Christine Warren Wolf at the Door

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wolf at the Door“ von Christine Warren

Anthropologist Cassidy Poe is a world-renowned authority on social interaction, but the overpowering desire she feels around Quinn defies every ounce of her expertise. Now, with no one to trust but each other, Quinn and Cassidy face a foe that's edging closer every day, threatening to destroy the life they've always known. (Quelle:'Flexibler Einband/01.03.2006')

Stöbern in Sachbuch

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Wunderschön und stimmungsvoll illustriert – ein Buch, das man niemals mehr aus der Hand legen möchte.

RubyKairo

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wolf at the Door" von Christine Warren

    Wolf at the Door

    Danny

    22. March 2010 um 10:59

    Christine Warren´s "Wolf at the Door" ist ein Gestaltwandlerroman, der die Geschichte zwischen Sullivan Quinn, einem Werwolf und Cassidy Poe, einer Foxwoman, erzählt. Quinn ist von Irland nach New York gereist, um dort vor dem Rat über die Bekanntmachung der Existenz der Gestaltwandler, Vampire, Feen etc. zu verhandlen. Dort trifft er auf Cassidy, welche eine der seltenen Foxwoman ist und in der er seine Gefährtin erkennt. Cassidy wird gebeten aufgrund ihrer Kenntnisse als Anthropologin im Rat mitzuarbeiten. Zusammen mit Quinn arbeitet sie zudem an dem Entführungsfall der Geliebten eines einflussreichen russischen Vampirs, die gut gehütete Geheimnisse an die Menschen weitergeben könnte und die Gesellschaft der übersinnlichen Wesen in Gefahr bringen. Beide kommen einer Verschwörung auf die Spur... An sich ist die Idee des Romans nicht schlecht, aber ich habe dennoch schon weitaus bessere Romane gelesen. Besonders positiv fand ich die Charaktere, die gut beschrieben, sympathisch und witzig waren. Die verbalen Auseinandersetzungen zwischen Quinn und Cassidy waren unterhaltsam und dennoch hat das besondere Etwas gefehlt. Die eigentliche Geschichte über den Konflikt über eine womögliche Enthüllung der Existenz von Gestaltwandler, Vampiren, Feen, Hexen etc. ging einfach unter und daher war es stellenweise einfach etwas langatmig...Kann man lesen, aber muss man nicht unbedingt...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks