "Liebe, Tod und viele Kalorien" (erschienen bei S. Fischer) und "Dritte Sonnenblume links", (erschienen bei Droemer/Knaur) Filmtitel: "Bleib bei mir".

Ebenfalls bei Droemer/Knaur erschienen sind "Melonentango", "Sternschnuppensommer" und der neue Roman: "Die Liebe zu so ziemlich allem". Ich bin verheiratet und lebe mittlerweile in Berlin und an einem See in Brandenburg.


Wenn ihr neugierig geworden seid auf Leo, den "Waalereter" und Lust habt gemeinsam mit mir über den Romaninhalt zu diskutieren, mir Fragen zu stellen und anschließend eine Rezension zu schreiben, dann lade ich euch ganz herzlich ein zu einer Leserunde, für die mein Verlag, Droemer/Knaur, 20 Leseexemplare zur Verfügung gestellt hat.

Um eins der Leseexemplare zu gewinnen, beantwortet einfach die folgende Frage:

Habt ihr in eurem Leben auch schon mal so etwas wie "die Liebe zu so ziemlich allem" empfunden? Und wenn ja, was war das für eine Situation? Könnt ihr sie kurz beschreiben?

Die Bewerbungsphase endet am 26. Oktober 2014. Alle LeserInnen, die sich bereits ein Buch gekauft haben, sind natürlich auch herzlich zur Teilnahme an der Leserunde eingeladen!

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf die gemeinsame Leserunde!

Herzliche Grüße

Christine Vogeley

P.S. Für alle, die jetzt schon einen Blick ins Buch werfen möchten, hier geht’s zur Leseprobe. (Klicke auf den Button „Im Buch blättern“ links neben dem Cover)

Autor: Christine Vogeley
Buch: Die Liebe zu so ziemlich allem

Solengelen

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Christine, ich habe schon einige deiner Bücher verschlungen. Ob Melonentango, Dritte Sonnenblume links, Sternschnuppensommer, alle haben mir schöne Lesestunden beschert. Da muss ich bei dieser Leserunde einfach mein Glück versuchen.
Das Gefühl "Liebe zu so ziemlich allem" empfinde ich immer dann, wenn ich mit mir und meinem Umfeld im "Einklang" bin. So eine Situation ergibt sich z. B. im Urlaub. Neues erleben, nette Leute kennen lernen, Natur - Kultur genießen. Zeit mit meiner Familie haben. Aber auch im Alltag darf ich oft solche Situationen/Gefühle erleben, das Gefühl die ganze Welt umarmen zu wollen.

Tanea98

vor 3 Jahren

So eine Situation hab ich soweit ich ich errinnere leider noch nicht erlebt, der einzige Moment der in die nähe von diesem Gefühl kommt ist, wenn ich faul in meinem Bett liege und Bücher lese. Ich würde mich freun, wenn ich diesen Moment mit dem Jungen miterleben dürfte.

Lg

Beiträge danach
482 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Marysol14

vor 3 Jahren

Seiten 288-360: Sich finden
@ChristineVogeley

Na da kann ich ja froh sein, dass ich das als 15-jährige nicht mache & auch gar nicht vorhabe ;)

Marysol14

vor 3 Jahren

Lob und Kritik
@ChristineVogeley

Hihi, gerne. Ist ja auch berechtigt!!!

Marysol14

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen
@ChristineVogeley

Ohhh... vielen, vielen Dank! *rotanlauf*

Marysol14

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen
@ChristineVogeley

Dir auch frohe Weihnachtstage & einen guten Rutsch ins neue Jahr! Klar, ich halte die Augen offen - wenn mal eine Lesung in Berlin ist ;)

Estrelas

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen

Wie kann ich meine Begeisterung ausdrücken, ohne in jedem Satz "toll" oder "herrlich" zu schreiben? Hier mein Versuch: http://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Vogeley/Die-Liebe-zu-so-ziemlich-allem-1101214376-w/rezension/1128809021/

Solengelen

vor 3 Jahren

Ich wünsche allen ein wundervolles 2015, mit viel Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und viel Zeit für euch.

Maggi

vor 3 Jahren

Fazit und Rezensionen

Hallo liebe Leserunden-Mitglieder!

Ich hoffe, ihr seid alle gut im har 2015 angekommen!

Ich habe es endlich geschafft, meine Rezension zu verfassen. ich war, wie ja eigentlich alle hier, sehr begeistert von dem Buch und hoffe, dass meine Rezension dem gerecht wird! Ich habe mich bemüht, meine positiven Lesestunden mit dem Buch in die richtigen Worte zu kleiden, habe gebastelt, geschoben, gelöscht, neu geschrieben... das ist nun das Ergebnis:

http://www.lovelybooks.de/autor/Christine-Vogeley/Die-Liebe-zu-so-ziemlich-allem-1101214376-w/rezension/1130947929/

Neuer Beitrag